Weil ich an dich glaube – Great and Precious Things

Weil ich an dich glaube – Great and Precious Things

Roman | Gefühlvolle Second Chance Romance der Bestsellerautorin von »Fourth Wing« – mit exklusivem Farbschnitt in limitierter Auflage

Buch (Gebundene Ausgabe)

24,50 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Weil ich an dich glaube – Great and Precious Things

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 24,95 €
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 24,50 €
eBook

eBook

ab 16,99 €
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kund*innen

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

4148

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

18.04.2024

Verlag

dtv

Seitenzahl

496

Maße (L/B/H)

21,5/14,4/4,3 cm

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

4148

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

18.04.2024

Verlag

dtv

Seitenzahl

496

Maße (L/B/H)

21,5/14,4/4,3 cm

Gewicht

602 g

Auflage

1. Auflage

Originaltitel

Great and Precious Things

Übersetzt von

Ilse Rothfuss

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-423-28411-0

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.2

131 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Ein themenstarkes Liebesdrama, dessen Nachklang bleibt

k04 am 24.05.2024

Bewertungsnummer: 2208000

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

"Du musst deine Entscheidungen lieben lernen, Camden, egal wie sie ausfallen, weil du die Freiheit hast zu wählen." Darum geht es: Camden und seine Heimatstadt Alba waren noch nie gute Freunde. Er war ein rebellisches Kind und genau das sehen die Bewohner der amerikanischen Kleinstadt noch heute in ihm. Vor allem aber werden sie ihm nie verzeihen, dass er von sechs Jahren mit dem Sarg seines kleinen Bruders von einem Einsatz zurückkehrte. Also hat sich Camden geschworen, der Stadt für immer den Rücken zu kehren. Doch sein kranker Vater ruft Cam nach Hause und hat eine Bitte, die ihre zerrüttete Familie auf die bisher heftigste Probe stellt. Und dann ist da noch Willow, seine beste Freundin aus Kindertagen und die Freundin seines toten Bruders, von der Cam sich einfach nicht fernhalten kann. Die Chancen stehen gut, dass seine Heimkehr Cam alles kosten, was ihm noch geblieben ist. Doch kann er es verhindern, Willow mit in die Tiefe zu reißen? Meine Meinung: "Es gibt kein „ich“ ohne dich." WEIL ICH AN DICH GLAUBE ist ein Liebesroman, der seinesgleichen sucht. Der Roman ist zwar nicht DAS Highlight für mich, aber es ist ein Buch mit großem Alleinstellungswert. Zugleich reicht mir ein einiges Wort, um den Roman zu beschrieben: Liebesdrama. Liebe, da Romanze. Drama, denn die Thematiken sind ergreifend und gehen einem nahe. Und auch der gesamte Begriff Liebesdrama passt, denn diese Liebesgeschichte erinnert mich an die klassischen Anfänge des Genres, etwa durch Shakespeares Werke. Der Roman wird mit wechselnder Perspektive erzählt und beginnt bei Cam, den ich als Protagonist direkt ins Herz geschlossen habe. Cam ist ein impulsiver Typ mit rauer Schale. Die Leute sehen in ihm einen gefühlskalten Bösewicht, doch in Wahrheit ist selten jemand derart gefühlvoll wie Cam. Camden ist selbstlos und geht für andere durchs Feuer. Für mich hatte er deutliche Züge eines tragischen Helden und damit hat mich die Story gepackt und ich habe so sehr mit Cam gefühlt und gelitten. Von Anfang bis zum Ende. Während ich einen leichten Zugang zu Cams Charakter hatte, tat ich mich mit Willow schwerer. Wir lernen sie als eine junge Frau kenne, die ich für ihre Stärke und positive Art bewundere. Sie hat schon viel verloren und sich dennoch wieder aufgerichtet und mit einem Lächeln weitergelebt. Zugleich ist Willow darauf fokussiert, alles richtig zu machen