Endometriose - Die unterschätzte Krankheit

Diagnose, Behandlung und was Sie selbst tun können

Sylvia Mechsner

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
25,95
25,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

€ 25,95

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

€ 19,99

Accordion öffnen

Beschreibung


Diagnostik, Behandlung und Therapie der chronischen Erkrankung:

Chronische Schmerzen, starke Blutungen, zyklische Darmbeschwerden und unerfüllter Kinderwunsch – dies alles kann im Zusammenhang mit einer Endometriose auftreten. Viele Frauen in Deutschland quälen sich mit dieser Krankheit, häufig ohne es zu wissen. Denn bis zur korrekten Diagnose vergehen oft bis zu zehn Jahre, weil sowohl die Patientinnen selbst als auch Ärztinnen und Ärzte die Symptome nicht richtig zu deuten wissen.

Prof. Dr. Sylvia Mechsner, eine der führenden Endometriose-Expertinnen mit langjähriger Erfahrung in Forschung und Praxis an der Berliner Charité, verbindet in ihrem ganzheitlichen Ratgeber das aktuelle medizinische Fachwissen mit fundierten Anleitungen und Tipps für kompetente Patientinnen:

Wie gelangt man schneller zu einer Diagnose?

Wie lässt sich die ärztliche Versorgung verbessern?

Welche konservativen und komplementärmedizinischen Möglichkeiten der Behandlung und Therapie gibt es?

Was können betroffene Frauen neben der ärztlichen Versorgung selbst für sich tun?

Mit viel Fachkompetenz will Dr. Mechsner Mut machen, aktiv gegen die Krankheit anzugehen, den Weg aus der Schmerzspirale zu finden und selbst einen Kinderwunsch nicht von vornherein aufzugeben.

Produktdetails

Verkaufsrang 1162
Einband gebundene Ausgabe
Erscheinungsdatum 01.10.2021
Verlag ZS - ein Verlag der Edel Verlagsgruppe
Seitenzahl 224
Maße 24,5/18,1/2,6 cm
Gewicht 835 g
Auflage 1. Auflage
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-96584-161-1

Das meinen unsere Kund*innen

5.0/5.0

3 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

5/5

wichtige Hilfe / Entscheidungshilfe für Betroffene

Eine Kundin/ein Kunde am 17.10.2021

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Ich bin von dem Endometriose Buch sehr überzeugt und habe es ausführlich gelesen. Man kann sich garnicht vorstellen, wie schlimm diese Krankheit sein kann und kann sich vielleicht noch glücklich schätzen, wenn man eine nicht schmerzhafte Form davon hat. Es ist jedoch wichtig, wenn man Kinder bekommen will, dass man über diese Art Krankheit Bescheid weiß. Hier wird fundiert darüber gesprochen, samt Hilfen und Beispielen. Darum lege ich dieses Ratgeber besonders Frauen, die einen unerfüllten Kinderwunsch oder heftige Schmerzen an den Regeltagen haben, ans Herz.

5/5

wichtige Hilfe / Entscheidungshilfe für Betroffene

Eine Kundin/ein Kunde am 17.10.2021
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Ich bin von dem Endometriose Buch sehr überzeugt und habe es ausführlich gelesen. Man kann sich garnicht vorstellen, wie schlimm diese Krankheit sein kann und kann sich vielleicht noch glücklich schätzen, wenn man eine nicht schmerzhafte Form davon hat. Es ist jedoch wichtig, wenn man Kinder bekommen will, dass man über diese Art Krankheit Bescheid weiß. Hier wird fundiert darüber gesprochen, samt Hilfen und Beispielen. Darum lege ich dieses Ratgeber besonders Frauen, die einen unerfüllten Kinderwunsch oder heftige Schmerzen an den Regeltagen haben, ans Herz.

