Die Blaubeerdetektive (1) Gefahr für den Inselwald!
Band 1

Die Blaubeerdetektive (1) Gefahr für den Inselwald!

Buch (Gebundene Ausgabe)

13,90 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Die Blaubeerdetektive (1) Gefahr für den Inselwald!

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 11,20 €
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 13,90 €
eBook

eBook

ab 10,99 €
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kund*innen

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

22134

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

8 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

28.02.2019

Illustrator

Katrin Engelking

Verlag

dtv

Seitenzahl

160

Beschreibung

Rezension

Erfrischend ist an diesem Buch die Sprache. ("Eselsohr, Oktober 2019")
Das Buch ist eine aufregende Erzählung über Freundschaft, Zusammenhalt und darüber, dass man nie aufhören sollte, den Dingen auf den Grund zu gehen. ("Dein Spiegel, 04/2019")
Pertti Kivenen hat ein humorvolles Buch voller Leben und einmaligen Charakteren geschaffen. ("Das BLV")
Offenherzlich und damit herrlich vergnüglich sind die aus Samus Perspektive verfassten Situationsbeschreibungen. ("Nordbayerischer Kurier")
Pfiffige Detektivgeschichte in bester Fünf-Freunde-Tradition. ("Dülmener Zeitung")
Unaufdringlich und ohne Moral wird diese Geschichte spannend und zugleich locker und leicht erzählt. ("Jahrbuch für finnisch-deutsche Literaturbeziehungen, 51/2019")

Details

Verkaufsrang

22134

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

8 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

28.02.2019

Illustrator

Katrin Engelking

Verlag

dtv

Seitenzahl

160

Maße (L/B/H)

20,9/13,4/1,8 cm

Gewicht

293 g

Auflage

4. Auflage

Übersetzt von

Anu Stohner

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-423-64048-0

Weitere Bände von Die Blaubeerdetektiv-Reihe

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.7

3 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Fünf Freunde nur moderner

Nicole aus Nürnberg am 19.05.2019

Bewertungsnummer: 1212955

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Meine Meinung zum Kinderbuch: Die Blaubeerdetektive Gefahr für den Inselwald! Inhalt in meinen Worten: Finnland – ein paar Kinder stellen fest, das auf ihrer Blaubeerinsel etwas ganz und gar nicht gut läuft. Der Holzwurm ist unterwegs, nein nicht das was ihr denkt, sondern ein Mann, der versucht mit der Insel Geld zu machen. Doch da hat er sich mit den falschen angelegt. Die Kinder aus seiner Umgebung merken was passiert und stellen sich ihm in den Weg, aber so das es nicht offiziell Herr Mäkelä – der Holzwurm – mit bekommt, sondern so das es nicht unbedingt auffällt. Aber werden sie das Rätsel auch lösen können, das erfahrt ihr, wenn ihr einen Blick in das Kinderbuch werft. Wie ich das Gelesene empfinde: Der Einstieg in das Buch war ziemlich leicht, aber irgendwie war es auch anders als die anderen Kinderbücher, denn es ist ein Erzählendes Kind, das mir begegnet und weswegen ich die Geschichte erfahren darf. Um genau zu sein, handelt die Geschichte von fünf Kindern, einem Hund und einer ganz besonderen Insel. Geschichte: Samu entdeckt, das auf seiner geliebten Blaubeerinsel etwas passiert, und er will nicht das sie wegkommt, denn sie gehört einfach dazu und wenn der Herr Mäkelä da etwas verändert, ist es nicht mehr seine Insel. Wie gut das er seine Geschwister hat die ihm helfen, das Rätsel zu lösen. Dabei treffen sie eine Entscheidung, sie gehen zum Pfarrer, und zu vielen anderen und erkundigen sich, was sie über diesen Herrn erfahren können. So erfahren sie auch noch etwas über einen Saulus der zu einem Paulus wurde, nachdem er ein ganz besonderes Erlebnis hatte. Doch was hat das mit ihrer Geschichte zu tun, na am besten spitzt ihr in das Buch hinein. Illustrationen: Jedes Kapitel hat auch sein ganz eigenes Bild, das auf das Kapitel hindeutet um was es geht, tolle Idee, dafür gibt es sonst keine Illustrationen, nicht tragisch, denn es ist ein Buch für Leser, die schon etwas weiter sind. Zum Vorlesen eignet sich das Buch jedoch auch sehr gut, denn die Kapitel sind kurz gehalten. Sprachstil: Die Geschichte ist erzählend geschrieben, weswegen es auch ein Hörspiel sein könnte, finde ich mal gelungen. Die Sprache ist einfach und selbsterklärend, finde ich toll. Die Idee das man Kinder in Finnland spielen lässt und die versteckten Hinweise auf eine andere Geschichte wo auch ein Hund eine Rolle intus hat und zwei Mädchen – wobei eines davon eher wie ein Junge ist – sowie zwei Jungs finde ich gelungen, allerdings sind es dieses Abenteuer für jüngere Kinder wirklich super, wogegen das, was so nebenbei erwähnt wurde, eher schon für etwas ältere Kids ist. Spannung: Vor allem lerne ich die Welt von Samu, Riku (der Hund), Alma, Selma und Olli kennen. Dabei bin ich fasziniert, wie diese kleine feine Welt aufgebaut ist. Welchen bösen Scherz der Holzwurm sich ausgedacht hat, und zudem finde ich es genial wie die Kids das Rätsel lösen, also ja an sich ist das Abenteuer richtig spannend, aber für jüngere ist es noch ein ticken spannender, ich als Erwachsene ahnte schon recht schnell wohin der Hase läuft. Charaktere: Finde ich gut gestaltet, an der ein oder anderen Ecke fehlte noch etwas, aber das wird sicherlich im zweiten Band noch tiefer und besser gestaltet sein. Toll finde ich die Ideen die die Kinder so aushecken und gleichzeitig fand ich auch toll das die Insel wie ein Charakter dargestellt wurde. Empfehlung: Für jüngere Kids egal ob Junge oder Mädchen, ein ganz besonderes Buch. Mit angenehmer Spannung und tollen Charakteren, sowie Orten, wo man am liebsten selbst gerne wäre. Eine Detektivgeschichte für Kids ab 8 Jahren. Bewertung: Ich gebe der Geschichte vier Sterne. Sie ist total süß gestaltet und es ist echt eine Menge los, auf den zweiten Band bin ich schon ziemlich gespannt und finde es toll, dass es ein Buch ist, das Finnland aufgreift.
Melden

