Von der Erde zum Mond
Band 20242

Von der Erde zum Mond

Direkte Fahrt in siebenundneunzig Stunden und zwanzig Minuten. Roman

Buch (Taschenbuch)

11,90 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Von der Erde zum Mond

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 3,99 €
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 4,95 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 7,15 €
eBook

eBook

ab 0,49 €
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kund*innen

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

12.07.1994

Verlag

Diogenes

Seitenzahl

304

Maße (L/B/H)

18/11,4/2,2 cm

Gewicht

250 g

Beschreibung

Rezension

"Von der Erde zum Mond und Reise um den Mond (detebe 20243) gelten als zwei der frühesten Beispiele der Science-fiction. Verne breitet eine Fülle von Fakten aus den verschiedensten Wissensgebieten aus, er stellt die technische Seite des Unternehmens mit wissenschaftlicher Akribie dar und ersetzt die seiner Zeit mangelnden Kenntnisse durch unbekümmertes Fabulieren und kühne Hypothesen, die allerdings durch die reale Weltraumfahrt zum Teil bestätigt worden sind. - Die reizvolle Kombination von Elementen der technischen Utopie mit solchen des Abenteuer- und Reiseromans sicherte dem Werk einen anhaltenden Erfolg." (Kindlers Neues Literatur Lexikon)

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

12.07.1994

Verlag

Diogenes

Seitenzahl

304

Maße (L/B/H)

18/11,4/2,2 cm

Gewicht

250 g

Auflage

16. Auflage

Originaltitel

De la terre á la lune

Übersetzt von

William Matheson

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-257-20242-7

Weitere Bände von detebe

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.4

38 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Eines der besten Bücher im Regal

zicke.85 am 22.06.2021

Bewertungsnummer: 525122

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein echter Klassiker.Jules Verne muss sich wirklich gedanken darüber gemacht haben wie ,was und ob etwas möglich ist. Beeindruckt haben mich die detailierten Angaben wo,wie und wann.Das es in der Realität ähnlich abgelaufen ist,sollte einige Skeptiker zur Mondlandung in ihrer skepsis noch bestärken.Ich finde das ist eines der besten Bücher die bei mir im Regal stehen.
Melden

Eines der besten Bücher im Regal

zicke.85 am 22.06.2021
Bewertungsnummer: 525122
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein echter Klassiker.Jules Verne muss sich wirklich gedanken darüber gemacht haben wie ,was und ob etwas möglich ist. Beeindruckt haben mich die detailierten Angaben wo,wie und wann.Das es in der Realität ähnlich abgelaufen ist,sollte einige Skeptiker zur Mondlandung in ihrer skepsis noch bestärken.Ich finde das ist eines der besten Bücher die bei mir im Regal stehen.

Melden

ein kreatives Werk

Susanne aus Erlangen am 22.06.2021

Bewertungsnummer: 535748

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Jules Verne nimmt es sehr genau: bis ins letzte Detail beschreibt er, was notwendig ist, um von der Erde zum Mond zu kommen. 100 Jahre bevor dieser Schritt den menschen tatsächlich gelang, wird hier sehr genau durchdacht, wie es möglich sein könnte. Ein faszinierendes Werk, daß trotz seiner vielen "technischen" Details auch für einen Laien verständllich ist und bis zuletzt spanned bleibt, ob es den Helden wirklich gelingt.
Melden

ein kreatives Werk

Susanne aus Erlangen am 22.06.2021
Bewertungsnummer: 535748
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Jules Verne nimmt es sehr genau: bis ins letzte Detail beschreibt er, was notwendig ist, um von der Erde zum Mond zu kommen. 100 Jahre bevor dieser Schritt den menschen tatsächlich gelang, wird hier sehr genau durchdacht, wie es möglich sein könnte. Ein faszinierendes Werk, daß trotz seiner vielen "technischen" Details auch für einen Laien verständllich ist und bis zuletzt spanned bleibt, ob es den Helden wirklich gelingt.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Von der Erde zum Mond