und mit ihrem Perfektionismus wirkte sie etwas fade und naiv auf mich. Doch im Laufe der Geschichte erleben wir mit, wie Willow über sich hinauswächst und sich mit ihren Grundsätzen auseinandersetzt. Mit der Zeit habe ich mich deshalb mit Willow angefreundet. Thematisch ist der Roman breit aufgestellt und überzeugt mit seinen verschiedenen, interessanten Handlungsstränge. Es geht zentral um das Thema Familie. Außerdem spielt die Landschaft eine große Rolle, sowie die Themen Trauer, Krankheit und Freundschaft. Wer einen reinen Liebesroman erwartet, wird überrascht sein und ich habe schon einige durchwachsene bis enttäuschte Rezensionen gelesen, was ich in gewisser Weise sogar nachvollziehen kann. Cam und Willows Liebesgeschichte ist keine, in der man jede kleinste Entwicklung von Anfang bis zum Ende miterlebt. Die Storyline ist clever gestaltet und liefert nach und nach die Themen und Zusammenhänge, die ihre Liebe ausmachen. Ich habe auch schon in Rezensionen gelesen, die Geschichte wäre überdramatisch. Was die Romanze betrifft, kann ich das nicht nachvollziehen. Ich war positiv überrascht, wie geradlinig die Liebesgeschichte selbst verläuft. Ihre Storyline ist abseits des Mainstreams, was ich erfrischend zu lesen fand. Außerdem empfand ich die Geschichte als sehr gefühlvoll, romantisch und leidenschaftlich. Wofür mir das Buch besonders in Erinnerung bleiben wird, ist sein Setting. Alba ist eine ehemalige Bergbaustadt und die Landschaft ist von der Natur bestimmt. Ihre karge Schönheit kann einem zwar gefährlich werden, wirkt aber zugleich total heimelig – auch dank der wunderschönen, bildhaften Beschreibungen. Die Bewohner der Stadt weisen dieselben Charakterzüge auf und das machte den Charme der Geschichte für mich aus. Das ist, was der Story ihre Ecken und Kanten verleiht und was einen beim Lesen so fesselt. Die Figuren kosten einen manch Nerv und gerade deshalb ist man so gespannt, wie sie sich weiterentwickeln. In Büchern bedeutet Kleinstadt-Setting oft liebevolle Atmosphäre und Klatsch und Tratsch nur von der positiven Art. Doch die Realität sieht oft anders aus – und genau diese fängt Rebecca Yarros mit Alba ein. WEIL ICH AN DICH GLAUBE mag teils überspitzt und klischeehaft wirken, doch ich fand das gut eingesetzt, um dem Roman die Authentizität der Realität zu verleihen. Er zeigt uns Menschen von den strahlenden und den düstersten Seiten und beweist zugleich, dass die Welt nie nur schwarz-weiß ist. Die tragischen, dramatische Szenen rührten mich teils zu Tränen rührten und thematisch ist mir das Buch wirklich nah gegangen. Sein Nachklang wird bleiben. Mein Fazit: Ich muss zugeben, dass ich nicht unvoreingenommen war, als ich den Roman zu lesen begann. Manche Rezensionen fallen durchwachsen aus oder meinen, dass die Autorin lieber bei Fantasy bleiben sollte. Nachdem ich das Buch nun gelesen habe, bin ich unglaublich froh, mir selbst eine Meinung gebildet zu habe. Ich will und kann nicht beurteilen, ob die Autorin besser Fantasy oder besser Romance schreibt. Aber ich kann und möchte eine Orientierung geben, für wen der Roman geeignet ist. Die Mischung aus tragischer Thematik, besonderer Liebe und einem absolut Power-Pärchen hat etwas von Colleen Hoovers Liebesgeschichten. Und obwohl die beiden Bücher thematisch ganz verschieden sind, erinnert mich die Tragisch und Romantik von WEIL ICH AN DICH GLAUBE an „Für immer ein Teil von dir“ (Reminders of Him) von Colleen Hoover. Wer diese Art von Liebesdrama mag, sollte WEIL ICH AN DICH GLAUBE unbedingt lesen. Mich konnte der Roman jedenfalls überzeugen, mitreißen und berühren. Ich vergebe 4,5 von 5 Sterne.
Melden

Ein themenstarkes Liebesdrama, dessen Nachklang bleibt

k04 am 24.05.2024
Bewertungsnummer: 2208000
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

