• Es geht um die Wurst
  • Es geht um die Wurst
  • Es geht um die Wurst
  • Es geht um die Wurst
  • Es geht um die Wurst

Es geht um die Wurst

Was du wissen musst, wenn du gern Fleisch isst | Kindersachbuch ab 8 Jahren zum Thema Fleischkonsum, Tierwohl und Umwelt

Buch (Gebundene Ausgabe)

14,90 €

inkl. gesetzl. MwSt.
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

14,90 €

Es geht um die Wurst

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 9,89 €
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 14,90 €
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kund*innen

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

8 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

11.01.2021

Illustrator

Nora Coenenberg

Verlag

Gabriel Verlag

Seitenzahl

112

Beschreibung

Rezension

"Die 'Kinderstimme' ist der Meinung, dass das Buch einen guten Weg findet, das heikle Thema zu erklären - oder besser: aufzuklären. Mit kurzen, verständlichen Texten und vielen Grafiken. Nicht blutrünstig, aber ehrlich. Nicht reißerisch, sondern sachlich." ("Heilbronner Stimme")
"Ein sensibles Thema, kindgerecht und spannend aufbereitet. Dabei geht es weder um Anklage noch Verbote, sondern eine bewusste Ernährung wird als Gewinn betrachtet. Gerade darin liegen die Stärken des Buches zu einem Thema, das die Gesellschaft polarisiert." ("Klima-Buchtipp des Monats März 2021, Jurybegründung")
"'Es geht um die Wurst' ist ein wichtiges Buch, das Fleischkonsum nicht per se verteufelt, sondern objektiv sachlich wie fachlich aufklärt und Orientierung und Anschauungsmaterial bietet. [...] Dabei geben die schönen und detaillierten Illustrationen das Geschriebene speziell für wissbegierige Kinder gut wieder. Eine klare Empfehlung der EMYS-Jury!" ("EMYS-Sachbuchpreis Januar 2022")
"Was für ein erhellendes und wichtiges Buch!" ("1001 Buch")
"In Text und Bild wird super erklärt, was den Fleischkonsum bedenklich macht, ohne den moralischen Zeigefinger hochzuheben. Der Tenor: Überall auf der Welt wird Fleisch gegessen, das ist nicht schlimm. Nur sollte man genauer hinschauen, was man isst, wie es den Tieren geht und welche Folgen unser Fleischkonsum für das Klima hat – und damit auch für uns Menschen." ("SPIEGEL online")
"Ein supergut aufbereitetes Kindersachbuch mit brillanten Infografiken rund ums Thema Fleisch – lesenswert für die ganze Familie." ("Blog "Buuu.ch"")
"Ein sensationelles, absolut empfehlenswertes, interessantes und super illustriertes Kindersachbuch!" ("Brigitte Wallingers Kinderbuchblog")

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

8 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

11.01.2021

Illustrator

Nora Coenenberg

Verlag

Gabriel Verlag

Seitenzahl

112

Maße (L/B/H)

24,6/19,3/1,5 cm

Gewicht

571 g

Auflage

3. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-522-30581-5

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

5.0

5 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Sehr lehrreich

Reading Maddox Girl3 aus Wien am 05.03.2021

Bewertungsnummer: 1461717

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein toll gestaltetes Kinderbuch mit einem wichtigen Thema, bunten Seiten um die Kapitel besser zu unterteilen und tollen Illustrationen, die den sachlichen Inhalt sehr auflockern. Schonungslos ehrlich (aber sehr sachlich) teilt der Autor sein Wissen mit dem Leser, ohne sich dabei auf eine Seite zu schlagen oder dem Leser das Gefühl zu geben, dass es Vorwürfe für seinen Lebensstil gibt. Für Kinder ab 8 Jahren definitiv sehr spannend und lehrreich.
Melden

Sehr lehrreich

Reading Maddox Girl3 aus Wien am 05.03.2021
Bewertungsnummer: 1461717
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein toll gestaltetes Kinderbuch mit einem wichtigen Thema, bunten Seiten um die Kapitel besser zu unterteilen und tollen Illustrationen, die den sachlichen Inhalt sehr auflockern. Schonungslos ehrlich (aber sehr sachlich) teilt der Autor sein Wissen mit dem Leser, ohne sich dabei auf eine Seite zu schlagen oder dem Leser das Gefühl zu geben, dass es Vorwürfe für seinen Lebensstil gibt. Für Kinder ab 8 Jahren definitiv sehr spannend und lehrreich.

