Ich will sterben, aber Tteokbokki essen will ich auch
Artikelbild von Ich will sterben, aber Tteokbokki essen will ich auch
Baek Sehee

1. Ich will sterben, aber Tteokbokki essen will ich auch

Ich will sterben, aber Tteokbokki essen will ich auch

Hörbuch-Download (MP3)

Ich will sterben, aber Tteokbokki essen will ich auch

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 15,95 €
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 21,50 €
eBook

eBook

ab 15,99 €

Beschreibung

Details

Gesprochen von

Rebecca Veil + weitere

Spieldauer

3 Stunden und 52 Minuten

Family Sharing

Ja

Abo-Fähigkeit

Ja

Erscheinungsdatum

13.04.2023

Hörtyp

Lesung

Fassung

ungekürzt

Beschreibung

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

Gesprochen von

Spieldauer

3 Stunden und 52 Minuten

Abo-Fähigkeit

Ja

Erscheinungsdatum

13.04.2023

Hörtyp

Lesung

Fassung

ungekürzt

Medium

MP3

Anzahl Dateien

55

Verlag

Argon Verlag

Übersetzt von

Lara Emily Lekutat

Sprache

Deutsch

EAN

9783732408290

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.0

6 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Psychische Gesundheit

Buchnerd am 17.04.2023

Bewertungsnummer: 1923685

Bewertet: Hörbuch-Download

Dieses Buch ist wichtig, es zeigt dem Leser, dass es viele Menschen gibt, die psychische Krankheiten haben. Deswegen muss man sich nicht schämen, es kann jeden treffen. Die Autorin erzählt offen und ehrlich von ihrer psychischen Gesundheit, dass sie oft eine innere Leere verspürt und die Menschen in ihrem Umfeld einfach nicht von Ihrer Traurigkeit und Unsicherheiten merken. Menschen mit psychischen Beschwerden können sich gut verstellen, weil es immer noch ein Tabuthema ist, dabei ist fast jede 4. Person von einer psychischen Krankheit betroffen. Das Buch zeigt authentische Gespräche zwischen Baek Sehee und ihrem Therapeuten. Am Ende dieses Buch fühlt man sich etwas besser und kann Mut fassen, evtl. selbst etwas in seinem Leben zu verändern und seine Gesundheit in die Hand zunehmen.
Melden

Psychische Gesundheit

Buchnerd am 17.04.2023
Bewertungsnummer: 1923685
Bewertet: Hörbuch-Download

Dieses Buch ist wichtig, es zeigt dem Leser, dass es viele Menschen gibt, die psychische Krankheiten haben. Deswegen muss man sich nicht schämen, es kann jeden treffen. Die Autorin erzählt offen und ehrlich von ihrer psychischen Gesundheit, dass sie oft eine innere Leere verspürt und die Menschen in ihrem Umfeld einfach nicht von Ihrer Traurigkeit und Unsicherheiten merken. Menschen mit psychischen Beschwerden können sich gut verstellen, weil es immer noch ein Tabuthema ist, dabei ist fast jede 4. Person von einer psychischen Krankheit betroffen. Das Buch zeigt authentische Gespräche zwischen Baek Sehee und ihrem Therapeuten. Am Ende dieses Buch fühlt man sich etwas besser und kann Mut fassen, evtl. selbst etwas in seinem Leben zu verändern und seine Gesundheit in die Hand zunehmen.

Melden

Wo ist der Farbstift ?