5/5

Die unbekannte Volkskrankheit

smartie11 am 11.10.2021

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

„Schätzungsweise zwei Millionen Frauen in Deutschland quälen sich mit der Krankheit Endometriose – häufig ohne zu wissen, was sie wirklich haben.“ (S. 4) „Eine Krankheit wie ein Chamäleon“ (S. 44) Meine Meinung: Endometriose ist eine Krankheit, die bislang nur sehr wenig bekannt ist, obgleich Schätzungen davon ausgehen, dass rund zwei Millionen Frauen allein in Deutschland davon betroffen sind. Viele Betroffene tun die klassischen Symptome dieser nicht einfach zu diagnostizierenden Krankheit als starke Regelschmerzen ab. Heftige Regelschmerzen, zyklische Unterbauchschmerzen, ein scheinbar unerklärlicher Blähbauch und / oder unerfüllter Kinderwunsch können starke Indizien für die Endometriose sein. Prof. Dr. Sylvia Mechsner gilt als eine der führenden Endometrioseexpertin in Deutschland und stellt in diesem Buch die noch viel zu wenig bekannte, hormonabhängige Erkrankung vor. „Bei Endometriose siedelt sich im Prinzip gutartiges Gewebe aus der Gebärmutterschleimhaut und Gebärmuttermuskelzellen außerhalb der Gebärmutterhöhle an.“ (S. 29) Dabei gibt es verschiedene Subtypen der Endometriose, denn gebärmutterschleimhautartiges Gewebe kann sich an den verschiedensten Stellen im Unterleib ansiedeln. Oder in extrem seltenen Fällen sogar im Lungenraum! Wie es überhaupt dazu kommen kann, ist noch immer nicht abschließend geklärt. Besonders schwierig ist dabei, dass unbehandelte Endometriose sich nur schleichend manifestiert. In diesem Buch klärt die Autorin über die Hintergründe der Krankheit auf, erläutert die möglichen Beschwerden, stellt verschiedene Diagnosemöglichkeiten und schließlich natürlich auch die alternativen Therapieformen vor. Sehr gut gefällt es mir dabei, dass sie sehr behutsam und kritisch Vor- und Nachteile von Operationen und hormonellen Therapien darlegt und auch alternative Therapieansätze bzw. -unterstützungsmethoden vorstellt. So liefert dieses Buch einen sehr kompakten und in sich „runden“ Überblick über dieses Krankheitsbild. FAZIT: Eine sehr kompetente, in sich runde und wichtige Vorstellung einer noch immer wenig bekannten Volkskrankheit.

5/5

Die unbekannte Volkskrankheit

smartie11 am 11.10.2021
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

„Schätzungsweise zwei Millionen Frauen in Deutschland quälen sich mit der Krankheit Endometriose – häufig ohne zu wissen, was sie wirklich haben.“ (S. 4) „Eine Krankheit wie ein Chamäleon“ (S. 44) Meine Meinung: Endometriose ist eine Krankheit, die bislang nur sehr wenig bekannt ist, obgleich Schätzungen davon ausgehen, dass rund zwei Millionen Frauen allein in Deutschland davon betroffen sind. Viele Betroffene tun die klassischen Symptome dieser nicht einfach zu diagnostizierenden Krankheit als starke Regelschmerzen ab. Heftige Regelschmerzen, zyklische Unterbauchschmerzen, ein scheinbar unerklärlicher Blähbauch und / oder unerfüllter Kinderwunsch können starke Indizien für die Endometriose sein. Prof. Dr. Sylvia Mechsner gilt als eine der führenden Endometrioseexpertin in Deutschland und stellt in diesem Buch die noch viel zu wenig bekannte, hormonabhängige Erkrankung vor. „Bei Endometriose siedelt sich im Prinzip gutartiges Gewebe aus der Gebärmutterschleimhaut und Gebärmuttermuskelzellen außerhalb der Gebärmutterhöhle an.“ (S. 29) Dabei gibt es verschiedene Subtypen der Endometriose, denn gebärmutterschleimhautartiges Gewebe kann sich an den verschiedensten Stellen im Unterleib ansiedeln. Oder in extrem seltenen Fällen sogar im Lungenraum! Wie es überhaupt dazu kommen kann, ist noch immer nicht abschließend geklärt. Besonders schwierig ist dabei, dass unbehandelte Endometriose sich nur schleichend manifestiert. In diesem Buch klärt die Autorin über die Hintergründe der Krankheit auf, erläutert die möglichen Beschwerden, stellt verschiedene Diagnosemöglichkeiten und schließlich natürlich auch die alternativen Therapieformen vor. Sehr gut gefällt es mir dabei, dass sie sehr behutsam und kritisch Vor- und Nachteile von Operationen und hormonellen Therapien darlegt und auch alternative Therapieansätze bzw. -unterstützungsmethoden vorstellt. So liefert dieses Buch einen sehr kompakten und in sich „runden“ Überblick über dieses Krankheitsbild. FAZIT: Eine sehr kompetente, in sich runde und wichtige Vorstellung einer noch immer wenig bekannten Volkskrankheit.

Unsere Kund*innen meinen

Endometriose - Die unterschätzte Krankheit

von Sylvia Mechsner

5.0/5.0

3 Bewertungen

0 Bewertungen filtern


  • artikelbild-0
  • artikelbild-1
  • artikelbild-2
  • artikelbild-3
  • artikelbild-4
  • artikelbild-5
  • artikelbild-6