"Du musst deine Entscheidungen lieben lernen, Camden, egal wie sie ausfallen, weil du die Freiheit hast zu wählen." Darum geht es: Camden und seine Heimatstadt Alba waren noch nie gute Freunde. Er war ein rebellisches Kind und genau das sehen die Bewohner der amerikanischen Kleinstadt noch heute in ihm. Vor allem aber werden sie ihm nie verzeihen, dass er von sechs Jahren mit dem Sarg seines kleinen Bruders von einem Einsatz zurückkehrte. Also hat sich Camden geschworen, der Stadt für immer den Rücken zu kehren. Doch sein kranker Vater ruft Cam nach Hause und hat eine Bitte, die ihre zerrüttete Familie auf die bisher heftigste Probe stellt. Und dann ist da noch Willow, seine beste Freundin aus Kindertagen und die Freundin seines toten Bruders, von der Cam sich einfach nicht fernhalten kann. Die Chancen stehen gut, dass seine Heimkehr Cam alles kosten, was ihm noch geblieben ist. Doch kann er es verhindern, Willow mit in die Tiefe zu reißen? Meine Meinung: "Es gibt kein „ich“ ohne dich." WEIL ICH AN DICH GLAUBE ist ein Liebesroman, der seinesgleichen sucht. Der Roman ist zwar nicht DAS Highlight für mich, aber es ist ein Buch mit großem Alleinstellungswert. Zugleich reicht mir ein einiges Wort, um den Roman zu beschrieben: Liebesdrama. Liebe, da Romanze. Drama, denn die Thematiken sind ergreifend und gehen einem nahe. Und auch der gesamte Begriff Liebesdrama passt, denn diese Liebesgeschichte erinnert mich an die klassischen Anfänge des Genres, etwa durch Shakespeares Werke. Der Roman wird mit wechselnder Perspektive erzählt und beginnt bei Cam, den ich als Protagonist direkt ins Herz geschlossen habe. Cam ist ein impulsiver Typ mit rauer Schale. Die Leute sehen in ihm einen gefühlskalten Bösewicht, doch in Wahrheit ist selten jemand derart gefühlvoll wie Cam. Camden ist selbstlos und geht für andere durchs Feuer. Für mich hatte er deutliche Züge eines tragischen Helden und damit hat mich die Story gepackt und ich habe so sehr mit Cam gefühlt und gelitten. Von Anfang bis zum Ende. Während ich einen leichten Zugang zu Cams Charakter hatte, tat ich mich mit Willow schwerer. Wir lernen sie als eine junge Frau kenne, die ich für ihre Stärke und positive Art bewundere. Sie hat schon viel verloren und sich dennoch wieder aufgerichtet und mit einem Lächeln weitergelebt. Zugleich ist Willow darauf fokussiert, alles richtig zu machen und mit ihrem Perfektionismus wirkte sie etwas fade und naiv auf mich. Doch im Laufe der Geschichte erleben wir mit, wie Willow über sich hinauswächst und sich mit ihren Grundsätzen auseinandersetzt. Mit der Zeit habe ich mich deshalb mit Willow angefreundet. Thematisch ist der Roman breit aufgestellt und überzeugt mit seinen verschiedenen, interessanten Handlungsstränge. Es geht zentral um das Thema Familie. Außerdem spielt die Landschaft eine große Rolle, sowie die Themen Trauer, Krankheit und Freundschaft. Wer einen reinen Liebesroman erwartet, wird überrascht sein und ich habe schon einige durchwachsene bis enttäuschte Rezensionen gelesen, was ich in gewisser Weise sogar nachvollziehen kann. Cam und Willows Liebesgeschichte ist keine, in der man jede kleinste Entwicklung von Anfang bis zum Ende miterlebt. Die Storyline ist clever gestaltet und liefert nach und nach die Themen und Zusammenhänge, die ihre Liebe ausmachen. Ich habe auch schon in Rezensionen gelesen, die Geschichte wäre überdramatisch. Was die Romanze betrifft, kann ich das nicht nachvollziehen. Ich war positiv überrascht, wie geradlinig die Liebesgeschichte selbst verläuft. Ihre Storyline ist abseits des Mainstreams, was ich erfrischend zu lesen fand. Außerdem empfand ich die Geschichte als sehr gefühlvoll, romantisch und leidenschaftlich. Wofür mir das Buch besonders in Erinnerung bleiben wird, ist sein Setting. Alba ist eine ehemalige Bergbaustadt und die Landschaft ist von der Natur bestimmt. Ihre karge Schönheit kann einem zwar gefährlich werden, wirkt aber zugleich total heimelig – auch dank der wunderschönen, bildhaften Beschreibungen. Die Bewohner der Stadt weisen dieselben Charakterzüge auf und das machte den Charme der Geschichte für mich aus. Das ist, was der Story ihre Ecken und Kanten verleiht und was einen beim Lesen so fesselt. Die Figuren kosten einen manch Nerv und gerade deshalb ist man so gespannt, wie sie sich weiterentwickeln. In Büchern bedeutet Kleinstadt-Setting oft liebevolle Atmosphäre und Klatsch und Tratsch nur von der positiven Art. Doch die Realität sieht oft anders aus – und genau diese fängt Rebecca Yarros mit Alba ein. WEIL ICH AN DICH GLAUBE mag teils überspitzt und klischeehaft wirken, doch ich fand das gut eingesetzt, um dem Roman die Authentizität der Realität zu verleihen. Er zeigt uns Menschen von den strahlenden und den düstersten Seiten und beweist zugleich, dass die Welt nie nur schwarz-weiß ist. Die tragischen, dramatische Szenen rührten mich teils zu Tränen rührten und thematisch ist mir das Buch wirklich nah gegangen. Sein Nachklang wird bleiben. Mein Fazit: Ich muss zugeben, dass ich nicht unvoreingenommen war, als ich den Roman zu lesen begann. Manche Rezensionen fallen durchwachsen aus oder meinen, dass die Autorin lieber bei Fantasy bleiben sollte. Nachdem ich das Buch nun gelesen habe, bin ich unglaublich froh, mir selbst eine Meinung gebildet zu habe. Ich will und kann nicht beurteilen, ob die Autorin besser Fantasy oder besser Romance schreibt. Aber ich kann und möchte eine Orientierung geben, für wen der Roman geeignet ist. Die Mischung aus tragischer Thematik, besonderer Liebe und einem absolut Power-Pärchen hat etwas von Colleen Hoovers Liebesgeschichten. Und obwohl die beiden Bücher thematisch ganz verschieden sind, erinnert mich die Tragisch und Romantik von WEIL ICH AN DICH GLAUBE an „Für immer ein Teil von dir“ (Reminders of Him) von Colleen Hoover. Wer diese Art von Liebesdrama mag, sollte WEIL ICH AN DICH GLAUBE unbedingt lesen. Mich konnte der Roman jedenfalls überzeugen, mitreißen und berühren. Ich vergebe 4,5 von 5 Sterne.

