Buchhändler*innen im Portrait

Meine Lieblingsbuchhändler*innen

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Silvio Weitzl Silvio Weitzl Buchhandlung: Thalia Linz – Landstraße
0 Rezensionen 29 Follower
Meine letzte Rezension Erinnerung an Hans von Hermann Hesse
Wie kein Zweiter wandelt Hesse autobiographische Erlebnisse in philosophische Selbstreflexion und versteht es, sie so authentisch an den Leser weiterzugeben, dass dieser sie nicht nur versteht, sondern auch emphatisch miterlebt und für sein eigenes Selbst verinnerlicht. Mit einem Einband, den ein Aquarell des Meisters ziert, und einem beeindruckendem Nachwort von Volker Michels versehen, glänzt diese Ausgabe in der hauseigenen Hesse-Sammlung.
ab 16,00 €
Erinnerung an Hans
5/5
5/5

Erinnerung an Hans

Wie kein Zweiter wandelt Hesse autobiographische Erlebnisse in philosophische Selbstreflexion und versteht es, sie so authentisch an den Leser weiterzugeben, dass dieser sie nicht nur versteht, sondern auch emphatisch miterlebt und für sein eigenes Selbst verinnerlicht. Mit einem Einband, den ein Aquarell des Meisters ziert, und einem beeindruckendem Nachwort von Volker Michels versehen, glänzt diese Ausgabe in der hauseigenen Hesse-Sammlung.

Silvio Weitzl
  • Silvio Weitzl
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Erinnerung an Hans von Hermann Hesse

Meine Lieblingswerke

  • Erinnerung an Hans von Hermann Hesse
    5/5

    Erinnerung an Hans

    Wie kein Zweiter wandelt Hesse autobiographische Erlebnisse in philosophische Selbstreflexion und versteht es, sie so authentisch an den Leser weiterzugeben, dass dieser sie nicht nur versteht, sondern auch emphatisch miterlebt und für sein eigenes Selbst verinnerlicht. Mit einem Einband, den ein Aquarell des Meisters ziert, und einem beeindruckendem Nachwort von Volker Michels versehen, glänzt diese Ausgabe in der hauseigenen Hesse-Sammlung.

    Silvio Weitzl
    • Silvio Weitzl
    • Buchhändler*in Thalia Linz – Landstraße

    Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

    Erinnerung an Hans von Hermann Hesse
  • Eine Nacht, die vor 700 Jahren begann von János Székely
    5/5

    Eine Nacht, die vor 700 Jahren begann

    Der 7o Jahre verschollene Roman des Ungarn János Székely ist unfassbar intelligent konstruiert und zieht ab Seite eins in seinen Bann. Die Erlebnisse der Zigeunerin Ilka werden stufenweise freigelegt und verschmelzen mit den Bewohnern eines kleinen ungarischen Dorfes. Mit seinem gefühlvollen und anmutigen Erzählstil hebelt Székely die Miss/Verständnisse der selbstgemachten Rassentrennung aus und schreibt von der unendlichen Ohnmacht der gesellschaftlichen Unterschicht gegenüber dem Adel. Der Roman ist von derart enormer Tiefe und Ausdrucksstärke, dass man sich öfters beim gedankenversunkenen in die Ferne starren ertappt. Schon lange kein so kluges und ausdrucksstarkes Buch in Händen gehalten.

    Silvio Weitzl
    • Silvio Weitzl
    • Buchhändler*in Thalia Linz – Landstraße

    Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

    Eine Nacht, die vor 700 Jahren begann von János Székely
  • Das Gewicht der Worte von Pascal Mercier
    5/5

    Das Gewicht der Worte

    Anhand der konstant spürbaren Melancholie des Textes, brechen sich starke lyrische Sonnenstrahlen durch eine dichte Nebeldecke Bahn. Jede Szene verkörpert eine Innigkeit, die an Einfühlungsvermögen kaum zu überbieten ist. Ein Buch der Begegnungen und des würdevollen Umganges. Mit großer Wortakrobatik wird auf die ungeklärte Frage der Zeit und ihres Empfindens eingegangen. (M)eine Erkenntnis: Lässt sich der Todeszeitpunkt genauer bestimmen, werden die Augen der Gewohnheit gewaltsam geschlossen. Ein überaus gelungener moralphilosophischer Roman mit einer unübertreffbaren Tiefe. Lesestoff für wahre Grübler mit der Macht eines langen Nachhalls!

