Der Vorleser

Bernhard Schlink

Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
8,99
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

ab € 11,90

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

ab € 12,90

Accordion öffnen
  • Der Vorleser

    Diogenes

    Sofort lieferbar

    € 12,90

    Diogenes
  • Der Vorleser

    Diogenes

    Sofort lieferbar

    € 24,90

    Diogenes

eBook (ePUB)

€ 8,99

Accordion öffnen

Hörbuch

ab € 14,89

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

ab € 9,90

Accordion öffnen

Beschreibung

Sie ist reizbar, rätselhaft und viel älter als er ... und sie wird seine erste Leidenschaft. Sie hütet verzweifelt ein Geheimnis. Eines Tages ist sie spurlos verschwunden. Erst Jahre später sieht er sie wieder. Die fast kriminalistische Erforschung einer sonderbaren Liebe und bedrängenden Vergangenheit.

Produktdetails

Verkaufsrang 10930
Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Erscheinungsdatum 21.02.2012
Verlag Diogenes
Seitenzahl 208 (Printausgabe)
Dateigröße 1188 KB
Auflage 2. Auflage
Sprache Deutsch
EAN 9783257600421

Das meinen unsere Kund*innen

4.2

55 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Lieblingsbuch!

June am 02.07.2020

Bewertet: eBook (ePUB)

Im Fokus stehen zwei Menschen die sich brauchen & sich gegenseitig für eine Weile aus einer kalten Realität wegholen. Eine Weile, in der die Türen nach draußen geschlossen bleiben - Momente, in denen es nur ihre beiden Stimmen gibt & ihre Seelen pur sind. Zerstört durch eine Realität, die niemals ganz zu begreifen ist. Eine Realität, die einen dazu zwingt die Existenz der tiefen Verbindung zu unterdrücken, was aber nie ganz möglich ist.

Lieblingsbuch!

June am 02.07.2020
Bewertet: eBook (ePUB)

Im Fokus stehen zwei Menschen die sich brauchen & sich gegenseitig für eine Weile aus einer kalten Realität wegholen. Eine Weile, in der die Türen nach draußen geschlossen bleiben - Momente, in denen es nur ihre beiden Stimmen gibt & ihre Seelen pur sind. Zerstört durch eine Realität, die niemals ganz zu begreifen ist. Eine Realität, die einen dazu zwingt die Existenz der tiefen Verbindung zu unterdrücken, was aber nie ganz möglich ist.

Naja...

Bewertung aus Wien am 08.11.2016

Bewertet: eBook (ePUB)

Ich bin mir noch nicht ganz sicher was ich von diesem Buch halten soll. Vielleicht kann man darin einen tieferen Sinn sehen, aber ich frage mich ob das nicht ein bisschen zu "hoch" für dieses Werk angesetzt ist...

Naja...

Bewertung aus Wien am 08.11.2016
Bewertet: eBook (ePUB)

Ich bin mir noch nicht ganz sicher was ich von diesem Buch halten soll. Vielleicht kann man darin einen tieferen Sinn sehen, aber ich frage mich ob das nicht ein bisschen zu "hoch" für dieses Werk angesetzt ist...

Unsere Kund*innen meinen

Der Vorleser

von Bernhard Schlink

4.2

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Nina Oberngruber

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Nina Oberngruber

Thalia Linz - Landstraße

Zum Portrait

5/5

Vergangenheitsbewältigung

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dieser Roman scheint anfangs eine Liebesgeschichte zwischen dem Protagonisten Michael und der wesentlich älteren Hanna zu sein. Doch die Episoden von Michaels Jugendliebe sind schnell erzählt, die Wege trennen sich und finden sich erst wieder als Hanna wegen ihrer Verbrechen in der NS-Zeit vor Gericht gestellt wird. Hier wird das wahre Thema des Romans deutlich: Wo verläuft die Grenze, ab der sich ein Mensch schuldig macht, ab wann ist er für seine Vergehen zur Verantwortung zu ziehen? Ein wichtiges Buch, das zum Nachdenken anregt.
5/5

Vergangenheitsbewältigung

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dieser Roman scheint anfangs eine Liebesgeschichte zwischen dem Protagonisten Michael und der wesentlich älteren Hanna zu sein. Doch die Episoden von Michaels Jugendliebe sind schnell erzählt, die Wege trennen sich und finden sich erst wieder als Hanna wegen ihrer Verbrechen in der NS-Zeit vor Gericht gestellt wird. Hier wird das wahre Thema des Romans deutlich: Wo verläuft die Grenze, ab der sich ein Mensch schuldig macht, ab wann ist er für seine Vergehen zur Verantwortung zu ziehen? Ein wichtiges Buch, das zum Nachdenken anregt.

Nina Oberngruber
  • Nina Oberngruber
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Doris Schweiger

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Doris Schweiger

Thalia Amstetten

Zum Portrait

5/5

Außergewöhnlich

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Erzählt wird die Geschichte von dem erst 15 jährigen Michael, der sich in die wesentlich ältere Hanna verliebt. Hanna liebt es, sich von dem Jugendlichen vorlesen zu lassen. Doch eines Tages verschwindet Hanna ohne Erklärung. Jahre später, Michael ist Student der Rechtswissenschaften, sieht er sie auf einer Anklagebank im Gericht wieder. Es geht um die Ermordung an jüdischen Frauen und Kindern. Ein Roman über Liebe und Schuld, über Analphabetismus und Nationalsozialismus. Pflichtlektüre!
5/5

Außergewöhnlich

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Erzählt wird die Geschichte von dem erst 15 jährigen Michael, der sich in die wesentlich ältere Hanna verliebt. Hanna liebt es, sich von dem Jugendlichen vorlesen zu lassen. Doch eines Tages verschwindet Hanna ohne Erklärung. Jahre später, Michael ist Student der Rechtswissenschaften, sieht er sie auf einer Anklagebank im Gericht wieder. Es geht um die Ermordung an jüdischen Frauen und Kindern. Ein Roman über Liebe und Schuld, über Analphabetismus und Nationalsozialismus. Pflichtlektüre!

Doris Schweiger
  • Doris Schweiger
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Der Vorleser

von Bernhard Schlink

0 Rezensionen filtern

  • Der Vorleser
  • Der Vorleser