Easton High 1: Dear Love I Hate You
Band 1
Artikelbild von Easton High 1: Dear Love I Hate You
Eliah Greenwood

1. Easton High 1: Dear Love I Hate You

Easton High 1: Dear Love I Hate You

Hörbuch-Download (MP3)

Easton High 1: Dear Love I Hate You

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 24,95 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 16,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Details

Gesprochen von

Martha Kindermann + weitere

Spieldauer

12 Stunden und 47 Minuten

Family Sharing

Ja

Abo-Fähigkeit

Ja

Altersempfehlung

ab 16 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

29.06.2023

Hörtyp

Lesung

Beschreibung

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

Gesprochen von

Spieldauer

12 Stunden und 47 Minuten

Abo-Fähigkeit

Ja

Altersempfehlung

ab 16 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

29.06.2023

Hörtyp

Lesung

Fassung

ungekürzt

Medium

MP3

Anzahl Dateien

197

Verlag

TIDE exklusiv

Übersetzt von

Ivonne Senn

Sprache

Deutsch

EAN

9783844935578

Weitere Bände von Easton High

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.4

98 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Eine charmante High-School-Romanze mit einem Hauch von Nostalgie

Bewertung am 21.04.2024

Bewertungsnummer: 2183510

Bewertet: Hörbuch-Download

"Dear Love, I Hate You" von Eliah Greenwood ist der erste Band der Easton High Reihe und entführt uns in eine High-School-Romanze, gewürzt mit dem beliebten Motiv der Brieffreundschaft. Die Geschichte dreht sich um Aveena Harper und Xavier Emery, zwei ehemalige Spielplatzfeinde, die durch einen zufälligen Briefwechsel zu anonymen Brieffreunden werden. Diese unerwartete Beziehung wird durch Aveenas Wutbrief an ihre Lehrerin Ms. Callahan ausgelöst, den sie in einem Buch versteckt und vergisst. Als Xavier diesen Brief findet und antwortet, beginnt eine tiefe und ehrliche Verbindung zwischen den beiden, ohne dass sie ihre wahre Identität preisgeben. Aveena, auch Vee genannt, ist eine starke und widerstandsfähige junge Frau, die trotz vieler Herausforderungen in ihrem Leben immer noch für das kämpft, was richtig ist. Ihr Charakter ist authentisch und liebenswert, und es ist erfrischend zu sehen, wie sie sich trotz ihrer schwierigen Vergangenheit weiterentwickelt (auch wenn sie an Stellen wirklich Pick me girl Vibes gibt). Xavier, der Golden Boy der Schule, scheint auf den ersten Blick der typische beliebte Basketballspieler zu sein. Doch unter seiner glänzenden Fassade verbirgt er eine Menge Schmerz und Geheimnisse. Durch den Briefwechsel entdecken beide Seiten ihrer Persönlichkeiten und beginnen, ihre Ängste und Freuden miteinander zu teilen. Ich habe "Dear Love, I Hate You" als Hörbuch genossen, und ich muss sagen, Hörbücher lassen mich oft weniger kritisch sein als gedruckte Bücher. Ich höre dabei oft Bücher, die ich vielleicht nie gelesen hätte, weil ich weniger picky bin (I mean: Ich und High-School-Romanzen?). Insgesamt hat mir die Geschichte von Xavier und Aveena gut gefallen. Ihre Chemie ist spürbar, und es ist interessant zu beobachten, wie sich ihre Beziehung entwickelt. Die Idee der Brieffreundschaft fügt eine nostalgische Note hinzu, die mir persönlich sehr gefallen hat. Ein kleiner Kritikpunkt ist die Dramaebene der Geschichte, die für meinen Geschmack manchmal übertrieben und unrealistisch war. Dennoch war es eine süße und unterhaltsame Lektüre, die mir einige angenehme Stunden beschert hat. Fazit: "Dear Love, I Hate You" ist eine gelungene High-School-Romanze mit einem interessanten Twist durch die Brieffreundschaft. Trotz einiger dramatischer Momente hat die Geschichte von Aveena und Xavier mich gut unterhalten und neugierig auf weitere Werke von Eliah Greenwood gemacht. Wer High-School-Romantik mit einer Prise Nostalgie und Drama mag, wird dieses Buch sicherlich genießen!
Melden