Verlorenezeilen am 21.04.2024

Bewertungsnummer: 2183795

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

SprecherIn: Rebecca Veil, Bernd Reheuser Auotrin: Baek Sehee Hörbuchlänge: 3Std 52 Minuten ISBN: 9783732408290 Ich will sterben, aber Tteokbokki essen will ich auch Nach einer Empfehlung von RM aus der K-Pop Gruppe BTS Ein Hörbuch, das man in Zeiten der Dunkelheit hören sollte. Baek Sehee ist eine erfolgreiche junge Angestellte in der Social-Media-Abteilung eines großen Verlagshauses. Doch trotz ihrer Erfolge fühlt sie sich ständig niedergedrückt, ängstlich, zweifelt an sich selbst und urteilt über andere. Bei der Arbeit und im Freundeskreis kann sie ihre Gefühle gut verbergen; sie ist geübt darin, die Gelassenheit und Leichtigkeit auszustrahlen, die das Leben ihr abverlangt. Aber diese Fassade aufrecht zu erhalten ist unfassbar anstrengend und hindert sie daran, tiefe Beziehungen einzugehen. Zugleich: Wenn doch alles so hoffnungslos erscheint, warum hat Baek dann dennoch immer wieder Lust auf ihr Lieblingsstraßenessen, den scharfen, würzigen Reiskuchen Tteokbokki? Baek fragt sich, ob mehr dahinter steckt, und sie entschließt, einen Psychologen aufzusuchen. Kann sie aus dem Kreislauf ihres selbstzerstörerischen Verhaltens ausbrechen? Indem sie ihre Gespräche mit ihrem Psychologen über einen Zeitraum von 12 Wochen aufzeichnet, beginnt Baek, die Rückkopplungsschleifen, Kurzschlussreaktionen und selbstschädigenden Verhaltensweisen zu entwirren, die sie gefangen halten. Baek: Das Hörbuch hat eine Laufzeit von nur 3 Std und 52 Minuten. Aber lasst euch nicht täuschen, denn diese Zeit ist vollgepackt mit therapeutischen Gesprächen, tiefen Gefühlen und einer Aufarbeitung meiner selbst. Doch wer bin ich ? Ich bin Baek Sehee. Ich bin eine erfolgreiche Angestellte in der Social-Media-Abteilung, jedoch macht Erfolg nicht automatisch glücklich. Da ich es leid bin, mich ständig zu fühlen, wie ich mich fühle, habe ich beschlossen, einen Therapeuten aufzusuchen und an einem 12-wöchigen Programm teilzunehmen. Ich stelle während der Therapiestunden immer wieder fest, dass ich die Welt in Grautönen sehe. Als habe mir jemand den Farbstift geklaut. Ich bin mir sicher, dass sich viele LeserInnen in meinem Verhaltensmuster wiedererkennen werden. Doch werde ich meinen Farbstift zurückgewinnen ?. Nina: Das Hörbuch mag nicht sonderlich lag sein, jedoch verlangt es die volle Aufmerksamkeit. Ich habe mich beim Hören so oft wiedererkannt, dass es mich zwischenzeitlich traurig machte. Gleichzeitig gab einem das Buch etwas Hoffnung und gute Ratschläge mit auf dem Weg. Ich kann mir denken, wieso RM das Buch empfohlen hat und schließe mich an. Hört oder lest dieses Buch. Falls ihr das Hörbuch hören möchtet, kann ich euch versichern, dass die Synchronisation gelungen ist.
Melden

Wo ist der Farbstift ?

Verlorenezeilen am 21.04.2024
Bewertungsnummer: 2183795
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

SprecherIn: Rebecca Veil, Bernd Reheuser Auotrin: Baek Sehee Hörbuchlänge: 3Std 52 Minuten ISBN: 9783732408290 Ich will sterben, aber Tteokbokki essen will ich auch Nach einer Empfehlung von RM aus der K-Pop Gruppe BTS Ein Hörbuch, das man in Zeiten der Dunkelheit hören sollte. Baek Sehee ist eine erfolgreiche junge Angestellte in der Social-Media-Abteilung eines großen Verlagshauses. Doch trotz ihrer Erfolge fühlt sie sich ständig niedergedrückt, ängstlich, zweifelt an sich selbst und urteilt über andere. Bei der Arbeit und im Freundeskreis kann sie ihre Gefühle gut verbergen; sie ist geübt darin, die Gelassenheit und Leichtigkeit auszustrahlen, die das Leben ihr abverlangt. Aber diese Fassade aufrecht zu erhalten ist unfassbar anstrengend und hindert sie daran, tiefe Beziehungen einzugehen. Zugleich: Wenn doch alles so hoffnungslos erscheint, warum hat Baek dann dennoch immer wieder Lust auf ihr Lieblingsstraßenessen, den scharfen, würzigen Reiskuchen Tteokbokki? Baek fragt sich, ob mehr dahinter steckt, und sie entschließt, einen Psychologen aufzusuchen. Kann sie aus dem Kreislauf ihres selbstzerstörerischen Verhaltens ausbrechen? Indem sie ihre Gespräche mit ihrem Psychologen über einen Zeitraum von 12 Wochen aufzeichnet, beginnt Baek, die Rückkopplungsschleifen, Kurzschlussreaktionen und selbstschädigenden Verhaltensweisen zu entwirren, die sie gefangen halten. Baek: Das Hörbuch hat eine Laufzeit von nur 3 Std und 52 Minuten. Aber lasst euch nicht täuschen, denn diese Zeit ist vollgepackt mit therapeutischen Gesprächen, tiefen Gefühlen und einer Aufarbeitung meiner selbst. Doch wer bin ich ? Ich bin Baek Sehee. Ich bin eine erfolgreiche Angestellte in der Social-Media-Abteilung, jedoch macht Erfolg nicht automatisch glücklich. Da ich es leid bin, mich ständig zu fühlen, wie ich mich fühle, habe ich beschlossen, einen Therapeuten aufzusuchen und an einem 12-wöchigen Programm teilzunehmen. Ich stelle während der Therapiestunden immer wieder fest, dass ich die Welt in Grautönen sehe. Als habe mir jemand den Farbstift geklaut. Ich bin mir sicher, dass sich viele LeserInnen in meinem Verhaltensmuster wiedererkennen werden. Doch werde ich meinen Farbstift zurückgewinnen ?. Nina: Das Hörbuch mag nicht sonderlich lag sein, jedoch verlangt es die volle Aufmerksamkeit. Ich habe mich beim Hören so oft wiedererkannt, dass es mich zwischenzeitlich traurig machte. Gleichzeitig gab einem das Buch etwas Hoffnung und gute Ratschläge mit auf dem Weg. Ich kann mir denken, wieso RM das Buch empfohlen hat und schließe mich an. Hört oder lest dieses Buch. Falls ihr das Hörbuch hören möchtet, kann ich euch versichern, dass die Synchronisation gelungen ist.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Ich will sterben, aber Tteokbokki essen will ich auch

