Die Liebe an miesen Tagen
Neu

Die Liebe an miesen Tagen

Roman

eBook

€19,99

inkl. gesetzl. MwSt.

Die Liebe an miesen Tagen

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab € 25,50
eBook

eBook

ab € 19,99
Hörbuch

Hörbuch

ab € 28,99

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

65

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Nein

Erscheinungsdatum

16.01.2023

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Nein

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

65

Erscheinungsdatum

16.01.2023

Verlag

DuMont Buchverlag

Seitenzahl

384 (Printausgabe)

Dateigröße

3572 KB

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

EAN

9783832182779

Das meinen unsere Kund*innen

4.5

41 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Hält was es verspricht

SalMar am 23.01.2023

Bewertet: eBook (ePUB)

Als Clara und Elias aufeinandertreffen, sind sie eigentlich nicht auf der Suche nach einem neuen Partner – aber die Anziehungskraft zwischen den beiden lässt sich nicht leugnen. Ob sie sich auf die Liebe einlassen können? Schon lange wollte ich ein Buch von Ewald Arenz lesen – so viel Gutes habe ich von diesem Autor bereits gehört. „Die Liebe an miesen Tagen“ ist also das erste Werk, das ich von ihm gelesen habe. Sein ungezwungener Schreibstil gefällt mir richtig gut und die Seiten flogen nur so dahin. Clara und Elias haben beide ihre Ecken und Kanten, und trotzdem fand ich beide Figuren außerordentlich sympathisch und ihr Kennenlernen und die Entwicklung ihrer Beziehung fand ich auf jeden Fall realitätsnah. Gegen Ende gab es eine überraschende Entwicklung, die zwar für den Moment sehr spannend war, für mich aber nicht hundertprozentig zur Geschichte passte. Das hat den Lesespaß aber nur ein klein wenig getrübt. Alles in allem habe ich „Die Liebe an miesen Tagen“ sehr gerne gelesen – so gerne, dann ich nun auf jeden Fall auch endlich die anderen Werke des Autors lesen werde.

Hält was es verspricht

SalMar am 23.01.2023
Bewertet: eBook (ePUB)

Als Clara und Elias aufeinandertreffen, sind sie eigentlich nicht auf der Suche nach einem neuen Partner – aber die Anziehungskraft zwischen den beiden lässt sich nicht leugnen. Ob sie sich auf die Liebe einlassen können? Schon lange wollte ich ein Buch von Ewald Arenz lesen – so viel Gutes habe ich von diesem Autor bereits gehört. „Die Liebe an miesen Tagen“ ist also das erste Werk, das ich von ihm gelesen habe. Sein ungezwungener Schreibstil gefällt mir richtig gut und die Seiten flogen nur so dahin. Clara und Elias haben beide ihre Ecken und Kanten, und trotzdem fand ich beide Figuren außerordentlich sympathisch und ihr Kennenlernen und die Entwicklung ihrer Beziehung fand ich auf jeden Fall realitätsnah. Gegen Ende gab es eine überraschende Entwicklung, die zwar für den Moment sehr spannend war, für mich aber nicht hundertprozentig zur Geschichte passte. Das hat den Lesespaß aber nur ein klein wenig getrübt. Alles in allem habe ich „Die Liebe an miesen Tagen“ sehr gerne gelesen – so gerne, dann ich nun auf jeden Fall auch endlich die anderen Werke des Autors lesen werde.

Eine Liebe mit all ihren Facetten

Bewertung aus Wachtendonk am 16.01.2023

Bewertet: eBook (ePUB)

Inhalt: „Vom ersten Moment an wissen Clara und Elias, dass sie füreinander bestimmt sind. Damit ändert sich alles: Elias kann nicht länger verdrängen, dass er mit seiner Freundin in einem falschen Leben steckt. Und für Clara wird es Zeit, das Alleinsein aufzugeben. Auf das wilde Glück der Anfangszeit folgt die erste Bewährungsprobe, und die beiden zweifeln und kämpfen mit- und umeinander. Kann man, nicht mehr ganz jung und beladen mit Lebenserfahrung, noch einmal oder überhaupt zum ersten Mal die große Liebe finden?“ Schreibstil/Art: Ich weiß nicht wie es der Autor immer wieder schafft aber es hat erneut zwischen mir und seinem neusten Werk gefunkt. Dieses Buch hat mich geflasht, sprachlos und berührt zurückzulassen. Clara und Elias merkt man das Alter an, man spürt die Reife, die beide in sich tragen und vor allem, dass sie genug Erfahrungen besitzen, zu wissen, dass sie füreinander bestimmt sind. All diese Faktoren machen diese Liebesgeschichte ungewöhnlich und sehr besonders. Vor allem der lebhafte, sensible und beobachtende Stil trägt viel dazu bei, dass ich das Gefühl hatte, es wären reale Personen – wie du und ich. Bemerkenswert und rührend fand ich die einfühlsam beschriebenen Szenen mit der dement kranken Mutter. Hier ist Ewald Arenz behutsam aber auch realistisch das Thema angegangen. Fazit: Ein Roman gefüllt mit dem prallen Leben, bewegenden und zu Tränen rührenden Momenten und tollen Charakteren. Einfach ein Herzensbuch, dass ich mehr als gerne weiterempfehlen kann und auch tun werde. Ein absolut intensives Leseerlebnis!

