• Harry Potter und der Orden des Phönix (farbig illustrierte Schmuckausgabe)
  • Harry Potter und der Orden des Phönix (farbig illustrierte Schmuckausgabe)
  • Harry Potter und der Orden des Phönix (farbig illustrierte Schmuckausgabe)
  • Harry Potter und der Orden des Phönix (farbig illustrierte Schmuckausgabe)
  • Harry Potter und der Orden des Phönix (farbig illustrierte Schmuckausgabe)
  • Harry Potter und der Orden des Phönix (farbig illustrierte Schmuckausgabe)
  • Harry Potter und der Orden des Phönix (farbig illustrierte Schmuckausgabe)
  • Harry Potter und der Orden des Phönix (farbig illustrierte Schmuckausgabe)
Band 5

Harry Potter und der Orden des Phönix (farbig illustrierte Schmuckausgabe)

Vierfarbig illustrierte Ausgabe mit großformatigen Bildern und Lesebändchen – der Kinderbuch-Klassiker zum Vorlesen

Buch (Gebundene Ausgabe)

50,50 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Harry Potter und der Orden des Phönix (farbig illustrierte Schmuckausgabe)

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 29,99 €
Besondere Ausgabe

Besondere Ausgabe

ab 50,50 €
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 31,50 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 17,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

4416

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

10 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

11.10.2022

Illustrator

Jim Kay + weitere

Verlag

Carlsen

Seitenzahl

576

Maße (L/B/H)

27,6/23,6/4,3 cm

Beschreibung

Rezension

"Ein überaus empfehlenswertes Jugendbuch, das durch seine künstlerische und stimmungsgeladene Gestaltung ein ganz besonderes Lesevergnügen verspricht." ("tibs, Lesen in Tirol")
"[...] ein bildgewaltiges Feuerwerk [...]." ("Badische Zeitung")
„Harry Potter-Fans müssten nun klar sein, was auf der Wunschliste ganz oben stehen sollte.“ ("Nautilus Fantasymagazin")
„[...] eine absolute Empfehlung.“ ("radio 98eins")
"Der fünfte Schmuckband [bietet] wieder ein ganz besonderes [...] Lese- und vor allem ein optisch opulentes Betrachtungserlebnis." ("Phantastik-News.de")

Details

Verkaufsrang

4416

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

10 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

11.10.2022

Illustrator

  • Jim Kay
  • Neil Packer

Verlag

Carlsen

Seitenzahl

576

Maße (L/B/H)

27,6/23,6/4,3 cm

Gewicht

2577 g

Auflage

2. Auflage

Reihe

Harry Potter 5

Originaltitel

Harry Potter and the Order of the Phoenix

Übersetzt von

Klaus Fritz

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-551-55905-0

Weitere Bände von Harry Potter Schmuckausgabe

Dazu passende Produkte

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.6

38 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Eine traumhaft schöne Schmuckausgabe!

