Farm der Tiere
Band 20118

Farm der Tiere

Ein Märchen

Buch (Taschenbuch)

13,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Farm der Tiere

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 0,99 €
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 3,95 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 4,60 €
eBook

eBook

ab 1,99 €
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kund*innen

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.01.1973

Verlag

Diogenes

Seitenzahl

160

Maße (L/B/H)

18/11,3/1,7 cm

Gewicht

167 g

Beschreibung

Rezension

"George Orwell, Prophet der Schreckenswelt von 1984, vielzitierter Autor auch der grimmigen Fabel Farm der Tiere, ist heute der meistgelesene englische Schriftsteller des 20. Jahrhunderts. Und mit später Bewunderung wird inzwischen auch jener einst so mißachtete, jener andere Orwell zur Kenntnis genommen, der in Romanen, Reportagen und vielen Essays Zeugnis ablegt von seiner Zeit, von den Dreißigern und Vierzigern, in denen sich Europas Gesicht verändert hat." (Der Spiegel)

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.01.1973

Verlag

Diogenes

Seitenzahl

160

Maße (L/B/H)

18/11,3/1,7 cm

Gewicht

167 g

Auflage

55.Auflage

Originaltitel

Animal Farm

Übersetzt von

Michael Walter

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-257-20118-5

Weitere Bände von detebe

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.7

38 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

George Orwell "1984"

Bewertung aus Gommiswald am 02.05.2021

Bewertungsnummer: 1488598

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ist ein >Muss< für jedermann, der sich mit Politik und der allg. Weltmacht befasst. Dieses Buch ist aktuell und zwingt einem zu Vergleichen mit der heutigen Situation.
Melden

George Orwell "1984"

Bewertung aus Gommiswald am 02.05.2021
Bewertungsnummer: 1488598
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ist ein >Muss< für jedermann, der sich mit Politik und der allg. Weltmacht befasst. Dieses Buch ist aktuell und zwingt einem zu Vergleichen mit der heutigen Situation.

Melden

Revolution der Ausgebeuteten

Bewertung am 25.03.2021

Bewertungsnummer: 1370601

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mit einer verblüffenden Aktualität liest sich diese Fabel aus dem Jahr 1945. Wenn sich die Tiere ihrer körperlichen Überlegenheit gegenüber dem Menschen bewusst wären, sähe die Welt wohl anders aus. In dieser Geschichte von George Orwell erheben sich die Tiere eines Bauernhofes und treiben den menschlichen Besitzer in die Flucht. Fortan organisieren sie die Arbeit selbst und führen die Farm nach eigenen Gesetzen weiter. Schon bald streben einzelne Tiere selber nach Macht, nutzen eigene Privilegien aus und unterdrücken andere. Es kommt zu Spannungen und die Unterschiede werden sichtbar. Von anfänglich 7 verheissungsvollen Geboten bleibt schliesslich nur ein einziges: „Alle Tiere sind gleich, aber manche sind gleicher.“ Die Entwicklung des Sozialismus und Kommunismus wird in dieser Erzählung verschleiert thematisiert. Zensur und das Predigen totalitärer Doktrinen haben einen erschreckenden Bezug zu gegenwärtigen Diskursen. Eine durchaus lesenswerte Geschichte, die zum Nachdenken anregt, wohin faschistische Denkweisen führen können und welche liberalen Werte es zu erhalten gilt.
Melden

Revolution der Ausgebeuteten

Bewertung am 25.03.2021
Bewertungsnummer: 1370601
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mit einer verblüffenden Aktualität liest sich diese Fabel aus dem Jahr 1945. Wenn sich die Tiere ihrer körperlichen Überlegenheit gegenüber dem Menschen bewusst wären, sähe die Welt wohl anders aus. In dieser Geschichte von George Orwell erheben sich die Tiere eines Bauernhofes und treiben den menschlichen Besitzer in die Flucht. Fortan organisieren sie die Arbeit selbst und führen die Farm nach eigenen Gesetzen weiter. Schon bald streben einzelne Tiere selber nach Macht, nutzen eigene Privilegien aus und unterdrücken andere. Es kommt zu Spannungen und die Unterschiede werden sichtbar. Von anfänglich 7 verheissungsvollen Geboten bleibt schliesslich nur ein einziges: „Alle Tiere sind gleich, aber manche sind gleicher.“ Die Entwicklung des Sozialismus und Kommunismus wird in dieser Erzählung verschleiert thematisiert. Zensur und das Predigen totalitärer Doktrinen haben einen erschreckenden Bezug zu gegenwärtigen Diskursen. Eine durchaus lesenswerte Geschichte, die zum Nachdenken anregt, wohin faschistische Denkweisen führen können und welche liberalen Werte es zu erhalten gilt.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Farm der Tiere

von George Orwell

4.7

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Farm der Tiere