Eine charmante High-School-Romanze mit einem Hauch von Nostalgie

Bewertung am 21.04.2024
Bewertungsnummer: 2183510
Bewertet: Hörbuch-Download

"Dear Love, I Hate You" von Eliah Greenwood ist der erste Band der Easton High Reihe und entführt uns in eine High-School-Romanze, gewürzt mit dem beliebten Motiv der Brieffreundschaft. Die Geschichte dreht sich um Aveena Harper und Xavier Emery, zwei ehemalige Spielplatzfeinde, die durch einen zufälligen Briefwechsel zu anonymen Brieffreunden werden. Diese unerwartete Beziehung wird durch Aveenas Wutbrief an ihre Lehrerin Ms. Callahan ausgelöst, den sie in einem Buch versteckt und vergisst. Als Xavier diesen Brief findet und antwortet, beginnt eine tiefe und ehrliche Verbindung zwischen den beiden, ohne dass sie ihre wahre Identität preisgeben. Aveena, auch Vee genannt, ist eine starke und widerstandsfähige junge Frau, die trotz vieler Herausforderungen in ihrem Leben immer noch für das kämpft, was richtig ist. Ihr Charakter ist authentisch und liebenswert, und es ist erfrischend zu sehen, wie sie sich trotz ihrer schwierigen Vergangenheit weiterentwickelt (auch wenn sie an Stellen wirklich Pick me girl Vibes gibt). Xavier, der Golden Boy der Schule, scheint auf den ersten Blick der typische beliebte Basketballspieler zu sein. Doch unter seiner glänzenden Fassade verbirgt er eine Menge Schmerz und Geheimnisse. Durch den Briefwechsel entdecken beide Seiten ihrer Persönlichkeiten und beginnen, ihre Ängste und Freuden miteinander zu teilen. Ich habe "Dear Love, I Hate You" als Hörbuch genossen, und ich muss sagen, Hörbücher lassen mich oft weniger kritisch sein als gedruckte Bücher. Ich höre dabei oft Bücher, die ich vielleicht nie gelesen hätte, weil ich weniger picky bin (I mean: Ich und High-School-Romanzen?). Insgesamt hat mir die Geschichte von Xavier und Aveena gut gefallen. Ihre Chemie ist spürbar, und es ist interessant zu beobachten, wie sich ihre Beziehung entwickelt. Die Idee der Brieffreundschaft fügt eine nostalgische Note hinzu, die mir persönlich sehr gefallen hat. Ein kleiner Kritikpunkt ist die Dramaebene der Geschichte, die für meinen Geschmack manchmal übertrieben und unrealistisch war. Dennoch war es eine süße und unterhaltsame Lektüre, die mir einige angenehme Stunden beschert hat. Fazit: "Dear Love, I Hate You" ist eine gelungene High-School-Romanze mit einem interessanten Twist durch die Brieffreundschaft. Trotz einiger dramatischer Momente hat die Geschichte von Aveena und Xavier mich gut unterhalten und neugierig auf weitere Werke von Eliah Greenwood gemacht. Wer High-School-Romantik mit einer Prise Nostalgie und Drama mag, wird dieses Buch sicherlich genießen!

Melden

Wie stark ist eure Liebe, wenn eure dunkelsten Geheimnisse ans Licht kommen?

