• Die kleinste gemeinsame Wirklichkeit
  • Die kleinste gemeinsame Wirklichkeit
  • Die kleinste gemeinsame Wirklichkeit
  • Die kleinste gemeinsame Wirklichkeit

Die kleinste gemeinsame Wirklichkeit

Wahr, falsch, plausibel – Die größten Streitfragen wissenschaftlich geprüft

Hörbuch (MP3-CD)

€ 15,19 inkl. gesetzl. MwSt.
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Beschreibung

Die bekannte YouTuberin, Chemikerin und Wissenschaftsjournalistin Dr. Mai Thi Nguyen-Kim widmet sich in ihrem neuen Hörbuch brandaktuellen Themen wie Klimawandel, Legalisierung von Drogen, Homöopathie, Feinstaub oder Erblichkeit von Intelligenz. Auf ihre unverwechselbare frische und kurzweilige Art klärt die Moderatorin der beliebten Wissenschaftssendung "Quarks" über Fake News und Halbwahrheiten auf. Aber mehr noch: Die frisch gebackene Bundesverdienstkreuz-Preisträgerin macht deutlich, wo die Fakten aufhören und wissenschaftliche Belege fehlen - wo wir uns also völlig zu Recht gegenseitig persönliche Meinungen an den Kopf werfen dürfen. Themen: ¿Die Legalisierung von Drogen, Videospiele, Gewalt, Gender Pay Gap, systemrelevante Berufe, Care-Arbeit, Lohngerechtigkeit, Big Pharma vs. Alternative Medizin, Homöopathie, klinische Studien, Impfpflicht, die Erblichkeit von Intelligenz, Gene vs. Umwelt, männliche und weibliche Gehirne, Tierversuche und von Corona bis Klimawandel: Wie politisch darf Wissenschaft sein?

»Die promovierte Chemikerin Mai Thi Nguyen-Kim hat eine tolle Stimme [...] unaufgeregt und dann an den richtigen Stellen doch eindringlich, sympathisch und auf den Punkt - hier überzeugen nicht nur die Inhalte, sondern auch die Präsentation.« Bastian Wierzioch, MDR Kultur, 24.04.2021 Bastian Wierzioch MDR 20210424

Dr. Mai Thi Nguyen-Kim ist Chemikerin und Wissenschaftsjournalistin. Während ihrer Doktorarbeit gründete sie den YouTube-Kanal "The Secret Life Of Scientists" und startete damit ihre Mission, Wissenschaft wie eine »Seuche« im Land zu verbreiten. Dieses Ziel verfolgt sie inzwischen auf allen Kanälen: Als Ranga Yogeshwars Nachfolgerin moderiert sie im WDR die Wissenssendung "Quarks". Für "funk", das Online-Angebot von ARD und ZDF, produziert sie den YouTube-Kanal "maiLab", der mehrfach ausgezeichnet wurde, unter anderem mit dem Grimme Online Award 2018. Im selben Jahr erhielt sie als erste YouTuberin den Georg-von-Holtzbrinck-Preis für Wissenschaftsjournalismus für ihr Talent, mit ihrer Wissensvermittlung den Nerv der Zeit zu treffen. 2019 folgte der Hanns-Joachim-Friedrichs-Preis, 2020 der Heinz-Oberhummer-Award für Wissenschaftskommunikation, die Goldene Kamera und das Bundesverdienstkreuz.

Dr. Mai Thi Nguyen-Kim ist Chemikerin und Wissenschaftsjournalistin. Während ihrer Doktorarbeit gründete sie den YouTube-Kanal "The Secret Life Of Scientists" und startete damit ihre Mission, Wissenschaft wie eine »Seuche« im Land zu verbreiten. Dieses Ziel verfolgt sie inzwischen auf allen Kanälen: Als Ranga Yogeshwars Nachfolgerin moderiert sie im WDR die Wissenssendung "Quarks". Für "funk", das Online-Angebot von ARD und ZDF, produziert sie den YouTube-Kanal "maiLab", der mehrfach ausgezeichnet wurde, unter anderem mit dem Grimme Online Award 2018. Im selben Jahr erhielt sie als erste YouTuberin den Georg-von-Holtzbrinck-Preis für Wissenschaftsjournalismus für ihr Talent, mit ihrer Wissensvermittlung den Nerv der Zeit zu treffen. 2019 folgte der Hanns-Joachim-Friedrichs-Preis, 2020 der Heinz-Oberhummer-Award für Wissenschaftskommunikation, die Goldene Kamera und das Bundesverdienstkreuz.

