• Walzer in Zeiten der Cholera. Eine Seuche verändert die Welt
  • Walzer in Zeiten der Cholera. Eine Seuche verändert die Welt

Walzer in Zeiten der Cholera. Eine Seuche verändert die Welt

Shortlist Wissenschaftsbuch des Jahres 2022 | 150 Jahre Wiener Hochquellenwasserleitung | Die Bedeutung von sauberem Wasser

Buch (Gebundene Ausgabe)

24,95 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Walzer in Zeiten der Cholera. Eine Seuche verändert die Welt

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 24,95 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 15,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kund*innen

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

17862

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

21.09.2021

Verlag

HarperCollins

Seitenzahl

352

Beschreibung

Rezension

»[...] all das ist heiter geschrieben, auch in ernster Zeit.« ("RND Redaktionsnetzwerk Deutschland")
»Ein erstaunlich aktuelles Buch.« ("ORF Ö1 Kontext")
»[...] überaus kurzweilig und mit viel Liebe zum Detail.« ("Der Standard")
»Alexander Bartl erzählt höchst lesenswerte und überraschend aktuelle Geschichten rund um den Bau der Wiener Hochquellenwasserleitung.« ("Der Standard")
»Einprägsam berichtet Alexander Bartl von einem Wettlauf mit der Zeit.« ("ORF Aktuell nach Eins")
»"Walzer in Zeiten der Cholera" ist bedrückend aktuell.« ("ORF Aktuell nach Eins")
»Alexander Bartls historisches Werk ist spannend aufbereitet und gibt Hoffnung.« ("ORF Aktuell nach Eins")
»Focus-Textchef Alexander Bartl hat ein Sachbuch geschrieben, das spannend ist wie ein Roman.« ("G / Geschichte")
»Tatsächlich ist „Walzer in Zeiten der Cholera“ ein behände zu lesendes Buch über jene Zeit sowie über Menschen im Ausnahmezustand und deren Sehnsucht nach Normalität.« ("APA")
»Minutiös recherchiert und trotzdem stellenweise wie ein Roman erzählt Bartl, mit verschmitztem Humor.« ("Die Presse")

Details

Verkaufsrang

17862

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

21.09.2021

Verlag

HarperCollins

Seitenzahl

352

Maße (L/B/H)

20,7/13,9/3,7 cm

Gewicht

488 g

Auflage

2. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7499-0238-5

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.6

8 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Wertvolles Wasser

clematis am 23.10.2023

Bewertungsnummer: 2050044

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Weltausstellungen, Cholera, Tanzvergnügen im Dreivierteltakt und wertvolles Wasser – all das und noch viel mehr kennzeichnet das 19. Jahrhundert. Bestens recherchiert und spannend wie ein Roman vermittelt Alexander Bartl Wissenswertes mit diesem interessanten Buch. Der Titel stiftet anfangs wohl ein wenig Verwirrung, da die Cholera als solche gar nicht das Hauptthema dieses Buches darstellt, sondern alles in allem ein gelungener Mix aus gesellschafts-, gesundheits- und umweltpolitischen Inhalten ist. Um den Wienern qualitativ hochwertiges Wasser zur Verfügung stellen zu können (was wiederum die Cholera und andere Infektionskrankheiten eindämmt, aber zum damaligen Zeitpunkt nicht bekannt ist), gibt es verschiedene Ideen: eine Leitung mit Donauwasser, das Nutzen der Fischa-Dagnitz-Quellen oder eben das kostspielige und sehr umstrittene Projekt der Hochquellenwasserleitung aus den Gebieten Schneeberg und Rax, welches Eduard Suess und Cajetan Felder vorantreiben. Neben den schwierigen Verhandlungen und Budgetdebatten über die beste Lösung müssen die Wiener – und selbstverständlich auch andere Menschen auf der ganzen Welt – Wellen von Choleraepidemien über sich ergehen lassen und beklagen eine große Zahl an Toten. Gleichzeitig herrscht das Motto: „Tanzen und Lachen haben etwas Belebendes, beides sei daher heilsam.“ Und so mischt Bartl Heiteres und Trauriges gekonnt in ein unterhaltsames Sachbuch über das 19. Jahrhundert, vornehmlich in Wien, aber nicht ausschließlich. Wer einen bunten Querschnitt aus der Kaiserzeit sucht und hohe Recherchequalität schätzt, ist hier goldrichtig, es geht keineswegs nur um Krankheit und Leid.
Melden

