Die Welt war eine Murmel

Die Welt war eine Murmel

Roman

Buch (Gebundene Ausgabe)

€22,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Die Welt war eine Murmel

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab € 22,90
eBook

eBook

ab € 17,99
Hörbuch

Hörbuch

ab € 9,99
  • Kostenlose Lieferung ab 50 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kund*innen

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

38052

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

15.03.2021

Verlag

Haymon Verlag

Seitenzahl

256

Beschreibung

Rezension

„Es ist wirklich eine tolle Reise in die Vergangenheit, bei der man viel lachen muss.“
ORF „Guten Morgen Österreich“, Buchhändlerin Bettina Wagner (Buchhandlung Seeseiten)
„,Die Welt war eine Murmel‘ ist eine humorvolle, unverklärte Beschreibung einer österreichischen Kindheit und damit ist das Buch auf seine Weise ein Zeitdokument.“
APA – Austria Presse Agentur, Wolfgang Huber-Lang
„Herbert Dutzler, der Erfinder des Altaussee-Regionalkrimis, hat sich eng an seiner eigenen Jugend orientiert. Für die älteren Jahrgänge ein amüsantes Déjà-vu und für die später Geborenen ein feinhumoriger Augenöffner! Lesenswert!“
bn.bibliotheksnachrichten, Maria Schmuckermair
„Wer ein witziges, amüsantes Buch lesen will, bei dem er sich bestens unterhält und immer wieder lachen muss, der soll zu diesem Roman von Herbert Dutzler greifen …“
Bücherschau, Peter Lauda
„authentisch“
Die Oberösterreicherin
„Gerade die Missgeschicke machen ,Die Welt war eine Murmel‘ von Herbert Dutzler so authentisch, liebenswert und verleiten zu einem Dauerschmunzeln während des Lesens.“
Bezirksblätter, Sabine Schletterer
„berührend komisch und oft auch der sprichwörtliche Finger in der Wunde“
SCHAU-Magazin, Barbara Kaudelka
„Eine literarische Zeitreise, die nicht nur Nostalgiker erfreuen wird.“
Raiffeisenzeitung

Details

Verkaufsrang

38052

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

15.03.2021

Verlag

Haymon Verlag

Seitenzahl

256

Maße (L/B/H)

21,1/12,8/2,5 cm

Gewicht

374 g

Auflage

3. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7099-8101-6

Das meinen unsere Kund*innen

4.7

15 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Die Welt war eine Murmel

Bewertung am 07.09.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ich bin Mitte 70 und habe die Zeit, die in dem Buch beschrieben wird, selbst miterlebt. Ein wunderbares kleines Buch, klein nicht die Sprache sondern die Erinnerung an ganz spezielle Ereignisse der Kindheit. Die erlebte Freundschaft und die Gehässigkeit, zu der Kinder nun auch fähig sind, das Nachwirken der Nazizeit mit ihren Erziehungsgrundsätzen, das bescheidene Leben einer Arbeiterfamilie und deren Wunsch auch einmal Italien zu sehen und dazu gehören, alles das hat mich an meine Kinderheit erinnert. Ich glaube, dass "Die Welt war eine Murmel" sehr vielen Menschen meiner Altersgruppe gefallen würde.

Die Welt war eine Murmel

Bewertung am 07.09.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ich bin Mitte 70 und habe die Zeit, die in dem Buch beschrieben wird, selbst miterlebt. Ein wunderbares kleines Buch, klein nicht die Sprache sondern die Erinnerung an ganz spezielle Ereignisse der Kindheit. Die erlebte Freundschaft und die Gehässigkeit, zu der Kinder nun auch fähig sind, das Nachwirken der Nazizeit mit ihren Erziehungsgrundsätzen, das bescheidene Leben einer Arbeiterfamilie und deren Wunsch auch einmal Italien zu sehen und dazu gehören, alles das hat mich an meine Kinderheit erinnert. Ich glaube, dass "Die Welt war eine Murmel" sehr vielen Menschen meiner Altersgruppe gefallen würde.

Haben wir alle die gleichen Erfahrungen gemacht?

Sikal am 11.07.2021

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Die Reise nach Italien – das erste Kapitel. Bei manchem mag es vielleicht auch Jugoslawien gewesen sein oder mit viel Glück sogar Griechenland – die Geschichte aber ist mit Sicherheit bei vielen gleich. Die ganze Familie mit zig anderen in einen Bus gepfercht geht es Richtung Süden. Das Hotel nicht gerade Strandlage aber immerhin nur wenige Minuten bis zum Meer. Die Vorbereitungen vom gleichen Stress getragen wie der Urlaub selbst – immer spürt man eine gewisse Grundspannung. Wenn der Urlaub vorbei ist war es dann aber doch schön und man freut sich schon auf nächstes Jahr – Italien natürlich… Ferien vorbei und es geht zurück an die Schule. Mit gemischten Gefühlen. Mit einer dicken Brille und ein paar Kilo zu viel war man auch damals schon ein beliebtes Angriffsziel der Mitschüler. Mobbing nannte man die Hänseleien natürlich noch nicht – was anderes war es aber im Grunde nicht. Die Unterstützung von zu Hause? Ein paar gute Ratschläge des Vaters, man solle sich doch endlich einfach ein wenig zur Wehr setzen. Das wäre bestimmt auch gut für die eigene Männlichkeit, die der Vater ohnehin ein wenig anders sieht als die Mutter oder gar man selbst. Man sei zu weich und eventuell würde man sogar noch schwul werden – und das zu einer Zeit in der dies bedeuten würde, von der Gesellschaft gänzlich ausgeschlossen zu sein. Die Ziele der Jugend waren eben andere als die der Eltern – und dennoch ist man seinen Weg gegangen. Wenngleich der Widerstand nicht immer einfach zu überwinden war – aber die Mutter ist ja hinter einem gestanden. So vergehen die Jahre des Protagonisten und in sehr vielen Zeilen findet man sich als Leser selbst wieder. War es damals wirklich so oder hat man all das einfach so in Erinnerung wie es der Autor schildert? Es spielt eigentlich keine Rolle… Herrlich kurzweilig lässt Herbert Dutzler die Vergangenheit auferstehen und wir finden uns in seinen Geschichten wieder – der Autor hat unsere Geschichte erzählt, die Geschichte einer ganzen Generation. Wenngleich man von Herbert Dutzler andere Geschichten gewohnt ist, gibt es meinerseits dennoch 5 Sterne.