Details

Medium

MP3-CD

Sprecher

Mai Thi Nguyen-Kim

Spieldauer

10 Stunden und 34 Minuten

Erscheinungsdatum

10.03.2021

Verlag

Argon

Beschreibung

Details

Medium

MP3-CD

Sprecher

Mai Thi Nguyen-Kim

Spieldauer

10 Stunden und 34 Minuten

Erscheinungsdatum

10.03.2021

Verlag

Argon

Anzahl

1

Fassung

ungekürzt

Hörtyp

Lesung

Sprache

Deutsch

EAN

9783839818879

Das meinen unsere Kund*innen

4.4

47 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Ein Fundament auf dem man aufbauen kann

Galladan aus Niederrhein am 21.06.2021

Bewertet: Hörbuch (MP3-CD)

Die kleinste gemeinsame Wirklichkeit: Wahr, falsch, plausibel von Mai Thi Nguyen-Kim, gelesen von der Autorin, erschienen im Argon Verlag am 1. März 2021 Mitten in der Pandemie schreibt Mai Thi Nguyen-Kim ein Buch, welches Wissenschaft erklärt und helfen könnte die 80 Millionen Besserwisser in Deutschland wieder in die Streitkultur die Früchte tragen kann, um zu lenken. Oft ist es heute nicht mehr wichtig einen Konsens zu finden, sondern es dem unbekannten Gegenüber zu zeigen und auf jeden Fall recht zu haben. Innerhalb von 9 Kapiteln nimmt sich die Autorin verschiedener Themen an: Die Legalisierung von Drogen Videospiele und Gewalt Gender Pay Gap Big Pharma vs. Alternative Medizin Wie sicher sind Impfungen Die Erblichkeit von Intelligenz Warum denken Frauen und Männer unterschiedlich Sind Tierversuche ethisch vertretbar Die kleinste gemeinsame Wirklichkeit Fast immer stellt uns Mai Thi Nguyen-Kim eine Frage, die sie auch direkt als Fangfrage bezeichnet. Manchmal hatte ich etwas das Gefühl, einem Wahl-O-Mat ausgesetzt zu sein. Bei einigen Fragen möchte man das nehmen, was gesellschaftlich anerkannt wirkt, bei anderen Dingen wird sicher etwas Anderes rauskommen, wenn man genauer hinschaut, worauf es dann wirklich hinausläuft. Es geht nicht um Lobbyismus in dem Buch. Es soll uns Laien erklären wie geforscht wird und warum es oft auf die Interpretation einer Studie ankommt. Beim Kapitel über die Erblichkeit von Intelligenz bin ich leicht am Format Hörbuch gescheitert. Da hätte ich ab und an gerne noch mal einige Seiten zurückgeblättert. Mai Thi Nguyen-Kim hat dieses Hörbuch selbst eingelesen und einige Anmerkungen und Hinweise, wo der Hörer Diagramme aufrufen kann, hinzugefügt. Man bekommt ein Gefühl dafür, wie wichtig es der Autorin ist uns Zusammenhänge begreiflich zu machen. Manchmal mag das Buch für die gesetzteren etwas schnodderig wirken, aber es macht Spaß es zu hören und es verändert wirklich was im Gehirn. Das Buch fordert mit Sicherheit mehr Aufmerksamkeit als das durchschnittliche Sachbuch, aber die Autorin schafft es eigentlich bis zum Abwinken durchgekaute Themen wie Gender Pay Gap und Globuli aktuell und verständlich zu erklären.

Ein Fundament auf dem man aufbauen kann

Galladan aus Niederrhein am 21.06.2021
Bewertet: Hörbuch (MP3-CD)

