Meine Filiale

Wildes Wien

Gegessen wird, was in der Stadt wächst

Alexandra Rath

(1)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
28,00
28,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Beschreibung

Ernährungsexpertin Alexandra Maria Rath präsentiert die lebens- und liebenswerteste Stadt der Welt von ihrer grünsten, schmackhaftesten Seite. Wo immer es sprießt und blüht, ist sie vor Ort, pflückt und sammelt essbare Wildpflanzen, um sie zu köstlichen Gerichten zu verarbeiten. So wird aus den Veilchen vor der Hermesvilla Sisis geliebtes Veilcheneis, dem Löwenzahn aus dem Tiergarten Schönbrunn die g‘schmackige Löwenzahntorte und dem Giersch vor Schloss Belvedere die bekömmliche Giersch-Taboulé. Über 50 Rezepte, innovative Kulinarik, Anekdoten und Wissenswertes spiegeln die Historie, den Zeitgeist und das Lebensgefühl der Donaumetropole wider.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 240
Erscheinungsdatum 10.02.2021
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8392-2657-5
Reihe Kultur erleben im GMEINER-Verlag
Verlag Gmeiner-Verlag
Maße (L/B/H) 26,6/20,3/2,9 cm
Gewicht 1125 g
Abbildungen zahlreiche Farbfotos
Auflage 2021
Fotografen Eisenhut & Mayer
Verkaufsrang 1293

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Stadtrundgang, Pflanzenportraits und abwechslungsreichen Rezepten
von geheimerEichkater aus Essen am 17.02.2021

Alexandra Maria Rath liebt Wien, die Stadt, in der sie lebt und durch die sie gerne streift, auf der Suche nach schönen Orten und Wildpflanzen, die sie in ihren Gerichten verarbeitet. In diesem Buch nimmt sie den Leser mit auf diese Streifzüge, stellt kapitelweise Geschichtliches, Gebäude wie Museen, Schloß, Kirchen oder andere ... Alexandra Maria Rath liebt Wien, die Stadt, in der sie lebt und durch die sie gerne streift, auf der Suche nach schönen Orten und Wildpflanzen, die sie in ihren Gerichten verarbeitet. In diesem Buch nimmt sie den Leser mit auf diese Streifzüge, stellt kapitelweise Geschichtliches, Gebäude wie Museen, Schloß, Kirchen oder andere Sehenswürdigkeiten wie Zoo, Parkanlagen, den Hafen, Prater, Hauptfriedhot, Märkte und auch Wiener Persönlichkeiten vor. In jedem Kapitel wird zudem eine Wildpflanze betrachtet, die unter anderem der jeweiligen Sehenswürdigkeit, aber auch anderswo in der Stadt zu finden ist; hierzu wurde eine Karte zu Beginn des Buches eingefügt. Das schön und reichlich illustrierte Buch enthält 20 Kapitel mit Sehenswürdigkeit, Wildpflanzenportrait und jeweils ungefähr 3 Rezepten – insgesamt sind 65 Rezepte enthalten. Sehr gut gefällt mir, dass etliche der Rezepte eine vegane Variante enthalten. Meine Favoriten sind Dreierlei Bärlauch-Makis, Löwenzahn-Topfen-Oberstorte ohne Backen, Brennessel-Tarte, Gefüllte Lindenblätter „Dolma“, Radieschensuppe mit Gänseblümchen, Brennessel-Kichererbsensuppe mit Rotklee und Wiener Magenbitter. Insgesamt spricht mich dieses interessante Buch sehr an; sowohl die Sehenswürdigkeiten Wiens samt kurzer Geschichte als auch die Pflanzenportraits samt Rezepten finde ich sehr interessant und abwechslungsreich – ein wirklich schöner, gelungener Mix!


  • Artikelbild-0