Neujahr
Artikelbild von Neujahr
Juli Zeh

1. Neujahr

Artikelbild von Neujahr
Juli Zeh

1. Neujahr

Neujahr

Hörbuch-Download (MP3)

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

€ 20,95
eBook

eBook

€ 9,99

Neujahr

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab € 20,95
Taschenbuch

Taschenbuch

ab € 11,90
eBook

eBook

ab € 9,99
Hörbuch

Hörbuch

ab € 13,95

Beschreibung

Nach Unterleuten und Leere Herzen der neue Bestseller von Juli Zeh

Lanzarote am Neujahrsmorgen: Henning will mit dem Fahrrad den Steilaufstieg zum Pass von Fermés bezwingen. Während er gegen Wind und Steigung kämpft, denkt er über sein Leben nach. Eigentlich ist alles in bester Ordnung. Er liebt seine Frau, hat zwei gesunde Kinder und einen passablen Job. Aber Henning geht es schlecht. Familienernährer, Ehemann, Vater – in keiner Rolle findet er sich wieder. Er leidet unter Angstzuständen und Panikattacken, die ihn regelmäßig heimsuchen. Als Henning schließlich den Pass erreicht, trifft ihn die Erkenntnis wie ein Schlag: Er war als Kind schon einmal hier. Damals hat sich etwas Schreckliches zugetragen, das er bis heute verdrängt hat ...Gelesen von Florian Lukas.(Laufzeit: 5h 4)

Juli Zeh, 1974 in Bonn geboren, Jurastudium in Passau und Leipzig, Studium des Europa- und Völkerrechts, Promotion. Längere Aufenthalte in New York und Krakau. Schon ihr Debütroman »Adler und Engel« (2001) wurde zu einem Welterfolg, inzwischen sind ihre Romane in 35 Sprachen übersetzt. Juli Zeh wurde für ihr Werk vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Rauriser Literaturpreis (2002), dem Hölderlin-Förderpreis (2003), dem Ernst-Toller-Preis (2003), dem Carl-Amery-Literaturpreis (2009), dem Thomas-Mann-Preis (2013), dem Hildegard-von-Bingen-Preis (2015) und dem Bruno-Kreisky-Preis (2017) sowie dem Heinrich-Böll-Preis der Stadt Köln (2019). 2018 wurde sie mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Im selben Jahr wurde sie zur Richterin am Verfassungsgericht des Landes Brandenburg gewählt..
Florian Lukas, 1973 in Ost-Berlin geboren, hat seine Karriere am Theater begonnen, sich dann aber bald einen Namen mit Filmrollen gemacht. Nach den Kinoerfolgen »Absolute Giganten« und »St. Pauli Nacht« (beide 1998) erhielt er bereits erste Auszeichnungen. Für seine Darstellung in »Good Bye, Lenin!« (2003) folgten der Deutsche Filmpreis sowie ein Bambi. In dem preisgekrönten Fernsehmehrteiler »Weissensee« spielt Florian Lukas die Hauptrolle, auch in vielen weiteren Kino- und TV-Produktionen ist er zu sehen. Daneben bestreitet er Lesungen und spricht Hörbücher.