von Baek Sehee

4.0

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Robin

Robin

Thalia Wien – Westfield Donau Zentrum

Zum Portrait

4/5

Ehrlich, emotional und berührend

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

"Nichts macht mir mehr Angst als der Gedanke, dass mich jemand verspotten könnte, während ich leide." (S. 46) Mit diesem Buch gibt die Autorin einen tiefen Einblick in ihre Gedanken, Ängste und gibt die Gespräche mit ihrem Therapeuten wieder. Sie schildert ihre Gefühle auf ehrliche Weise und bietet einen facettenreichen Einblick in das Leben mit einer Depression. Eines ihrer größten Probleme ist, dass sie unter einem geringen Selbstwertgefühl leidet und die Welt nur auf zwei Arten wahrnimmt: schwarz und weiß. Baek Sehee beschreibt ihren Weg der Auseinandersetzung mit dieser psychischen Krankheit auf berührende Weise und bietet mal mehr, mal weniger nachvollziehbare Gedanken, die sie in ihren Gesprächen mit dem Therapeuten erörtert. Es ist ein Buch, das nachdenklich macht und schonungslos das Leben mit Depressionen, Ängsten und Zweifeln offenbart. Es erfordert Mut die privaten Therapiegespräche, mit all den Gedankengängen und Emotionen, zu veröffentlichen. Eine große Empfehlung an all jene, die ebenfalls mit mentalen Problemen zu kämpfen haben und diejenigen, die sich für diese Themen interessieren und vielleicht ein besseres Verständnis für Betroffene aufbringen wollen.
4/5

Ehrlich, emotional und berührend

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

"Nichts macht mir mehr Angst als der Gedanke, dass mich jemand verspotten könnte, während ich leide." (S. 46) Mit diesem Buch gibt die Autorin einen tiefen Einblick in ihre Gedanken, Ängste und gibt die Gespräche mit ihrem Therapeuten wieder. Sie schildert ihre Gefühle auf ehrliche Weise und bietet einen facettenreichen Einblick in das Leben mit einer Depression. Eines ihrer größten Probleme ist, dass sie unter einem geringen Selbstwertgefühl leidet und die Welt nur auf zwei Arten wahrnimmt: schwarz und weiß. Baek Sehee beschreibt ihren Weg der Auseinandersetzung mit dieser psychischen Krankheit auf berührende Weise und bietet mal mehr, mal weniger nachvollziehbare Gedanken, die sie in ihren Gesprächen mit dem Therapeuten erörtert. Es ist ein Buch, das nachdenklich macht und schonungslos das Leben mit Depressionen, Ängsten und Zweifeln offenbart. Es erfordert Mut die privaten Therapiegespräche, mit all den Gedankengängen und Emotionen, zu veröffentlichen. Eine große Empfehlung an all jene, die ebenfalls mit mentalen Problemen zu kämpfen haben und diejenigen, die sich für diese Themen interessieren und vielleicht ein besseres Verständnis für Betroffene aufbringen wollen.

Robin
  • Robin
  • Buchhändler*in

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Ich will sterben, aber Tteokbokki essen will ich auch

von Baek Sehee

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Ich will sterben, aber Tteokbokki essen will ich auch