• Harry Potter und der Orden des Phönix
  • Harry Potter und der Orden des Phönix
  • Harry Potter und der Orden des Phönix
Artikelbild von Harry Potter und der Orden des Phönix
J. K. Rowling

1. Harry Potter und der Orden des Phönix

Artikelbild von Harry Potter und der Orden des Phönix
J. K. Rowling

1. Ansage

Artikelbild von Harry Potter und der Orden des Phönix
J. K. Rowling

1. Eulen über Eulen

Artikelbild von Harry Potter und der Orden des Phönix
J. K. Rowling

1. Grimmauldplatz Nummer zwölf

Artikelbild von Harry Potter und der Orden des Phönix
J. K. Rowling

1. Das fürnehme und gar alte Haus der Blacks

Artikelbild von Harry Potter und der Orden des Phönix
J. K. Rowling

1. Die Anhörung

Artikelbild von Harry Potter und der Orden des Phönix
J. K. Rowling

1. Mrs Weasleys Wehklage

Artikelbild von Harry Potter und der Orden des Phönix
J. K. Rowling

1. Das neue Lied des Sprechenden Huts

Artikelbild von Harry Potter und der Orden des Phönix
J. K. Rowling

1. Professor Umbridge

Artikelbild von Harry Potter und der Orden des Phönix
J. K. Rowling

1. Percy und Tatze

Artikelbild von Harry Potter und der Orden des Phönix
J. K. Rowling

1. Percy und Tatze

Artikelbild von Harry Potter und der Orden des Phönix
J. K. Rowling

1. Im Eberkopf

Artikelbild von Harry Potter und der Orden des Phönix
J. K. Rowling

1. Ausbildungserlass Nummer vierundzwanzig

Artikelbild von Harry Potter und der Orden des Phönix
J. K. Rowling

1. Der Löwe und die Schlange

Artikelbild von Harry Potter und der Orden des Phönix
J. K. Rowling

1. Hagrids Geschichte

Artikelbild von Harry Potter und der Orden des Phönix
J. K. Rowling

1. Das Auge der Schlange

Artikelbild von Harry Potter und der Orden des Phönix
J. K. Rowling

1. Weihnachten auf der geschlossenen Station

Artikelbild von Harry Potter und der Orden des Phönix
J. K. Rowling

1. Okklumentik

Artikelbild von Harry Potter und der Orden des Phönix
J. K. Rowling

1. Der Käfer in der Klemme

Artikelbild von Harry Potter und der Orden des Phönix
J. K. Rowling

1. Gesehen - unvorhergesehen

Artikelbild von Harry Potter und der Orden des Phönix
J. K. Rowling

1. Der Zentaur und die Petze

Artikelbild von Harry Potter und der Orden des Phönix
J. K. Rowling

1. Berufsberatung

Artikelbild von Harry Potter und der Orden des Phönix
J. K. Rowling

1. Grawp

Artikelbild von Harry Potter und der Orden des Phönix
J. K. Rowling

1. ZAGs

Artikelbild von Harry Potter und der Orden des Phönix
J. K. Rowling

1. Kampf und Flucht

Artikelbild von Harry Potter und der Orden des Phönix
J. K. Rowling

1. Jenseits des Schleiers

Artikelbild von Harry Potter und der Orden des Phönix
J. K. Rowling

1. Der Einzige, den er je fürchtete

Artikelbild von Harry Potter und der Orden des Phönix
J. K. Rowling

1. Die verlorene Prophezeiung

Harry Potter, gelesen von Rufus Beck Band 5

Harry Potter und der Orden des Phönix

Die Jubiläumsausgabe

Hörbuch (CD)

17% sparen € 32,99 € 39,99 inkl. gesetzl. MwSt.