Die kleinste gemeinsame Wirklichkeit: Wahr, falsch, plausibel von Mai Thi Nguyen-Kim, gelesen von der Autorin, erschienen im Argon Verlag am 1. März 2021 Mitten in der Pandemie schreibt Mai Thi Nguyen-Kim ein Buch, welches Wissenschaft erklärt und helfen könnte die 80 Millionen Besserwisser in Deutschland wieder in die Streitkultur die Früchte tragen kann, um zu lenken. Oft ist es heute nicht mehr wichtig einen Konsens zu finden, sondern es dem unbekannten Gegenüber zu zeigen und auf jeden Fall recht zu haben. Innerhalb von 9 Kapiteln nimmt sich die Autorin verschiedener Themen an: Die Legalisierung von Drogen Videospiele und Gewalt Gender Pay Gap Big Pharma vs. Alternative Medizin Wie sicher sind Impfungen Die Erblichkeit von Intelligenz Warum denken Frauen und Männer unterschiedlich Sind Tierversuche ethisch vertretbar Die kleinste gemeinsame Wirklichkeit Fast immer stellt uns Mai Thi Nguyen-Kim eine Frage, die sie auch direkt als Fangfrage bezeichnet. Manchmal hatte ich etwas das Gefühl, einem Wahl-O-Mat ausgesetzt zu sein. Bei einigen Fragen möchte man das nehmen, was gesellschaftlich anerkannt wirkt, bei anderen Dingen wird sicher etwas Anderes rauskommen, wenn man genauer hinschaut, worauf es dann wirklich hinausläuft. Es geht nicht um Lobbyismus in dem Buch. Es soll uns Laien erklären wie geforscht wird und warum es oft auf die Interpretation einer Studie ankommt. Beim Kapitel über die Erblichkeit von Intelligenz bin ich leicht am Format Hörbuch gescheitert. Da hätte ich ab und an gerne noch mal einige Seiten zurückgeblättert. Mai Thi Nguyen-Kim hat dieses Hörbuch selbst eingelesen und einige Anmerkungen und Hinweise, wo der Hörer Diagramme aufrufen kann, hinzugefügt. Man bekommt ein Gefühl dafür, wie wichtig es der Autorin ist uns Zusammenhänge begreiflich zu machen. Manchmal mag das Buch für die gesetzteren etwas schnodderig wirken, aber es macht Spaß es zu hören und es verändert wirklich was im Gehirn. Das Buch fordert mit Sicherheit mehr Aufmerksamkeit als das durchschnittliche Sachbuch, aber die Autorin schafft es eigentlich bis zum Abwinken durchgekaute Themen wie Gender Pay Gap und Globuli aktuell und verständlich zu erklären.

Komplexe Themen, einfach und verständlich erklärt

Lisa am 01.06.2021

Bewertet: Hörbuch (MP3-CD)

Das Hörbuch „Die kleinste gemeinsame Wirklichkeit“ der Autorin Mai Thi Nguyen-Kim, bietet eine bunte Mischung an Themen, welche uns alle auf die eine oder andere Weise betreffen. So geht es zum Beispiel darum, wie man die Schädlichkeit unterschiedlicher Drogen bewerten kann, ob Intelligenz vererbbar ist oder was es mit der Gender-Pay-Gap wirklich auf sich hat, um nur ein paar Wenige zu nennen. Besonders habe ich mich darüber gefreut, dass die Autorin selbst liest, da sie auch komplexe Zusammenhänge einfach unheimlich gut erklären kann. Das Hörbuch eignet sich wirklich für alle, egal ob eine naturwissenschaftliche Vorbildung vorhanden ist oder nicht, da die Autorin auch immer wieder wissenschaftliche Grundlagen, z.B. über Statistik und Studiendesigns, erklärt. Da diese eine jeweils eigene Tracknummer haben, gibt es die Möglichkeit diese Exkurse einfach zu überspringen. Auch wenn mir Einiges bereits bekannt war, konnte ich doch aus wirklich jedem der Kapitel neue Erkenntnisse mitnehmen. Die kleinste gemeinsame Wirklichkeit, sollten letztendlich immer Fakten sein. Dieses Hörbuch hilft auf jeden Fall, in Zukunft so manche Studie und deren Aussagekraft besser einschätzen zu können und die ein oder andere gute Antwort auf Stammtischparolen parat zu haben. Ich kann das Hörbuch aus ganzem Herzen weiterempfehlen und vergebe natürlich 5 Sterne!

Komplexe Themen, einfach und verständlich erklärt

Lisa am 01.06.2021
Bewertet: Hörbuch (MP3-CD)