Melden

Fesselnde Liebesgeschichte in amerikanischem Kleinstadtambiente

hapedah am 24.05.2024

Bewertungsnummer: 2207766

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Um den Wunsch seines demenzkranken Vaters nach einer Patientenverfügung zu erfüllen, kehrt Camden Daniels nach Jahren in die Kleinstadt zurück, der er einst für immer den Rücken kehren wollte. Kaum angekommen muss er feststellen, dass sich hier absolut nichts verändert hat, Kleingeistigkeit regiert den Ort und Cam wird noch immer wegen einiger Jugendsünden abschätzig betrachtet. Eine der wenigen Ausnahmen stellt seine Jungendliebe Willow dar, doch Camden hat sich fest vorgenommen, sie auf Abstand zu halten, fühlt er sich doch schuldig am Tod seines jüngeren Bruders, der mit ihr verlobt war. Willow ist da allerdings ganz anderer Meinung, sie ist froh über Camdens Rückkehr und tut alles dafür, ihrer Liebe endlich eine Chance zu verschaffen. "Weil ich an dich glaube – Great and Precious Things" von Rebecca Yarros ist eine Liebesgeschichte, die mich schnell in ihren Bann gezogen hat. Meiner Meinung nach ist es der Autorin gelungen, das beklemmende Ambiente der Kleinstadt perfekt einzufangen, nicht ganz frei von Klischees, aber das ist es, was für mich die Realität in solchen Gemeinden ausmacht, das empfinde ich als ganz typisch amerikanisch. Tatsächlich sind mir solche Situationen und Schauplätze bereits so oft in diversen Büchern begegnet, dass es wohl nicht ganz aus der Luft gegriffen sein kann. Es gibt Kleinstadtbewohner, deren Horizont nicht über die Stadtgrenzen hinaus reicht, einen Polizisten, der glaubt, das Recht unterliege seiner persönlichen Meinung und Sympathie - und dazu gehört natürlich ein Rebell, der sich bereits in Jugendjahren gegen diese Enge aufgelehnt hat. Jetzt könnte man einwenden, dass auch Camden einem klischeebeladenen Stereotyp entspricht, der aufmüpfige Teenager, dem aufgrund seiner rebellischen Art die Schuld an fast allem in die Schuhe geschoben wird, bis er schließlich seine Heimat verlässt und Jahre später als hochdekorierter Kriegsheld zurück kommt......aber ich denke für beinahe jeden Love Interest in einem Liebesroman lässt sich die eine oder andere Schublade finden, wenn man danach sucht. Mir war Camden jedenfalls sympathisch, auch Willow habe ich sofort gemocht, so dass es mir gefiel, die beiden durch ihre Geschichte zu begleiten. Auch die Figuren in in ihrem Umfeld fand ich authentisch und lebensecht beschrieben, ich habe sie alle als "echte Personen" wahr genommen, nicht als flache Papiergestalten. Den Schreibstil der Autorin kenne und liebe ich schon aus ihren Fantasy-Büchern, auch in diesem Buch gelang es ihr, mich von der ersten bis zur letzten Seite zu fesseln. Besonders gefiel mir die Vielschichtigkeit der Handlung, es ging nicht ausschließlich um die lange unterdrückte Liebe zwischen Camden und Willow. Das Thema Frühdemenz, an der Cams Vater erkrankt war, fand genau so seinen Raum, wie die historische Vergangenheit der kleinen Stadt, deren touristische Nutzung während der Sommersaison die Lebensgrundlage für viele der Einwohner darstellt. Für mich haben sich diese verschiedenen Handlungsfäden zu einem rundum gelungenen Lesevergnügen verknüpft, das ich gern weiter empfehle. Fazit: Mich hat die Liebesgeschichte in amerikanischem Kleinstadtmilieu von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt und begeistert, ich hatte einige wirklich unterhaltsame Stunden mit diesem Buch, so das ich dafür gern eine Leseempfehlung ausspreche.
Melden

