Bretonischer Ruhm
Band 12
Artikelbild von Bretonischer Ruhm
Jean-Luc Bannalec

1. Bretonischer Ruhm - Kommissar Dupins zwölfter Fall

Bretonischer Ruhm

Kommissar Dupins zwölfter Fall

Hörbuch-Download (MP3)

Taschenbuch

Taschenbuch

19,00 €
eBook

eBook

14,99 €
Variante: MP3 Lesung, gekürzt

Bretonischer Ruhm

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 16,00 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 19,00 €
eBook

eBook

ab 14,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

533

Gesprochen von

Christian Berkel

Spieldauer

8 Stunden und 52 Minuten

Family Sharing

Ja

Abo-Fähigkeit

Ja

Erscheinungsdatum

21.06.2023

Hörtyp

Lesung

Beschreibung

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

Verkaufsrang

533

Gesprochen von

Christian Berkel

Spieldauer

8 Stunden und 52 Minuten

Abo-Fähigkeit

Ja

Erscheinungsdatum

21.06.2023

Hörtyp

Lesung

Fassung

gekürzt

Medium

MP3

Anzahl Dateien

130

Verlag

Argon Digital

Sprache

Deutsch

EAN

9783732420278

Weitere Bände von Kommissar Dupin ermittelt

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

3.7

34 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Wieder besser

Bewertung am 03.09.2023

Bewertungsnummer: 2013661

Bewertet: Hörbuch-Download

Ich hab den Roman als Hörbuch gehört. Diesmal hat Dupin keine Geheimnisse vor seiner Frau. Das Konzept hat dem Roman gut getan. Bannalec schafft es, dass ich sofort Wein testen möchte. Der Fall ist spannend. Insgesamt gute Unterhaltung.
Melden

Wieder besser

Bewertung am 03.09.2023
Bewertungsnummer: 2013661
Bewertet: Hörbuch-Download

Ich hab den Roman als Hörbuch gehört. Diesmal hat Dupin keine Geheimnisse vor seiner Frau. Das Konzept hat dem Roman gut getan. Bannalec schafft es, dass ich sofort Wein testen möchte. Der Fall ist spannend. Insgesamt gute Unterhaltung.

Melden

George Dupin in den Flitterwochen mit Claire

Tanja aus Bayern am 05.07.2023

Bewertungsnummer: 1974608

Bewertet: Hörbuch-Download

Die Hochzeitsreise von Claire und George geht ins Pays de Retz, entlang der Loire. Sie wollen den Urlaub genießen mit Wein und gutem Essen. Es werden Weingüter besucht, der Gaumen wird geschmeichelt. Eine schöne Zeit verbringen die beiden. Die Landschaft ist traumhaft schön. Als ein Mord geschieht, ist die Idylle gestört. Eine gute Freundin von Claire scheint involviert. Kommissar Dupin muss vorsichtig vorgehen mit seinem Verdacht, dass Cécile mit dem Mord zu tun hat. Außerdem soll er nicht ermitteln. Die Polizei vor Ort hat ihn diesbezüglich bereits instruiert. Doch Dupin kann nicht aus seiner Haut. Also leise selber ermitteln mit Claires Hilfe. Dies war mein erstes Hörbuch der Reihe, bisher habe ich jedes Buch gelesen. Das Hörbuch hat mir mittelprächtig gefallen. Ich fand die Erzählweise nicht sehr fesselnd. Die Geschichte tröpfelte vor sich hin. Einzig die Sache mit Nolwenn, Riwal und dem Grünspecht hat mich zum lachen gebracht. Die Kollegen sorgen für gute Unterhaltung. Es war ein Krimi mit Leichtgang. Keine großartige Spannung, wenig Dramatik. Da fand ich die bisherigen Bücher wesentlich besser. Es waren nette Stunden, die ich gut genutzt habe. Die Stimme von Christian Berkel ist gut, hat mich jedoch nicht besonders fasziniert. Zum leichten Krimi passt die Stimmlage. Bislang habe ich den Sprecher noch nicht gehört. Dies war der zwölfte Fall für George Dupin, nun ist er verheiratet und vielleicht ist deswegen der bretonische Ruhm etwas ruhiger gewesen. Die Nebengeschichte mit den Spechten war für mich das Highlight. Nolwenn ist herrlich aufdringlich und nervig. Dies hat mich köstlich amüsiert. Kadeg hatte diesmal wenig zu sagen. Sein spezieller Humor geht hier unter. Im Vordergrund stehen die Flitterwochen, die anders als erwartet verlaufen. Claire wirkt eher blass, sie hat gute Ideen, sie bekommt in dieser Geschichte leider wenig zu Wort. George Dupin ist sonst der dynamische Kommissar und ständig in Bewegung. Es war ungewohnt für mich, ihn entspannt im Urlaub zu erleben. Meine Sympathie wird nicht geschmälert, ich bleibe der Reihe treu. Insgesamt bin ich froh, den Krimi gehört zu haben, es war eine Erfahrung. Ob ich den nächsten Teil lese oder höre, entscheide ich spontan. Dem Sprecher gebe ich auf jeden Fall noch eine Chance. Die Melodie seiner Stimme hat mir gut gefallen. Für Fans der Serie ist es durchaus hörens- oder lesenswert. Für einen Quereinsteiger ist der Krimi eventuell nicht spannend genug.
Melden