Das Hörbuch „Die kleinste gemeinsame Wirklichkeit“ der Autorin Mai Thi Nguyen-Kim, bietet eine bunte Mischung an Themen, welche uns alle auf die eine oder andere Weise betreffen. So geht es zum Beispiel darum, wie man die Schädlichkeit unterschiedlicher Drogen bewerten kann, ob Intelligenz vererbbar ist oder was es mit der Gender-Pay-Gap wirklich auf sich hat, um nur ein paar Wenige zu nennen. Besonders habe ich mich darüber gefreut, dass die Autorin selbst liest, da sie auch komplexe Zusammenhänge einfach unheimlich gut erklären kann. Das Hörbuch eignet sich wirklich für alle, egal ob eine naturwissenschaftliche Vorbildung vorhanden ist oder nicht, da die Autorin auch immer wieder wissenschaftliche Grundlagen, z.B. über Statistik und Studiendesigns, erklärt. Da diese eine jeweils eigene Tracknummer haben, gibt es die Möglichkeit diese Exkurse einfach zu überspringen. Auch wenn mir Einiges bereits bekannt war, konnte ich doch aus wirklich jedem der Kapitel neue Erkenntnisse mitnehmen. Die kleinste gemeinsame Wirklichkeit, sollten letztendlich immer Fakten sein. Dieses Hörbuch hilft auf jeden Fall, in Zukunft so manche Studie und deren Aussagekraft besser einschätzen zu können und die ein oder andere gute Antwort auf Stammtischparolen parat zu haben. Ich kann das Hörbuch aus ganzem Herzen weiterempfehlen und vergebe natürlich 5 Sterne!

Unsere Kund*innen meinen

Die kleinste gemeinsame Wirklichkeit

von Mai Thi Nguyen-Kim

4.4

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Philipp Brandstötter

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Philipp Brandstötter

Thalia Linz - Landstraße

Zum Portrait

4/5

9 große Streitfragen unserer Zeit

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Noch nie in der Geschichte der Menschheit war es so einfach an Informationen zu kommen. Durch die Erfindung des Internets, in den 1990er Jahren, ist es erstmals Möglich, von jedem Punkt der Welt, an Wissen zu gelangen und dies in Sekundenschnelle auch zu verarbeiten. Das dies jedoch nicht nur Vorteile mit sich bringt, zeigt die, mir vor allem aus der WDR Sendung „Quarks & Co“ bekannte, Wissenschaftsjournalistin Mai Thai Ngyuen-Kim. Eigentlich ist Frau Ngyen-Kim ja Chemikerin, wenn man jedoch in der Lage ist, auch über seinen Tellerrand hinauszusehen, ist das schon eine große Gabe. Wissenschaft an sich ist nicht immer leicht zu verstehen, das zeigt auch das von Ihr hier vorliegende Buch immer wieder. Gerade in Zeiten von Wissensüberfluss ist es daher nicht verwunderlich, dass sich alternative Fakten „Fake News“, wie sie so schön heißen, so rasch und vor allem nachhaltig in vielen Köpfen festsetzten. Es gibt in unserer Zeit eine ganze Menge an Problemen, welche durch Verschwörungstheoretiker und deren verdrehte Weltsicht, publik gemacht werden. Selbst mit diesen Menschen im Kleinsten auf einen gemeinsamen Nenner kommen ist das Ziel dieses Buches. Sie nimmt sich den großen Themen unserer Zeit an und versucht diese, mit Hilfe von statistischen Tatsachen und Quellenmaterial, zu belegen. Dass die Vermittlung von Wissen jedoch nicht immer leicht ist, zeigt ihre teils etwas holprige Übersetzung von englischen Fachbegriffen. Warum für diese nie eine gängige Übersetzung „erfunden“ wurde fragt sie sich selbst oft mal und, wie ich finde, zurecht. Wie soll man komplexe Zusammenhänge der breiten Masse verständlich und wahrheitsgetreu darlegen wenn nicht einmal eine vernünftige Übersetzung der Begriffe dafür existiert, fragt sich Frau Nguyen-Kim immer wieder. In insgesamt neun verschiedenen, und übrigens unabhängig voneinander zu lesenden, Kapiteln geht sie nun den Fragen nach, die unsere Gesellschaft schon immer gespalten haben und vermutlich auch noch länger werden. Für mich interessant waren vor allem die Kapitel „Legalisierung von Drogen“, „Videospiele und Gewalt“ sowie „Wie sicher sind Impfungen“. Alle diese Themen sind schon bei jedem von uns irgendwann man zur Sprache gekommen. Sei es nun im Freundeskreis, unter Kunden oder auch in der Schule. Dass es jedoch nicht immer nur eine „richtige“ und eine „falsche“ Sicht der Dinge gibt, war für mich zwar nicht neu, diese jedoch wirklich mit wissenschaftlichen Tatsachen zu Untermauern und dann auch noch aufzuzeigen, dass man nicht jeden automatisch als falsch informiert abstempeln sollte, zeigt die Chemikerin immer wieder. Es handelt sich nicht immer um leicht verdaulichen Stoff, welcher einem hier vorgesetzt wird. Die Wissenschaft an sich ist für jeden, auch für Wissenschaftler erzählt sie, ein Feld mit vielen Unbekannten. Interessant zu lesen, jedoch nicht immer leicht nachzuvollziehen. Manche Abschnitte musste ich zweimal lesen, um sie zu verstehen. Die Wissenschaft ist nicht immer einfach.
4/5