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 16,90

Gebundene Ausgabe

€ 30,90

eBook (ePUB)

€ 8,99

Hörbuch

ab € 27,99

Hörbuch-Download

ab € 39,95

Beschreibung


Rufus Becks Lesung in der prachtvollen Jubiläumsausstattung

Es sind Sommerferien und wieder einmal sitzt Harry bei den unsäglichen Dursleys fest. Doch diesmal treibt ihn größere Unruhe denn je – warum erfährt er nichts über die dunklen Mächte, die inzwischen neu erstanden sind? Noch ahnt er nicht, was der geheimnisvolle Orden des Phönix gegen Voldemort ausrichten kann ... Doch dann schlägt der Dunkle Lord wieder zu. Harry muss seine Freunde um sich scharen, sonst gibt es kein Entrinnen.

Band 5 der erfolgreichen Harry-Potter-Saga, in der legendären Lesung von Rufus Beck – jetzt in der aufwändigen Gestaltung der Jubiläumsausgabe.

(27 CDs, Laufzeit: 32h 25)

Rowling, J.K.J.K. Rowling ist die Autorin der erfolgreichen »Harry-Potter«-Reihe: sieben Bände, zwischen 1997 und 2007 veröffentlicht, die über 500 Millionen mal verkauft und in 80 Sprachen übersetzt wurden. Die Verfilmungen begeisterten Kinofans weltweit. Es gibt drei Begleitbände zur Serie, die J.K. Rowling für wohltätige Zwecke geschrieben hat: »Quidditch im Wandel der Zeiten«, »Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind« und »Die Märchen von Beedle dem Barden«. 2012 gründete sie »Pottermore«, ein Online-Portal, auf dem Fans neue Texte entdecken und noch tiefer in die Zauberwelt eintauchen können. Ihren ersten Erwachsenenroman, »Ein plötzlicher Todesfall«, veröffentlichte J.K. Rowling 2012. Seitdem folgten unter dem Pseudonym Robert Galbraith weitere Kriminalromane für Erwachsene. Bei der Entwicklung des Theaterstücks »Harry Potter und das verwunschene Kind. Teil eins und zwei«, das im Sommer 2016 in London Premiere feierte, hat J.K. Rowling entscheidend mitgewirkt. Das Stück basiert auf einer Geschichte von J.K. Rowling, Jack Thorne und John Tiffany, das Skript dazu erschien ebenfalls 2016 als Buch im Handel. Im November 2016 kam J.K. Rowlings »Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind« als Adaption auf die Kinoleinwand - die Autorin gab damit ihr Drehbuchdebüt. J.K. Rowling erhielt zahlreiche Auszeichnungen, darunter den britischen Ritterorden Order of the British Empire und den Hans-Christian-Andersen-Preis. Sie unterstützt mehrere Wohltätigkeitsorganisationen und Stiftungen und setzt sich für Kinder auf der ganzen Welt ein.

Beck, RufusRufus Beck, Jahrgang 1957, studierte an der Universität Heidelberg Islamistik, Philosophie und Ethnologie, ehe er sich dem Schauspielfach zuwandte. Nach Bühnenauftritten in Heidelberg, Saarbrücken, Tübingen, am Schauspiel Frankfurt, Schauspiel Köln und Basel ging er von 1988 bis 1994 ans Bayerische Staatsschauspiel in München, und gastiert seitdem an allen großen deutschen Bühnen. 1990 wurde er für die Rolle des Franz Moor in Schillers »Die Räuber« zum Nachwuchsschauspieler des Jahres gewählt. Sein Kinodebüt gab er 1991 in Sönke Wortmanns »Kleine Haie«, erhielt für seine Rolle in »Der bewegte Mann« (1994) den Bambi und wurde für »Jimmy the Kid« (1997) für den Bundesfilmpreis nominiert. In den letzten Jahren drehte Rufus Beck u. a. »Die Wilden Fußballkerle« (2002) und »Räuber Hotzenplotz« (2005). Von 2001 bis 2003 verkörperte er im Fernsehen die Titelrolle in der Krimi-Reihe »Inspektor Rolle«. 1994 ging er das erste Mal auf Deutschland-Tournee mit »Tabaluga« und Peter Maffay. 2003 bis 2004 folgte die zweite erfolgreiche Tournee »Tabaluga und das verschenkte Glück«, bei der er selbst Regie führte, als Co-Autor fungierte und die Rolle des Magiers spielte. Der Schauspieler und Regisseur Rufus Beck ist aber auch ein gefragter Synchronsprecher, der Hopper bei »Das große Krabbeln«, Lord Farquard in »Shrek«, Kater Maribor bei »Bibi Blocksberg« und vielen anderen seine Stimme leiht. Als Sprecher für Hörbuchproduktionen ist er vor allem als die Stimme von »Harry Potter« bekannt und populär geworden. Für den Hörverlag las er u. a. die »Harry-Potter«-Bände von J.K. Rowling sowie »Die Kinder-Uni« von Ulrich Janßen und Ulla Steuernagel und ist in vielen Hörspielproduktionen wie u. a. »Der Herr der Ringe« von J. R. R. Tolkien und »Moby-Dick« von Herman Melville zu hören.

