Dreifach

Dreifach

Thriller

Buch (Taschenbuch)

€ 12,90 inkl. gesetzl. MwSt.

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 12,90

eBook (ePUB)

€ 7,99

Hörbuch

ab € 11,59

Hörbuch-Download

ab € 9,99

  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Beschreibung


Er wünscht sich nichts so sehr wie Frieden, doch dafür muss er töten

1968. Der Kalte Krieg ist auf seinem Höhepunkt. Auch im Nahen Osten spitzt sich die Lage zu, als der Mossad erfährt, dass Ägypten die Atombombe entwickelt - eine tödliche Bedrohung für Israel. Um selbst nukleare Waffen zu produzieren und damit das Gleichgewicht wiederherzustellen, fehlt dem Land jedoch das Wichtigste: Uran.

Nat Dickstein hat den Auftrag, mehrere Hundert Tonnen davon für Israel zu stehlen. Keine Kleinigkeit, nicht einmal für einen Top-Agenten wie ihn, denn niemand darf auch nur das Geringste davon erfahren. Und er wird gejagt: Vom russischen KGB. Vom ägyptischen Geheimdienst. Von den Palästinensern, die ihm einen Schritt voraus sind. Und einer seiner Verfolger hat Nats Geliebte Suza in seiner Gewalt ...

»Ken Follett versteht es meisterhaft, brillante Erzählkunst und fundierte Sachkenntnis zu kombinieren.« TIME MAGAZINE

"Nach seinem Welterfolg Die Nadel hat Ken Follett wieder einen ganz großen Coup gelandet." (Welt am Sonntag)

Ken Follett, geboren 1949 in Wales, von Beruf Journalist, wurde mit seinem Thriller 'Die Nadel' weltberühmt. Brillante Erzählkunst verbindet sich in seinen Büchern mit fundierter Sachkenntnis. 2013 wurde er mit dem Edgar Award ausgezeichnet.

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

16 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

31.10.1983

Verlag

Lübbe

Seitenzahl

464

Maße (L/B/H)

18,6/12,6/3 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

16 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

31.10.1983

Verlag

Lübbe

Seitenzahl

464

Maße (L/B/H)

18,6/12,6/3 cm

Gewicht

391 g

Auflage

44. Auflage

Originaltitel

Triple

Übersetzer

Bernd Rullkötter

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-404-10321-8

Das meinen unsere Kund*innen

4.4

8 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

1 Sterne

(0)

DREIFACH von Ken Follett

Peter Bartholome aus Horw am 24.08.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Zum Anfang dieses Buches, liest es sich leider sehr träge! - Aber wenn man dran bleibt entfaltet sich vor einem auf grandiose Weise "DIE WELT DER GEHEIMDIENSTE". - Die Handlung ist extrem spannend und endet in einem grossartig beschriebenem Coup! - Auf einen meisterhaft geplantem Weg gelangen tatsächlich 120 Tonnen Uran-Erz in die Hände des ISRAELISCHEN MILITÄRS nachdem sich "die PLO" sowie der "russische Geheimdienst" darum bemühen diese Ladung den "ISRAELIS" fort-zu-schnappen! Spannung auf höchstem Niveau nach "KEN FOLLET-MANIER"! Freundliche Grüsse, Peter Bartholome

DREIFACH von Ken Follett

Peter Bartholome aus Horw am 24.08.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Zum Anfang dieses Buches, liest es sich leider sehr träge! - Aber wenn man dran bleibt entfaltet sich vor einem auf grandiose Weise "DIE WELT DER GEHEIMDIENSTE". - Die Handlung ist extrem spannend und endet in einem grossartig beschriebenem Coup! - Auf einen meisterhaft geplantem Weg gelangen tatsächlich 120 Tonnen Uran-Erz in die Hände des ISRAELISCHEN MILITÄRS nachdem sich "die PLO" sowie der "russische Geheimdienst" darum bemühen diese Ladung den "ISRAELIS" fort-zu-schnappen! Spannung auf höchstem Niveau nach "KEN FOLLET-MANIER"! Freundliche Grüsse, Peter Bartholome

Langweilig

Bewertung aus Berlin am 02.08.2007

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das Buch ist nur am Anfang und am Ende spannend. Dazwischen seitenweise Langeweile. Zum Inhalt: zu viele glückliche Zufälle um halbwegs realistisch zu scheinen.

