Die Geister von Triest

Die Geister von Triest

Gaetano Lamprecht ermittelt

eBook

15,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Die Geister von Triest

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 21,00 €
eBook

eBook

ab 15,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

3143

Format

ePUB 3

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

31.08.2023

Beschreibung

Details

Format

ePUB 3

eBooks im ePUB 3-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

3143

Erscheinungsdatum

31.08.2023

Verlag

Picus

Seitenzahl

320 (Printausgabe)

Dateigröße

2384 KB

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

EAN

9783711754943

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.1

34 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Toller 2. Teil

Bewertung aus Bühne am 09.11.2023

Bewertungsnummer: 2065354

Bewertet: eBook (ePUB 3)

Da ich den ersten Band um Geatano Lamprecht auch schon gelesen habe, freute ich mich sehr auf den zweiten und wurde nicht enttäuscht. Triest in den Jahren 1914/15 der Erste Weltkrieg wirft seine Schaten voraus. Der Autor schafft es gut, die damalige Stimmung einzufangen, von der Begeisterung der Jugend für das eigene Land in einen vermeitlich kurzen Krieg zu ziehen. Der Mord, mit dem sich der Ispettore befassen musst hat Hintergünde, die bis ins 18. Jahrhundert reichen. Ein düsterer aber toller Kriminalroman. Es treten auch neue Personen im Umfeld des Ispettore, bezogen auf den ersten Teil auf, eine neue Sekretärin und eine Liebschaft für Geatano. Der Autor erzeugt mit seiner Erzählweise Bilder, die teilweise sehr düster sind, was aber an der damaligen Zeit liegen mag, imKopf des Lesers, die einen immer weiter in die Geschichte ziehen. Mir hat auch dieser Band wieder gut gefallen und die Lösung des Kriminalfalles war nicht so wie vermutet. Gerne lese ich mehr über Geatano, denn das Ende ist eigentlich kein wirkliches Ende ...
Melden

Toller 2. Teil

Bewertung aus Bühne am 09.11.2023
Bewertungsnummer: 2065354
Bewertet: eBook (ePUB 3)

Da ich den ersten Band um Geatano Lamprecht auch schon gelesen habe, freute ich mich sehr auf den zweiten und wurde nicht enttäuscht. Triest in den Jahren 1914/15 der Erste Weltkrieg wirft seine Schaten voraus. Der Autor schafft es gut, die damalige Stimmung einzufangen, von der Begeisterung der Jugend für das eigene Land in einen vermeitlich kurzen Krieg zu ziehen. Der Mord, mit dem sich der Ispettore befassen musst hat Hintergünde, die bis ins 18. Jahrhundert reichen. Ein düsterer aber toller Kriminalroman. Es treten auch neue Personen im Umfeld des Ispettore, bezogen auf den ersten Teil auf, eine neue Sekretärin und eine Liebschaft für Geatano. Der Autor erzeugt mit seiner Erzählweise Bilder, die teilweise sehr düster sind, was aber an der damaligen Zeit liegen mag, imKopf des Lesers, die einen immer weiter in die Geschichte ziehen. Mir hat auch dieser Band wieder gut gefallen und die Lösung des Kriminalfalles war nicht so wie vermutet. Gerne lese ich mehr über Geatano, denn das Ende ist eigentlich kein wirkliches Ende ...

Melden

Nicht schlecht

brauneye29 aus Wachtendonk am 18.09.2023

Bewertungsnummer: 2025170

Bewertet: eBook (ePUB 3)

Zum Inhalt: Der Erste Weltkrieg zieht bereits auf, als in Triest eine Frau bestialisch ermordet aufgefunden wird. Die schrullige Dame wurde von allen nur die Hexe genannt. Gaetano, der Ispettore der Triestiner Polizei begibt sich auf Spurensuche und taucht dabei immer mehr in die Geschichte von Triest und den Kunsthandel ein. Und mit dabei drei kluge Frauen, von denen eine Gaetanos Leben ganz schon auf den Kopf stellt. Meine Meinung: Ich habe ganz schön gebraucht, um in die Geschichte reinzukommen, da ich sowohl mit dem Schreibstil als auch den Namen gehadert habe. Das Setting hat was und ich fühlte mich schon auch in die Stadt und Zeit zurück versetzt, nachdem ich mich dann irgendwann in die Geschichte gefuchst hatte. Das Buch hat mich in den Teilen an klassische Krimis aus England erinnert, aber wirklich nur in Teilen weil das Setting schon auch sehr italienisch geprägt ist. Fazit: Nicht schlecht
Melden

Nicht schlecht

brauneye29 aus Wachtendonk am 18.09.2023
Bewertungsnummer: 2025170
Bewertet: eBook (ePUB 3)

Zum Inhalt: Der Erste Weltkrieg zieht bereits auf, als in Triest eine Frau bestialisch ermordet aufgefunden wird. Die schrullige Dame wurde von allen nur die Hexe genannt. Gaetano, der Ispettore der Triestiner Polizei begibt sich auf Spurensuche und taucht dabei immer mehr in die Geschichte von Triest und den Kunsthandel ein. Und mit dabei drei kluge Frauen, von denen eine Gaetanos Leben ganz schon auf den Kopf stellt. Meine Meinung: Ich habe ganz schön gebraucht, um in die Geschichte reinzukommen, da ich sowohl mit dem Schreibstil als auch den Namen gehadert habe. Das Setting hat was und ich fühlte mich schon auch in die Stadt und Zeit zurück versetzt, nachdem ich mich dann irgendwann in die Geschichte gefuchst hatte. Das Buch hat mich in den Teilen an klassische Krimis aus England erinnert, aber wirklich nur in Teilen weil das Setting schon auch sehr italienisch geprägt ist. Fazit: Nicht schlecht

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Die Geister von Triest

von Christian Klinger

4.1

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die Geister von Triest