• Der Donnerstagsmordclub oder Ein Teufel stirbt immer zuletzt
  • Der Donnerstagsmordclub oder Ein Teufel stirbt immer zuletzt
  • Der Donnerstagsmordclub oder Ein Teufel stirbt immer zuletzt
  • Der Donnerstagsmordclub oder Ein Teufel stirbt immer zuletzt
  • Der Donnerstagsmordclub oder Ein Teufel stirbt immer zuletzt
  • Der Donnerstagsmordclub oder Ein Teufel stirbt immer zuletzt
  • Der Donnerstagsmordclub oder Ein Teufel stirbt immer zuletzt
Band 4

Der Donnerstagsmordclub oder Ein Teufel stirbt immer zuletzt

Kriminalroman | diese Bestseller-Reihe hält nicht nur Rekorde, sondern auch jung

Buch (Taschenbuch)

19,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Der Donnerstagsmordclub oder Ein Teufel stirbt immer zuletzt

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 19,00 €
eBook

eBook

ab 14,99 €
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kund*innen

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

22694

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

30.11.2023

Verlag

List Hardcover

Seitenzahl

432

Maße (L/B/H)

20,4/13,5/3,8 cm

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

22694

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

30.11.2023

Verlag

List Hardcover

Seitenzahl

432

Maße (L/B/H)

20,4/13,5/3,8 cm

Gewicht

510 g

Auflage

2. Auflage

Originaltitel

The Last Devil To Die

Übersetzt von

Sabine Roth

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-471-36051-4

Weitere Bände von Mordclub

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.5

132 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Band vier mit außergewöhnlichem Tiefgang

Bewertung am 29.02.2024

Bewertungsnummer: 2143286

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Band vier der Reihe um die rüstigen Senioreninnen und Senioren aus der gediegenen Seniorenresidenz ist mein absolutes Highlight in der Reihe. Ich finde, man merkt bei jedem Band eine Weiterentwicklung. Es ist kein schnelles Herunterschreiben eines neuen Bands einer Erfolgsstory, ganz im Gegenteil. Ich mag die schrulligen Charaktere und den feinen Humor samt der manchmal völlig abwegigen Wendungen. Das alleine hätte eigentlich schon für fünf Sterne gereicht. Aber in diesem Band geht es auch ganz explizit um das alt sein, das eben nicht nur aus einem fancy Donnerstagsmordclub besteht. Die Thematik wird so einfühlsam und mit so viel Tiefgang behandelt, das ich sogar ein Tränchen wegblinzeln musste. Das alles ohne Pathos, aber eben auch mit der notwendigen Ernsthaftigkeit. Eine absolut gelungene Mischung, die der Autor da gefunden hat - genau wie den richtigen Ton.
Melden

Band vier mit außergewöhnlichem Tiefgang

Bewertung am 29.02.2024
Bewertungsnummer: 2143286
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Band vier der Reihe um die rüstigen Senioreninnen und Senioren aus der gediegenen Seniorenresidenz ist mein absolutes Highlight in der Reihe. Ich finde, man merkt bei jedem Band eine Weiterentwicklung. Es ist kein schnelles Herunterschreiben eines neuen Bands einer Erfolgsstory, ganz im Gegenteil. Ich mag die schrulligen Charaktere und den feinen Humor samt der manchmal völlig abwegigen Wendungen. Das alleine hätte eigentlich schon für fünf Sterne gereicht. Aber in diesem Band geht es auch ganz explizit um das alt sein, das eben nicht nur aus einem fancy Donnerstagsmordclub besteht. Die Thematik wird so einfühlsam und mit so viel Tiefgang behandelt, das ich sogar ein Tränchen wegblinzeln musste. Das alles ohne Pathos, aber eben auch mit der notwendigen Ernsthaftigkeit. Eine absolut gelungene Mischung, die der Autor da gefunden hat - genau wie den richtigen Ton.

Melden

Nicht nur ein Krimi, sondern auch eine Auseinandersetzung mit dem Altern

Bewertung am 29.02.2024

Bewertungsnummer: 2143271

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Joanna, Joyces Tochter, hatte ihrer Mutter zu Weihnachten eine Thermoskanne mit dem Aufdruck "Auf ein Jahr ohne Morde" geschenkt, doch schon Tage später wird ein Bekannter des Donnerstagsmordclubs, der Antiquitätenhändler Kuldesh Shamar erschossen. Wie es scheint, war er in ein Drogengeschäft verwickelt. Vom Paket fehlt allerdings jede Spur. Nicht nur Elizabeth, Ron, Ibrahim und Joyce suchen danach, da sind ganz andere Kaliber hinter dem Heroin her. Rahmenhandlung des 4. Falles für den Donnerstagsmordclub ist dieses Mal das Rauschgiftgeschäft. Aber tatsächlich geht es in diesem Buch um sehr viel tiefgreifendere Themen. Es geht um das Älterwerden, den Umgang mit Krankheiten, die keine Besserung erwarten lassen und schließlich auch um die Entscheidung, selbstbestimmt aus dem Leben zu scheiden. Das Fortschreiten der Demenz von Stephen nimmt sehr viel Raum im Buch ein, daher steht bei der Lösung des Falles Elisabeth nicht so zur Verfügung, wie die Gruppe das gewohnt ist. Aber Joyce hat sich an ihr ein Beispiel genommen und vertritt sie gut. Ich finde es gut, dass in einem Buch mit betagten Ermittlern auch einmal auf diese Themen eingegangen wird, auch wenn die Spannung natürlich darunter leidet. Aber das typisch Englische kommt nicht zu kurz, da blitzt ganz oft der feine englische Humor durch die die Gespräche und lässt den Leser zumindest schmunzeln. Wem es nicht in allererster Linie auf die Spannung ankommt, der ist mit diesem Buch gut bedient.
Melden