Details

Sprecher

Florian Lukas

Spieldauer

5 Stunden und 4 Minuten

Fassung

ungekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Family Sharing

Ja

Beschreibung

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

Sprecher

Florian Lukas

Spieldauer

5 Stunden und 4 Minuten

Fassung

ungekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Erscheinungsdatum

10.09.2018

Verlag

Der Hörverlag

Hörtyp

Lesung

Sprache

Deutsch

EAN

9783844530988

Das meinen unsere Kund*innen

4.3

27 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Neujahr von Juli Zeh

Gedankenlabor am 10.03.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

>>Sie schreit nicht nach Mama, sondern nach ihm. Jedes Mal, wenn sie seinen Namen ruft, schneidet es ihm ins Fleisch wie ein Messer. Er geht weiter, schaut sich nicht um, hört sie nicht mehr, sieht sie nicht, stürzt, steht auf, läuft.<< Da ich bisher von Juli Zeh noch nichts gelesen hatte, aber schon unglaublich viel Positives zu ihren Werken gehört und gelesen habe, war ich umso gespannter auf "Neujahr". Wir begleiten hier Henning, der sich mit seiner Familie eine Auszeit auf Lanzarote nimmt und eigentlich, wenn man sein leben etc. betrachtet, scheint es, als wäre alles wie es sein sollte... Doch je weiter man in die Geschichte eintaucht, umso klarer wird, dass Henning innerlich sehr zu kämpfen hat und sich das natürlich auch zunehmend auf sein Leben auswirkt. Nachdem er sich ganz allein am Neujahrsmorgen auf sein Fahrrad schwingt, beginnen nach und nach die Erinnerungen in ihm hochzukommen und was alles zum Vorschein treten würde, damit hatte ich in der Intensität nicht gerechnet. Es war bedrückend, spannend, dennoch kam es auf leisen Sohlen und wog auch für mich als Leser in gewissem Maße schwer. Interessant war hier für mich tatsächlich die innerliche Entwicklung von Henning, eben in Kombination mit der Geschichte aus der Vergangenheit. Dies entwickelte für mich auch eine gewisse Sogwirkung. Sprachlich und wie Juli Zeh die Geschichte aufgebaut hat muss ich allerdings sagen bin ich froh, dass dieses Buch nicht zu umfangreich war, denn der Rahmen sozusagen hat mich leider nicht begeistern können. Fazit: Insgesamt eine lesenswerte Geschichte, deren Fokus der inneren Kämpfe, mit Auswirkung auf das Leben, die Ver- & Aufarbeitung der Vergangenheit mitunter sehr interessant und bewegend ist.

Neujahr von Juli Zeh

Gedankenlabor am 10.03.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

>>Sie schreit nicht nach Mama, sondern nach ihm. Jedes Mal, wenn sie seinen Namen ruft, schneidet es ihm ins Fleisch wie ein Messer. Er geht weiter, schaut sich nicht um, hört sie nicht mehr, sieht sie nicht, stürzt, steht auf, läuft.<< Da ich bisher von Juli Zeh noch nichts gelesen hatte, aber schon unglaublich viel Positives zu ihren Werken gehört und gelesen habe, war ich umso gespannter auf "Neujahr". Wir begleiten hier Henning, der sich mit seiner Familie eine Auszeit auf Lanzarote nimmt und eigentlich, wenn man sein leben etc. betrachtet, scheint es, als wäre alles wie es sein sollte... Doch je weiter man in die Geschichte eintaucht, umso klarer wird, dass Henning innerlich sehr zu kämpfen hat und sich das natürlich auch zunehmend auf sein Leben auswirkt. Nachdem er sich ganz allein am Neujahrsmorgen auf sein Fahrrad schwingt, beginnen nach und nach die Erinnerungen in ihm hochzukommen und was alles zum Vorschein treten würde, damit hatte ich in der Intensität nicht gerechnet. Es war bedrückend, spannend, dennoch kam es auf leisen Sohlen und wog auch für mich als Leser in gewissem Maße schwer. Interessant war hier für mich tatsächlich die innerliche Entwicklung von Henning, eben in Kombination mit der Geschichte aus der Vergangenheit. Dies entwickelte für mich auch eine gewisse Sogwirkung. Sprachlich und wie Juli Zeh die Geschichte aufgebaut hat muss ich allerdings sagen bin ich froh, dass dieses Buch nicht zu umfangreich war, denn der Rahmen sozusagen hat mich leider nicht begeistern können. Fazit: Insgesamt eine lesenswerte Geschichte, deren Fokus der inneren Kämpfe, mit Auswirkung auf das Leben, die Ver- & Aufarbeitung der Vergangenheit mitunter sehr interessant und bewegend ist.

