Buchhändler*innen im Portrait

Meine Lieblingsbuchhändler*innen

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Maja M. Maja M. Buchhandlung: Thalia Wien – Mitte / W3
0 Rezensionen 55 Follower
Meine letzte Rezension Der ehrliche Finder von Lize Spit
Vorab: Die Sternebewertung ist nicht ernst zu nehmen. Ich würde dieses Buch nicht mit Sternen bewerten, da sie auf der Geschichte einer existierenden Familie beruht. Es geht um Jimmy, der die Aufgabe bekommt, den neuen Mitschüler Tristan durchs Schuljahr zu begleiten. Tristan ist Teil einer großen Familie, die vorm Krieg fliehen mussten und nun versuchen in den Niederlanden Fuß zu fassen. Sie freunden sich an und sehen sich fast täglich, bis eine Entscheidung getroffen wird und alles zu gefährden droht. Es ist nur ein sehr dünnes Buch mit knapp über 100 Seiten, aber dafür wirklich intensiv. Das zeigt sehr gut, dass ein tiefgehender Roman nicht immer ein dicker Schmöker sein muss. Der Fakt, dass es nach einer wahren Begebenheit ist, trägt sicherlich zur Heftigkeit der Geschichte bei. Es ist keine leichte Lektüre für zwischendurch, aber sehr empfehlenswert!
ab 19,00 €
Der ehrliche Finder
3/5
3/5

Der ehrliche Finder

Vorab: Die Sternebewertung ist nicht ernst zu nehmen. Ich würde dieses Buch nicht mit Sternen bewerten, da sie auf der Geschichte einer existierenden Familie beruht. Es geht um Jimmy, der die Aufgabe bekommt, den neuen Mitschüler Tristan durchs Schuljahr zu begleiten. Tristan ist Teil einer großen Familie, die vorm Krieg fliehen mussten und nun versuchen in den Niederlanden Fuß zu fassen. Sie freunden sich an und sehen sich fast täglich, bis eine Entscheidung getroffen wird und alles zu gefährden droht. Es ist nur ein sehr dünnes Buch mit knapp über 100 Seiten, aber dafür wirklich intensiv. Das zeigt sehr gut, dass ein tiefgehender Roman nicht immer ein dicker Schmöker sein muss. Der Fakt, dass es nach einer wahren Begebenheit ist, trägt sicherlich zur Heftigkeit der Geschichte bei. Es ist keine leichte Lektüre für zwischendurch, aber sehr empfehlenswert!

Maja M.
  • Maja M.
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Der ehrliche Finder von Lize Spit

Meine Lieblingswerke

  • Die geheime Geschichte von Donna Tartt
    5/5

    Die geheime Geschichte

    Der Protagonist blickt auf sein Leben zurück und berichtet von seiner College-Zeit. Jener Zeit, in der er seine fünf Mitstudierenden kennengelernt und auch jene Zeit, in der er mit diesen einen Mord begangen hat. Das Buch hat mich gefesselt, nicht mehr losgelassen und schließlich einfach nur umgehauen. Die Sprache ist total bildhaft, atmosphärisch und vor allem mitreißend. Ich hatte alles ganz glasklar vor Augen. Die Charaktere sind komplex, in ihrem Denken überaus greifbar und allen voran authentisch. Ich habe selten einen Roman lesen dürfen, der dermaßen vielschichtig war. Er setzt sich viel mit der Psyche des Menschen auseinander und damit, was für Abgründe man fähig ist, auszuhalten. Wer dieses Buch bisher noch nicht gelesen hat, sollte dies schleunigst ändern!

    Maja M.
    • Maja M.
    • Buchhändler*in Thalia Wien – Mitte / W3

    Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

    Die geheime Geschichte von Donna Tartt
  • Kleine Wunder um Mitternacht von Keigo Higashino
    5/5

    Kleine Wunder um Mitternacht

    Bei dem Buch habe ich alles gefühlt, was ich an Gefühlen hervorbringen kann. Wir verfolgen hier die Schicksale mehrerer Menschen aus verschiedenen Zeiten und obwohl man zu Beginn nicht weiß, wie diese miteinander zusammenhängen, merkt man dann doch schnell, dass der Autor die Fäden stets in der Hand hatte und genau wusste, was er macht. Eine Geschichte, die so zugänglich ist und mit ihrem Ideenreichtum glänzt, möchte man gar nicht aus der Hand legen!

    Maja M.
    • Maja M.
    • Buchhändler*in Thalia Wien – Mitte / W3

    Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

    Kleine Wunder um Mitternacht von Keigo Higashino
  • Kirschblüten und rote Bohnen von Durian Sukegawa
    5/5

    Kirschblüten und rote Bohnen

    In diesem Roman geht es um die besondere Freundschaft dreier Personen verschiedenen Alters, die sich gegenseitig noch so viel lehren und geben können. Vor allem Tokue, eine ältere, vom Leben gezeichnete Dame, teilt ihre Erfahrungen mit den deutlich jüngeren Protagonisten. Das Buch glänzt mit seinem ruhigen Erzählton und den vielschichtigen Charakteren. Ein großartiges Buch darüber, wie Freundschaften unser Leben beeinflussen können und darüber, dass es manchmal andere Pläne für uns bereithält. Melancholisch, berührend und ohne dabei kitschig zu werden.