CorniHolmes am 06.12.2022

Bewertungsnummer: 1839070

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Für mich, als großer Harry Potter-Fan und leidenschaftliche Buchliebhaberin, sind die illustrierten Harry Potter-Prachtbände absolute Must-Haves. Dem fünften Teil habe ich daher ganz sehnsüchtig entgegen gefiebert. Diesen Herbst wurden ich und alle anderen hibbelnden Fans schließlich endlich erlöst: Der fünfte und dickste Band „Der Orden des Phönix“ ist endlich als Schmuckausgabe erschienen und durfte pünktlich zu seiner Veröffentlichung bei mir einziehen. Harry muss seine Sommerferien wie immer bei den schrecklichen Dursleys im Ligusterweg verbringen und wie in jedem Jahr ist seine Zeit bei seinem Onkel, seiner Tante und seinem Cousin einfach nur furchtbar und zieht sich wie Kaugummi. Dieses Mal jedoch ist Harry unruhiger als sonst. Warum hört er nichts über Lord Voldemort, der zurückkehrt ist? Weshalb berichten die Zeitungen und Nachrichten nicht darüber und warum erfährt er nichts von seinen Freunden Ron und Hermine? Doch dann werden Harry und sein Cousin Dudley von Dementoren angegriffen. Stecken die dunklen Mächte dahinter? Trotz dieses Vorfalls verschließt das Zaubereiministerium weiterhin die Augen vor der Wahrheit und bezeichnet Harry als Lügner. Auf Harry wartet ein sehr hartes Schuljahr. Dolores Umbridge, die neue Lehrerin in Verteidigung gegen die dunklen Künste, macht ihm das Leben zur Hölle und mischt sich im Auftrag des Ministeriums immer mehr in die Angelegenheiten von Hogwarts ein. Da sie zudem verhindert, dass die Schüler*innen lernen sich richtig zu verteidigen, beschließen Harry und seine Freunde dies selbst in die Hand zu nehmen. Ob sie gegen den dunklen Lord und seine Anhängerschaft wohl eine Chance haben? Wird der Orden des Phönix etwas gegen Voldemort ausrichten können? Auf die fünfte Harry-Potter-Schmuckausgabe mussten wir uns wirklich lange gedulden, aber das Warten hat sich definitiv gelohnt. Allein schon das prächtige Cover und die Dicke und Schwere des Buches imponieren und machen mächtig Eindruck. Das, was in einen im Inneren erwartet, steht dem jedoch in nichts nach und zieht Jung und Alt von Beginn an völlig in seinen Bann.  Auf die Handlung brauche ich vermutlich gar nicht groß eingehen. Ich gehe sehr davon aus, dass sie den meisten bekannt ist. „Der Orden des Phönix“ ist schließlich bereits 2003 erstmalig erschienen und wird auch heute noch von zahlreichen Leser*innen verschlungen und gefeiert. Mich begleitet die Story seit dem Tag, an dem sie zum ersten Mal auf Deutsch ist und es ist immer wieder aufs Neue das pure Vergnügen für mich in ihr zu versinken. Zuletzt bin ich nun also mit der prachtvoll bebilderten Schmuckausgabe in die Geschichte eingetaucht und es wird euch sicherlich nicht überraschen wenn ich nun sage, dass es mein bisher schönster Re-Read war.  Illustriert wurde auch dieser Band von Jim Kay, da es sich bei „Der Orden des Phönix“ allerdings um den dicksten Teil der Reihe handelt, hat sich der britische Künstler diesmal Verstärkung geholt und mit dem Illustrator Neil Packer zusammengearbeitet. Gemeinsam haben die beiden ein wahres Kunstwerk aufs Papier gebracht, das seinem hohen Preis zweifellos gerecht wird und uns Leser*innen eine vertraute Geschichte auf eine völlig neue Art und Weise erleben lässt.  Von der Innengestaltung könnte ich euch hier nun ohne Ende etwas vorschwärmen. Es gibt zahlreiche großflächige Bilder, die mal eine, manchmal auch zwei Seiten einnehmen und unglaublich fantasievoll sind; wir kommen in den Genuss von vielen kleinen Zeichnungen und hübschen Verzierungen und auch hinreißende Porträts dürfen wir bestaunen. Ich habe mich an den vielen traumhaften Bildern mal wieder gar nicht sattsehen können. Mit ihren liebevollen Details laden sie zum langen Verweilen und Betrachten ein und faszinieren und beeindrucken kleine und große Leser*innen. Sie untermalen die Stimmung der Geschichte rundum perfekt und machen das Lesen zu einem ganz besonderen und unvergesslichen Erlebnis. Besonders gut gefallen hat mir die Balance zwischen dunkel und farbenfroh. Da die Handlung im fünften Band insgesamt finsterer ist als die in den Vorgängern, ist dementsprechend auch die Gestaltung sehr düster gehalten. Vor allem zum Ende hin gibt es mehrere schwarze Seiten, die die bedrohliche Atmosphäre der Erzählung wunderbar einfangen. Aber wie gesagt, es gibt auch bunte und teils unterhaltsame Illustrationen, die einen gelungenen Ausgleich zu den düsteren und unheimlichen Bildern schaffen und einen ein Lächeln auf die Lippen zaubern. So musste ich zum Beispiel sehr über die Darstellung von Dolores Umbridge schmunzeln, die Zeichnung von ihr sieht einfach herrlich aus. Aufgrund des hohen Umfangs der Geschichte enthält allerdings nicht jede Seite eine Illustration. Es gibt öfters mal zwei aufeinander folgende Doppelseiten, die gar nicht bebildert sind, was angesichts der stattlichen Seitenzahl aber wirklich nur zu verständlich ist. Auch dass das Buch ordentlich was wiegt, ist klar. Bereits die vorherigen Harry Potter-Schmuckbände bringen ziemlich viel auf die Waage, der fünfte Band jedoch ist so schwer, dass man ihn mit einer Hand kaum heben kann. Dies ist der einzige Nachteil von den illustrierten Harry Potter-Büchern. So wunderschön sie sind, sie sind leider auch recht unhandlich. Ich werde deswegen aber keinen Stern abziehen, ich wollte es einfach nur mal erwähnt haben. Nein, ich bin total verliebt in dieses Buch, für mich hat es natürlich die volle Sternenzahl verdient.  Fazit: Die Künstler Jim Kay und Neil Packer haben gemeinsam etwas absolut Großartiges vollbracht und mit der bisher umfangreichsten illustrierten Harry Potter-Schmuckausgabe ein wahres Meisterwerk geschaffen. Ich kann diese Ausgabe von „Harry Potter und der Orden des Phönix“ nur empfehlen! Sie verzaubert Jung und Alt mit atemberaubenden detailverliebten Bildern und lässt J.K. Rowlings magische Welt auf eine einzigartige Art und Weise lebendig werden. Ich hatte wahnsinnig viel Spaß beim Lesen und vergebe sehr gerne 5 von 5 Sternen!
Melden

