• Unterleuten
  • Unterleuten
  • Unterleuten
  • Unterleuten

Unterleuten

Roman

Buch (Gebundene Ausgabe)

€25,90

inkl. gesetzl. MwSt.
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

€ 25,90
eBook

eBook

€ 9,99

Unterleuten

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab € 25,90
Taschenbuch

Taschenbuch

ab € 12,90
eBook

eBook

ab € 9,99
Hörbuch

Hörbuch

ab € 8,95
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Beschreibung


Der große Gesellschaftsroman von Juli Zeh

Manchmal kann die Idylle auch die Hölle sein. Wie das Dorf "Unterleuten" irgendwo in Brandenburg. Wer nur einen flüchtigen Blick auf das Dorf wirft, ist bezaubert von den altertümlichen Namen der Nachbargemeinden, von den schrulligen Originalen, die den Ort nach der Wende prägen, von der unberührten Natur mit den seltenen Vogelarten, von den kleinen Häusern, die sich Stadtflüchtlinge aus Berlin gerne kaufen, um sich den Traum von einem unschuldigen und unverdorbenen Leben außerhalb der Hauptstadthektik zu erfüllen. Doch als eine Investmentfirma einen Windpark in unmittelbarer Nähe der Ortschaft errichten will, brechen Streitigkeiten wieder auf, die lange Zeit unterdrückt wurden. Denn da ist nicht nur der Gegensatz zwischen den neu zugezogenen Berliner Aussteigern, die mit großstädtischer Selbstgerechtigkeit und Arroganz und wenig Sensibilität in sämtliche Fettnäpfchen der Provinz treten. Da ist auch der nach wie vor untergründig schwelende Konflikt zwischen Wendegewinnern und Wendeverlierern. Kein Wunder, dass im Dorf schon bald die Hölle los ist …

Mit „Unterleuten“ hat Juli Zeh einen großen Gesellschaftsroman über die wichtigen Fragen unserer Zeit geschrieben, der sich hochspannend wie ein Thriller liest. Gibt es im 21. Jahrhundert noch eine Moral jenseits des Eigeninteresses? Woran glauben wir? Und wie kommt es, dass immer alle nur das Beste wollen, und am Ende trotzdem Schreckliches passiert?

„Juli Zehs furchtlos vor jedem Klischee ins Herz der bundesrepublikanischen Wirklichkeit zielender Gesellschaftsroman ist ein literarischer Triumph.“ ("Denis Scheck / Der Tagesspiegel")
"Juli Zeh hat mit "Unterleuten" den Roman der Stunde geschrieben: über die große Gereiztheit, über Politikverachtung und Resignation." ("Volker Weidermann / Der Spiegel")
"Mitreißend geschrieben, lebendig und spannend – ein großer Roman." ("Natascha Geier / ARD Das Erste (ttt -titel thesen temperamente)")
"So kann Literatur sein: anregend, aufregend, amüsant, engagiert und voller Ungewissheiten." ("Karin Grossmann / Sächsische Zeitung")
"Um es mit einem Wort zu sagen: Juli Zehs neues Buch ist vorzüglicher Lesestoff. Spannend, lebendig, lehr- und kenntnisreich zum Platzen." ("Ursula März / DIE ZEIT")
"Ist das schon das Buch des Jahres? Juli Zeh legt bei ihrem neuen Verlag Luchterhand einen großen Gesellschaftsroman vor." ("Jörn Meyer / BuchMarkt")
"Ein meisterhafter Gesellschaftsroman, der sich wie ein Thriller liest und blutig endet." ("Verena Lugert / Annabelle")
"Fast möchte man „Unterleuten“ eine moderne Eulenspiegelei nennen, eine wunderbare Schelmengeschichte, nur dass hier viele Narren am Werk sind. Großartig." ("Katja Weise / NDR Kultur")
"Ein herrlich zynischer, brutal desillusionierender Roman gegen alle Landlebenverklärung." ("FOCUS")
"Ein Pageturner zum Nachdenken." ("Andrea Braunsteiner / Woman")

Details

Verkaufsrang

29765

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

08.03.2016

Verlag

Luchterhand

Seitenzahl

640

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

29765

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

08.03.2016

Verlag

Luchterhand

Seitenzahl

640

Maße (L/B/H)

22,5/14/5,5 cm

Gewicht

835 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-630-87487-6

Das meinen unsere Kund*innen

4.4

48 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Bewertung am 08.04.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Immerwieder begeistert durch Sprache, Thema und Nachvollziehbarkeit!