EineMami am 03.01.2024

Bewertungsnummer: 2100773

Bewertet: Hörbuch-Download

Aveena Harper hält sich selbst für eine unscheinbare Schülerin der Easton High. Zwar turtelt ihre beste Freundin mit einem angesagten Typen der Basketball-Mannschaft und dessen Kumpel Xavier gefällt Aveena besser, als sie sich eingestehen möchte. Doch seitdem es ihre talentierte, jüngere Schwester zu einer gewissen Berühmtheit gebracht hat, fristet Aveena ein Dasein in deren Schatten.Als sie eines Tages ihren Frust in einem Brief an ihre Lehrerin ablässt, den diese nie erhalten soll, nimmt ihr Leben eine überraschende Wendung. Durch Zufall fällt der Brief einem anderen Schüler der Easton High in die Hände. Und er antwortet darauf! Aveena schlittert in eine Brieffreundschaft der besonderen Art, ohne zu wissen, mit wem sie sich da eigentlich über ihre dunkelsten Geheimnisse austauscht. Doch wie jeder weiß, neigen schmutzige Geheimnisse dazu, in ungünstigen Momenten ans Licht zu kommen …„Dear Love, I hate you“ ist der erste Teil der Easton-High-Reihe von Eliah Greenwood und dreht sich um die Abschlussklassen-Schülerin Aveena Harper. Ich habe die Geschichte als Hörbuch genossen, gesprochen von Martha Kindermann und Florian Schmidtke. Beide Sprecher sind sehr gut gewählt. Da die Story hauptsächlich aus Aveenas Ich-Perspektive erzählt wird, durfte ich vor allem Frau Kindermanns Darstellung lauschen. Sie hat einen ausgezeichneten Job gemacht!Drama, First Love, knisternde Erotik. In „Dear Love, I hate you“ kommen die Gefühle nicht zu kurz. Die Figur Aveena hat mich mithilfe des flüssigen und eingängigen Schreibstils der Autorin gut abholen können. Ihr Charakter ist sehr sympathisch und spiegelt die jugendliche Leichtsinnigkeit, aber auch die Sehnsucht nach Verbundenheit und Anerkennung ihres Alters authentisch wider. Die aufkeimende Love-Story mit all ihren Ups and Downs, gewürzt mit der geheimnisvollen Note der Brieffreundschaft hat mich unterhaltsam in den Bann geschlagen. Teilweise ist die Handlung etwas vorhersagbar, ist aber gespickt mit überraschenden Twists und heißen Szenen, was mir persönlich sehr gut gefallen hat. Es werden allerdings auch schwere Themen behandelt, wie Selbstmord und Vergewaltigung. Wer eine reine Teenie-Liebesgeschichte erwartet, wird überrascht sein.Ich kann das Hörbuch sehr empfehlen!
Melden

Wie stark ist eure Liebe, wenn eure dunkelsten Geheimnisse ans Licht kommen?

EineMami am 03.01.2024
Bewertungsnummer: 2100773
Bewertet: Hörbuch-Download

Aveena Harper hält sich selbst für eine unscheinbare Schülerin der Easton High. Zwar turtelt ihre beste Freundin mit einem angesagten Typen der Basketball-Mannschaft und dessen Kumpel Xavier gefällt Aveena besser, als sie sich eingestehen möchte. Doch seitdem es ihre talentierte, jüngere Schwester zu einer gewissen Berühmtheit gebracht hat, fristet Aveena ein Dasein in deren Schatten.Als sie eines Tages ihren Frust in einem Brief an ihre Lehrerin ablässt, den diese nie erhalten soll, nimmt ihr Leben eine überraschende Wendung. Durch Zufall fällt der Brief einem anderen Schüler der Easton High in die Hände. Und er antwortet darauf! Aveena schlittert in eine Brieffreundschaft der besonderen Art, ohne zu wissen, mit wem sie sich da eigentlich über ihre dunkelsten Geheimnisse austauscht. Doch wie jeder weiß, neigen schmutzige Geheimnisse dazu, in ungünstigen Momenten ans Licht zu kommen …„Dear Love, I hate you“ ist der erste Teil der Easton-High-Reihe von Eliah Greenwood und dreht sich um die Abschlussklassen-Schülerin Aveena Harper. Ich habe die Geschichte als Hörbuch genossen, gesprochen von Martha Kindermann und Florian Schmidtke. Beide Sprecher sind sehr gut gewählt. Da die Story hauptsächlich aus Aveenas Ich-Perspektive erzählt wird, durfte ich vor allem Frau Kindermanns Darstellung lauschen. Sie hat einen ausgezeichneten Job gemacht!Drama, First Love, knisternde Erotik. In „Dear Love, I hate you“ kommen die Gefühle nicht zu kurz. Die Figur Aveena hat mich mithilfe des flüssigen und eingängigen Schreibstils der Autorin gut abholen können. Ihr Charakter ist sehr sympathisch und spiegelt die jugendliche Leichtsinnigkeit, aber auch die Sehnsucht nach Verbundenheit und Anerkennung ihres Alters authentisch wider. Die aufkeimende Love-Story mit all ihren Ups and Downs, gewürzt mit der geheimnisvollen Note der Brieffreundschaft hat mich unterhaltsam in den Bann geschlagen. Teilweise ist die Handlung etwas vorhersagbar, ist aber gespickt mit überraschenden Twists und heißen Szenen, was mir persönlich sehr gut gefallen hat. Es werden allerdings auch schwere Themen behandelt, wie Selbstmord und Vergewaltigung. Wer eine reine Teenie-Liebesgeschichte erwartet, wird überrascht sein.Ich kann das Hörbuch sehr empfehlen!