Details

Medium

CD

Sprecher

Rufus Beck

Spieldauer

1945 Minuten

Altersempfehlung

10 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

28.10.2019

Verlag

Der Hörverlag

Anzahl

27

Beschreibung

Details

Medium

CD

Sprecher

Rufus Beck

Spieldauer

1945 Minuten

Altersempfehlung

10 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

28.10.2019

Verlag

Der Hörverlag

Anzahl

27

Fassung

ungekürzt

Hörtyp

Lesung

Originaltitel

Harry Potter and the Order of the Phoenix

Übersetzer

Klaus Fritz

Sprache

Deutsch

EAN

9783844537161

Weitere Bände von Harry Potter, gelesen von Rufus Beck

Das meinen unsere Kund*innen

4.6

29 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Der Junge, der lügt?

Stephanie Korf am 03.12.2019

Bewertet: Hörbuch (CD)

Inhaltsangabe: Es sind Sommerferien und wieder einmal sitzt Harry bei den unsäglichen Dursleys fest. Doch diesmal treibt ihn größere Unruhe denn je – warum erfährt er nichts über die dunklen Mächte, die inzwischen neu erstanden sind? Noch ahnt er nicht, was der geheimnisvolle Orden des Phönix gegen Voldemort ausrichten kann ... Doch dann schlägt der Dunkle Lord wieder zu. Harry muss seine Freunde um sich scharen, sonst gibt es kein Entrinnen Cover: Das Cover ist mit der Jubiläumsausgabe wirklich wunderschön und detailreich gestaltet. Es lädt einfach zum Angucken ein. Sichtweise/Erzählstil: Die Geschichte wird aus Harry's Sicht in der Aussenerzähler-Form wiedergegeben. Man gewinnt allerdings einen tiefen Einblick in Harry's Gedanken und Gefühle. Ich kann ihn leider in diesem Band oft nicht wirklich verstehen was seine Handlungen etc angeht, aber trotzdem ist er mir Sympathisch geblieben. Rufus Beck schafft es mit seiner einzigartigen Erzählweise die Geschichte zum Leben zu erwecken und ein Kopfkino laufen zu lassen der extraklasse. Spannung/Story: Die Geschichte setzt direkt an den Vorgänger an und geht auch langsam Spannend los. Man wird direkt wieder in die magische Welt von Harry und seinen Freunden gezogen. Jedoch muss ich leider sagen, das das Hörbuch ungekürzt ebenso langatmig wie das Printexemplar ist. Manchesmal hätte ich am liebsten vorgespult damit ich endlich zu den Spannenden/Wichtigen Kapiteln komme. Jedoch hatte ich viel Spaß beim hören. Es wird sehr deutlich, das Harry, Ron und Hermine einfach erwachsen werden und eben auch andere Sachen wie das erste mal Verknallt sein, die erste Schwärmerei, etc wichtig werden. Man denkt autormatisch an seine eigenen ersten Erfahrungen was Liebe angeht und fühlt mit allen dreien mit. Fazit: Eine abenteuerliche Fortsetzung, die einige Wahrheiten und wichtige Details enthüllt. Wenn auch langatmig, spannend und lohnenswert!

