Das Grand Hotel - Die mit dem Feuer spielen
Band 2
Die Grand-Hotel-Saga Band 2

Das Grand Hotel - Die mit dem Feuer spielen

Hörbuch-Download (MP3)

eBook

eBook

€ 9,99
Variante: Hörbuch-Download (2021)

Das Grand Hotel - Die mit dem Feuer spielen

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab € 12,00
eBook

eBook

ab € 9,99
Hörbuch

Hörbuch

ab € 9,95

Beschreibung

Details

Sprecher

Anne Moll

Spieldauer

11 Stunden und 5 Minuten

Fassung

gekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Family Sharing

Ja

Beschreibung

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

Sprecher

Anne Moll

Spieldauer

11 Stunden und 5 Minuten

Fassung

gekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Erscheinungsdatum

15.03.2021

Verlag

Random House Audio

Hörtyp

Lesung

Sprache

Deutsch

EAN

9783837154610

Weitere Bände von Die Grand-Hotel-Saga

Das meinen unsere Kund*innen

4.8

26 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Das Grand Hotel - Die mit dem Feuer spielen

Bewertung am 17.09.2021

Bewertet: Hörbuch-Download

Direkt im Anschluss an Teil 1 habe ich nun Teil 2 gehört, der jedoch etwas hinter dem Vorgänger herhinkt. Es zieht sich an manchen Stellen, die Boxer und Parteien nehmen mir zu viel Platz ein, dafür rückt das Hotel ins Abseits. Bernadette ist eine begehrte Frau, Götz ist ihr immer noch zugetan, doch auch Schwager Johannes findet Zugang zu der reichen Hotelbesitzerin. Scheinbar gibt es immer noch einige Geheimnisse in der Familie der von Plesows, die noch nicht gelüftet sind. Constantin ist weiterhin in dubiose Geschäfte verwickelt, Josefine und Marie scheinen die Einzigen zu sein, die sich deutlich weiterentwickelt haben. Einen ganz besonderen Platz hat der "Musiker" Hauptmann Winkler bei mir gefunden; Margret dagegen verscherzt es sich mit allen - schade, sie hatte ihre zweite Chance ... Mir hat die gekürzte Lesung mit Anne Moll wieder gut gefallen, es war eine schöne Zeit auf Rügen (und natürlich Berlin, Frankfurt, München und wo die Herrschaften überall hinreisten). "Das Grand Hotel - Die mit dem Feuer spielen" bekommt von mir 4 gute Sterne.

Das Grand Hotel - Die mit dem Feuer spielen

Bewertung am 17.09.2021
Bewertet: Hörbuch-Download

Direkt im Anschluss an Teil 1 habe ich nun Teil 2 gehört, der jedoch etwas hinter dem Vorgänger herhinkt. Es zieht sich an manchen Stellen, die Boxer und Parteien nehmen mir zu viel Platz ein, dafür rückt das Hotel ins Abseits. Bernadette ist eine begehrte Frau, Götz ist ihr immer noch zugetan, doch auch Schwager Johannes findet Zugang zu der reichen Hotelbesitzerin. Scheinbar gibt es immer noch einige Geheimnisse in der Familie der von Plesows, die noch nicht gelüftet sind. Constantin ist weiterhin in dubiose Geschäfte verwickelt, Josefine und Marie scheinen die Einzigen zu sein, die sich deutlich weiterentwickelt haben. Einen ganz besonderen Platz hat der "Musiker" Hauptmann Winkler bei mir gefunden; Margret dagegen verscherzt es sich mit allen - schade, sie hatte ihre zweite Chance ... Mir hat die gekürzte Lesung mit Anne Moll wieder gut gefallen, es war eine schöne Zeit auf Rügen (und natürlich Berlin, Frankfurt, München und wo die Herrschaften überall hinreisten). "Das Grand Hotel - Die mit dem Feuer spielen" bekommt von mir 4 gute Sterne.