Melden

Wertfreier und informativer Blick auf ein sehr umfassendes und bewegendes Thema

MoMe am 15.02.2021

Bewertungsnummer: 1453897

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Rein optisch hatte mir das Buch sofort gefallen. Allein die bunten Seiten lockten den Lesejunior neugierig hervor. Jeder Themenschwerpunkt hatte seine eigene Farbe, sodass es besonders für das Kind klar ersichtlich gewesen ist, in welchem Abschnitt wir uns befunden haben. Je nach Lichtverhältnissen war es bei manchen Seiten allerdings schwerer, die Buchstaben zu erkennen, da sie mit der Hintergrundfarbe verschmolzen. Der Aufbau des Inhalts wusste zu überzeugen. Der kurze Ausflug in die menschliche Ernährung führte zum interessanten und wichtigen Thema Tierwohl, um auf die damit verbundenen Rahmenbedingungen der Tierhaltung mit der anschließenden Verarbeitung über die Fleischindustrie zu sprechen zu kommen. Dabei wurde auch auf die Folgen für die Umwelt eingegangen und wie jeder Einzelne dazu beitragen kann, bewusster einzukaufen und sich zu ernähren. In den neutralen Sachtexten wurden viele Aspekte angeschnitten und stellenweise mit reichlich Zahlen ausgeführt. Hier waren die Illustrationen extrem hilfreich, denn sie vermittelten dem Jüngsten ein Gefühl für die Mengenangaben. Manchmal jedoch war es auch für mich etwas zu viel Faktenwissen, obwohl es hervorragend zum beschriebenen Kreislauf passte. Persönlich gefallen hatte mir, dass auch auf unterschiedlichste Ernährungsformen eingegangen und mit Halbwissen aufgeräumt wurde. Ein Mensch, der sich ausschließlich vegetarisch ernährt, ist nicht unbedingt klimafreundlicher als ein Mensch, der sich auch mal die Bratwurst schmecken lässt. Genau diesen Punkt wusste ich an dem Buch sehr zu schätzen, denn hier ging es nicht um die einzige und richtige Ernährung, sondern um das große Ganze. Dabei kamen auch nicht die Alternativen zu kurz, die es durchaus gibt, um den Welthunger zu stillen. Gerade für Kinder hatten die einzelnen Kapitel genau die richtige Länge. Gestützt durch viele Illustrationen und sehr liebevoll gestaltete Seiten, wurde das umfangreiche Wissen sauber, ehrlich und sorgfältig vermittelt. Gerade der Bereich mit der Schlachtung der Tiere war ein bisschen sehr klinisch gehalten, was ich aber gerade im Blick auf Kinder angemessen empfand. Es wurde nicht beschönigt, aber dennoch so erläutert, dass weder Tränchen flossen, noch Albträume folgten. Sehr gut gefallen hatte mir hier auch die Aufklärung zwischen „normaler“ Wurst und „Bio“ Ware, Wo ist der tatsächliche Unterschied und was bedeuten eigentlich diese ganzen Siegel auf Lebensmitteln? Auch dies wurde beleuchtet und rundete damit das Buch für mich gekonnt ab. Quintessenz des Werkes war, jede Ernährungsform hat seine Berechtigung, jedoch gibt es nicht die einzig Wahre. Und genau das machte das Buch in meinen Augen zu einem sehr nützlichen Kindersachbuch. Hier sollte niemand bekehrt werden. Stattdessen sollte es zum Nachdenken anregen und aufzeigen, wie wir uns nachhaltiger, gesünder und verantwortungsbewusster ernähren können. Fazit: Ein kurzes und knackiges Sachbuch für Kinder und neugierige Erwachsene zu einem Thema, dass viele Menschen bewegt.
Melden

