Der Vorleser

Ausgezeichnet mit dem Evangelischen Buchpreis, Kategorie Roman, 2000 und dem WELT-Literaturpreis 1999. Roman

detebe Band 22953

Bernhard Schlink

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
11,90
11,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Taschenbuch

ab € 11,90

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

ab € 12,90

Accordion öffnen
  • Der Vorleser

    Diogenes

    Sofort lieferbar

    € 12,90

    Diogenes
  • Der Vorleser

    Diogenes

    Sofort lieferbar

    € 24,90

    Diogenes

eBook (ePUB)

€ 8,99

Accordion öffnen

Hörbuch

ab € 14,89

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

ab € 9,90

Accordion öffnen

Beschreibung

Sie ist reizbar, rätselhaft und viel älter als er … und sie wird seine erste Leidenschaft. Sie hütet verzweifelt ein Geheimnis. Eines Tages ist sie spurlos verschwunden. Erst Jahre später sieht er sie wieder. Die fast kriminalistische Erforschung einer sonderbaren Liebe und bedrängenden Vergangenheit.

"Bernhard Schlinks Vorleser ist neben der Blechtrommel von Günter Grass wahrscheinlich der international erfolgreichste Roman eines lebenden deutschen Schriftstellers. Eine unaufdringliche Metapher für deutsche Verstrickungen, wie überhaupt Schlink esmeisterhaft versteht, das bewußtlose Schweigen der Deutschen in den fünfziger und sechziger Jahren durch seine atmosphärisch dichte Prosa zum Reden zu bringen. Das Buch ist gescheit, geschickt gebaut und sensibel für unausgesprochene Gefühle: eine im Deutschen seltene Verbindung." (Der Tagesspiegel) "Dieser Höhenflug ist einzigartig: Hanna Schmitz und Michael Berg - wer hätte gedacht, daß die beiden einmal zu den berühmten Liebespaaren der Weltliteratur zählen würden? Bernhard Schlinks Der Vorlesermarkiert für die deutsche Literatur eine Zäsur. Erstmals seit der Blechtrommel und Siegfried Lenz' Deutschstunde gibt es wieder einen Weltbestseller made in Germany, ein Buch also, aus dem Amerikaner und Japaner, Franzosen und Inder ihr Deut schlandbild beziehen." (Deutsches Allgemeines Sonntagsblatt)

Bernhard Schlink, geboren 1944 bei Bielefeld, ist Jurist und lebt in Berlin und New York. Der 1995 erschienene Roman ›Der Vorleser‹, 2009 von Stephen Daldry unter dem Titel ›The Reader‹ verfilmt, in über 50 Sprachen übersetzt und mit nationalen und internationalen Preisen ausgezeichnet, begründete seinen schriftstellerischen Weltruhm.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 20.01.2009
Verlag Diogenes
Seitenzahl 208
Maße (L/B/H) 18/11,4/1,7 cm
Gewicht 177 g
Auflage 88. Auflage
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-257-22953-0

Weitere Bände von detebe

  • Meistererzählungen
    Meistererzählungen H.G. Wells Band 22950

    Meistererzählungen

    von H.G. Wells

    Buch

    € 12,90

    (0)
  • Magic Hoffmann
    Magic Hoffmann Jakob Arjouni Band 22951

    Magic Hoffmann

    von Jakob Arjouni

    Buch

    € 11,40

    (1)
  • Der Vorleser
    Der Vorleser Bernhard Schlink Band 22953

    Der Vorleser

    von Bernhard Schlink

    Buch

    € 11,90

    (54)
  • Arcodamore
    Arcodamore Andrea De Carlo Band 22959

    Arcodamore

    von Andrea De Carlo

    Buch

    € 12,90

    (0)
  • Zirkuskind
    Zirkuskind John Irving Band 22966

    Zirkuskind

    von John Irving

    Buch

    € 15,90

    (6)
  • Der Professor
    Der Professor Amélie Nothomb Band 22968

    Der Professor

    von Amélie Nothomb

    Buch

    € 12,90

    (3)
  • Serenade
    Serenade Leon de Winter Band 22972

    Serenade

    von Leon de Winter

    Buch

    € 8,90

    (0)
  • Tsugumi
    Tsugumi Banana Yoshimoto Band 22973

    Tsugumi

    von Banana Yoshimoto

    Buch

    € 9,90

    (0)
  • Der Teufel und seine Knechte
    Der Teufel und seine Knechte Walter Nigg Band 22974