Eine Liebe mit all ihren Facetten

Bewertung aus Wachtendonk am 16.01.2023
Bewertet: eBook (ePUB)

Inhalt: „Vom ersten Moment an wissen Clara und Elias, dass sie füreinander bestimmt sind. Damit ändert sich alles: Elias kann nicht länger verdrängen, dass er mit seiner Freundin in einem falschen Leben steckt. Und für Clara wird es Zeit, das Alleinsein aufzugeben. Auf das wilde Glück der Anfangszeit folgt die erste Bewährungsprobe, und die beiden zweifeln und kämpfen mit- und umeinander. Kann man, nicht mehr ganz jung und beladen mit Lebenserfahrung, noch einmal oder überhaupt zum ersten Mal die große Liebe finden?“ Schreibstil/Art: Ich weiß nicht wie es der Autor immer wieder schafft aber es hat erneut zwischen mir und seinem neusten Werk gefunkt. Dieses Buch hat mich geflasht, sprachlos und berührt zurückzulassen. Clara und Elias merkt man das Alter an, man spürt die Reife, die beide in sich tragen und vor allem, dass sie genug Erfahrungen besitzen, zu wissen, dass sie füreinander bestimmt sind. All diese Faktoren machen diese Liebesgeschichte ungewöhnlich und sehr besonders. Vor allem der lebhafte, sensible und beobachtende Stil trägt viel dazu bei, dass ich das Gefühl hatte, es wären reale Personen – wie du und ich. Bemerkenswert und rührend fand ich die einfühlsam beschriebenen Szenen mit der dement kranken Mutter. Hier ist Ewald Arenz behutsam aber auch realistisch das Thema angegangen. Fazit: Ein Roman gefüllt mit dem prallen Leben, bewegenden und zu Tränen rührenden Momenten und tollen Charakteren. Einfach ein Herzensbuch, dass ich mehr als gerne weiterempfehlen kann und auch tun werde. Ein absolut intensives Leseerlebnis!

Unsere Kund*innen meinen

Die Liebe an miesen Tagen

von Ewald Arenz

4.5

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Lukas Bärwald

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Lukas Bärwald

Thalia St. Pölten

Zum Portrait

4/5

Es hätte alles so schön sein können

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

„Man denkt immer, es trifft einen nicht.“ Dieser Satz geistert bedeutungsschwanger immer wieder durch die Zeilen des neuen Romans von Ewald Arenz. Doch was ist dieses „es“? Die Liebe, das Drama, das Schicksal? Um dieses „es“ in Gang zu bringen, begegnen sich Clara und Elias: Elias, Ende 30, geschiedener Schauspieler mit bald erwachsener Tochter, der seit Jahren in einer Beziehung lebt, bei der er genau weiß, dass er sich nur aus purer Bequemlichkeit nicht schon längst daraus verabschiedet hat. Clara, Ende 40, frisch gefeuerte Fotografin mit dementer Mutter und einem verstorbenen Ehemann, mit dem sie nur zusammenblieb, als er ihr plötzlich von seiner Krebsdiagnose berichtete. Als sie sich begegnen, passiert es zum ersten Mal: „Man denkt immer, es trifft einen nicht“ – die große, echte Liebe. Arenz erzählt in einem leichten, unaufgesetzten Ton mit tollen Dialogen vom Kennenlernen der beiden, wie sie sich, ihre seelischen Narben und die familiären Herausforderungen einander öffnen und schnell das Gefühl erwächst, unbedingt zusammensein zu wollen. Diese gesamte erste Hälfte von „Die Liebe an miesen Tagen“ liest sich sehr unterhaltsam und locker, glaubwürdig und auf eine angenehme Art und Weise alltäglich. Die Kapitel wechseln in einem losen Rhythmus zwischen ihr und ihm im Rampenlicht und beleuchten so abwechselnd die Seelenleben der Hauptfiguren. Und als alles so schön sein könnte, schlägt das Schicksal zu: Nach einem ersten größeren Konflikt tritt auch noch eine Erkrankung in ihr Leben, die alle Pläne zunichtemachen könnte – „Man denkt immer, es trifft einen nicht.“ Ab diesem Punkt nimmt sowohl die Erzählung als auch die emotionale Intensität deutlich an Fahrt auf und mehr als einmal endet ein Kapitel auf solch ehrlich bewegende Weise, dass man sich wünschen würde, mit diesem tiefen Gefühl das Buch abschließen zu können. Und das ist dann zugleich dann auch schon einer der Wermutstropfen des Romans: Gegen Ende werden einige unerwartete Wendungen eingebaut und so mag das Finale vielleicht gefälliger ausfallen, liest sich dadurch aber auch ein Stück weit „gewöhnlicher“. So bleibt der Roman am Ende des Tages vielleicht etwas weniger eindrucksvoll und nachhaltig im Gedächtnis. Unabhängig davon sei er wegen der unterhaltsamen Dialoge, glaubwürdigen Figuren und starken zweiten Buchhälfte definitiv den Fans von Heinrich Steinfest, Martin Suter oder Benedict Wells ans Herz gelegt.
4/5