Zuviel Kinder Geschichte

Bewertung aus Masein am 20.08.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

War einige Male auf den Kanaren in den Ferien. Juli Zeh blendende Beschreibungen der Insel F. sind lesenswert und bereichernd wie immer. Das Buch habe ich wegen zweitem Teil weitergegeben. Habe die Kindergeschichte nicht mehr weiterlesen können,

Zuviel Kinder Geschichte

Bewertung aus Masein am 20.08.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

War einige Male auf den Kanaren in den Ferien. Juli Zeh blendende Beschreibungen der Insel F. sind lesenswert und bereichernd wie immer. Das Buch habe ich wegen zweitem Teil weitergegeben. Habe die Kindergeschichte nicht mehr weiterlesen können,

Unsere Kund*innen meinen

Neujahr

von Juli Zeh

4.3

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Anneliese Weiß

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Anneliese Weiß

Thalia Bad Ischl

Zum Portrait

4/5

Panik auf der Insel

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Der Roman beginnt ganz langsam, fast unspektakulär und nimmt rasant an Spannung zu. Juli Zeh versteht es Emotionen zu wecken. Wir begleiten die Protagonisten durch gute Tage, genauso wie durch traurige, zornige und verzweifelte. Momente in denen die Panik Besitz von Henning ergreift sind für den Leser fast körperlich spürbar. Was bleibt ist die Bestätigung dass Fami liengeheimnisse früher oder später immer ans Licht kommen.
4/5

Panik auf der Insel

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Der Roman beginnt ganz langsam, fast unspektakulär und nimmt rasant an Spannung zu. Juli Zeh versteht es Emotionen zu wecken. Wir begleiten die Protagonisten durch gute Tage, genauso wie durch traurige, zornige und verzweifelte. Momente in denen die Panik Besitz von Henning ergreift sind für den Leser fast körperlich spürbar. Was bleibt ist die Bestätigung dass Fami liengeheimnisse früher oder später immer ans Licht kommen.

Anneliese Weiß
  • Anneliese Weiß
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Anne K.

Anne K.

Thalia Wien - Westbahnhof

Zum Portrait

5/5

Was für eine Geschichte!

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Henning ist Vater, Ehemann, berufstätig - eigentlich geht es ihm gut. Doch immer öfter fühlt er sich zwischen den alltäglichen Verpflichtungen hin und her gerissen, fühlt sich um die notwendige Zeit für sich selbst beraubt. Nachts plagen ihn des Öfteren Panikattacken. Über Neujahr ist Henning mit seiner Familie auf Lanzarote - und die weitere Handlung lässt der Leserin/ dem Leser wahrlich den Atem stocken. Unvorhersehbar, spannend, aufwühlend... Was Juli Zeh hier auf wenigen Seiten vorgelegt hat, ist wahre Erzählkunst. Ich konnte dieses Buch nicht mehr aus den Händen legen.
5/5

Was für eine Geschichte!

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Henning ist Vater, Ehemann, berufstätig - eigentlich geht es ihm gut. Doch immer öfter fühlt er sich zwischen den alltäglichen Verpflichtungen hin und her gerissen, fühlt sich um die notwendige Zeit für sich selbst beraubt. Nachts plagen ihn des Öfteren Panikattacken. Über Neujahr ist Henning mit seiner Familie auf Lanzarote - und die weitere Handlung lässt der Leserin/ dem Leser wahrlich den Atem stocken. Unvorhersehbar, spannend, aufwühlend... Was Juli Zeh hier auf wenigen Seiten vorgelegt hat, ist wahre Erzählkunst. Ich konnte dieses Buch nicht mehr aus den Händen legen.

Anne K.
  • Anne K.
  • Buchhändler*in

Unsere Buchhändler*innen meinen

Neujahr

von Juli Zeh

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Neujahr