    Der Teufel und seine Knechte

    von Walter Nigg

    Buch

    € 12,40

    (0)
  • Letzte Briefe
    Letzte Briefe Helmuth James Graf Moltke Band 22975

    Letzte Briefe

    von Helmuth James Graf Moltke

    Buch

    € 8,90

    (0)
  • Guten Morgen, Mitternacht
    Guten Morgen, Mitternacht Emily Dickinson Band 22977

    Guten Morgen, Mitternacht

    von Emily Dickinson

    Buch

    € 11,90

    (1)
  • Der Pensionierte
    Der Pensionierte Friedrich Dürrenmatt Band 22981

    Der Pensionierte

    von Friedrich Dürrenmatt

    Hörbuch-Download

    € 5,95

    (0)

Das meinen unsere Kund*innen

4.2/5.0

54 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

4/5

Faszinierende Geschichte

darkiis_buechertipps aus Berlin am 26.11.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Manchmal echt verwirrend wie Bernhard Schlink geschrieben hat. Ich musste erst einmal damit klar kommen, dass er aus verschiedenen Zeitformen innerhalb eines Kapitels schreibt. Er schreibt aus der Sicht des Jungen. Einmal schreibt er von seiner Erinnerung mit Hanna, was in der Vergangenheit liegt und zum anderen wechselt er in die Gegenwart. Das war anfangs verwirrend, aber damit kam ich schnell zurecht und hatte begriffen, dass er seine Geschichte, die er erlebt hat erzählte. Die Geschichte ist in drei Teile geteilt und innerhalb der Geschichte geht ein roter Faden durch. Es ist zwar etwas anders geschrieben, aber dennoch sehr interessant. Die Protagonisten sind faszinierend geschildert. Das Ende hat mich echt überrascht und damit habe ich gar nicht gerechnet. Ich hätte nicht gedacht, dass ich das Buch gut finden würde. Die Story ist wirklich interessant und spannend. Der Sprachstil natürlich ein anderer als in der heutigen Zeit. Aber dennoch ein guter Klassiker. Von mir gibt es 4 Sterne.

4/5

Faszinierende Geschichte

darkiis_buechertipps aus Berlin am 26.11.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Manchmal echt verwirrend wie Bernhard Schlink geschrieben hat. Ich musste erst einmal damit klar kommen, dass er aus verschiedenen Zeitformen innerhalb eines Kapitels schreibt. Er schreibt aus der Sicht des Jungen. Einmal schreibt er von seiner Erinnerung mit Hanna, was in der Vergangenheit liegt und zum anderen wechselt er in die Gegenwart. Das war anfangs verwirrend, aber damit kam ich schnell zurecht und hatte begriffen, dass er seine Geschichte, die er erlebt hat erzählte. Die Geschichte ist in drei Teile geteilt und innerhalb der Geschichte geht ein roter Faden durch. Es ist zwar etwas anders geschrieben, aber dennoch sehr interessant. Die Protagonisten sind faszinierend geschildert. Das Ende hat mich echt überrascht und damit habe ich gar nicht gerechnet. Ich hätte nicht gedacht, dass ich das Buch gut finden würde. Die Story ist wirklich interessant und spannend. Der Sprachstil natürlich ein anderer als in der heutigen Zeit. Aber dennoch ein guter Klassiker. Von mir gibt es 4 Sterne.

4/5

Vier von Fünf Sternen

Eine Kundin/ein Kunde aus Zürich am 02.06.2020

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Im Roman «Der Vorleser» von Bernhard Schlink ist man hin- und hergerissen zwischen Liebe, Schuld und Vergebung. Die fesselnde und mitreissende, zugleich auch verständliche und überlegte Sprache lässt die Gedanken des Protagonisten Michael Berg nachvollziehen, ohne Vorurteile beurteilen und weiterführen. Seine Liebe zu Hanna wird zum Vorhang, welcher die Gräueltaten des Dritten Reiches verbirgt, und als Leser tastet man behutsam an der Öffnung dieses Vorhangs und schaut ab und zu hinein, neutral, aber auch mit Gefühlen aus dem Buch und von Hanna. «Der Vorleser» hilft einem, die Anklage der Krieg- und Nachkriegsgeneration zu erleben und selber daran teilzuhaben. Wenn man beim Lesen zwischen den Zeilen hängenbleibt, will man zugleich weiterlesen, kann aber nicht. Vielleicht ist das ein Kritikpunkt. Darüber sollte aber jeder Leser selbst urteilen können; das Buch ist wärmstens zu empfehlen.