Fünf Freunde nur moderner

Nicole aus Nürnberg am 19.05.2019
Bewertungsnummer: 1212955
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Meine Meinung zum Kinderbuch: Die Blaubeerdetektive Gefahr für den Inselwald! Inhalt in meinen Worten: Finnland – ein paar Kinder stellen fest, das auf ihrer Blaubeerinsel etwas ganz und gar nicht gut läuft. Der Holzwurm ist unterwegs, nein nicht das was ihr denkt, sondern ein Mann, der versucht mit der Insel Geld zu machen. Doch da hat er sich mit den falschen angelegt. Die Kinder aus seiner Umgebung merken was passiert und stellen sich ihm in den Weg, aber so das es nicht offiziell Herr Mäkelä – der Holzwurm – mit bekommt, sondern so das es nicht unbedingt auffällt. Aber werden sie das Rätsel auch lösen können, das erfahrt ihr, wenn ihr einen Blick in das Kinderbuch werft. Wie ich das Gelesene empfinde: Der Einstieg in das Buch war ziemlich leicht, aber irgendwie war es auch anders als die anderen Kinderbücher, denn es ist ein Erzählendes Kind, das mir begegnet und weswegen ich die Geschichte erfahren darf. Um genau zu sein, handelt die Geschichte von fünf Kindern, einem Hund und einer ganz besonderen Insel. Geschichte: Samu entdeckt, das auf seiner geliebten Blaubeerinsel etwas passiert, und er will nicht das sie wegkommt, denn sie gehört einfach dazu und wenn der Herr Mäkelä da etwas verändert, ist es nicht mehr seine Insel. Wie gut das er seine Geschwister hat die ihm helfen, das Rätsel zu lösen. Dabei treffen sie eine Entscheidung, sie gehen zum Pfarrer, und zu vielen anderen und erkundigen sich, was sie über diesen Herrn erfahren können. So erfahren sie auch noch etwas über einen Saulus der zu einem Paulus wurde, nachdem er ein ganz besonderes Erlebnis hatte. Doch was hat das mit ihrer Geschichte zu tun, na am besten spitzt ihr in das Buch hinein. Illustrationen: Jedes Kapitel hat auch sein ganz eigenes Bild, das auf das Kapitel hindeutet um was es geht, tolle Idee, dafür gibt es sonst keine Illustrationen, nicht tragisch, denn es ist ein Buch für Leser, die schon etwas weiter sind. Zum Vorlesen eignet sich das Buch jedoch auch sehr gut, denn die Kapitel sind kurz gehalten. Sprachstil: Die Geschichte ist erzählend geschrieben, weswegen es auch ein Hörspiel sein könnte, finde ich mal gelungen. Die Sprache ist einfach und selbsterklärend, finde ich toll. Die Idee das man Kinder in Finnland spielen lässt und die versteckten Hinweise auf eine andere Geschichte wo auch ein Hund eine Rolle intus hat und zwei Mädchen – wobei eines davon eher wie ein Junge ist – sowie zwei Jungs finde ich gelungen, allerdings sind es dieses Abenteuer für jüngere Kinder wirklich super, wogegen das, was so nebenbei erwähnt wurde, eher schon für etwas ältere Kids ist. Spannung: Vor allem lerne ich die Welt von Samu, Riku (der Hund), Alma, Selma und Olli kennen. Dabei bin ich fasziniert, wie diese kleine feine Welt aufgebaut ist. Welchen bösen Scherz der Holzwurm sich ausgedacht hat, und zudem finde ich es genial wie die Kids das Rätsel lösen, also ja an sich ist das Abenteuer richtig spannend, aber für jüngere ist es noch ein ticken spannender, ich als Erwachsene ahnte schon recht schnell wohin der Hase läuft. Charaktere: Finde ich gut gestaltet, an der ein oder anderen Ecke fehlte noch etwas, aber das wird sicherlich im zweiten Band noch tiefer und besser gestaltet sein. Toll finde ich die Ideen die die Kinder so aushecken und gleichzeitig fand ich auch toll das die Insel wie ein Charakter dargestellt wurde. Empfehlung: Für jüngere Kids egal ob Junge oder Mädchen, ein ganz besonderes Buch. Mit angenehmer Spannung und tollen Charakteren, sowie Orten, wo man am liebsten selbst gerne wäre. Eine Detektivgeschichte für Kids ab 8 Jahren. Bewertung: Ich gebe der Geschichte vier Sterne. Sie ist total süß gestaltet und es ist echt eine Menge los, auf den zweiten Band bin ich schon ziemlich gespannt und finde es toll, dass es ein Buch ist, das Finnland aufgreift.

