Ziemlich zappenduster

Ziemlich zappenduster

eBook

10,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Ziemlich zappenduster

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 13,00 €
eBook

eBook

ab 10,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

23132

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Altersempfehlung

ab 11 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

07.02.2024

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

23132

Altersempfehlung

ab 11 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

07.02.2024

Illustrator

Kathrin Rödl

Verlag

Julius Beltz GmbH

Seitenzahl

108 (Printausgabe)

Dateigröße

3251 KB

Sprache

Deutsch

EAN

9783407813404

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

3.7

3 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

Was wäre wenn?

Bewertung aus Mönchengladbach am 18.02.2024

Bewertungsnummer: 2133917

Bewertet: eBook (ePUB)

Ziemlich Zappenduster habe ich in erster Linie für unsere Mädchen besorgt. Strom kommt aus der Steckdose und Wasser wie selbstverständlich aus der Leitung. Das es im Prinzip ein Luxusartikel ist davon redet keiner mehr in unserer schnelllebigen Zeit. Heute ist alles selbstverständlich. Oliver Uschmann stellt in seinem Buch Ziemlich Zappenduster einmal das Szenario vor, wenn es das plötzlich nicht mehr einfach so gibt. Familie Fürstenberg mit den Kindern Lisa und Niklas sitzen in ihrer Wohnung fest und erleben eine Zeit ohne Strom und Wasser. Herr Fürstenberg findet das alles nicht so schlimm, er ist momentan Hausmann und lebt eher so in den Tag hinein. Frau Fürstenberg arbeitet und macht ihm Vorwürfe, weil er nicht genügend Vorrat eingekauft hat. Das ist aber noch nicht alles, plötzlich gibt es nicht nur das Problem mit den Vorräten, es gibt kein Licht mehr, der Kühlschrank versagt, die Küche bleibt kalt, es ist kein Wasser im Haus, die Spülung der Toilette funktioniert nicht usw. Das Buch hat nur 108 Seiten und es liest sich bezüglich der skurilen Situationen gut und zügig. Die Idee dahinter finde ich total gelungen, denn wer denkt schon an solche Dinge, die doch als selbstverständlich hingenommen werden. Oliver Uschmann hat sich da schon einige Gedanken gemacht und auch vieles einfallen lassen. Die Charaktere passen gut, es könnte eine Familie aus der Nachbarschaft sein. Das Leben der Familie ist lebhaft und bildhaft vorstellbar. Da läuft während des Lesens das eigene Kopfkino reichlich. Am Ende des Buches bot sich hier auf jeden Fall einiges an Diskussions - und Redebedarf. Ich hoffe, dass bei uns jetzt etwas mehr Beachtung auf diese Luxusartikel gelegt wird.
Melden

Was wäre wenn?

Bewertung aus Mönchengladbach am 18.02.2024
Bewertungsnummer: 2133917
Bewertet: eBook (ePUB)

Ziemlich Zappenduster habe ich in erster Linie für unsere Mädchen besorgt. Strom kommt aus der Steckdose und Wasser wie selbstverständlich aus der Leitung. Das es im Prinzip ein Luxusartikel ist davon redet keiner mehr in unserer schnelllebigen Zeit. Heute ist alles selbstverständlich. Oliver Uschmann stellt in seinem Buch Ziemlich Zappenduster einmal das Szenario vor, wenn es das plötzlich nicht mehr einfach so gibt. Familie Fürstenberg mit den Kindern Lisa und Niklas sitzen in ihrer Wohnung fest und erleben eine Zeit ohne Strom und Wasser. Herr Fürstenberg findet das alles nicht so schlimm, er ist momentan Hausmann und lebt eher so in den Tag hinein. Frau Fürstenberg arbeitet und macht ihm Vorwürfe, weil er nicht genügend Vorrat eingekauft hat. Das ist aber noch nicht alles, plötzlich gibt es nicht nur das Problem mit den Vorräten, es gibt kein Licht mehr, der Kühlschrank versagt, die Küche bleibt kalt, es ist kein Wasser im Haus, die Spülung der Toilette funktioniert nicht usw. Das Buch hat nur 108 Seiten und es liest sich bezüglich der skurilen Situationen gut und zügig. Die Idee dahinter finde ich total gelungen, denn wer denkt schon an solche Dinge, die doch als selbstverständlich hingenommen werden. Oliver Uschmann hat sich da schon einige Gedanken gemacht und auch vieles einfallen lassen. Die Charaktere passen gut, es könnte eine Familie aus der Nachbarschaft sein. Das Leben der Familie ist lebhaft und bildhaft vorstellbar. Da läuft während des Lesens das eigene Kopfkino reichlich. Am Ende des Buches bot sich hier auf jeden Fall einiges an Diskussions - und Redebedarf. Ich hoffe, dass bei uns jetzt etwas mehr Beachtung auf diese Luxusartikel gelegt wird.