4/5

Vier von Fünf Sternen

Eine Kundin/ein Kunde aus Zürich am 02.06.2020
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Im Roman «Der Vorleser» von Bernhard Schlink ist man hin- und hergerissen zwischen Liebe, Schuld und Vergebung. Die fesselnde und mitreissende, zugleich auch verständliche und überlegte Sprache lässt die Gedanken des Protagonisten Michael Berg nachvollziehen, ohne Vorurteile beurteilen und weiterführen. Seine Liebe zu Hanna wird zum Vorhang, welcher die Gräueltaten des Dritten Reiches verbirgt, und als Leser tastet man behutsam an der Öffnung dieses Vorhangs und schaut ab und zu hinein, neutral, aber auch mit Gefühlen aus dem Buch und von Hanna. «Der Vorleser» hilft einem, die Anklage der Krieg- und Nachkriegsgeneration zu erleben und selber daran teilzuhaben. Wenn man beim Lesen zwischen den Zeilen hängenbleibt, will man zugleich weiterlesen, kann aber nicht. Vielleicht ist das ein Kritikpunkt. Darüber sollte aber jeder Leser selbst urteilen können; das Buch ist wärmstens zu empfehlen.

Unsere Kund*innen meinen

Der Vorleser

von Bernhard Schlink

4.2/5.0

54 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Nina Oberngruber

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Nina Oberngruber

Thalia Linz - Landstraße

Zum Portrait

5/5

Vergangenheitsbewältigung

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dieser Roman scheint anfangs eine Liebesgeschichte zwischen dem Protagonisten Michael und der wesentlich älteren Hanna zu sein. Doch die Episoden von Michaels Jugendliebe sind schnell erzählt, die Wege trennen sich und finden sich erst wieder als Hanna wegen ihrer Verbrechen in der NS-Zeit vor Gericht gestellt wird. Hier wird das wahre Thema des Romans deutlich: Wo verläuft die Grenze, ab der sich ein Mensch schuldig macht, ab wann ist er für seine Vergehen zur Verantwortung zu ziehen? Ein wichtiges Buch, das zum Nachdenken anregt.
5/5

Vergangenheitsbewältigung

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dieser Roman scheint anfangs eine Liebesgeschichte zwischen dem Protagonisten Michael und der wesentlich älteren Hanna zu sein. Doch die Episoden von Michaels Jugendliebe sind schnell erzählt, die Wege trennen sich und finden sich erst wieder als Hanna wegen ihrer Verbrechen in der NS-Zeit vor Gericht gestellt wird. Hier wird das wahre Thema des Romans deutlich: Wo verläuft die Grenze, ab der sich ein Mensch schuldig macht, ab wann ist er für seine Vergehen zur Verantwortung zu ziehen? Ein wichtiges Buch, das zum Nachdenken anregt.

Nina Oberngruber
  • Nina Oberngruber
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Doris Schweiger

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Doris Schweiger

Thalia Amstetten

Zum Portrait

5/5

Außergewöhnlich

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Erzählt wird die Geschichte von dem erst 15 jährigen Michael, der sich in die wesentlich ältere Hanna verliebt. Hanna liebt es, sich von dem Jugendlichen vorlesen zu lassen. Doch eines Tages verschwindet Hanna ohne Erklärung. Jahre später, Michael ist Student der Rechtswissenschaften, sieht er sie auf einer Anklagebank im Gericht wieder. Es geht um die Ermordung an jüdischen Frauen und Kindern. Ein Roman über Liebe und Schuld, über Analphabetismus und Nationalsozialismus. Pflichtlektüre!
5/5

Außergewöhnlich

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Erzählt wird die Geschichte von dem erst 15 jährigen Michael, der sich in die wesentlich ältere Hanna verliebt. Hanna liebt es, sich von dem Jugendlichen vorlesen zu lassen. Doch eines Tages verschwindet Hanna ohne Erklärung. Jahre später, Michael ist Student der Rechtswissenschaften, sieht er sie auf einer Anklagebank im Gericht wieder. Es geht um die Ermordung an jüdischen Frauen und Kindern. Ein Roman über Liebe und Schuld, über Analphabetismus und Nationalsozialismus. Pflichtlektüre!

Doris Schweiger
  • Doris Schweiger
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Der Vorleser

von Bernhard Schlink

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • artikelbild-0
  • artikelbild-1
  • artikelbild-2
  • artikelbild-3