Fesselnde Liebesgeschichte in amerikanischem Kleinstadtambiente

hapedah am 24.05.2024
Bewertungsnummer: 2207766
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Um den Wunsch seines demenzkranken Vaters nach einer Patientenverfügung zu erfüllen, kehrt Camden Daniels nach Jahren in die Kleinstadt zurück, der er einst für immer den Rücken kehren wollte. Kaum angekommen muss er feststellen, dass sich hier absolut nichts verändert hat, Kleingeistigkeit regiert den Ort und Cam wird noch immer wegen einiger Jugendsünden abschätzig betrachtet. Eine der wenigen Ausnahmen stellt seine Jungendliebe Willow dar, doch Camden hat sich fest vorgenommen, sie auf Abstand zu halten, fühlt er sich doch schuldig am Tod seines jüngeren Bruders, der mit ihr verlobt war. Willow ist da allerdings ganz anderer Meinung, sie ist froh über Camdens Rückkehr und tut alles dafür, ihrer Liebe endlich eine Chance zu verschaffen. "Weil ich an dich glaube – Great and Precious Things" von Rebecca Yarros ist eine Liebesgeschichte, die mich schnell in ihren Bann gezogen hat. Meiner Meinung nach ist es der Autorin gelungen, das beklemmende Ambiente der Kleinstadt perfekt einzufangen, nicht ganz frei von Klischees, aber das ist es, was für mich die Realität in solchen Gemeinden ausmacht, das empfinde ich als ganz typisch amerikanisch. Tatsächlich sind mir solche Situationen und Schauplätze bereits so oft in diversen Büchern begegnet, dass es wohl nicht ganz aus der Luft gegriffen sein kann. Es gibt Kleinstadtbewohner, deren Horizont nicht über die Stadtgrenzen hinaus reicht, einen Polizisten, der glaubt, das Recht unterliege seiner persönlichen Meinung und Sympathie - und dazu gehört natürlich ein Rebell, der sich bereits in Jugendjahren gegen diese Enge aufgelehnt hat. Jetzt könnte man einwenden, dass auch Camden einem klischeebeladenen Stereotyp entspricht, der aufmüpfige Teenager, dem aufgrund seiner rebellischen Art die Schuld an fast allem in die Schuhe geschoben wird, bis er schließlich seine Heimat verlässt und Jahre später als hochdekorierter Kriegsheld zurück kommt......aber ich denke für beinahe jeden Love Interest in einem Liebesroman lässt sich die eine oder andere Schublade finden, wenn man danach sucht. Mir war Camden jedenfalls sympathisch, auch Willow habe ich sofort gemocht, so dass es mir gefiel, die beiden durch ihre Geschichte zu begleiten. Auch die Figuren in in ihrem Umfeld fand ich authentisch und lebensecht beschrieben, ich habe sie alle als "echte Personen" wahr genommen, nicht als flache Papiergestalten. Den Schreibstil der Autorin kenne und liebe ich schon aus ihren Fantasy-Büchern, auch in diesem Buch gelang es ihr, mich von der ersten bis zur letzten Seite zu fesseln. Besonders gefiel mir die Vielschichtigkeit der Handlung, es ging nicht ausschließlich um die lange unterdrückte Liebe zwischen Camden und Willow. Das Thema Frühdemenz, an der Cams Vater erkrankt war, fand genau so seinen Raum, wie die historische Vergangenheit der kleinen Stadt, deren touristische Nutzung während der Sommersaison die Lebensgrundlage für viele der Einwohner darstellt. Für mich haben sich diese verschiedenen Handlungsfäden zu einem rundum gelungenen Lesevergnügen verknüpft, das ich gern weiter empfehle. Fazit: Mich hat die Liebesgeschichte in amerikanischem Kleinstadtmilieu von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt und begeistert, ich hatte einige wirklich unterhaltsame Stunden mit diesem Buch, so das ich dafür gern eine Leseempfehlung ausspreche.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Weil ich an dich glaube – Great and Precious Things

