• Panda-Pand
  • Panda-Pand
  • Panda-Pand
  • Panda-Pand
  • Panda-Pand
  • Panda-Pand
  • Panda-Pand
  • Panda-Pand
  • Panda-Pand
  • Panda-Pand
Artikelbild von Panda-Pand
Saša Stanišić

1. Panda-Pand

Panda-Pand

Wie die Pandas mal Musik zum Frühstück hatten

Buch (Gebundene Ausgabe)

€ 12,95 inkl. gesetzl. MwSt.
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Beschreibung


Ein großartiges Vorlesebuch von Saša Stanišić!

Pandabär Nicht-Peter knabbert beim Frühstück genüsslich an einem Bambusrohr – und hat die beste Panda-Idee aller Zeiten! Er pustet kräftig in sein Lieblingsessen. Was kommt heraus? Erst ein Ton, dann zwei und schließlich die schönste Melodie der Welt.

Aber so ganz allein macht das Musizieren keinen Spaß. Also startet er mit seinen Freunden eine Panda-Pand. Damit ist die Langeweile-Pandamie vergessen. Und der Konzerttermin steht. Die Frage ist nur: So viele Pandas mit Bambusflöten, ob das gutgehen kann? Die riechen doch so lecker …

Eine nachdenkliche und tierisch komische Vorlesegeschichte!

Mit wunderbar schrägen Bildern von Günther Jakobs

"Man möchte wieder Kind sein und dieses Buch vorgelesen bekommen, so hübsch und spaßig und zartfühlend ist das alles." ("Tagesspiegel")
"Eine humorvolle Geschichte" ("Redaktionsnetzwerk Deutschland")
"Saša Stanišić bringt uns die mitunter unglaublichen Panda-Episoden so engagiert und mit ansteckender Freude nahe, als säße er direkt mit im Kinderzimmer." ("Eselsohr")
"Diese süße Buch von Saša Stanišic muss man einfach lieben. Die Geschichte der knuffigen, musikalischen Pandas ist mit so viel Wärme und Herzblut geschrieben, dass einfach jeder, wie der Autor, Panda-Fan wird.“ ("Gelnhäuser Neue Zeitung")
"Eine reizvolle Mischung aus überraschender Vorlesegeschichte, musikalischer Inspiration und der Begegnung mit den Pandabären." ("Litrix.de")
"Ein witziges Vorlesebuch mit Fragen zum Nachdenken und Anregungen zum Nachmachen." ("Kulturette")
"[...] herrlich verrückt und–wie immer bei Stanišić´ – sehr lesenswert." ("Weilheimer Tagblatt / Penzberger Merkur")
"Kurzweilig, witzig und bringt nicht nur die Kinder zum Lachen." ("Weilburger Tageblatt")
"An dieser liebevoll illustrierten Geschichten haben Groß und Klein gleichermaßen Spaß." ("WWF Magazin")
"[Das Buch] zeichnet sich nicht nur durch die witzigen Illustrationen von Günther Jakobs aus, der die Charaktere so lustig wie schräg zeichnet. Auch die direkte Ansprache des Leser [...] hat Stanisic erneut als Stilmittel genutzt." ("dpa")

SAŠA STANIŠIĆ wurde 1978 in Jugoslawien geboren und lebt seit 1992 in Deutschland. Seine Bücher wurden in über dreißig Sprachen übersetzt und vielfach ausgezeichnet. Jajaja, aber was heißt das schon? Preiselbeeren sind leckerer als Preise. Außerdem waren das Erwachsenenbücher. Was zählt, ist für Kinder. Und für Pandas. Das hier.                 Stanišić schläft und arbeitet in Hamburg. Er kann (schlecht) Gitarre spielen..
Günther Jakobs, geboren 1978 in Bad Neuenahr-Ahrweiler, studierte Philosophie und Design mit Schwerpunkt Illustration. Seitdem arbeitet er als freier Illustrator und Autor in den "Ateliers Hafenstraße" in Münster. Er liebt es, Bilderbücher zu machen, anzuschauen und auch vorzulesen (hauptsächlich seinen Kindern).