von Jules Verne

4.4

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Gregor Schwarzenbrunner

Gregor Schwarzenbrunner

Zum Portrait

5/5

Jules Verne - Einer der Urväter der modernen Fantastischen Literatur

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Jules Verne gehört wohl zu einem der Urväter der modernen Phantastik und als Vielleser stößt man unweigerlich darauf. Viele zeitgenössische Arbeiten, sind inspiriert von Werken von Edgar Allen Poe, Mary Shelley, H.G. Wells oder eben Jules Verne. Beim Lesen ist es vom Vorteil, dass man es im Kontext des Erscheinungsjahres macht. Manchmal wirkt der Text ein wenig antiquiert und über die Technologie, die darin benützt wird, kann man tatsächlich ein wenig Schmunzeln. Von der Erde zum Mond ist das erste Mal 1865, also 100 Jahre nach der ersten tatsächlichen Mondlandung erschienen und beschreibt, wie der Titel schon verrät, hauptsächlich die Vorbereitung für die Reise von der Erde zum Mond. Es ist das Jahr indem der Sezessionskrieg zu Ende gegangen ist, und hier ist die Geschichte angesiedelt. Auch wenn der beschriebene Flug, nicht durchführbar gewesen wäre, hat Jules Verne viele Details erkannt, die später für die modernen Raumfahrt unumgänglich geworden sind. Es gibt viele verschiedene Ausgaben und Übersetzungen von „Von der Erde zum Mond“. Diese Rezension bezieht sich auf die Diogenes Ausgabe mit der Übersetzung von William Matheson und den originalen Illustrationen von De Montaut. Letzterer gilt als einer von dreien Illustratoren Vernes Werken. Wer diesem Werk etwas abgewinnen konnte, sollte die Fortsetzung „Reise um den Mond“, das ebenfalls sehr empfehlenswert ist, lesen.
5/5

Jules Verne - Einer der Urväter der modernen Fantastischen Literatur

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Jules Verne gehört wohl zu einem der Urväter der modernen Phantastik und als Vielleser stößt man unweigerlich darauf. Viele zeitgenössische Arbeiten, sind inspiriert von Werken von Edgar Allen Poe, Mary Shelley, H.G. Wells oder eben Jules Verne. Beim Lesen ist es vom Vorteil, dass man es im Kontext des Erscheinungsjahres macht. Manchmal wirkt der Text ein wenig antiquiert und über die Technologie, die darin benützt wird, kann man tatsächlich ein wenig Schmunzeln. Von der Erde zum Mond ist das erste Mal 1865, also 100 Jahre nach der ersten tatsächlichen Mondlandung erschienen und beschreibt, wie der Titel schon verrät, hauptsächlich die Vorbereitung für die Reise von der Erde zum Mond. Es ist das Jahr indem der Sezessionskrieg zu Ende gegangen ist, und hier ist die Geschichte angesiedelt. Auch wenn der beschriebene Flug, nicht durchführbar gewesen wäre, hat Jules Verne viele Details erkannt, die später für die modernen Raumfahrt unumgänglich geworden sind. Es gibt viele verschiedene Ausgaben und Übersetzungen von „Von der Erde zum Mond“. Diese Rezension bezieht sich auf die Diogenes Ausgabe mit der Übersetzung von William Matheson und den originalen Illustrationen von De Montaut. Letzterer gilt als einer von dreien Illustratoren Vernes Werken. Wer diesem Werk etwas abgewinnen konnte, sollte die Fortsetzung „Reise um den Mond“, das ebenfalls sehr empfehlenswert ist, lesen.

Gregor Schwarzenbrunner
  • Gregor Schwarzenbrunner
  • Buchhändler/-in
Profilbild von Silvio Weitzl

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Silvio Weitzl

Thalia Linz – Landstraße

Zum Portrait

3/5

Wetten dass...?

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dieser Goldbarren der Weltliteratur im wunderschönen Einband der Reclam-Klassiker-Reihe (auf welche sich diese Rezension bezieht) weckt Reise- und Abenteuerlust. Man zittert unentwegt mit den Helden des Werkes (Mr. Fogg und Passepartou) und diversen kurzen Reisegefährten, ob des Gewinnes einer außergewöhnlichen Wette. Neben diversen Fortbewegungsmitteln, technischen Innovationen, fremden Kulturen und Bräuchen, wird den Lesern ganz nebenbei die stoische Ruhe des Mr. Fogg gelehrt. Natürlich spielt auch die Liebe ihre Rolle in dieser Weltenbummlergeschichte. Wer die Abenteuerromane von Karl May gelesen hat, wird dieses französische Pendant gleichermaßen ins Herz schließen.
3/5

Wetten dass...?

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dieser Goldbarren der Weltliteratur im wunderschönen Einband der Reclam-Klassiker-Reihe (auf welche sich diese Rezension bezieht) weckt Reise- und Abenteuerlust. Man zittert unentwegt mit den Helden des Werkes (Mr. Fogg und Passepartou) und diversen kurzen Reisegefährten, ob des Gewinnes einer außergewöhnlichen Wette. Neben diversen Fortbewegungsmitteln, technischen Innovationen, fremden Kulturen und Bräuchen, wird den Lesern ganz nebenbei die stoische Ruhe des Mr. Fogg gelehrt. Natürlich spielt auch die Liebe ihre Rolle in dieser Weltenbummlergeschichte. Wer die Abenteuerromane von Karl May gelesen hat, wird dieses französische Pendant gleichermaßen ins Herz schließen.

Silvio Weitzl
  • Silvio Weitzl
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Von der Erde zum Mond

von Jules Verne

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Von der Erde zum Mond