Wertfreier und informativer Blick auf ein sehr umfassendes und bewegendes Thema

MoMe am 15.02.2021
Bewertungsnummer: 1453897
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Rein optisch hatte mir das Buch sofort gefallen. Allein die bunten Seiten lockten den Lesejunior neugierig hervor. Jeder Themenschwerpunkt hatte seine eigene Farbe, sodass es besonders für das Kind klar ersichtlich gewesen ist, in welchem Abschnitt wir uns befunden haben. Je nach Lichtverhältnissen war es bei manchen Seiten allerdings schwerer, die Buchstaben zu erkennen, da sie mit der Hintergrundfarbe verschmolzen. Der Aufbau des Inhalts wusste zu überzeugen. Der kurze Ausflug in die menschliche Ernährung führte zum interessanten und wichtigen Thema Tierwohl, um auf die damit verbundenen Rahmenbedingungen der Tierhaltung mit der anschließenden Verarbeitung über die Fleischindustrie zu sprechen zu kommen. Dabei wurde auch auf die Folgen für die Umwelt eingegangen und wie jeder Einzelne dazu beitragen kann, bewusster einzukaufen und sich zu ernähren. In den neutralen Sachtexten wurden viele Aspekte angeschnitten und stellenweise mit reichlich Zahlen ausgeführt. Hier waren die Illustrationen extrem hilfreich, denn sie vermittelten dem Jüngsten ein Gefühl für die Mengenangaben. Manchmal jedoch war es auch für mich etwas zu viel Faktenwissen, obwohl es hervorragend zum beschriebenen Kreislauf passte. Persönlich gefallen hatte mir, dass auch auf unterschiedlichste Ernährungsformen eingegangen und mit Halbwissen aufgeräumt wurde. Ein Mensch, der sich ausschließlich vegetarisch ernährt, ist nicht unbedingt klimafreundlicher als ein Mensch, der sich auch mal die Bratwurst schmecken lässt. Genau diesen Punkt wusste ich an dem Buch sehr zu schätzen, denn hier ging es nicht um die einzige und richtige Ernährung, sondern um das große Ganze. Dabei kamen auch nicht die Alternativen zu kurz, die es durchaus gibt, um den Welthunger zu stillen. Gerade für Kinder hatten die einzelnen Kapitel genau die richtige Länge. Gestützt durch viele Illustrationen und sehr liebevoll gestaltete Seiten, wurde das umfangreiche Wissen sauber, ehrlich und sorgfältig vermittelt. Gerade der Bereich mit der Schlachtung der Tiere war ein bisschen sehr klinisch gehalten, was ich aber gerade im Blick auf Kinder angemessen empfand. Es wurde nicht beschönigt, aber dennoch so erläutert, dass weder Tränchen flossen, noch Albträume folgten. Sehr gut gefallen hatte mir hier auch die Aufklärung zwischen „normaler“ Wurst und „Bio“ Ware, Wo ist der tatsächliche Unterschied und was bedeuten eigentlich diese ganzen Siegel auf Lebensmitteln? Auch dies wurde beleuchtet und rundete damit das Buch für mich gekonnt ab. Quintessenz des Werkes war, jede Ernährungsform hat seine Berechtigung, jedoch gibt es nicht die einzig Wahre. Und genau das machte das Buch in meinen Augen zu einem sehr nützlichen Kindersachbuch. Hier sollte niemand bekehrt werden. Stattdessen sollte es zum Nachdenken anregen und aufzeigen, wie wir uns nachhaltiger, gesünder und verantwortungsbewusster ernähren können. Fazit: Ein kurzes und knackiges Sachbuch für Kinder und neugierige Erwachsene zu einem Thema, dass viele Menschen bewegt.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Es geht um die Wurst

von Christoph Drösser

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Es geht um die Wurst
  • Es geht um die Wurst
  • Es geht um die Wurst
  • Es geht um die Wurst
  • Es geht um die Wurst