von Rebecca Yarros

4.2

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Melanie Kaufmann

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Melanie Kaufmann

Thalia Bürs – Zimbapark

Zum Portrait

5/5

Packend und Schön

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein packender und schöner Liebesroman von Rebecca Yarros abseits der Fantasy. Camden hat sich in seiner Jugendzeit einen gewissen "Ruf" eingehandelt und wird diesen auch nach 10 Jahren im Militärdienst nicht los. Doch nun kehrt er nach Hause zurück, in eine kleine Gemeinde in der jeder jeden kennt, um seinem älteren Bruder bei der Pflege des Vaters zu helfen und zu unterstützen. Dabei hat er sich nur eine einzige Regel gesetzt: die Finger von seiner heimlichen Jugendliebe zu lassen, die die Freundin seines im Krieg gefallenen jüngeren Bruders war. Der Roman beinhaltet starke Themen, wie zB Schuldgefühle, Ängste, Verzweiflung aber auch Hoffnung, Vertrauen und Liebe. Es geht um Missverständnisse und verpasste Chancen. Selten habe ich mit einem männlichen Hauptprotagonisten so mitgelitten und mitgefiebert. Klare Empfehlung.
5/5

Packend und Schön

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein packender und schöner Liebesroman von Rebecca Yarros abseits der Fantasy. Camden hat sich in seiner Jugendzeit einen gewissen "Ruf" eingehandelt und wird diesen auch nach 10 Jahren im Militärdienst nicht los. Doch nun kehrt er nach Hause zurück, in eine kleine Gemeinde in der jeder jeden kennt, um seinem älteren Bruder bei der Pflege des Vaters zu helfen und zu unterstützen. Dabei hat er sich nur eine einzige Regel gesetzt: die Finger von seiner heimlichen Jugendliebe zu lassen, die die Freundin seines im Krieg gefallenen jüngeren Bruders war. Der Roman beinhaltet starke Themen, wie zB Schuldgefühle, Ängste, Verzweiflung aber auch Hoffnung, Vertrauen und Liebe. Es geht um Missverständnisse und verpasste Chancen. Selten habe ich mit einem männlichen Hauptprotagonisten so mitgelitten und mitgefiebert. Klare Empfehlung.

Melanie Kaufmann
  • Melanie Kaufmann
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Cornelia Gruber

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Cornelia Gruber

Thalia Pasching – Plus City

Zum Portrait

5/5

Gefühlschaos

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Niemand sollte nur nach dem Äußeren beurteilt werden, sondern auch nach seinen inneren Werten. Eine berührende Geschichte voller Verzweiflung und Ängste, aber auch voller Hoffnung und Liebe. Dieses Buch fesselt einen bis zum Schluss.
5/5

Gefühlschaos

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Niemand sollte nur nach dem Äußeren beurteilt werden, sondern auch nach seinen inneren Werten. Eine berührende Geschichte voller Verzweiflung und Ängste, aber auch voller Hoffnung und Liebe. Dieses Buch fesselt einen bis zum Schluss.

Cornelia Gruber
  • Cornelia Gruber
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Weil ich an dich glaube – Great and Precious Things

von Rebecca Yarros

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Weil ich an dich glaube – Great and Precious Things