Eine traumhaft schöne Schmuckausgabe!

CorniHolmes am 06.12.2022
Bewertungsnummer: 1839070
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Für mich, als großer Harry Potter-Fan und leidenschaftliche Buchliebhaberin, sind die illustrierten Harry Potter-Prachtbände absolute Must-Haves. Dem fünften Teil habe ich daher ganz sehnsüchtig entgegen gefiebert. Diesen Herbst wurden ich und alle anderen hibbelnden Fans schließlich endlich erlöst: Der fünfte und dickste Band „Der Orden des Phönix“ ist endlich als Schmuckausgabe erschienen und durfte pünktlich zu seiner Veröffentlichung bei mir einziehen. Harry muss seine Sommerferien wie immer bei den schrecklichen Dursleys im Ligusterweg verbringen und wie in jedem Jahr ist seine Zeit bei seinem Onkel, seiner Tante und seinem Cousin einfach nur furchtbar und zieht sich wie Kaugummi. Dieses Mal jedoch ist Harry unruhiger als sonst. Warum hört er nichts über Lord Voldemort, der zurückkehrt ist? Weshalb berichten die Zeitungen und Nachrichten nicht darüber und warum erfährt er nichts von seinen Freunden Ron und Hermine? Doch dann werden Harry und sein Cousin Dudley von Dementoren angegriffen. Stecken die dunklen Mächte dahinter? Trotz dieses Vorfalls verschließt das Zaubereiministerium weiterhin die Augen vor der Wahrheit und bezeichnet Harry als Lügner. Auf Harry wartet ein sehr hartes Schuljahr. Dolores Umbridge, die neue Lehrerin in Verteidigung gegen die dunklen Künste, macht ihm das Leben zur Hölle und mischt sich im Auftrag des Ministeriums immer mehr in die Angelegenheiten von Hogwarts ein. Da sie zudem verhindert, dass die Schüler*innen lernen sich richtig zu verteidigen, beschließen Harry und seine Freunde dies selbst in die Hand zu nehmen. Ob sie gegen den dunklen Lord und seine Anhängerschaft wohl eine Chance haben? Wird der Orden des Phönix etwas gegen Voldemort ausrichten können? Auf die fünfte Harry-Potter-Schmuckausgabe mussten wir uns wirklich lange gedulden, aber das Warten hat sich definitiv gelohnt. Allein schon das prächtige Cover und die Dicke und Schwere des Buches imponieren und machen mächtig Eindruck. Das, was in einen im Inneren erwartet, steht dem jedoch in nichts nach und zieht Jung und Alt von Beginn an völlig in seinen Bann.  Auf die Handlung brauche ich vermutlich gar nicht groß eingehen. Ich gehe sehr davon aus, dass sie den meisten bekannt ist. „Der Orden des Phönix“ ist schließlich bereits 2003 erstmalig erschienen und wird auch heute noch von zahlreichen Leser*innen verschlungen und gefeiert. Mich begleitet die Story seit dem Tag, an dem sie zum ersten Mal auf Deutsch ist und es ist immer wieder aufs Neue das pure Vergnügen für mich in ihr zu versinken. Zuletzt bin ich nun also mit der prachtvoll bebilderten Schmuckausgabe in die Geschichte eingetaucht und es wird euch sicherlich nicht überraschen wenn ich nun sage, dass es mein bisher schönster Re-Read war.  