• 7 Jahre jünger in 7 Wochen
  • 7 Jahre jünger in 7 Wochen
  • 7 Jahre jünger in 7 Wochen
  • 7 Jahre jünger in 7 Wochen
  • 7 Jahre jünger in 7 Wochen
  • 7 Jahre jünger in 7 Wochen
  • 7 Jahre jünger in 7 Wochen
  • 7 Jahre jünger in 7 Wochen

7 Jahre jünger in 7 Wochen

Mit dem META-Ernährungscode zum maximalen Erfolg - Mit 70 köstlichen Anti-Aging-Rezepten nach aktuellen Erkenntnissen der Altersforschung

Buch (Gebundene Ausgabe)

29,50 €

inkl. gesetzl. MwSt.
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kund*innen

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

23564

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

17.11.2023

Verlag

Becker Joest Volk Verlag

Seitenzahl

192

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

23564

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

17.11.2023

Verlag

Becker Joest Volk Verlag

Seitenzahl

192

Maße (L/B/H)

24,8/19,8/2 cm

Gewicht

795 g

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-95453-303-9

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.4

9 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Lebensverbessernde Tipps zum Wohlfühlen

thrillertopia am 19.12.2023

Bewertungsnummer: 2091274

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Prof. Dr. Sven Voelpel erklärt in seinem neuen Buch, wie man mit leckeren Anti-Aging-Rezepten und neuesten Erkenntnissen jünger aussehen und fit bleiben kann. Seit meinem 16. Lebensjahr ernähre ich mich vegetarisch. Heute bin ich 51 Jahre alt und werde oft für viel jünger gehalten. Aber ich fühlte mich nicht wohl in meiner Haut, weil ich nach einem Unfall zugenommen habe. Um mich besser zu fühlen, habe ich mit dem empfohlenen 16:8 Fasten begonnen. Es soll den Blutzucker stabilisieren und den Alterungsprozess umkehren. Ich persönlich habe mich sofort daran gewöhnt, meine letzte Mahlzeit abends um 18 Uhr einzunehmen, denn nach 16 Stunden freue ich mich jetzt auf das Frühstück und tatsächlich habe ich in 14 Tagen schon 1 kg abgenommen. Außerdem fühle ich mich fitter und ausgeglichener. Prof. Dr. Sven Voelpel empfiehlt zudem bestimmte Gewürze zu verwenden. Auch diese habe ich effektiv eingesetzt. Ganz vegan leben ich und meine Kinder (15 und 18) noch nicht, aber zu 95 Prozent. Mittlerweile ist es einfacher geworden, vegan zu leben, weil die Lebensmittelindustrie auf den starken Zuwachs reagiert. Die veganen Rezepte sind sehr gut beschrieben und die tollen Fotos machen Lust aufs Nachkochen. Auf 192 Seiten werden in dem Hardcover-Buch viele wertvolle Tipps gegeben. Der Schreibstil ist verständlich und man merkt die Professionalität des Autors. Das Buch ist aufgeteilt in Erklärungen, Rezepte vom Frühstück bis zum Hauptgericht und Geheimtipps. Dieses Buch verbindet die vegane Lebensweise mit Anti-Aging, Gesundheit und Vitalität. Eine Empfehlung für alle, die ihrem Körper und ihrem Leben eine positive Wendung geben wollen.
Melden

Lebensverbessernde Tipps zum Wohlfühlen

thrillertopia am 19.12.2023
Bewertungsnummer: 2091274
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Prof. Dr. Sven Voelpel erklärt in seinem neuen Buch, wie man mit leckeren Anti-Aging-Rezepten und neuesten Erkenntnissen jünger aussehen und fit bleiben kann. Seit meinem 16. Lebensjahr ernähre ich mich vegetarisch. Heute bin ich 51 Jahre alt und werde oft für viel jünger gehalten. Aber ich fühlte mich nicht wohl in meiner Haut, weil ich nach einem Unfall zugenommen habe. Um mich besser zu fühlen, habe ich mit dem empfohlenen 16:8 Fasten begonnen. Es soll den Blutzucker stabilisieren und den Alterungsprozess umkehren. Ich persönlich habe mich sofort daran gewöhnt, meine letzte Mahlzeit abends um 18 Uhr einzunehmen, denn nach 16 Stunden freue ich mich jetzt auf das Frühstück und tatsächlich habe ich in 14 Tagen schon 1 kg abgenommen. Außerdem fühle ich mich fitter und ausgeglichener. Prof. Dr. Sven Voelpel empfiehlt zudem bestimmte Gewürze zu verwenden. Auch diese habe ich effektiv eingesetzt. Ganz vegan leben ich und meine Kinder (15 und 18) noch nicht, aber zu 95 Prozent. Mittlerweile ist es einfacher geworden, vegan zu leben, weil die Lebensmittelindustrie auf den starken Zuwachs reagiert. Die veganen Rezepte sind sehr gut beschrieben und die tollen Fotos machen Lust aufs Nachkochen. Auf 192 Seiten werden in dem Hardcover-Buch viele wertvolle Tipps gegeben. Der Schreibstil ist verständlich und man merkt die Professionalität des Autors. Das Buch ist aufgeteilt in Erklärungen, Rezepte vom Frühstück bis zum Hauptgericht und Geheimtipps. Dieses Buch verbindet die vegane Lebensweise mit Anti-Aging, Gesundheit und Vitalität. Eine Empfehlung für alle, die ihrem Körper und ihrem Leben eine positive Wendung geben wollen.