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

5 - 10 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

23.09.2021

Illustrator

Günther Jakobs

Verlag

Carlsen

Seitenzahl

80

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

5 - 10 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

23.09.2021

Illustrator

Günther Jakobs

Verlag

Carlsen

Seitenzahl

80

Maße (L/B/H)

21,5/15,6/1,4 cm

Gewicht

320 g

Auflage

3

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-551-52180-4

Das meinen unsere Kund*innen

4.5

4 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Da kommt Musik raus!

Kristall86 aus an der Nordseeküste am 25.01.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Klappentext: „Pandabär Nicht-Peter knabbert beim Frühstück genüsslich an einem Bambusrohr – und hat die beste Panda-Idee aller Zeiten! Er pustet kräftig in sein Lieblingsessen. Was kommt heraus? Erst ein Ton, dann zwei und schließlich die schönste Melodie der Welt. Aber so ganz allein macht das Musizieren keinen Spaß. Also startet er mit seinen Freunden eine Panda-Pand. Damit ist die Langeweile-Pandamie vergessen. Und der Konzerttermin steht. Die Frage ist nur: So viele Pandas mit Bambusflöten, ob das gutgehen kann? Die riechen doch so lecker …“ Von Autor Saša Stanišić habe ich bislang nur die Erwachsenen-Literatur gelesen, aber ein Kinderbuch von ihm war mir neu. In seiner Panda-Geschichte geht es einerseits um Entdecker-Geist, Phantasie, Langeweile, Umwelt, artgerechtes Tierwohl, Umweltverständnis, Teamarbeit und noch so viel mehr. Stanišić schafft es diese vielen Themen kindgerecht und wirklich witzig in die Geschichte einfließen zu lassen ohne das es überfordert. Sein Ton ist ruhig und die Geschichte eignet sich zum selbst- aber auch zum vorlesen. Die Bilder und Zeichnungen sind wirklich gelungen und man kann sich auch in ihnen vergessen. Es gibt viele Details zu erkunden! Die kleinen Anmerkungen (die Erklärung beispielsweise warum Nicht-Peter eben „Nicht-Peter“ heißt) des Autors sorgen natürlich für die größten Lacher in der Geschichte und somit ist hier wirklich eine sehr gelungene Mischung entstanden. Dieses Buch kann ich nur empfehlen! 5 von 5 Sterne!

Da kommt Musik raus!

Kristall86 aus an der Nordseeküste am 25.01.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Klappentext: „Pandabär Nicht-Peter knabbert beim Frühstück genüsslich an einem Bambusrohr – und hat die beste Panda-Idee aller Zeiten! Er pustet kräftig in sein Lieblingsessen. Was kommt heraus? Erst ein Ton, dann zwei und schließlich die schönste Melodie der Welt. Aber so ganz allein macht das Musizieren keinen Spaß. Also startet er mit seinen Freunden eine Panda-Pand. Damit ist die Langeweile-Pandamie vergessen. Und der Konzerttermin steht. Die Frage ist nur: So viele Pandas mit Bambusflöten, ob das gutgehen kann? Die riechen doch so lecker …“ Von Autor Saša Stanišić habe ich bislang nur die Erwachsenen-Literatur gelesen, aber ein Kinderbuch von ihm war mir neu. In seiner Panda-Geschichte geht es einerseits um Entdecker-Geist, Phantasie, Langeweile, Umwelt, artgerechtes Tierwohl, Umweltverständnis, Teamarbeit und noch so viel mehr. Stanišić schafft es diese vielen Themen kindgerecht und wirklich witzig in die Geschichte einfließen zu lassen ohne das es überfordert. Sein Ton ist ruhig und die Geschichte eignet sich zum selbst- aber auch zum vorlesen. Die Bilder und Zeichnungen sind wirklich gelungen und man kann sich auch in ihnen vergessen. Es gibt viele Details zu erkunden! Die kleinen Anmerkungen (die Erklärung beispielsweise warum Nicht-Peter eben „Nicht-Peter“ heißt) des Autors sorgen natürlich für die größten Lacher in der Geschichte und somit ist hier wirklich eine sehr gelungene Mischung entstanden. Dieses Buch kann ich nur empfehlen! 5 von 5 Sterne!