    Silvio Weitzl
    • Silvio Weitzl
    • Buchhändler*in Thalia Linz – Landstraße

    Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

    Das Gewicht der Worte von Pascal Mercier
  • Der andere Name von Jon Fosse
    5/5

    Der andere Name

    Im ersten Buch der Heptalogie begleiten wir den gläubigen Maler Asle durch zwei Tage seiner Existenz. Der Autor gewährt uns Einlass in die Gedankenwelt des Protagonisten und spielt mit diversen Realitäten. Fosse schiebt dem Leser die Handlung wie ein verdecktes, altes Spielkartendeck über einen antiken Holztisch zu. Durch die Form und Satzzeichensetzung bietet er die Möglichkeit zur eigenen Wahl des Satzbaues. Mit mantragleichen Wiederholungen und dem unaufgeregten, unverwechselbaren Erzählstil entwaffnet Fosse die ansonsten zu weit verbreiteten literarischen Trittbrettfahrer.

    Silvio Weitzl
    • Silvio Weitzl
    • Buchhändler*in Thalia Linz – Landstraße

    Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

    Der andere Name von Jon Fosse
  • Ich ist ein anderer von Jon Fosse
    5/5

    Ich ist ein anderer

    Im dritten und vierten Teil der Heptalogie beleuchtet Fosse die späte Kindheit und die Jugendjahre seines Protagonisten Asle. Er unternimmt den spannenden Versuch die Kunst aus der Sicht des Künstlers zu definieren und vermittelt gekonnt das Beklemmungsgefühl des gezwungenen Smalltalks aus dem Blickwinkel eines Solitär. Im fünften Teil lernt Asle sein künstlerisches sowie sein seelisches Gegenstück kennen. Flucht in die Arme Gottes als Kompensation von Alkoholsucht und zur Trauerbewältigung werden ebenso thematisiert wie gesellschaftlich auferlegte Zwänge. In diesem literarischen Meisterwerk schieben sich die Zeitschichten wie tektonische Platten ineinander und verursachen ein emotionales Erdbeben.

    Silvio Weitzl
    • Silvio Weitzl
    • Buchhändler*in Thalia Linz – Landstraße

    Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

    Ich ist ein anderer von Jon Fosse
  • Ein neuer Name von Jon Fosse
    5/5

    Ein neuer Name

    Den sechsten Teil der Heptalogie widmet Fosse beinahe ausschließlich dem trunksüchtigen Pendant seines Hauptcharakters. Theologischer und philosophischer Disput führen jedoch zeitgleich den erfolgreichen Maler Asle in zunehmende Depression und gipfeln in Glaubens – und Identitätskrisen. Der siebente Teil nimmt es sich zum Ziel, angesammelte Lücken der Erzählung zu schließen. Er beleuchtet den Beginn der Beziehung und die daraus resultierende Ehe von Ales und Asle und beschreibt, wie Selbiger in den Katholizismus stolpert. Die sich überlappenden Realitäten und Zeiten scheinen gegen Ende zu einer Linie zu verschmelzen. Fosse hat die Weltliteratur mit seiner Heptalogie um ein großartiges, graues, ruhiges Kunstwerk mit unvergleichlicher Sprachgewalt bereichert.