Illustriert wurde auch dieser Band von Jim Kay, da es sich bei „Der Orden des Phönix“ allerdings um den dicksten Teil der Reihe handelt, hat sich der britische Künstler diesmal Verstärkung geholt und mit dem Illustrator Neil Packer zusammengearbeitet. Gemeinsam haben die beiden ein wahres Kunstwerk aufs Papier gebracht, das seinem hohen Preis zweifellos gerecht wird und uns Leser*innen eine vertraute Geschichte auf eine völlig neue Art und Weise erleben lässt.  Von der Innengestaltung könnte ich euch hier nun ohne Ende etwas vorschwärmen. Es gibt zahlreiche großflächige Bilder, die mal eine, manchmal auch zwei Seiten einnehmen und unglaublich fantasievoll sind; wir kommen in den Genuss von vielen kleinen Zeichnungen und hübschen Verzierungen und auch hinreißende Porträts dürfen wir bestaunen. Ich habe mich an den vielen traumhaften Bildern mal wieder gar nicht sattsehen können. Mit ihren liebevollen Details laden sie zum langen Verweilen und Betrachten ein und faszinieren und beeindrucken kleine und große Leser*innen. Sie untermalen die Stimmung der Geschichte rundum perfekt und machen das Lesen zu einem ganz besonderen und unvergesslichen Erlebnis. Besonders gut gefallen hat mir die Balance zwischen dunkel und farbenfroh. Da die Handlung im fünften Band insgesamt finsterer ist als die in den Vorgängern, ist dementsprechend auch die Gestaltung sehr düster gehalten. Vor allem zum Ende hin gibt es mehrere schwarze Seiten, die die bedrohliche Atmosphäre der Erzählung wunderbar einfangen. Aber wie gesagt, es gibt auch bunte und teils unterhaltsame Illustrationen, die einen gelungenen Ausgleich zu den düsteren und unheimlichen Bildern schaffen und einen ein Lächeln auf die Lippen zaubern. So musste ich zum Beispiel sehr über die Darstellung von Dolores Umbridge schmunzeln, die Zeichnung von ihr sieht einfach herrlich aus. Aufgrund des hohen Umfangs der Geschichte enthält allerdings nicht jede Seite eine Illustration. Es gibt öfters mal zwei aufeinander folgende Doppelseiten, die gar nicht bebildert sind, was angesichts der stattlichen Seitenzahl aber wirklich nur zu verständlich ist. Auch dass das Buch ordentlich was wiegt, ist klar. Bereits die vorherigen Harry Potter-Schmuckbände bringen ziemlich viel auf die Waage, der fünfte Band jedoch ist so schwer, dass man ihn mit einer Hand kaum heben kann. Dies ist der einzige Nachteil von den illustrierten Harry Potter-Büchern. So wunderschön sie sind, sie sind leider auch recht unhandlich. Ich werde deswegen aber keinen Stern abziehen, ich wollte es einfach nur mal erwähnt haben. Nein, ich bin total verliebt in dieses Buch, für mich hat es natürlich die volle Sternenzahl verdient.  Fazit: Die Künstler Jim Kay und Neil Packer haben gemeinsam etwas absolut Großartiges vollbracht und mit der bisher umfangreichsten illustrierten Harry Potter-Schmuckausgabe ein wahres Meisterwerk geschaffen. Ich kann diese Ausgabe von „Harry Potter und der Orden des Phönix“ nur empfehlen! Sie verzaubert Jung und Alt mit atemberaubenden detailverliebten Bildern und lässt J.K. Rowlings magische Welt auf eine einzigartige Art und Weise lebendig werden. Ich hatte wahnsinnig viel Spaß beim Lesen und vergebe sehr gerne 5 von 5 Sternen!