Es hätte alles so schön sein können

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

„Man denkt immer, es trifft einen nicht.“ Dieser Satz geistert bedeutungsschwanger immer wieder durch die Zeilen des neuen Romans von Ewald Arenz. Doch was ist dieses „es“? Die Liebe, das Drama, das Schicksal? Um dieses „es“ in Gang zu bringen, begegnen sich Clara und Elias: Elias, Ende 30, geschiedener Schauspieler mit bald erwachsener Tochter, der seit Jahren in einer Beziehung lebt, bei der er genau weiß, dass er sich nur aus purer Bequemlichkeit nicht schon längst daraus verabschiedet hat. Clara, Ende 40, frisch gefeuerte Fotografin mit dementer Mutter und einem verstorbenen Ehemann, mit dem sie nur zusammenblieb, als er ihr plötzlich von seiner Krebsdiagnose berichtete. Als sie sich begegnen, passiert es zum ersten Mal: „Man denkt immer, es trifft einen nicht“ – die große, echte Liebe. Arenz erzählt in einem leichten, unaufgesetzten Ton mit tollen Dialogen vom Kennenlernen der beiden, wie sie sich, ihre seelischen Narben und die familiären Herausforderungen einander öffnen und schnell das Gefühl erwächst, unbedingt zusammensein zu wollen. Diese gesamte erste Hälfte von „Die Liebe an miesen Tagen“ liest sich sehr unterhaltsam und locker, glaubwürdig und auf eine angenehme Art und Weise alltäglich. Die Kapitel wechseln in einem losen Rhythmus zwischen ihr und ihm im Rampenlicht und beleuchten so abwechselnd die Seelenleben der Hauptfiguren. Und als alles so schön sein könnte, schlägt das Schicksal zu: Nach einem ersten größeren Konflikt tritt auch noch eine Erkrankung in ihr Leben, die alle Pläne zunichtemachen könnte – „Man denkt immer, es trifft einen nicht.“ Ab diesem Punkt nimmt sowohl die Erzählung als auch die emotionale Intensität deutlich an Fahrt auf und mehr als einmal endet ein Kapitel auf solch ehrlich bewegende Weise, dass man sich wünschen würde, mit diesem tiefen Gefühl das Buch abschließen zu können. Und das ist dann zugleich dann auch schon einer der Wermutstropfen des Romans: Gegen Ende werden einige unerwartete Wendungen eingebaut und so mag das Finale vielleicht gefälliger ausfallen, liest sich dadurch aber auch ein Stück weit „gewöhnlicher“. So bleibt der Roman am Ende des Tages vielleicht etwas weniger eindrucksvoll und nachhaltig im Gedächtnis. Unabhängig davon sei er wegen der unterhaltsamen Dialoge, glaubwürdigen Figuren und starken zweiten Buchhälfte definitiv den Fans von Heinrich Steinfest, Martin Suter oder Benedict Wells ans Herz gelegt.

Lukas Bärwald
  • Lukas Bärwald
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Johanna Humer

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Johanna Humer

Thalia Wels - max.center

Zum Portrait

5/5

Für das richtige Leben ist es nie zu spät!

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Elias ist Schauspieler und will sich nicht richtig festlegen. Clara ist Witwe und will sich seit dem Tod Ihres Mannes nicht mehr auf jemanden einlassen. Doch Zwischen den beiden ist von Anfang an etwas, und sie werden ein Paar. Aber wie viel kann eine Liebe auch an miesen Tagen aushalten? Eine herzwerwärmende Liebesgeschichte -die mit viel Leichtigkeit von den schönen und schweren Momenten des Lebens erzählt.
5/5

Für das richtige Leben ist es nie zu spät!

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Elias ist Schauspieler und will sich nicht richtig festlegen. Clara ist Witwe und will sich seit dem Tod Ihres Mannes nicht mehr auf jemanden einlassen. Doch Zwischen den beiden ist von Anfang an etwas, und sie werden ein Paar. Aber wie viel kann eine Liebe auch an miesen Tagen aushalten? Eine herzwerwärmende Liebesgeschichte -die mit viel Leichtigkeit von den schönen und schweren Momenten des Lebens erzählt.

Johanna Humer
  • Johanna Humer
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Die Liebe an miesen Tagen

von Ewald Arenz

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die Liebe an miesen Tagen