    Silvio Weitzl
    • Silvio Weitzl
    • Buchhändler*in Thalia Linz – Landstraße

    Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

    Ein neuer Name von Jon Fosse
  • Das ist Alise von Jon Fosse
    5/5

    Das ist Alise

    Als melancholische Reise in die Vergangenheit und als vermeintliche Trauerarbeit getarnt, verwächst diese Novelle zu einem nahtlosen Schnittpunkt mehrerer Lebensläufe. Der Autor lässt die verschiedenen Charaktere wie Gefangene einer Zeitspirale der Generationen wirken. Die eindrucksvolle Landschaft Norwegens und der mächtige literarische Stil Fosses verschmelzen zu einem homogenen Lyrikkoloss. Mit unvergleichlicher Rythmik und einzigartiger Sprache wird Fosse seinem Ruhm gerecht und verkörpert mehr als nur perfekte Winterlektüre.

    Silvio Weitzl
    • Silvio Weitzl
    • Buchhändler*in Thalia Linz – Landstraße

    Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

    Das ist Alise von Jon Fosse
  • Die Kameliendame von Alexandre Dumas d.J.
    5/5

    Die Kameliendame

    In dieser niveauvollen Liebeserzählung von Alexandre Dumas dem Jüngeren steckt unfassbar viel Feingefühl und ein positiv altbackener Sinn für Respekt und Anstand. Sein Protagonist wird Zeuge einer emotionalen Achterbahnfahrt zweier Liebender, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Mitleidend beobachtet der Leser die tragischen Ereignisse die zwischen Verlangen, Hingabe, Eifersucht und Verrat pendeln. Mit zahlreichen Referenzen zu weiteren Klassikern und in hochwertiger Sprache verfasst, wird der Einfluss der Gesellschaft auf das Leben des Einzelnen und das ebenso evidente Moralverständnis der „Unterschicht“ verarbeitet.

    Silvio Weitzl
    • Silvio Weitzl
    • Buchhändler*in Thalia Linz – Landstraße

    Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

    Die Kameliendame von Alexandre Dumas d.J.
  • Mémorial von Cécile Wajsbrot
    5/5

    Mémorial

    Eine Frau steht am Bahnsteig in Paris und wartet auf den Zug. Durch dieses unvermeidbare Innehalten, versinkt sie in Gedanken über die Termini „Herkunft“ und „Heimat“. Diese ziehen die Reisende in immer tiefergehende philosophische Betrachtungen. Durch eine unerwartete Bekanntschaft entsteht ein Dialog über fremde Vergangenheiten und die Ängste einer geschändeten Generation. In Polen, am Zielort angelangt, gipfelt die Suche nach Aufklärung in einem ergreifenden inneren Monolog. Dieses Werk besitzt die literarische Wucht einer herannahenden Sturmböe in windstiller Nacht. Mit großem Geist verfasst und lang anhaltendem Nachhall gesegnet.

    Silvio Weitzl
    • Silvio Weitzl
    • Buchhändler*in Thalia Linz – Landstraße

    Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

    Mémorial von Cécile Wajsbrot
  • Wilde Geschichten von Ludwig Tieck
    5/5

    Wilde Geschichten

    In dieser Zusammenstellung, bestehend aus 11 wilden Geschichten die zum Großteil aus den von Tieck herausgegebenen „Straußenfedern“ bestehen, wird dieser hohen Persönlichkeit der romantischen Epoche gehuldigt. Tieck bewegte sich anfangs stets zwischen Aufklärung und Romantik und beschäftigte sich früh mit der damals aufstrebenden Disziplin der Psychologie. Jeder einzelnen Geschichte wohnt eine besondere Erzählkraft inne und setzt sich das un/moralische Handeln des Menschen als Schwerpunkt. Die kurze biografische Einleitung, sowie die jeder Geschichte folgenden Erläuterungen und Überleitungen sind anspruchsvoll und detailverliebt niedergeschrieben. Dieses Werk ist äußerst wertvoll für den Intellekt und verschafft nebenbei eine kleine Befriedigung des Sammeltriebes.

    Silvio Weitzl
    • Silvio Weitzl
    • Buchhändler*in Thalia Linz – Landstraße

    Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

    Wilde Geschichten von Ludwig Tieck

Meine Rezensionen

Rezensionen

Rezensionsdatum: absteigend

Filter

Kategorie

Autor

Sterne

Rezensionsdatum: absteigend