Good Omens

Good Omens

The Nice and Accurate Prophecies of Agnes Nutter, Witch

Buch (Taschenbuch, Englisch)

22,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Good Omens

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 7,99 €
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 15,99 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 7,99 €
eBook

eBook

ab 5,69 €
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kund*innen

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

07.08.2007

Verlag

Harper Collins (US)

Seitenzahl

400

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

07.08.2007

Verlag

Harper Collins (US)

Seitenzahl

400

Maße (L/B/H)

20,3/13,3/2,4 cm

Gewicht

502 g

Sprache

Englisch

ISBN

978-0-06-085397-6

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.2

10 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

no proper plot

Bewertung aus Wien am 16.01.2021

Bewertungsnummer: 1238681

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Good Omens suffers from the same problem as all the Pratchett books I've read (most of them early works) - it has no actual plot. Yes, there's the original idea, the typical charming style, the usual cast of quirky characters. But this promising base material is only felted into a fluffy ball of creative cotton wool instead of strung into narrative strands and knit into a tight story. One recurring flaw in Pratchett’s work seems to be a lack of strong, active antagonists, which in turn leads to undermotivated, passive protagonists, who mostly just float through a succession of loosely connected cute scenes. This becomes even more evident in the serial adaptation of Good Omens, which is by nature way less forgiving of structural shortcomings than a novel. I mean, you know there’s something not quite right if a telly show is kinda boring despite having David Tennant in it.
Melden

no proper plot

Bewertung aus Wien am 16.01.2021
Bewertungsnummer: 1238681
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Good Omens suffers from the same problem as all the Pratchett books I've read (most of them early works) - it has no actual plot. Yes, there's the original idea, the typical charming style, the usual cast of quirky characters. But this promising base material is only felted into a fluffy ball of creative cotton wool instead of strung into narrative strands and knit into a tight story. One recurring flaw in Pratchett’s work seems to be a lack of strong, active antagonists, which in turn leads to undermotivated, passive protagonists, who mostly just float through a succession of loosely connected cute scenes. This becomes even more evident in the serial adaptation of Good Omens, which is by nature way less forgiving of structural shortcomings than a novel. I mean, you know there’s something not quite right if a telly show is kinda boring despite having David Tennant in it.

Melden

Highly enjoyable

Bewertung aus Zürich am 08.03.2020

Bewertungsnummer: 1301759

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

The queer energy in this one is strong. It has its weaknesses but the shortcomings are ignorable since the characters are funny, lovable and entertaining (for the most part), the humour sharp and witty and the commentary on point as ever. The story is about Armaggedon. Aziraphel and Crowley, an angel and demon respectively, are tasked to do angelic and demonic things on Earth. But during all this time, they become friends and come to enjoy human things, like food and entertainment. Both decide that Armageddon kinda s*cks so they set out to stop the Antichrist, a child, so they can continue Earthly life. The result is a highly engaging story where two authors clearly went "F*ck it, let's throw in every and any idea we have" and just rolled with everything that popped into their head. They had fun writing and I had fun reading.
Melden

Highly enjoyable

Bewertung aus Zürich am 08.03.2020
Bewertungsnummer: 1301759
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

The queer energy in this one is strong. It has its weaknesses but the shortcomings are ignorable since the characters are funny, lovable and entertaining (for the most part), the humour sharp and witty and the commentary on point as ever. The story is about Armaggedon. Aziraphel and Crowley, an angel and demon respectively, are tasked to do angelic and demonic things on Earth. But during all this time, they become friends and come to enjoy human things, like food and entertainment. Both decide that Armageddon kinda s*cks so they set out to stop the Antichrist, a child, so they can continue Earthly life. The result is a highly engaging story where two authors clearly went "F*ck it, let's throw in every and any idea we have" and just rolled with everything that popped into their head. They had fun writing and I had fun reading.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Good Omens

von Neil Gaiman, Terry Pratchett

4.2

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Josef Eckl

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Josef Eckl

Thalia Salzburg – Europark

Zum Portrait

4/5

Eine göttliche(+teuflische) Komödie

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein Kultbuch über das Ende der Welt. Was kann schon schiefgehen, wenn eh alles zugrunde geht? Wie sich herausstellt, eine Menge. Armageddon für die Lachmuskeln.
4/5

Eine göttliche(+teuflische) Komödie

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein Kultbuch über das Ende der Welt. Was kann schon schiefgehen, wenn eh alles zugrunde geht? Wie sich herausstellt, eine Menge. Armageddon für die Lachmuskeln.