Langweilig

Bewertung aus Berlin am 02.08.2007
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das Buch ist nur am Anfang und am Ende spannend. Dazwischen seitenweise Langeweile. Zum Inhalt: zu viele glückliche Zufälle um halbwegs realistisch zu scheinen.

Unsere Kund*innen meinen

Dreifach

von Ken Follett

4.4

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Philipp Brandstötter

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Philipp Brandstötter

Thalia Linz - Landstraße

Zum Portrait

4/5

Woher bekomme ich Uran?

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

London im Herbst 1948. Der Zweite Weltkrieg ist noch nicht lange zu Ende da treffen sich drei Männer, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Der Ägypter Hassif Hasim, der Russe Rankov und der aus Palästina stammende Nad Dickstein. Fast 20 Jahre später nach diesem Treffen sehen sich die ersten beiden wieder. Mittlerweile schreiben wir Februar 1968. Rankov ist ein ranghohes Mitglied des russischen KGB, Hasim Mitglied des ägyptischen Geheimdienstes. Beide führt derselbe Auftrag zusammen: sie müssen Nad Dickstein aufhalten! Dickstein ist mittlerweile ein israelischer Topagent der den Befehl hat spaltbares Uran zum Bau einer Atombombe zu besorgen. Der zu diesem Zeitpunkt Erzfeind Israels, Ägypten, hat vor kurzem mit dem Bau einer Anlage begonnen die es den Ägyptern ermöglicht eine Atombombe zu bauen. Israel will nun gegensteuern und will seine eigene Bombe. Dickstein reist nach Luxemburg, um dort Informationen zu erhalten wie man am besten Uran stehlen kann. Am Flughafen checkt er unter falschem Namen ein, wird jedoch dort durch Zufall von Hasim entdeckt. Beide wissen zu diesem Zeitpunkt nicht, dass sie für die jeweils andere Seite arbeiten. Es kommt zum Wettlauf der einzelnen Geheimdienste, jeder versucht seine Interessen zu verwirklichen. Wieder ein spannender Spionagethriller von Ken Follett. Es empfiehlt sich vor lesen des Romans sich über die weltpolitische Situation im Jahre 1968 zu informieren. Der Konflikt zwischen Israel und Ägypten in jenen Tagen ist sonst, meiner Meinung nach, etwas schwer nachzuvollziehen.
4/5

Woher bekomme ich Uran?

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

London im Herbst 1948. Der Zweite Weltkrieg ist noch nicht lange zu Ende da treffen sich drei Männer, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Der Ägypter Hassif Hasim, der Russe Rankov und der aus Palästina stammende Nad Dickstein. Fast 20 Jahre später nach diesem Treffen sehen sich die ersten beiden wieder. Mittlerweile schreiben wir Februar 1968. Rankov ist ein ranghohes Mitglied des russischen KGB, Hasim Mitglied des ägyptischen Geheimdienstes. Beide führt derselbe Auftrag zusammen: sie müssen Nad Dickstein aufhalten! Dickstein ist mittlerweile ein israelischer Topagent der den Befehl hat spaltbares Uran zum Bau einer Atombombe zu besorgen. Der zu diesem Zeitpunkt Erzfeind Israels, Ägypten, hat vor kurzem mit dem Bau einer Anlage begonnen die es den Ägyptern ermöglicht eine Atombombe zu bauen. Israel will nun gegensteuern und will seine eigene Bombe. Dickstein reist nach Luxemburg, um dort Informationen zu erhalten wie man am besten Uran stehlen kann. Am Flughafen checkt er unter falschem Namen ein, wird jedoch dort durch Zufall von Hasim entdeckt. Beide wissen zu diesem Zeitpunkt nicht, dass sie für die jeweils andere Seite arbeiten. Es kommt zum Wettlauf der einzelnen Geheimdienste, jeder versucht seine Interessen zu verwirklichen. Wieder ein spannender Spionagethriller von Ken Follett. Es empfiehlt sich vor lesen des Romans sich über die weltpolitische Situation im Jahre 1968 zu informieren. Der Konflikt zwischen Israel und Ägypten in jenen Tagen ist sonst, meiner Meinung nach, etwas schwer nachzuvollziehen.

Philipp Brandstötter
  • Philipp Brandstötter
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Dreifach

von Ken Follett

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Dreifach