Der Ekel

(mit einem Anhang, der die in der ersten französischen Ausgabe vom Autor gestrichenen Passagen enthält)

GROSSE WERKE. GROSSE STIMMEN

Jean Paul Sartre

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,90
12,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 12,90

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

€ 10,69

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

€ 6,99

Accordion öffnen

Beschreibung

Für Antoine Roquentin, Einzelgänger und Außenseiter in einer Provinzstadt, verliert das Leben plötzlich seine Selbstverständlichkeit. Unnachsichtig um Selbsterforschung bemüht, versucht er seinem immer stärkeren Ekel vor Dingen und Menschen auf den Grund zu gehen. Die Erfahrungen, Empfindungen und Visionen des Helden dieses ersten und bedeutendsten Romans des Existentialismus gaben Anstöße zu einer neuen Lebensphilosophie, die bis heute nichts von ihrer Brisanz eingebüßt hat.

Produktdetails

Verkaufsrang 6193
Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 01.05.1975
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Seitenzahl 352
Maße (L/B/H) 19,1/11,5/2,5 cm
Gewicht 282 g
Auflage 52. Auflage
Originaltitel La Nausée
Übersetzer Uli Aumüller
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-10581-4

Weitere Bände von GROSSE WERKE. GROSSE STIMMEN

Das meinen unsere Kund*innen

4.0

2 Bewertungen

5 Sterne

(0)

4 Sterne

(2)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Tolles Buch

Bewertung aus Neu-Ulm am 15.12.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Tolles Buch mit Guten Einblicken, manchmal etwas trocken und langweilig .. aber regt zum Andenken an. Mir hat der Spannungsfaktor etwas gefehlt aber man kann sich super in das Buch hineinversetzen

Tolles Buch

Bewertung aus Neu-Ulm am 15.12.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Tolles Buch mit Guten Einblicken, manchmal etwas trocken und langweilig .. aber regt zum Andenken an. Mir hat der Spannungsfaktor etwas gefehlt aber man kann sich super in das Buch hineinversetzen

Der Ekel!

Zitronenblau am 03.08.2008

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein großartiges Buch! Die penible Auseinandersetzung mit sich und dem Äußeren, jenen Details, bis hin zur Gabel, die nicht ich halte, sondern die mich hält - so war es doch - wie ein Gift des Lebens, das nur zur einzig logisch-konsequenten Handlung führen kann. Ein Debütroman der Superlative, teilweise aber auch zu detailverliebt dargestellt hinsichtlich geschichtstheoretischer Exkurse, aber dennoch berührend und in Erinnerung an Dostojewski (Aufzeichnungen aus dem Kellerloch)...

Der Ekel!

Zitronenblau am 03.08.2008
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein großartiges Buch! Die penible Auseinandersetzung mit sich und dem Äußeren, jenen Details, bis hin zur Gabel, die nicht ich halte, sondern die mich hält - so war es doch - wie ein Gift des Lebens, das nur zur einzig logisch-konsequenten Handlung führen kann. Ein Debütroman der Superlative, teilweise aber auch zu detailverliebt dargestellt hinsichtlich geschichtstheoretischer Exkurse, aber dennoch berührend und in Erinnerung an Dostojewski (Aufzeichnungen aus dem Kellerloch)...

Unsere Kund*innen meinen

Der Ekel

von Jean Paul Sartre

4.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Der Ekel
  • Der Ekel