Melden

Ein Gewinn für das Wohlbefinden

Bewertung aus Quickborn am 18.12.2023

Bewertungsnummer: 2090370

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Der Autor Sven Voelpel und die Rezeptautorin Bettina Matthaei sind eine interessante Symbiose eingegangen. Fundierte und klug dargestellte Fakten zu Lebensstil, Essgewohnheiten, Lebens- und Nahrungsergänzungsmitteln und welche Gewohnheiten man ändern könnte (sollte) von einem Altersforscher, der eigentlich noch sehr jung ist, zumindest aus meiner Sicht, und die sehr abwechslungsreiche Rezeptauswahl für den ganzen Tag als Praxisteil, das hat mir Freude bereitet. Weniger Freude bereitete mir die sehr dünne Schrift, der Gesamteindruck des Buches ist aus typografischer Sicht sehr gelungen, aber wenn man wie ich Brillenträger ist und nicht gerade mit der Lesebrille in der Küche steht, dann hat man so seine Probleme. Etwas irritiert hat mich das Kapitel Vitalstoffe, aus meiner Sicht ist die so konzentrierte Einnahme von Nahrungsergänzungsmittel nicht zielführend. Ich habe für mich den Weg gefunden, bei abwechslungsreicher Ernährung ohne Zusatzstoffe auszukommen. Insbesondere die Belastung des Magens hat mich dorthin geführt, ausprobiert habe ich schon einiges, aber alles verursachte Nebenwirkungen, die mir nicht gefielen. Auf diese eventuelle Nebenwirkungen wird hier aber nicht eingegangen. Auch auf die bei manchen Menschen allergieauslösend wirkenden Gewürze und Kräuter wird nicht hingewiesen. Gerade Kreuzallergiker haben z. B. mit Kardamom u. ä. erhebliche Probleme. Eine Übersichtsseite ähnlich der für die glykämischen Last würde ich als hilfreich empfinden. Die Rezepte sind sehr ansprechend fotografiert von Jan-Peter Westermann, allein das Anschauen macht schon Lust aufs Kochen und Essen. Ob ich mit dem Buch meine Lebenszeit um 7 Jahre verlängern werde, das weiß ich nicht, aber einen Versuch ist es wert.
Melden

Ein Gewinn für das Wohlbefinden

Bewertung aus Quickborn am 18.12.2023
Bewertungsnummer: 2090370
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Der Autor Sven Voelpel und die Rezeptautorin Bettina Matthaei sind eine interessante Symbiose eingegangen. Fundierte und klug dargestellte Fakten zu Lebensstil, Essgewohnheiten, Lebens- und Nahrungsergänzungsmitteln und welche Gewohnheiten man ändern könnte (sollte) von einem Altersforscher, der eigentlich noch sehr jung ist, zumindest aus meiner Sicht, und die sehr abwechslungsreiche Rezeptauswahl für den ganzen Tag als Praxisteil, das hat mir Freude bereitet. Weniger Freude bereitete mir die sehr dünne Schrift, der Gesamteindruck des Buches ist aus typografischer Sicht sehr gelungen, aber wenn man wie ich Brillenträger ist und nicht gerade mit der Lesebrille in der Küche steht, dann hat man so seine Probleme. Etwas irritiert hat mich das Kapitel Vitalstoffe, aus meiner Sicht ist die so konzentrierte Einnahme von Nahrungsergänzungsmittel nicht zielführend. Ich habe für mich den Weg gefunden, bei abwechslungsreicher Ernährung ohne Zusatzstoffe auszukommen. Insbesondere die Belastung des Magens hat mich dorthin geführt, ausprobiert habe ich schon einiges, aber alles verursachte Nebenwirkungen, die mir nicht gefielen. Auf diese eventuelle Nebenwirkungen wird hier aber nicht eingegangen. Auch auf die bei manchen Menschen allergieauslösend wirkenden Gewürze und Kräuter wird nicht hingewiesen. Gerade Kreuzallergiker haben z. B. mit Kardamom u. ä. erhebliche Probleme. Eine Übersichtsseite ähnlich der für die glykämischen Last würde ich als hilfreich empfinden. Die Rezepte sind sehr ansprechend fotografiert von Jan-Peter Westermann, allein das Anschauen macht schon Lust aufs Kochen und Essen. Ob ich mit dem Buch meine Lebenszeit um 7 Jahre verlängern werde, das weiß ich nicht, aber einen Versuch ist es wert.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

7 Jahre jünger in 7 Wochen

von Sven Voelpel, Bettina Matthaei

4.4

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • 7 Jahre jünger in 7 Wochen
  • 7 Jahre jünger in 7 Wochen
  • 7 Jahre jünger in 7 Wochen
  • 7 Jahre jünger in 7 Wochen
  • 7 Jahre jünger in 7 Wochen
  • 7 Jahre jünger in 7 Wochen
  • 7 Jahre jünger in 7 Wochen
  • 7 Jahre jünger in 7 Wochen