Al-Andalus

Al-Andalus

Geschichte des islamischen Spanien

eBook

€22,99

inkl. gesetzl. MwSt.

Al-Andalus

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab € 30,90
eBook

eBook

ab € 22,99

Beschreibung

"Schwungvoll, sachkundig und originell: Dies ist die Schlüsselgeschichte des Maurischen Spanien."
Elizabeth Drayson, University of Cambridge

Muslime, Christen und Juden schufen im Süden Spaniens über acht Jahrhunderte hinweg eine höchste bemerkenswerte Zivilisation, deren große Zeugnisse - wie die Alhambra - uns mit ihrer überwältigenden Schönheit bis heute in den Bann schlagen. Brian C. Catlos, einer der weltweit besten Kenner, legt eine neue große Darstellung vor, die zeigt, dass al-Andalus weder ein Paradies aufgeklärter Toleranz noch ein Schlachtfeld der Kulturen war. Sein schwungvoll geschriebenes Buch räumt mit Geschichtsmythen auf und belegt eindrucksvoll, wie vielschichtig die Koexistenz der Ethnien und Religionen in diesem einzigartigen Kulturraum war.

Brian A. Catlos ist Professor für Religionswissenschaften an der Universität Colorado, Boulder. 2014 erhielt er den Albert Hourani Book Award for Mediterranean Studies für sein Buch "Muslims of Medieval Latin Christendom".

Details

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

12.11.2019

Verlag

C. H. Beck

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Erscheinungsdatum

12.11.2019

Verlag

C. H. Beck

Seitenzahl

491 (Printausgabe)

Dateigröße

7143 KB

Auflage

1. Auflage

Übersetzer

Rita Seuss

Sprache

Deutsch

EAN

9783406742347

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Dr. Ralf ROTHER

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Dr. Ralf ROTHER

Thalia Wien - Mariahilfer Straße

Zum Portrait

5/5

Entgegen den Geschichtsverklärungen Andalusiens

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Andalusien ist für die Geschichtswissenschaft ein heiß umkämpftes Pflaster. Einerseits versuchen nationalistische Strömungen nicht nur in Spanien die Zurückdrängung islamischer Herrschaftsbereiche am Ende des 15. Jahrhundert als eine christliche Reconquista der iberischen Halbinsel zu verherrlichen, andererseits gibt es die Versuche die islamische Herrschaft in Andalusien als eine kulturelle Hochblüte zu Zeiten friedlicher Koexistenz von Muslimen, Christen wie Juden sowie deren religiöser Toleranz zu idealisieren. Diese Verklärungen fanden nicht nur in die politische Rhetorik Eingang, sondern auch in der wissenschaftlichen Auseinandersetzung. Der Religionswissenschaftler Brian A. Catlos (University of Colorado at Boulder) möchte mit diesen Idealisierungen und Verherrlichungen aufräumen und sie verwerfen. In seiner chronologischen Beschreibung von der Islamisierung des südlichen Teils der iberischen Halbinsel am Anfang des 8. Jahrhunderts bis hin zur Vertreibung der muslimischen Herrschaft geht Catlos detailliert, materialreich wie behutsam vor. Dabei betont er, dass es weder auf muslimischer noch auf christlicher Seite konfessionelle Gründe zur Bündnispolitik oder zur politischen Expansion gab. Ausschlaggebend waren vielmehr profane Machtansprüche, die über die Glaubensvorstellungen hinweg ihre Bündnispartner suchten. Resümierend schreibt Catlos am Ende des Buches: "Die Geschichte von al-Andalus ist nicht die Geschichte einer Inbesitznahme von außen. Sie keine Anomalie und kein Sonderfall, sondern Teil eines historischen Prozesses, in dessen Verlauf nicht nur das heutige Spanien und Portugal, sondern auch das moderne Europa entstanden ist. Die Geschichte von al-Andalus ist europäische, aber auch islamische und jüdische Geschichte. Islam, Christentum und Judentum sind keine voneinander unabhängige Kulturen. Sie sind unauflöslich miteinander verbundene Dimensionen eines größeren Ganzen, das wir 'den Westen' nennen - das Ergebnis altnahöstlicher, jüdischer, griechischer, persischer und römischer Einflüsse, die im Laufe der vergangenen Jahrtausende im Mittelmeerraum miteinander verschmolzen und Menschen und Kulturen aus Afrika, Europa, Westasien und darüber hinaus in ihren Bann zogen."
5/5