Bewertung am 08.04.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Immerwieder begeistert durch Sprache, Thema und Nachvollziehbarkeit!

Soziologie des Ländlichen

Bewertung am 16.10.2021

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Der Roman spielt im doppelsinnigen Dorf Unterleuten und man befindet sich als Leser direkt genau da, nämlich unter Leuten. Die Autorin erzählt in ihrem erstklassigen Roman, über das Zusammenleben einer Dorfgemeinschaft, in dem jeder jeden kennt und sich die Auseinandersetzungen um ein Windprojekt von Seite zu Seite zuspitzen. Da sind die unterschiedlichen Charaktere, mit ihren jeweiligen Lebenshintergründen, die im Buch jeweils in separaten Kapiteln beschrieben werden. Der Zusammenhang, wie Menschen eine Gegend und ihre Mythen wahrnehmen und verändern, das ist meisterhaft dargestellt. Es geht um Machtstrukturen, die plötzlich durchbrochen werden und um Rache und Neid in alltäglichen Zusammenleben. Ungeahnte Freundschaften entstehen, familiäre Verflechtungen brechen auseinander und sind es meist die persönliche Haltungen und Werte, die zum Wohle der Gemeinschaft gedacht sind, aber nicht immer gut enden. Auch sehr treffend erzählt ist, wie oft in gesellschaftlichen Kontexten mehr übereinander als miteinander geredet wird. Bei Juli Zeh ist jeder Satz ein Genuss zu lesen. Die vielen sinnreichen Einschübe ergänzen die Lektüre zudem auf einer fast sinnlichen Ebene. Da sind Sätze wie ‘Jeder Mensch bewohnt sein eigenes Universum, in dem er von morgens bis abends recht hat’ oder ‘Das Alter hatte jedem eine Karikatur seiner selbst ins Gesicht geschnitzt’, einfach wunderbar geschrieben und immer passend zur Geschichte. Mit hat der Roman sehr gut gefallen. Auch die Verfilmung hat mich angesprochen, jedoch ist das Buch eindrücklicher und tiefgründiger, schon allein deshalb, weil man sich über längere Zeit damit auseinandersetzen kann. Es lohnt sich, wenn man beim Lesen dranbleiben kann, denn die Lektüre ist anspruchsvoll und nichts für einfach zwischendurch, trotzdem verständlich und niemals abgehoben geschrieben. Für mich ein weiteres Lese-Highlight in diesem Jahr.

Soziologie des Ländlichen

Bewertung am 16.10.2021
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Der Roman spielt im doppelsinnigen Dorf Unterleuten und man befindet sich als Leser direkt genau da, nämlich unter Leuten. Die Autorin erzählt in ihrem erstklassigen Roman, über das Zusammenleben einer Dorfgemeinschaft, in dem jeder jeden kennt und sich die Auseinandersetzungen um ein Windprojekt von Seite zu Seite zuspitzen. Da sind die unterschiedlichen Charaktere, mit ihren jeweiligen Lebenshintergründen, die im Buch jeweils in separaten Kapiteln beschrieben werden. Der Zusammenhang, wie Menschen eine Gegend und ihre Mythen wahrnehmen und verändern, das ist meisterhaft dargestellt. Es geht um Machtstrukturen, die plötzlich durchbrochen werden und um Rache und Neid in alltäglichen Zusammenleben. Ungeahnte Freundschaften entstehen, familiäre Verflechtungen brechen auseinander und sind es meist die persönliche Haltungen und Werte, die zum Wohle der Gemeinschaft gedacht sind, aber nicht immer gut enden. Auch sehr treffend erzählt ist, wie oft in gesellschaftlichen Kontexten mehr übereinander als miteinander geredet wird. Bei Juli Zeh ist jeder Satz ein Genuss zu lesen. Die vielen sinnreichen Einschübe ergänzen die Lektüre zudem auf einer fast sinnlichen Ebene. Da sind Sätze wie ‘Jeder Mensch bewohnt sein eigenes Universum, in dem er von morgens bis abends recht hat’ oder ‘Das Alter hatte jedem eine Karikatur seiner selbst ins Gesicht geschnitzt’, einfach wunderbar geschrieben und immer passend zur Geschichte. Mit hat der Roman sehr gut gefallen. Auch die Verfilmung hat mich angesprochen, jedoch ist das Buch eindrücklicher und tiefgründiger, schon allein deshalb, weil man sich über längere Zeit damit auseinandersetzen kann. Es lohnt sich, wenn man beim Lesen dranbleiben kann, denn die Lektüre ist anspruchsvoll und nichts für einfach zwischendurch, trotzdem verständlich und niemals abgehoben geschrieben. Für mich ein weiteres Lese-Highlight in diesem Jahr.