Kreatives und gewitztes Vorlesebuch

VierHummeln am 05.01.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Panda Nicht-Peter (weil Peter heißt natürlich kein Panda!) liebt es zu Schlafen und auf Bambus herum zu beißen. Ab und an wird er auch zum bedächtigen Bodenturner oder macht sich auf zum kurz-mal-Klettern. So der unterhaltsame Einstieg in die Geschichte. Gespickt ist der Text mit Impulsen an die Zuhörer, z. B. “solltest du auch mal probieren!” Eines Tages, beim “genüsslich[en] knabber[n] und schlabber[n]” ertönt ein Ton! Nicht-Peter erforscht in der Folge wie die zauberhaften Töne aus dem Bambus kommen: Wie spielt es sich am besten auf der Flöte? Gibt es verschiedene Töne? Mit der Zeit finden sich zwei weitere Mitspieler - natürlich mit ebenso kreativen Namen und Eigenschaften - und auch ein tierischer Dirigent unterstützt. Die Tiere geben Titel wie “Meine Oma fährt im Bambuswald Motorrad” oder “Backe, Backe, Bambus” zum Besten! Die Mimik der Pandas ist einmalig und ganz toll von dargestellt. Klasse sind auch die Perspektivwechsel sowie abwechslungsreiche Seitengestaltung. In den Abschlussworten sowie auch im Rahmen der Geschichte wird auf den bedrohten Lebensraum der Pandas, die menschengemachte Abholzung sowie den bedrohlichen Klimawandel eingegangen. Das finde ich klasse und auch super, dass es in dem sonst so gewitzten Buch seinen Platz findet! Ein unterhaltsamer und kurzweiliger Vorlesespass für alle ab etwa 5 Jahren mit toll illustrierten Pandabären.

Kreatives und gewitztes Vorlesebuch

VierHummeln am 05.01.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Panda Nicht-Peter (weil Peter heißt natürlich kein Panda!) liebt es zu Schlafen und auf Bambus herum zu beißen. Ab und an wird er auch zum bedächtigen Bodenturner oder macht sich auf zum kurz-mal-Klettern. So der unterhaltsame Einstieg in die Geschichte. Gespickt ist der Text mit Impulsen an die Zuhörer, z. B. “solltest du auch mal probieren!” Eines Tages, beim “genüsslich[en] knabber[n] und schlabber[n]” ertönt ein Ton! Nicht-Peter erforscht in der Folge wie die zauberhaften Töne aus dem Bambus kommen: Wie spielt es sich am besten auf der Flöte? Gibt es verschiedene Töne? Mit der Zeit finden sich zwei weitere Mitspieler - natürlich mit ebenso kreativen Namen und Eigenschaften - und auch ein tierischer Dirigent unterstützt. Die Tiere geben Titel wie “Meine Oma fährt im Bambuswald Motorrad” oder “Backe, Backe, Bambus” zum Besten! Die Mimik der Pandas ist einmalig und ganz toll von dargestellt. Klasse sind auch die Perspektivwechsel sowie abwechslungsreiche Seitengestaltung. In den Abschlussworten sowie auch im Rahmen der Geschichte wird auf den bedrohten Lebensraum der Pandas, die menschengemachte Abholzung sowie den bedrohlichen Klimawandel eingegangen. Das finde ich klasse und auch super, dass es in dem sonst so gewitzten Buch seinen Platz findet! Ein unterhaltsamer und kurzweiliger Vorlesespass für alle ab etwa 5 Jahren mit toll illustrierten Pandabären.

Unsere Kund*innen meinen

Panda-Pand

von Saša Stanišić

4.5

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Panda-Pand
  • Panda-Pand
  • Panda-Pand
  • Panda-Pand
  • Panda-Pand
  • Panda-Pand
  • Panda-Pand
  • Panda-Pand
  • Panda-Pand
  • Panda-Pand