Entgegen den Geschichtsverklärungen Andalusiens

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Andalusien ist für die Geschichtswissenschaft ein heiß umkämpftes Pflaster. Einerseits versuchen nationalistische Strömungen nicht nur in Spanien die Zurückdrängung islamischer Herrschaftsbereiche am Ende des 15. Jahrhundert als eine christliche Reconquista der iberischen Halbinsel zu verherrlichen, andererseits gibt es die Versuche die islamische Herrschaft in Andalusien als eine kulturelle Hochblüte zu Zeiten friedlicher Koexistenz von Muslimen, Christen wie Juden sowie deren religiöser Toleranz zu idealisieren. Diese Verklärungen fanden nicht nur in die politische Rhetorik Eingang, sondern auch in der wissenschaftlichen Auseinandersetzung. Der Religionswissenschaftler Brian A. Catlos (University of Colorado at Boulder) möchte mit diesen Idealisierungen und Verherrlichungen aufräumen und sie verwerfen. In seiner chronologischen Beschreibung von der Islamisierung des südlichen Teils der iberischen Halbinsel am Anfang des 8. Jahrhunderts bis hin zur Vertreibung der muslimischen Herrschaft geht Catlos detailliert, materialreich wie behutsam vor. Dabei betont er, dass es weder auf muslimischer noch auf christlicher Seite konfessionelle Gründe zur Bündnispolitik oder zur politischen Expansion gab. Ausschlaggebend waren vielmehr profane Machtansprüche, die über die Glaubensvorstellungen hinweg ihre Bündnispartner suchten. Resümierend schreibt Catlos am Ende des Buches: "Die Geschichte von al-Andalus ist nicht die Geschichte einer Inbesitznahme von außen. Sie keine Anomalie und kein Sonderfall, sondern Teil eines historischen Prozesses, in dessen Verlauf nicht nur das heutige Spanien und Portugal, sondern auch das moderne Europa entstanden ist. Die Geschichte von al-Andalus ist europäische, aber auch islamische und jüdische Geschichte. Islam, Christentum und Judentum sind keine voneinander unabhängige Kulturen. Sie sind unauflöslich miteinander verbundene Dimensionen eines größeren Ganzen, das wir 'den Westen' nennen - das Ergebnis altnahöstlicher, jüdischer, griechischer, persischer und römischer Einflüsse, die im Laufe der vergangenen Jahrtausende im Mittelmeerraum miteinander verschmolzen und Menschen und Kulturen aus Afrika, Europa, Westasien und darüber hinaus in ihren Bann zogen."

Dr. Ralf ROTHER
  • Dr. Ralf ROTHER
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Martin Berger

Martin Berger

Thalia Wien - Mitte / W3

Zum Portrait

5/5

Muslime, Christen und Juden auf der Iberischen Halbinsel

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Im Zuge der islamischen Expansion erreichten Muslime zu Beginn des 8. Jahrhunderts Spanien. Was folgte, waren Jahrhunderte des Zusammenlebens der unterschiedlichen Völker, Kulturen und Religionen, dies ging natürlich nicht immer reibungslos und friedlich vor sich. Sehr oft verliefen die Konflikte aber nicht entlang der religiösen Grenzen, sondern hatten handfeste politische Ursachen. Nicht vergessen darf man die kulturelle und wissenschaftliche Blüte, die im islamisch dominierten al-Andalus erreicht wurde – Grundlage der Renaissance und der Moderne. Mit der Vertreibung der Moriscos endete zu Beginn des 17. Jahrhunderts, also nach etwa 900 Jahren, die Geschichte des muslimischen Spanien - diese Geschichte hat Brian A. Catlos in seinem ausgezeichneten Buch spannend geschrieben (Siehe auch: al-Khalili, Im Haus der Weisheit)
5/5

Muslime, Christen und Juden auf der Iberischen Halbinsel

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Im Zuge der islamischen Expansion erreichten Muslime zu Beginn des 8. Jahrhunderts Spanien. Was folgte, waren Jahrhunderte des Zusammenlebens der unterschiedlichen Völker, Kulturen und Religionen, dies ging natürlich nicht immer reibungslos und friedlich vor sich. Sehr oft verliefen die Konflikte aber nicht entlang der religiösen Grenzen, sondern hatten handfeste politische Ursachen. Nicht vergessen darf man die kulturelle und wissenschaftliche Blüte, die im islamisch dominierten al-Andalus erreicht wurde – Grundlage der Renaissance und der Moderne. Mit der Vertreibung der Moriscos endete zu Beginn des 17. Jahrhunderts, also nach etwa 900 Jahren, die Geschichte des muslimischen Spanien - diese Geschichte hat Brian A. Catlos in seinem ausgezeichneten Buch spannend geschrieben (Siehe auch: al-Khalili, Im Haus der Weisheit)

Martin Berger
  • Martin Berger
  • Buchhändler*in

Unsere Buchhändler*innen meinen

Al-Andalus

von Brian A. Catlos

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Al-Andalus