Josef Eckl
  • Josef Eckl
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Lisa Tritscher

Lisa Tritscher

Thalia Wien – Hauptbahnhof

Zum Portrait

5/5

Imagine the future...

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Welt endet nächsten Samstag. Genauso wie es in der Bibel steht: mit den vier apokalyptischen Reitern, dem Auftritt des Antichristen und natürlich einer schönen Sintflut - so haben es jedenfalls die Vorsitzenden im Himmel und in der Hölle beschlossen. Blöd nur, dass der Antichrist auf die Schnelle nicht auffindbar ist, und dass nicht alle Engel und Dämonen beim Weltuntergang mitmachen wollen. Es ist unglaublich, wie viel man bei der Lektüre dieses Buches lernt: Erstens einmal eine Menge über die Bibel (ob das wichtig ist, ist jedem selbst überlassen - ich fand es interessant), zweitens ergänzt man seinen Englischwortschatz mit Wörtern, die einem auch wirklich im Gedächtnis bleiben (so war es jedenfalls bei mir) und drittens erweitert man sein Wissen im Allgemeinen. Ich verstehe nun auch, warum es immer heißt, dass so viele Ausgaben von "Good omens" den anscheinend obligatorischen Weg ins Badewasser gefunden haben - mein Buch sieht da nicht viel besser aus, weil ich einfach überall weiterlesen musste, egal unter welchen Umständen. Tja, da haben sich die Herren der Schöpfung wohl selbst ein Bein gestellt, als sie Neil Gaiman und Terry Pratchett erschaffen haben, bzw. als sie nicht verhindert haben, dass die beiden sich getroffen haben. Wenn die Welt so zugrunde geht, dann ist es wahrscheinlicher, dass man sich zuhause auf dem Sofa totlacht (z.B. wenn man versucht gleichzeitig zu lesen, zu essen und zu lachen), als dass man beim finalen Showdown zwischen die Fronten gerät. Grandios! Fünf Sterne, weil das alles ist, was ich vergeben darf.
5/5

Imagine the future...

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Welt endet nächsten Samstag. Genauso wie es in der Bibel steht: mit den vier apokalyptischen Reitern, dem Auftritt des Antichristen und natürlich einer schönen Sintflut - so haben es jedenfalls die Vorsitzenden im Himmel und in der Hölle beschlossen. Blöd nur, dass der Antichrist auf die Schnelle nicht auffindbar ist, und dass nicht alle Engel und Dämonen beim Weltuntergang mitmachen wollen. Es ist unglaublich, wie viel man bei der Lektüre dieses Buches lernt: Erstens einmal eine Menge über die Bibel (ob das wichtig ist, ist jedem selbst überlassen - ich fand es interessant), zweitens ergänzt man seinen Englischwortschatz mit Wörtern, die einem auch wirklich im Gedächtnis bleiben (so war es jedenfalls bei mir) und drittens erweitert man sein Wissen im Allgemeinen. Ich verstehe nun auch, warum es immer heißt, dass so viele Ausgaben von "Good omens" den anscheinend obligatorischen Weg ins Badewasser gefunden haben - mein Buch sieht da nicht viel besser aus, weil ich einfach überall weiterlesen musste, egal unter welchen Umständen. Tja, da haben sich die Herren der Schöpfung wohl selbst ein Bein gestellt, als sie Neil Gaiman und Terry Pratchett erschaffen haben, bzw. als sie nicht verhindert haben, dass die beiden sich getroffen haben. Wenn die Welt so zugrunde geht, dann ist es wahrscheinlicher, dass man sich zuhause auf dem Sofa totlacht (z.B. wenn man versucht gleichzeitig zu lesen, zu essen und zu lachen), als dass man beim finalen Showdown zwischen die Fronten gerät. Grandios! Fünf Sterne, weil das alles ist, was ich vergeben darf.

Lisa Tritscher
  • Lisa Tritscher
  • Buchhändler*in

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Good Omens: The Nice and Accurate Prophecies of Agnes Nutter, Witch

von Neil Gaiman, Terry Pratchett

0 Rezensionen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Good Omens