sehr spannender zweiter Teil

Lerchie am 21.02.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das letzte Jahr hat Bernadette von Plesow fast zu viel abverlangt. Dabei betrafen die Schäden nicht das Hotel, sondern ihre Familie. Alexander, ihr Sohn, ist tödlich verunglückt. Da sie im Streit auseinander gegangen sind, lastet die Trauer schwer auf ihr. Josephine, ihre Tochter unterstützt sie, denn die Hotelführung fällt ihr im Moment nicht leicht. Und dann steht jemand vor der Tür., den sie nur von einer Fotografie kennt. Constantin, Bernadettes anderer Sohn ist Eigentümer des Hotels Astor in Berlin und er weiß, dass er die Schuld am Tod seines Bruders trägt, denn der Kopf der Frankfurter Unterwelt, wollte sich damit an ihm rächen. Doch er ist nicht bereit, das hinzunehmen. Mit einem perfiden Plan will er es den Mörder zurückzahlen, doch das Spiel ist gefährlich. Meine Meinung Dies ist der zweite Band um das Grandhotel und die von Plesows. Leider habe ich den ersten Band nicht gelesen, weshalb es mir auch nicht ganz leichtfiel, mich in der Geschichte zurecht zu finden, zu verstehen, was vorher passiert war. Aber als ich dann soweit war, konnte ich das Buch, dank des unkomplizierten Schreibstils der _Autorin, ohne Störung meines Leseflusses lesen. Es gab keine Unklarheiten im Text. Etwas Wichtiges wird im Prolog erklärt, etwas das Bernadettes Ehemann getan hatte, doch die Richtigstellung hätte niemandem genutzt und das damalige Tun hat niemandem geschadet. Bernadette ist mir sehr sympathisch, ihr Sohn Constantin dagegen weniger, ist er doch - nein darüber schreibe ich jetzt nichts. Nur so viel, dass er sich durch sein Tun in große Gefahr gebracht hat, in welcher er immer noch schwebt. Das Buch ist sehr schön, interessant und spannend geschrieben. Es hat mich gefesselt und ich werde sehen, ob ich dazu komme, den ersten Band noch zu lesen. Auf den dritten freue ich mich schon sehr, denn es hat mich gut unterhalten, fühlte ich doch mit Bernadette mit und am Ende tat sie mir sehr leid. Ich kann dieses Buch nur weiterempfehlen, wie eigentlich alle Bücher der Autorin, die ich gelesen habe. Von mir verdiente volle Bewertungszahl.

sehr spannender zweiter Teil

Lerchie am 21.02.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das letzte Jahr hat Bernadette von Plesow fast zu viel abverlangt. Dabei betrafen die Schäden nicht das Hotel, sondern ihre Familie. Alexander, ihr Sohn, ist tödlich verunglückt. Da sie im Streit auseinander gegangen sind, lastet die Trauer schwer auf ihr. Josephine, ihre Tochter unterstützt sie, denn die Hotelführung fällt ihr im Moment nicht leicht. Und dann steht jemand vor der Tür., den sie nur von einer Fotografie kennt. Constantin, Bernadettes anderer Sohn ist Eigentümer des Hotels Astor in Berlin und er weiß, dass er die Schuld am Tod seines Bruders trägt, denn der Kopf der Frankfurter Unterwelt, wollte sich damit an ihm rächen. Doch er ist nicht bereit, das hinzunehmen. Mit einem perfiden Plan will er es den Mörder zurückzahlen, doch das Spiel ist gefährlich. Meine Meinung Dies ist der zweite Band um das Grandhotel und die von Plesows. Leider habe ich den ersten Band nicht gelesen, weshalb es mir auch nicht ganz leichtfiel, mich in der Geschichte zurecht zu finden, zu verstehen, was vorher passiert war. Aber als ich dann soweit war, konnte ich das Buch, dank des unkomplizierten Schreibstils der _Autorin, ohne Störung meines Leseflusses lesen. Es gab keine Unklarheiten im Text. Etwas Wichtiges wird im Prolog erklärt, etwas das Bernadettes Ehemann getan hatte, doch die Richtigstellung hätte niemandem genutzt und das damalige Tun hat niemandem geschadet. Bernadette ist mir sehr sympathisch, ihr Sohn Constantin dagegen weniger, ist er doch - nein darüber schreibe ich jetzt nichts. Nur so viel, dass er sich durch sein Tun in große Gefahr gebracht hat, in welcher er immer noch schwebt. Das Buch ist sehr schön, interessant und spannend geschrieben. Es hat mich gefesselt und ich werde sehen, ob ich dazu komme, den ersten Band noch zu lesen. Auf den dritten freue ich mich schon sehr, denn es hat mich gut unterhalten, fühlte ich doch mit Bernadette mit und am Ende tat sie mir sehr leid. Ich kann dieses Buch nur weiterempfehlen, wie eigentlich alle Bücher der Autorin, die ich gelesen habe. Von mir verdiente volle Bewertungszahl.

Unsere Kund*innen meinen

Das Grand Hotel - Die mit dem Feuer spielen

von Caren Benedikt

4.8

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Ingrid Führer

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Ingrid Führer

Thalia Gmunden - SEP

Zum Portrait

5/5

Hotel auf Binz

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Macht, Intrigen, Verrat. Geldgier. Ein Denver Clan der 20er Jahre. Ein Hotel, wo eine starke Frau an der Spitze steht, die viel Geheimnisse verbirgt, eine Schwiegertochter die in die falsche Richtung sich politisch orientiert. Ein Sohn, der den Tod des Bruders rächt und alle in Gefahr bringt. Herrlich dramatisch! Macht Spaß! Wie schon der 1. Teil.
5/5

Hotel auf Binz

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Macht, Intrigen, Verrat. Geldgier. Ein Denver Clan der 20er Jahre. Ein Hotel, wo eine starke Frau an der Spitze steht, die viel Geheimnisse verbirgt, eine Schwiegertochter die in die falsche Richtung sich politisch orientiert. Ein Sohn, der den Tod des Bruders rächt und alle in Gefahr bringt. Herrlich dramatisch! Macht Spaß! Wie schon der 1. Teil.

Ingrid Führer
  • Ingrid Führer
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Das Grand Hotel - Die mit dem Feuer spielen

von Caren Benedikt

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Das Grand Hotel - Die mit dem Feuer spielen