Unsere Kund*innen meinen

Unterleuten

von Juli Zeh

4.4

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Yvonne Simone Vogl

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Yvonne Simone Vogl

Thalia Gmunden - SEP

Zum Portrait

5/5

Spannend

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

spannend wie ein Krimi ist dieser tolle - abwechslungsreiche - menschliche und fesselnde Geschellschaftsroman. Die unterschiedlichen Charaktere, die einen in diesem Roman begegnen empfand ich als sehr identisch. volle Empfehlung tolles Hörerlebnis!!!!!
5/5

Spannend

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

spannend wie ein Krimi ist dieser tolle - abwechslungsreiche - menschliche und fesselnde Geschellschaftsroman. Die unterschiedlichen Charaktere, die einen in diesem Roman begegnen empfand ich als sehr identisch. volle Empfehlung tolles Hörerlebnis!!!!!

Yvonne Simone Vogl
  • Yvonne Simone Vogl
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Anna Brandstätter

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Anna Brandstätter

Thalia Linz - Landstraße

Zum Portrait

5/5

Dorfphilosophie

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Oberflächlich betrachtet ist in Unterleuten alles perfekt. Nette Nachbarn, schöne Landschaft und Gemeinschaftssinn. Doch als in dem kleinen Dorf ein Windpark errichtet werden soll scheiden sich die Gemüter und die Probleme der Leute kommen an die Oberfläche. Ich muss zugeben das ich wohl etwas voreingenommen bin da Juli Zeh zu meinen Lieblingsautorinnen zählt. Und auch der eine oder andere Gesellschaftsroman findet sich in meinen Bücherreihen. Doch trotz der großen Vorfreude hat sie wieder mal meine Erwartungen übertroffen. Nach den meisten Kapiteln musste ich es erst ein mal beiseite legen und alles sacken lassen. In einem Interview sagte Juli Zeh in allen 11(!) Charakteren sei ein Stück Ihrer selbst. Und auch ich fand mich immer wieder selbst. Ob es der verrückte Naturschützer, die berechnende Pferde Närrin oder der immer wütende, alte Kommunist ist, man bleibt nicht verschont. Genau das war es auch was dieses Buch so spannend für mich machte. Wenn mach sich gerade in jemanden hineingefühlt hatte kam der nächste mit der komplett gegenteiligen Meinung. Dieses Buch wird mir wohl noch lange in Erinnerung bleiben und viele Zitate (die sich in fast jedem Kapitel finden lassen) werde ich wohl auch noch länger zum Besten geben. Für mich ein Klassiker den jeder gelesen haben sollte.
5/5

Dorfphilosophie

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Oberflächlich betrachtet ist in Unterleuten alles perfekt. Nette Nachbarn, schöne Landschaft und Gemeinschaftssinn. Doch als in dem kleinen Dorf ein Windpark errichtet werden soll scheiden sich die Gemüter und die Probleme der Leute kommen an die Oberfläche. Ich muss zugeben das ich wohl etwas voreingenommen bin da Juli Zeh zu meinen Lieblingsautorinnen zählt. Und auch der eine oder andere Gesellschaftsroman findet sich in meinen Bücherreihen. Doch trotz der großen Vorfreude hat sie wieder mal meine Erwartungen übertroffen. Nach den meisten Kapiteln musste ich es erst ein mal beiseite legen und alles sacken lassen. In einem Interview sagte Juli Zeh in allen 11(!) Charakteren sei ein Stück Ihrer selbst. Und auch ich fand mich immer wieder selbst. Ob es der verrückte Naturschützer, die berechnende Pferde Närrin oder der immer wütende, alte Kommunist ist, man bleibt nicht verschont. Genau das war es auch was dieses Buch so spannend für mich machte. Wenn mach sich gerade in jemanden hineingefühlt hatte kam der nächste mit der komplett gegenteiligen Meinung. Dieses Buch wird mir wohl noch lange in Erinnerung bleiben und viele Zitate (die sich in fast jedem Kapitel finden lassen) werde ich wohl auch noch länger zum Besten geben. Für mich ein Klassiker den jeder gelesen haben sollte.

Anna Brandstätter
  • Anna Brandstätter
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Unterleuten

von Juli Zeh

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Unterleuten
  • Unterleuten
  • Unterleuten
  • Unterleuten