9 große Streitfragen unserer Zeit

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Noch nie in der Geschichte der Menschheit war es so einfach an Informationen zu kommen. Durch die Erfindung des Internets, in den 1990er Jahren, ist es erstmals Möglich, von jedem Punkt der Welt, an Wissen zu gelangen und dies in Sekundenschnelle auch zu verarbeiten. Das dies jedoch nicht nur Vorteile mit sich bringt, zeigt die, mir vor allem aus der WDR Sendung „Quarks & Co“ bekannte, Wissenschaftsjournalistin Mai Thai Ngyuen-Kim. Eigentlich ist Frau Ngyen-Kim ja Chemikerin, wenn man jedoch in der Lage ist, auch über seinen Tellerrand hinauszusehen, ist das schon eine große Gabe. Wissenschaft an sich ist nicht immer leicht zu verstehen, das zeigt auch das von Ihr hier vorliegende Buch immer wieder. Gerade in Zeiten von Wissensüberfluss ist es daher nicht verwunderlich, dass sich alternative Fakten „Fake News“, wie sie so schön heißen, so rasch und vor allem nachhaltig in vielen Köpfen festsetzten. Es gibt in unserer Zeit eine ganze Menge an Problemen, welche durch Verschwörungstheoretiker und deren verdrehte Weltsicht, publik gemacht werden. Selbst mit diesen Menschen im Kleinsten auf einen gemeinsamen Nenner kommen ist das Ziel dieses Buches. Sie nimmt sich den großen Themen unserer Zeit an und versucht diese, mit Hilfe von statistischen Tatsachen und Quellenmaterial, zu belegen. Dass die Vermittlung von Wissen jedoch nicht immer leicht ist, zeigt ihre teils etwas holprige Übersetzung von englischen Fachbegriffen. Warum für diese nie eine gängige Übersetzung „erfunden“ wurde fragt sie sich selbst oft mal und, wie ich finde, zurecht. Wie soll man komplexe Zusammenhänge der breiten Masse verständlich und wahrheitsgetreu darlegen wenn nicht einmal eine vernünftige Übersetzung der Begriffe dafür existiert, fragt sich Frau Nguyen-Kim immer wieder. In insgesamt neun verschiedenen, und übrigens unabhängig voneinander zu lesenden, Kapiteln geht sie nun den Fragen nach, die unsere Gesellschaft schon immer gespalten haben und vermutlich auch noch länger werden. Für mich interessant waren vor allem die Kapitel „Legalisierung von Drogen“, „Videospiele und Gewalt“ sowie „Wie sicher sind Impfungen“. Alle diese Themen sind schon bei jedem von uns irgendwann man zur Sprache gekommen. Sei es nun im Freundeskreis, unter Kunden oder auch in der Schule. Dass es jedoch nicht immer nur eine „richtige“ und eine „falsche“ Sicht der Dinge gibt, war für mich zwar nicht neu, diese jedoch wirklich mit wissenschaftlichen Tatsachen zu Untermauern und dann auch noch aufzuzeigen, dass man nicht jeden automatisch als falsch informiert abstempeln sollte, zeigt die Chemikerin immer wieder. Es handelt sich nicht immer um leicht verdaulichen Stoff, welcher einem hier vorgesetzt wird. Die Wissenschaft an sich ist für jeden, auch für Wissenschaftler erzählt sie, ein Feld mit vielen Unbekannten. Interessant zu lesen, jedoch nicht immer leicht nachzuvollziehen. Manche Abschnitte musste ich zweimal lesen, um sie zu verstehen. Die Wissenschaft ist nicht immer einfach.

Philipp Brandstötter
  • Philipp Brandstötter
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Die kleinste gemeinsame Wirklichkeit

von Mai Thi Nguyen-Kim

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Die kleinste gemeinsame Wirklichkeit
  • Die kleinste gemeinsame Wirklichkeit
  • Die kleinste gemeinsame Wirklichkeit
  • Die kleinste gemeinsame Wirklichkeit