Melden

Endlich eine neue Harry Potter Schmuckausgabe!

Bewertung am 15.10.2022

Bewertungsnummer: 1805769

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Nach langem Warten gibt es nun endlich auch "Harry Potter und der Orden des Phoenix” als wunderschön illustrierte Schmuckausgabe. Da Band fünf der Reihe deutlich umfangreicher ist als seine Vorgänger, hat neben Illustrator Jim Kay dieses Mal auch der Künstler Neil Packer am Buch mitgearbeitet. Trotz der unterschiedlichen Zeichenstile der beiden Künstler war die Zusammenstellung der Illustrationen für mich wirklich gelungen und lässt die Geschichte so auf beeindruckende Weise zum Leben erwachen.
Melden

Endlich eine neue Harry Potter Schmuckausgabe!

Bewertung am 15.10.2022
Bewertungsnummer: 1805769
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Nach langem Warten gibt es nun endlich auch "Harry Potter und der Orden des Phoenix” als wunderschön illustrierte Schmuckausgabe. Da Band fünf der Reihe deutlich umfangreicher ist als seine Vorgänger, hat neben Illustrator Jim Kay dieses Mal auch der Künstler Neil Packer am Buch mitgearbeitet. Trotz der unterschiedlichen Zeichenstile der beiden Künstler war die Zusammenstellung der Illustrationen für mich wirklich gelungen und lässt die Geschichte so auf beeindruckende Weise zum Leben erwachen.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Harry Potter und der Orden des Phönix (farbig illustrierte Schmuckausgabe)

von J. K. Rowling

4.6

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Cornelia Gruber

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Cornelia Gruber

Thalia Pasching – Plus City

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Tausendmal habe ich die Harry Potter Bücher schon verschlungen, doch diese illustrierte Schmuckausgabe mit diesen tollen detailreichen Zeichnungen macht das Lesen wieder zu einem besonderen Erlebnis. Ein Muss für alle Harry Potter Fans!
5/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Tausendmal habe ich die Harry Potter Bücher schon verschlungen, doch diese illustrierte Schmuckausgabe mit diesen tollen detailreichen Zeichnungen macht das Lesen wieder zu einem besonderen Erlebnis. Ein Muss für alle Harry Potter Fans!

Cornelia Gruber
  • Cornelia Gruber
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Harry Potter und der Orden des Phönix (farbig illustrierte Schmuckausgabe)

von J. K. Rowling

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Harry Potter und der Orden des Phönix (farbig illustrierte Schmuckausgabe)
  • Harry Potter und der Orden des Phönix (farbig illustrierte Schmuckausgabe)
  • Harry Potter und der Orden des Phönix (farbig illustrierte Schmuckausgabe)
  • Harry Potter und der Orden des Phönix (farbig illustrierte Schmuckausgabe)
  • Harry Potter und der Orden des Phönix (farbig illustrierte Schmuckausgabe)
  • Harry Potter und der Orden des Phönix (farbig illustrierte Schmuckausgabe)
  • Harry Potter und der Orden des Phönix (farbig illustrierte Schmuckausgabe)
  • Harry Potter und der Orden des Phönix (farbig illustrierte Schmuckausgabe)