Nicht nur ein Krimi, sondern auch eine Auseinandersetzung mit dem Altern

Bewertung am 29.02.2024
Bewertungsnummer: 2143271
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Joanna, Joyces Tochter, hatte ihrer Mutter zu Weihnachten eine Thermoskanne mit dem Aufdruck "Auf ein Jahr ohne Morde" geschenkt, doch schon Tage später wird ein Bekannter des Donnerstagsmordclubs, der Antiquitätenhändler Kuldesh Shamar erschossen. Wie es scheint, war er in ein Drogengeschäft verwickelt. Vom Paket fehlt allerdings jede Spur. Nicht nur Elizabeth, Ron, Ibrahim und Joyce suchen danach, da sind ganz andere Kaliber hinter dem Heroin her. Rahmenhandlung des 4. Falles für den Donnerstagsmordclub ist dieses Mal das Rauschgiftgeschäft. Aber tatsächlich geht es in diesem Buch um sehr viel tiefgreifendere Themen. Es geht um das Älterwerden, den Umgang mit Krankheiten, die keine Besserung erwarten lassen und schließlich auch um die Entscheidung, selbstbestimmt aus dem Leben zu scheiden. Das Fortschreiten der Demenz von Stephen nimmt sehr viel Raum im Buch ein, daher steht bei der Lösung des Falles Elisabeth nicht so zur Verfügung, wie die Gruppe das gewohnt ist. Aber Joyce hat sich an ihr ein Beispiel genommen und vertritt sie gut. Ich finde es gut, dass in einem Buch mit betagten Ermittlern auch einmal auf diese Themen eingegangen wird, auch wenn die Spannung natürlich darunter leidet. Aber das typisch Englische kommt nicht zu kurz, da blitzt ganz oft der feine englische Humor durch die die Gespräche und lässt den Leser zumindest schmunzeln. Wem es nicht in allererster Linie auf die Spannung ankommt, der ist mit diesem Buch gut bedient.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Der Donnerstagsmordclub oder Ein Teufel stirbt immer zuletzt

von Richard Osman

4.5

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Ingrid Führer

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Ingrid Führer

Thalia Gmunden - SEP

Zum Portrait

4/5

Humor

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wie immer ein Vergnügen. Humorvoll und voller britischer Humor. Die Reihe wird von Band zu Band spannender und vielfältiger. Die Figuren der Donnerstagsmordclub sind sympathisch und authentisch. Absolute Empfehlung für Leser* die Krimis ohne viel Blut und britischen Humor lieben. Kurzweilige Unterhaltung.
4/5

Humor

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wie immer ein Vergnügen. Humorvoll und voller britischer Humor. Die Reihe wird von Band zu Band spannender und vielfältiger. Die Figuren der Donnerstagsmordclub sind sympathisch und authentisch. Absolute Empfehlung für Leser* die Krimis ohne viel Blut und britischen Humor lieben. Kurzweilige Unterhaltung.

Ingrid Führer
  • Ingrid Führer
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Michaela Janu

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Michaela Janu

Thalia Kapfenberg - ECE

Zum Portrait

4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Meine Lieblingsrentner ermitteln wieder! Eigentlich wollten die 4 etwas Ruhe von den Morden, doch leider wir daraus nichts, als ein guter Freund von Elisabeths Mann ermordet wird. So ist der Donnerstagsmordclub wieder mittendrin. Wieder spannende und lustige Lesevergnügen!
4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Meine Lieblingsrentner ermitteln wieder! Eigentlich wollten die 4 etwas Ruhe von den Morden, doch leider wir daraus nichts, als ein guter Freund von Elisabeths Mann ermordet wird. So ist der Donnerstagsmordclub wieder mittendrin. Wieder spannende und lustige Lesevergnügen!

Michaela Janu
  • Michaela Janu
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Der Donnerstagsmordclub oder Ein Teufel stirbt immer zuletzt

von Richard Osman

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Der Donnerstagsmordclub oder Ein Teufel stirbt immer zuletzt
  • Der Donnerstagsmordclub oder Ein Teufel stirbt immer zuletzt
  • Der Donnerstagsmordclub oder Ein Teufel stirbt immer zuletzt
  • Der Donnerstagsmordclub oder Ein Teufel stirbt immer zuletzt
  • Der Donnerstagsmordclub oder Ein Teufel stirbt immer zuletzt
  • Der Donnerstagsmordclub oder Ein Teufel stirbt immer zuletzt
  • Der Donnerstagsmordclub oder Ein Teufel stirbt immer zuletzt