Melden

Bezaubernd, spannend, voller Herz

Bewertung am 02.04.2019

Bewertungsnummer: 350624

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Dieser erste Band der Blaubeerdetektive hat mich total begeistert! Die Helden in "Gefahr für den Inselwald" sind Samu, dessen größere Zwillingsschwestern Alma und Selma, sowieso Olli, der schon einmal eine Klasse übersprungen hat. Leider haben die Detektive bisher nur einen Fall gelöst...nun ja, eigentlich nicht gelöst... Als der sehr unfreundliche Sägewerksbesitzer, von allen im kleinen Dorf nur Holzwurm genannt, plötzlich zu allen freundlich ist, kann nichts Gutes dahinter stecken... Die Blaubeerdetektive ermitteln! Erzählt wird eine ganz bezaubernde, abenteuerliche Geschichte von Freundschaft, Familie und Zusammenhalt! Man möchte die Koffer packen und die Blaubeerdetektive besuchen... vielleicht haben die vier ja ein Plätzchen in ihrem Hauptquartier... Für alle Leser und Leserinnen ab ungefähr 9 Jahren.
Melden

Bezaubernd, spannend, voller Herz

Bewertung am 02.04.2019
Bewertungsnummer: 350624
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Dieser erste Band der Blaubeerdetektive hat mich total begeistert! Die Helden in "Gefahr für den Inselwald" sind Samu, dessen größere Zwillingsschwestern Alma und Selma, sowieso Olli, der schon einmal eine Klasse übersprungen hat. Leider haben die Detektive bisher nur einen Fall gelöst...nun ja, eigentlich nicht gelöst... Als der sehr unfreundliche Sägewerksbesitzer, von allen im kleinen Dorf nur Holzwurm genannt, plötzlich zu allen freundlich ist, kann nichts Gutes dahinter stecken... Die Blaubeerdetektive ermitteln! Erzählt wird eine ganz bezaubernde, abenteuerliche Geschichte von Freundschaft, Familie und Zusammenhalt! Man möchte die Koffer packen und die Blaubeerdetektive besuchen... vielleicht haben die vier ja ein Plätzchen in ihrem Hauptquartier... Für alle Leser und Leserinnen ab ungefähr 9 Jahren.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Die Blaubeerdetektive (1) Gefahr für den Inselwald!

von Pertti Kivinen

4.7

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die Blaubeerdetektive (1) Gefahr für den Inselwald!