Haben wir alle die gleichen Erfahrungen gemacht?

Sikal am 11.07.2021
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Die Reise nach Italien – das erste Kapitel. Bei manchem mag es vielleicht auch Jugoslawien gewesen sein oder mit viel Glück sogar Griechenland – die Geschichte aber ist mit Sicherheit bei vielen gleich. Die ganze Familie mit zig anderen in einen Bus gepfercht geht es Richtung Süden. Das Hotel nicht gerade Strandlage aber immerhin nur wenige Minuten bis zum Meer. Die Vorbereitungen vom gleichen Stress getragen wie der Urlaub selbst – immer spürt man eine gewisse Grundspannung. Wenn der Urlaub vorbei ist war es dann aber doch schön und man freut sich schon auf nächstes Jahr – Italien natürlich… Ferien vorbei und es geht zurück an die Schule. Mit gemischten Gefühlen. Mit einer dicken Brille und ein paar Kilo zu viel war man auch damals schon ein beliebtes Angriffsziel der Mitschüler. Mobbing nannte man die Hänseleien natürlich noch nicht – was anderes war es aber im Grunde nicht. Die Unterstützung von zu Hause? Ein paar gute Ratschläge des Vaters, man solle sich doch endlich einfach ein wenig zur Wehr setzen. Das wäre bestimmt auch gut für die eigene Männlichkeit, die der Vater ohnehin ein wenig anders sieht als die Mutter oder gar man selbst. Man sei zu weich und eventuell würde man sogar noch schwul werden – und das zu einer Zeit in der dies bedeuten würde, von der Gesellschaft gänzlich ausgeschlossen zu sein. Die Ziele der Jugend waren eben andere als die der Eltern – und dennoch ist man seinen Weg gegangen. Wenngleich der Widerstand nicht immer einfach zu überwinden war – aber die Mutter ist ja hinter einem gestanden. So vergehen die Jahre des Protagonisten und in sehr vielen Zeilen findet man sich als Leser selbst wieder. War es damals wirklich so oder hat man all das einfach so in Erinnerung wie es der Autor schildert? Es spielt eigentlich keine Rolle… Herrlich kurzweilig lässt Herbert Dutzler die Vergangenheit auferstehen und wir finden uns in seinen Geschichten wieder – der Autor hat unsere Geschichte erzählt, die Geschichte einer ganzen Generation. Wenngleich man von Herbert Dutzler andere Geschichten gewohnt ist, gibt es meinerseits dennoch 5 Sterne.

Unsere Kund*innen meinen

Die Welt war eine Murmel

von Herbert Dutzler

4.7

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Ingrid Führer

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Ingrid Führer

Thalia Gmunden - SEP

Zum Portrait

4/5

Früher war alles....

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Als Sigi das Haus seiner Eltern räumt, finden sich Kindheitserinnerungen wieder. Der erste Urlaub mit dem Bus ans Meer nach Italien, die Schulzeit, die nicht leicht für ihnen war, als dicklicher Junge der seine Nase nur in die Bücher steckt. Und vieles mehr, an dass ich mich, obwohl ich viel, viel Jahre später geboren wurde, erinnern kann. Vieles hat sich auch bei und so abgespielt. Es ist einfach erzählt, aus der Sicht eines Jungen um die 11 Jahre. Ich musste sehr oft schmunzeln. Früher, ja früher war alles anders......besser? Leseempfehlung
4/5

Früher war alles....

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Als Sigi das Haus seiner Eltern räumt, finden sich Kindheitserinnerungen wieder. Der erste Urlaub mit dem Bus ans Meer nach Italien, die Schulzeit, die nicht leicht für ihnen war, als dicklicher Junge der seine Nase nur in die Bücher steckt. Und vieles mehr, an dass ich mich, obwohl ich viel, viel Jahre später geboren wurde, erinnern kann. Vieles hat sich auch bei und so abgespielt. Es ist einfach erzählt, aus der Sicht eines Jungen um die 11 Jahre. Ich musste sehr oft schmunzeln. Früher, ja früher war alles anders......besser? Leseempfehlung

Ingrid Führer
  • Ingrid Führer
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Diana Fejzic

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Diana Fejzic

Thalia Kapfenberg - ECE

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Herbert Dutzler schickt uns mit diesem lustigen Roman, auf eine Reise in unsere Kindheit. Der kleinen Siggi, beschreibt seine Welt durch seine Kinderaugen und lässt uns immer wieder selbst in Erinnerungen schwelgen. Mein Lieblingsbuch! Einfach wundervoll und doch nachdenklich!
5/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Herbert Dutzler schickt uns mit diesem lustigen Roman, auf eine Reise in unsere Kindheit. Der kleinen Siggi, beschreibt seine Welt durch seine Kinderaugen und lässt uns immer wieder selbst in Erinnerungen schwelgen. Mein Lieblingsbuch! Einfach wundervoll und doch nachdenklich!

Diana Fejzic
  • Diana Fejzic
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Die Welt war eine Murmel

von Herbert Dutzler

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die Welt war eine Murmel