Wertvolles Wasser

clematis am 23.10.2023
Bewertungsnummer: 2050044
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Weltausstellungen, Cholera, Tanzvergnügen im Dreivierteltakt und wertvolles Wasser – all das und noch viel mehr kennzeichnet das 19. Jahrhundert. Bestens recherchiert und spannend wie ein Roman vermittelt Alexander Bartl Wissenswertes mit diesem interessanten Buch. Der Titel stiftet anfangs wohl ein wenig Verwirrung, da die Cholera als solche gar nicht das Hauptthema dieses Buches darstellt, sondern alles in allem ein gelungener Mix aus gesellschafts-, gesundheits- und umweltpolitischen Inhalten ist. Um den Wienern qualitativ hochwertiges Wasser zur Verfügung stellen zu können (was wiederum die Cholera und andere Infektionskrankheiten eindämmt, aber zum damaligen Zeitpunkt nicht bekannt ist), gibt es verschiedene Ideen: eine Leitung mit Donauwasser, das Nutzen der Fischa-Dagnitz-Quellen oder eben das kostspielige und sehr umstrittene Projekt der Hochquellenwasserleitung aus den Gebieten Schneeberg und Rax, welches Eduard Suess und Cajetan Felder vorantreiben. Neben den schwierigen Verhandlungen und Budgetdebatten über die beste Lösung müssen die Wiener – und selbstverständlich auch andere Menschen auf der ganzen Welt – Wellen von Choleraepidemien über sich ergehen lassen und beklagen eine große Zahl an Toten. Gleichzeitig herrscht das Motto: „Tanzen und Lachen haben etwas Belebendes, beides sei daher heilsam.“ Und so mischt Bartl Heiteres und Trauriges gekonnt in ein unterhaltsames Sachbuch über das 19. Jahrhundert, vornehmlich in Wien, aber nicht ausschließlich. Wer einen bunten Querschnitt aus der Kaiserzeit sucht und hohe Recherchequalität schätzt, ist hier goldrichtig, es geht keineswegs nur um Krankheit und Leid.

Melden

Unbedingte Leseempfehlung

Bewertung aus Wien am 16.12.2021

Bewertungsnummer: 1624368

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein wunderbar recherchiertes, lehrreiches UND unterhaltsames Buch über den wissenschaftlichen Fortschritt, Bürokratie und die Gesellschaft im 19. Jahrhundert, das eine neue Perspektive auf die heutige Zeit ermöglicht.
Melden

Unbedingte Leseempfehlung

Bewertung aus Wien am 16.12.2021
Bewertungsnummer: 1624368
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein wunderbar recherchiertes, lehrreiches UND unterhaltsames Buch über den wissenschaftlichen Fortschritt, Bürokratie und die Gesellschaft im 19. Jahrhundert, das eine neue Perspektive auf die heutige Zeit ermöglicht.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Walzer in Zeiten der Cholera. Eine Seuche verändert die Welt

von Alexander Bartl

4.6

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Ingrid Führer

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Ingrid Führer

Thalia Gmunden – SEP

Zum Portrait

5/5

Großartiges Sachbuch.

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein großartiges Sachbuch! Vorrangig geht es um das Entstehen der Quellwasserleitung von Wien. Um uns das Geschehen verständlicher zu machen, wurde eine fiktive Geschichte um die Protagonisten gesponnen. Bilder aus der Zeit runden das Buch ab. Sehr flüssig zu lesen. Man kann gar nicht aufhören zu lesen. Leseempfehlung für alle geschichtlich Interessierten!
5/5

Großartiges Sachbuch.

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein großartiges Sachbuch! Vorrangig geht es um das Entstehen der Quellwasserleitung von Wien. Um uns das Geschehen verständlicher zu machen, wurde eine fiktive Geschichte um die Protagonisten gesponnen. Bilder aus der Zeit runden das Buch ab. Sehr flüssig zu lesen. Man kann gar nicht aufhören zu lesen. Leseempfehlung für alle geschichtlich Interessierten!

Ingrid Führer
  • Ingrid Führer
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Walzer in Zeiten der Cholera. Eine Seuche verändert die Welt

von Alexander Bartl

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Walzer in Zeiten der Cholera. Eine Seuche verändert die Welt
  • Walzer in Zeiten der Cholera. Eine Seuche verändert die Welt