    Maja M.
    • Maja M.
    • Buchhändler*in Thalia Wien – Mitte / W3

    Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

    Kirschblüten und rote Bohnen von Durian Sukegawa
  • Nur noch ein einziges Mal von Colleen Hoover
    5/5

    Nur noch ein einziges Mal

    Bei diesem Buch handelt es sich um eines, das direkt mitten ins Herz trifft. Das Cover und der Klappentext sind hier nicht zu unterschätzen. Colleen Hoover überrascht immer wieder mit den Themen, die sie in ihren Romanen aufgreift, aber hier hat sie sich wieder einmal übertroffen. Ich empfehle bei ihren Geschichten, die Klappentexte am besten gar nicht zu lesen und sich einfach in die Story fallenzulassen. Sehr authentisch erzählt sie über den Teufelskreis, den diese Thematik mit sich zieht, was das mit der eigenen Psyche macht und darüber, wie viel ein Mensch verzeihen kann oder sollte. Ganz große Leseempfehlung an dieser Stelle! Und unbedingt Taschentücher bereithalten.

    Maja M.
    • Maja M.
    • Buchhändler*in Thalia Wien – Mitte / W3

    Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

    Nur noch ein einziges Mal von Colleen Hoover
  • Der Gesang der Berge von Nguyễn Phan Quế Mai
    5/5

    Der Gesang der Berge

    Die Autorin hat mit diesem Buch nicht nur eine aufwühlende Familiengeschichte erschaffen, sondern auch noch die Geschichte Vietnams niedergeschrieben. Intensiv und bildgewaltig erzählt sie aus der Sicht eines 12-jährigen Mädchens, die bei ihrer Großmutter aufwächst. Ihr Vater ist auf dem Schlachtfeld verschollen und die Mutter ist losgezogen, um ihn zu finden. Zu zweit versuchen die Verbliebenen, die nächsten Gräueltaten durchzustehen. Wir werden durch ein dunkles Kapitel dieses Landes geführt, das aber so dringend erzählt werden musste. Ein Kapitel, über das Leid und den Übel der Bevölkerung, in dem dennoch immer wieder ein Funken Hoffnung durchschimmert. Ich habe selten einen Roman gelesen, der in seiner Stille gleichzeitig auch so laut ist und mit einer solchen Wucht daherkommt, wie dieses hier. Ganz große Empfehlung!

    Maja M.
    • Maja M.
    • Buchhändler*in Thalia Wien – Mitte / W3

    Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

    Der Gesang der Berge von Nguyễn Phan Quế Mai
  • Das unsichtbare Leben der Addie LaRue von V. E. Schwab
    5/5

    Das unsichtbare Leben der Addie LaRue

    Addies Großmutter hat ihr eines beigebracht: Bete niemals zu den Göttern der Nacht. Doch genau das hat sie gemacht. Sie hat einen Pakt mit dem Teufel geschlossen. Die absolute Freiheit gegen ihre Identität. Sie ist dazu verdammt, ewig zu leben und dabei kann sich niemand an sie erinnern. Bis das eine Person nach 300 Jahren ändert. Ich habe selten ein Buch gelesen, das auf der einen Seite derart melancholisch und ruhig, aber auf der anderen Seite so gewaltig und laut ist. Die Sprache ist total poetisch, spielt mit Metaphern und kreiert klare Bilder im Kopf. Wir verbringen viel Zeit mit Addie, ihren Gedanken und sehen, was die Einsamkeit für eine Wirkung auf sie hat. Aber nicht nur diese Punkte machen das Buch zu etwas Besonderem! Es verbirgt sich noch so viel mehr hinter dieser Geschichte!

    Maja M.
    • Maja M.
    • Buchhändler*in Thalia Wien – Mitte / W3

    Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

    Das unsichtbare Leben der Addie LaRue von V. E. Schwab
  • Die sieben Männer der Evelyn Hugo von Taylor Jenkins Reid
    5/5

    Die sieben Männer der Evelyn Hugo

    Evelyn Hugo packt zum ersten Mal aus und berichtet über ihr Leben. Dabei ist eines sicher: Ihre Geschichte steckt voller Wendungen, lehrenden Begegnungen und sich entwickelnde Selbstbestimmung. Das Buch gehört zu jenen, die mich absolut überrascht und nachhaltig beeindruckt haben. Die Autorin hat die Protagonistin so wahnsinnig realistisch gezeichnet, dass ich stellenweise Realität und Fiktion nicht unterscheiden konnte.

    Maja M.
    • Maja M.
    • Buchhändler*in Thalia Wien – Mitte / W3

    Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

    Die sieben Männer der Evelyn Hugo von Taylor Jenkins Reid
  • In fünf Jahren von Rebecca Serle
    4/5

    In fünf Jahren

    Bei diesem Cover habe ich eine süße Liebesgeschichte für zwischendurch erwartet. Bekommen habe ich aber so viel mehr! Die Protagonistin ist eine zielstrebige Frau, die ihr Leben bis ins kleinste Detail durchgeplant hat und ganz genau weiß, was sie will. Doch dann wacht sie eines Tages, fünf Jahre später, in einem fremden Loft neben einem ihr fremden Mann auf. Kurze Zeit später ist sie dann wieder in der Gegenwart bei ihrem Verlobten. Hinter dieser Geschichte verbirgt sich keine klassische Liebesgeschichte. Ich würde nicht einmal behaupten, dass sich hier eine verbirgt. Es geht hier viel mehr um die Freundschaft zweier Frauen, die unterschiedlicher nicht sein könnten und sich dennoch gegenseitig dringend brauchen. Ganz große Empfehlung! Einmal angefangen, will man nicht mehr aufhören.

    Maja M.
    • Maja M.
    • Buchhändler*in Thalia Wien – Mitte / W3

    Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

    In fünf Jahren von Rebecca Serle

Meine Rezensionen

Rezensionen

Rezensionsdatum: absteigend

Filter

Kategorie

Autor

Altersempfehlung

Sterne

Rezensionsdatum: absteigend