Der Junge, der lügt?

Stephanie Korf am 03.12.2019
Bewertet: Hörbuch (CD)

Inhaltsangabe: Es sind Sommerferien und wieder einmal sitzt Harry bei den unsäglichen Dursleys fest. Doch diesmal treibt ihn größere Unruhe denn je – warum erfährt er nichts über die dunklen Mächte, die inzwischen neu erstanden sind? Noch ahnt er nicht, was der geheimnisvolle Orden des Phönix gegen Voldemort ausrichten kann ... Doch dann schlägt der Dunkle Lord wieder zu. Harry muss seine Freunde um sich scharen, sonst gibt es kein Entrinnen Cover: Das Cover ist mit der Jubiläumsausgabe wirklich wunderschön und detailreich gestaltet. Es lädt einfach zum Angucken ein. Sichtweise/Erzählstil: Die Geschichte wird aus Harry's Sicht in der Aussenerzähler-Form wiedergegeben. Man gewinnt allerdings einen tiefen Einblick in Harry's Gedanken und Gefühle. Ich kann ihn leider in diesem Band oft nicht wirklich verstehen was seine Handlungen etc angeht, aber trotzdem ist er mir Sympathisch geblieben. Rufus Beck schafft es mit seiner einzigartigen Erzählweise die Geschichte zum Leben zu erwecken und ein Kopfkino laufen zu lassen der extraklasse. Spannung/Story: Die Geschichte setzt direkt an den Vorgänger an und geht auch langsam Spannend los. Man wird direkt wieder in die magische Welt von Harry und seinen Freunden gezogen. Jedoch muss ich leider sagen, das das Hörbuch ungekürzt ebenso langatmig wie das Printexemplar ist. Manchesmal hätte ich am liebsten vorgespult damit ich endlich zu den Spannenden/Wichtigen Kapiteln komme. Jedoch hatte ich viel Spaß beim hören. Es wird sehr deutlich, das Harry, Ron und Hermine einfach erwachsen werden und eben auch andere Sachen wie das erste mal Verknallt sein, die erste Schwärmerei, etc wichtig werden. Man denkt autormatisch an seine eigenen ersten Erfahrungen was Liebe angeht und fühlt mit allen dreien mit. Fazit: Eine abenteuerliche Fortsetzung, die einige Wahrheiten und wichtige Details enthüllt. Wenn auch langatmig, spannend und lohnenswert!