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Easton High 1: Dear Love I Hate You

von Eliah Greenwood

4.4

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Michelle

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Michelle

Thalia Wien – Westfield Donau Zentrum

Zum Portrait

5/5

Dear Love...

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Als Aveena frustriert war, schrieb sie einen Brief für ihre bescheuerte Lehrerin. Niemand sollte das je lesen oder gar beantworten. Doch als sie bemerkt, dass sie den Brief nicht eingesteckt hat und ihn in der Bibliothek vergessen hat, hoffte sie nur, dass es niemanden gab, der ihn liest.Jedoch sie musste sie den Greif am nächsten Tag zurückbekommen. Als sie am nächsten wieder in die Bibliothek ging und den Brief vor fand, war sie zuerst erleichtert, doch schnell stellte sie fest, dass ihr jemand geantwortet hat. Mein Fazit Ich bin ohne Erwartung und das ran gegangen. Aber niemals hätte ich gedacht, dass sich die beiden in mein Herz schleichen würden. Es ist eine Cozy-Geschichte. Gut für eine Leseflaute, aber dennoch bannend, dass man dran bleiben möchte. Absolut empfehlenswert.
5/5

Dear Love...

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Als Aveena frustriert war, schrieb sie einen Brief für ihre bescheuerte Lehrerin. Niemand sollte das je lesen oder gar beantworten. Doch als sie bemerkt, dass sie den Brief nicht eingesteckt hat und ihn in der Bibliothek vergessen hat, hoffte sie nur, dass es niemanden gab, der ihn liest.Jedoch sie musste sie den Greif am nächsten Tag zurückbekommen. Als sie am nächsten wieder in die Bibliothek ging und den Brief vor fand, war sie zuerst erleichtert, doch schnell stellte sie fest, dass ihr jemand geantwortet hat. Mein Fazit Ich bin ohne Erwartung und das ran gegangen. Aber niemals hätte ich gedacht, dass sich die beiden in mein Herz schleichen würden. Es ist eine Cozy-Geschichte. Gut für eine Leseflaute, aber dennoch bannend, dass man dran bleiben möchte. Absolut empfehlenswert.

Michelle
  • Michelle
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Anna Gappmaier

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Anna Gappmaier

Thalia St. Johann im Pongau – Stadtgalerie

Zum Portrait

3/5

Ein nettes Buch aber sehr vorhersehbar.

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich muss ehrlich sagen, die Briefe waren in so einer schweren Schrift dargestellt, da tat ich mir echt schwer die zu lesen. An sich hat mir die Geschichte gut gefallen, war jetzt aber nicht wirklich was besonderes. Die Themen wie Trauer oder Mobbing wurden gut in die Geschichte eingefügt, ansonsten für mich eher mittelmäßig, hatte hohe Erwartungen.
3/5

Ein nettes Buch aber sehr vorhersehbar.

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich muss ehrlich sagen, die Briefe waren in so einer schweren Schrift dargestellt, da tat ich mir echt schwer die zu lesen. An sich hat mir die Geschichte gut gefallen, war jetzt aber nicht wirklich was besonderes. Die Themen wie Trauer oder Mobbing wurden gut in die Geschichte eingefügt, ansonsten für mich eher mittelmäßig, hatte hohe Erwartungen.

Anna Gappmaier
  • Anna Gappmaier
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Easton High 1: Dear Love I Hate You

von Eliah Greenwood

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Easton High 1: Dear Love I Hate You