Farm der Tiere

Inhaltsverzeichnis

Farm der Tiere

Zu dieser Ausgabe
Nachwort
Reclams Universal-Bibliothek Band 14056

Farm der Tiere

Eine Märchenerzählung

Buch (Taschenbuch)

€ 4,20 inkl. gesetzl. MwSt.

Weitere Formate

Taschenbuch

ab € 2,00

gebundene Ausgabe

ab € 3,95

  • Farm der Tiere

    Anaconda Verlag

    Sofort lieferbar

    € 3,95

    Anaconda Verlag
  • Farm der Tiere

    Anaconda Verlag

    Sofort lieferbar

    € 4,95

    Anaconda Verlag
  • Farm der Tiere

    Diogenes

    Sofort lieferbar

    € 12,95

    Diogenes
  • Farm der Tiere

    Manesse

    Sofort lieferbar

    € 18,90

    Manesse
  • Farm der Tiere

    dtv

    Sofort lieferbar

    € 20,90

    dtv
  • Farm der Tiere

    Panini

    Sofort lieferbar

    € 25,90

    Panini

eBook

ab € 0,99

Hörbuch

ab € 11,59

Hörbuch-Download

ab € 4,90

  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Beschreibung

In seiner düsteren Fabel von 1945 verarbeitet George Orwell die Ereignisse nach der Russischen Revolution und den Stalinismus. Erzählt wird darin, wie die Tiere einer Farm sich zusammentun, um die menschliche Herrschaft abzuschütteln und fortan brüderlich in Freiheit zu leben. Doch bald entstehen Konflikte und Rivalitäten. Es erweist sich, dass auch in einer Gesellschaft der Gleichen »manche gleicher sind als andere«.
Eine politische Parabel und eines der großen Werke des 20. Jahrhunderts – neu übersetzt von Hans-Christian Oeser und erstmals in der Universal-Bibliothek erhältlich.

George Orwell (1903–1950) war ein britischer Schriftsteller und Journalist. Im Reclam Verlag sind seine beiden großen Romane »Farm der Tiere« und »1984« auf Deutsch und Englisch erhältlich, darüber hinaus die Essaysammlung »Shooting an Elephant«.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

12.02.2021

Verlag

Reclam, Philipp

Seitenzahl

143

Maße (L/B/H)

14,7/9,8/1,2 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

12.02.2021

Verlag

Reclam, Philipp

Seitenzahl

143

Maße (L/B/H)

14,7/9,8/1,2 cm

Gewicht

76 g

Übersetzer

Hans-Christian Oeser

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-15-014056-7

Weitere Bände von Reclams Universal-Bibliothek

Das meinen unsere Kund*innen

4.7

31 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Aktuell.

Bewertung am 04.09.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Alle Tiere sind gleich. Alle Tiere haben die gleiche Arbeit, die gleichen Rechte und die gleichen Pflichten. Bis auf die Schweine, die sich mit der Zeit vor der Arbeit drücken, sich stetig mehr Rechte herausnehmen und ihre Pflichten auf die anderen Tiere abwälzen. Regeln werden angepasst, Gesetze verbogen und Versprechen gebrochen. Denn "manche Tiere sind gleicher als andere". Absolut fesselnd und wunderbar zu lesen.

Aktuell.

Bewertung am 04.09.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Alle Tiere sind gleich. Alle Tiere haben die gleiche Arbeit, die gleichen Rechte und die gleichen Pflichten. Bis auf die Schweine, die sich mit der Zeit vor der Arbeit drücken, sich stetig mehr Rechte herausnehmen und ihre Pflichten auf die anderen Tiere abwälzen. Regeln werden angepasst, Gesetze verbogen und Versprechen gebrochen. Denn "manche Tiere sind gleicher als andere". Absolut fesselnd und wunderbar zu lesen.

Jeder mündige Bürger sollte dieses Buch gelesen haben!

Enni am 11.05.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Klappentext: «Kein Tier soll seinesgleichen je tyrannisieren. Schwach oder stark, schlau oder schlicht, wir sind alle Brüder. Kein Tier soll je ein anderes töten. Alle Tiere sind gleich.» So Old Major, der preisgekrönte Middle-White-Eber. Doch allen guten Absichten zum Trotz kommt alles anders. Auf der Farm, wo die Tiere in Gleichheit und wechselseitigem Respekt zusammenleben wollten, herrscht bald Ungleichheit, Ausbeutung und Unterdrückung. Denn «manche Tiere sind gleicher als andere.» – Orwells zeitkritische, auf Stalin gemünzte Parabel hat ihre Zeitlosigkeit längst erwiesen. 2021 erscheint der moderne englische Klassiker in der Neuübersetzung Ulrich Blumenbachs mit einem exklusiven Nachwort von Eva Menasse. Meinung: Das Buch wurde zwar 1945 veröffentlicht, ist aber heutzutage immer noch brand aktuell. George Orwell zeigt mit diesem Märchen auf, wie sehr Menschen hintergangen werden können. Die Idee, Menschen durch Tiere zu ersetzen, finde ich super. Der Schreibstil ist einfach und sehr gut verständlich, wodurch das Buch wirklich für jeden geeignet ist. Man schließt die Tiere während des Lesens ins Herz, und wenn diese hintergangen werden, denkt man, dass man selbst hintergangen wurde. Dieses hineinversetzen in die Charaktere finde ich essenziell für die Geschichte, da man so ansatzweise nachvollziehen kann, wie sich die Menschen damals gefühlt haben müssen. Ich kann „Farm der Tiere“ wirklich nur jedem ans Herz legen, der etwas über die Menschheit erfahren möchte.

Jeder mündige Bürger sollte dieses Buch gelesen haben!

Enni am 11.05.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Klappentext: «Kein Tier soll seinesgleichen je tyrannisieren. Schwach oder stark, schlau oder schlicht, wir sind alle Brüder. Kein Tier soll je ein anderes töten. Alle Tiere sind gleich.» So Old Major, der preisgekrönte Middle-White-Eber. Doch allen guten Absichten zum Trotz kommt alles anders. Auf der Farm, wo die Tiere in Gleichheit und wechselseitigem Respekt zusammenleben wollten, herrscht bald Ungleichheit, Ausbeutung und Unterdrückung. Denn «manche Tiere sind gleicher als andere.» – Orwells zeitkritische, auf Stalin gemünzte Parabel hat ihre Zeitlosigkeit längst erwiesen. 2021 erscheint der moderne englische Klassiker in der Neuübersetzung Ulrich Blumenbachs mit einem exklusiven Nachwort von Eva Menasse. Meinung: Das Buch wurde zwar 1945 veröffentlicht, ist aber heutzutage immer noch brand aktuell. George Orwell zeigt mit diesem Märchen auf, wie sehr Menschen hintergangen werden können. Die Idee, Menschen durch Tiere zu ersetzen, finde ich super. Der Schreibstil ist einfach und sehr gut verständlich, wodurch das Buch wirklich für jeden geeignet ist. Man schließt die Tiere während des Lesens ins Herz, und wenn diese hintergangen werden, denkt man, dass man selbst hintergangen wurde. Dieses hineinversetzen in die Charaktere finde ich essenziell für die Geschichte, da man so ansatzweise nachvollziehen kann, wie sich die Menschen damals gefühlt haben müssen. Ich kann „Farm der Tiere“ wirklich nur jedem ans Herz legen, der etwas über die Menschheit erfahren möchte.

Unsere Kund*innen meinen

Farm der Tiere

von George Orwell

4.7

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Farm der Tiere
  • Farm der Tiere

    Zu dieser Ausgabe
    Nachwort