Harry Potter und der Orden des Phönix

Bewertung aus Wünnewil am 14.03.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Es sind Sommerferien und wieder einmal sitzt Harry bei den unsäglichen Dursleys fest. Doch diesmal treibt ihn größere Unruhe denn je – warum erfährt er nichts über die dunklen Mächte, die inzwischen neu erstanden sind? Noch ahnt er nicht, was der geheimnisvolle Orden des Phönix gegen Voldemort ausrichten kann ... Doch dann schlägt der Dunkle Lord wieder zu. Harry muss seine Freunde um sich scharen, sonst gibt es kein Entrinnen. Der Schreibstil ist gewohnt flüssig und erzeugt Spannung. Man merkt aber deutlich, dass es kein reines Kinderbuch mehr ist. Zusammen mit Harry und seinen Freunden wird auch die Ziel-Leserschaft älter. Es wird grausam und gruselig. Harry ist mitten in der Pubertät, er ist schnell gereizt, schnauzt seine Freunde wegen Kleinigkeiten an, benimmt sich teilweise doch etwas kindisch. Wenn es ernst wird, können sich aber alle aufeinander verlassen. Harry und seine Freunde müssen gegen mehrere Fronten kämpfen, auf der einen Seite steht das Ministerium, stellvertretend davon Professor Umbridge, die nicht glauben wollen, dass Voldemort zurückgekehrt ist und deswegen Dumbledore und Harry das Leben schwer machen. Auf der anderen Seite Voldemort selbst und seine Todesser, die sich im Moment zwar ruhig verhalten, was aber wohl bedeutet, dass sie etwas Grosses planen. Unglaublich fantastisch fand ich den Charakter von Professor Umbridge. Ab dem Augenblick ihres ersten Auftrittes war sie mir unsympathisch, und mit der Zeit habe ich sie nur noch verachtet. Die Szenen in denen ihr sowohl Lehrer wie auch Schüler das Leben schwer gemacht haben, habe ich sehr genossen. Es ist das dickste Buch der Reihe, mit über 1000 Seiten. Zwar passiert zwischen diesen Seiten sehr viel, man erhält viele interessante und nützliche Informationen, die Action kommt auch nicht zu kurz. Leider gibt es aber hier immer wieder Szenen, die man hätte kürzen oder sogar ganz weglassen können. So wird es leider manchmal etwas langatmig.

Harry Potter und der Orden des Phönix

Bewertung aus Wünnewil am 14.03.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Es sind Sommerferien und wieder einmal sitzt Harry bei den unsäglichen Dursleys fest. Doch diesmal treibt ihn größere Unruhe denn je – warum erfährt er nichts über die dunklen Mächte, die inzwischen neu erstanden sind? Noch ahnt er nicht, was der geheimnisvolle Orden des Phönix gegen Voldemort ausrichten kann ... Doch dann schlägt der Dunkle Lord wieder zu. Harry muss seine Freunde um sich scharen, sonst gibt es kein Entrinnen. Der Schreibstil ist gewohnt flüssig und erzeugt Spannung. Man merkt aber deutlich, dass es kein reines Kinderbuch mehr ist. Zusammen mit Harry und seinen Freunden wird auch die Ziel-Leserschaft älter. Es wird grausam und gruselig. Harry ist mitten in der Pubertät, er ist schnell gereizt, schnauzt seine Freunde wegen Kleinigkeiten an, benimmt sich teilweise doch etwas kindisch. Wenn es ernst wird, können sich aber alle aufeinander verlassen. Harry und seine Freunde müssen gegen mehrere Fronten kämpfen, auf der einen Seite steht das Ministerium, stellvertretend davon Professor Umbridge, die nicht glauben wollen, dass Voldemort zurückgekehrt ist und deswegen Dumbledore und Harry das Leben schwer machen. Auf der anderen Seite Voldemort selbst und seine Todesser, die sich im Moment zwar ruhig verhalten, was aber wohl bedeutet, dass sie etwas Grosses planen. Unglaublich fantastisch fand ich den Charakter von Professor Umbridge. Ab dem Augenblick ihres ersten Auftrittes war sie mir unsympathisch, und mit der Zeit habe ich sie nur noch verachtet. Die Szenen in denen ihr sowohl Lehrer wie auch Schüler das Leben schwer gemacht haben, habe ich sehr genossen. Es ist das dickste Buch der Reihe, mit über 1000 Seiten. Zwar passiert zwischen diesen Seiten sehr viel, man erhält viele interessante und nützliche Informationen, die Action kommt auch nicht zu kurz. Leider gibt es aber hier immer wieder Szenen, die man hätte kürzen oder sogar ganz weglassen können. So wird es leider manchmal etwas langatmig.

Unsere Kund*innen meinen

Harry Potter und der Orden des Phönix

von J. K. Rowling

4.6

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Harry Potter und der Orden des Phönix
  • Harry Potter und der Orden des Phönix
  • Harry Potter und der Orden des Phönix