Melden

Lesenswert, ziemlich sogar!

Bewertung am 24.03.2024

Bewertungsnummer: 2161508

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Schnelllesige Unterhaltungsliteratur. Geschenk-Tipp für Menschen, die um “dicke Schmöker” einen großen Bogen machen. Sylvia Witt und Oliver Uschmann holen ab in ein Szenario, in dem wir uns nur allzu schnell befinden könnten und spiegeln uns, wie wir vor- und miteinander wirken könnten. Besonders gelungen an diesem Werk: Kein erhobener Zeigefinger, keine ins Absurde führenden Satz-Verschachtelungen. Es lebt von Andeutungen, ohne allzu bedeutungsschwanger daherzukommen. Gerne mehr davon.
Melden

Lesenswert, ziemlich sogar!

Bewertung am 24.03.2024
Bewertungsnummer: 2161508
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Schnelllesige Unterhaltungsliteratur. Geschenk-Tipp für Menschen, die um “dicke Schmöker” einen großen Bogen machen. Sylvia Witt und Oliver Uschmann holen ab in ein Szenario, in dem wir uns nur allzu schnell befinden könnten und spiegeln uns, wie wir vor- und miteinander wirken könnten. Besonders gelungen an diesem Werk: Kein erhobener Zeigefinger, keine ins Absurde führenden Satz-Verschachtelungen. Es lebt von Andeutungen, ohne allzu bedeutungsschwanger daherzukommen. Gerne mehr davon.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Ziemlich zappenduster

von Oliver Uschmann, Sylvia Witt

3.7

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Karin Neustifter

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Karin Neustifter

Thalia Wels – max.center

Zum Portrait

3/5

Kompletter Stromausfall, alles kein Problem

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Eigentlich eine interessante Geschichte, mit einem brisantem Thema, die die Stimmung vieler Jugendlichen in der Vergangenheit bzw. seit der Pandemie aufgreift. Krieg und Energiekrise, ein kompletter Stromausfall in Berlin, der jederzeit zur Realität werden kann. Auch die Idee, das Buch für Lesende mit fehlender Leseerfahrung- und Motivation zu gestalten, finde ich sehr positiv. Trotzdem konnte mich der Inhalt und Aufbau der Geschichte nicht überzeugen. Eine unsympathische Familie mit Hund, die mich echt genervt hat. Die Abhandlung ging mir zu schnell, der Alltag nach dem Stromausfall war nicht wirklich nachvollziehbar und beschrieben. Emotionen, Gefühle und Gedanken? Vorurteile des Vaters, die Eltern verharren in gegenseitigen Schuldzuweisungen und Bruder Niklas bangt nur um seine Follower. Einzig Lisa ist kreativ und sucht nach einer Lösung?! Sollte es nicht eher Aufgabe der Eltern sein? Eine Geschichte, die es für mich leider nicht auf den Punkt gebracht hat, aber trotzdem lesenswert ist.
3/5

Kompletter Stromausfall, alles kein Problem

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Eigentlich eine interessante Geschichte, mit einem brisantem Thema, die die Stimmung vieler Jugendlichen in der Vergangenheit bzw. seit der Pandemie aufgreift. Krieg und Energiekrise, ein kompletter Stromausfall in Berlin, der jederzeit zur Realität werden kann. Auch die Idee, das Buch für Lesende mit fehlender Leseerfahrung- und Motivation zu gestalten, finde ich sehr positiv. Trotzdem konnte mich der Inhalt und Aufbau der Geschichte nicht überzeugen. Eine unsympathische Familie mit Hund, die mich echt genervt hat. Die Abhandlung ging mir zu schnell, der Alltag nach dem Stromausfall war nicht wirklich nachvollziehbar und beschrieben. Emotionen, Gefühle und Gedanken? Vorurteile des Vaters, die Eltern verharren in gegenseitigen Schuldzuweisungen und Bruder Niklas bangt nur um seine Follower. Einzig Lisa ist kreativ und sucht nach einer Lösung?! Sollte es nicht eher Aufgabe der Eltern sein? Eine Geschichte, die es für mich leider nicht auf den Punkt gebracht hat, aber trotzdem lesenswert ist.

Karin Neustifter
  • Karin Neustifter
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Ziemlich zappenduster

von Oliver Uschmann, Sylvia Witt

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Ziemlich zappenduster