George Dupin in den Flitterwochen mit Claire

Tanja aus Bayern am 05.07.2023
Bewertungsnummer: 1974608
Bewertet: Hörbuch-Download

Die Hochzeitsreise von Claire und George geht ins Pays de Retz, entlang der Loire. Sie wollen den Urlaub genießen mit Wein und gutem Essen. Es werden Weingüter besucht, der Gaumen wird geschmeichelt. Eine schöne Zeit verbringen die beiden. Die Landschaft ist traumhaft schön. Als ein Mord geschieht, ist die Idylle gestört. Eine gute Freundin von Claire scheint involviert. Kommissar Dupin muss vorsichtig vorgehen mit seinem Verdacht, dass Cécile mit dem Mord zu tun hat. Außerdem soll er nicht ermitteln. Die Polizei vor Ort hat ihn diesbezüglich bereits instruiert. Doch Dupin kann nicht aus seiner Haut. Also leise selber ermitteln mit Claires Hilfe. Dies war mein erstes Hörbuch der Reihe, bisher habe ich jedes Buch gelesen. Das Hörbuch hat mir mittelprächtig gefallen. Ich fand die Erzählweise nicht sehr fesselnd. Die Geschichte tröpfelte vor sich hin. Einzig die Sache mit Nolwenn, Riwal und dem Grünspecht hat mich zum lachen gebracht. Die Kollegen sorgen für gute Unterhaltung. Es war ein Krimi mit Leichtgang. Keine großartige Spannung, wenig Dramatik. Da fand ich die bisherigen Bücher wesentlich besser. Es waren nette Stunden, die ich gut genutzt habe. Die Stimme von Christian Berkel ist gut, hat mich jedoch nicht besonders fasziniert. Zum leichten Krimi passt die Stimmlage. Bislang habe ich den Sprecher noch nicht gehört. Dies war der zwölfte Fall für George Dupin, nun ist er verheiratet und vielleicht ist deswegen der bretonische Ruhm etwas ruhiger gewesen. Die Nebengeschichte mit den Spechten war für mich das Highlight. Nolwenn ist herrlich aufdringlich und nervig. Dies hat mich köstlich amüsiert. Kadeg hatte diesmal wenig zu sagen. Sein spezieller Humor geht hier unter. Im Vordergrund stehen die Flitterwochen, die anders als erwartet verlaufen. Claire wirkt eher blass, sie hat gute Ideen, sie bekommt in dieser Geschichte leider wenig zu Wort. George Dupin ist sonst der dynamische Kommissar und ständig in Bewegung. Es war ungewohnt für mich, ihn entspannt im Urlaub zu erleben. Meine Sympathie wird nicht geschmälert, ich bleibe der Reihe treu. Insgesamt bin ich froh, den Krimi gehört zu haben, es war eine Erfahrung. Ob ich den nächsten Teil lese oder höre, entscheide ich spontan. Dem Sprecher gebe ich auf jeden Fall noch eine Chance. Die Melodie seiner Stimme hat mir gut gefallen. Für Fans der Serie ist es durchaus hörens- oder lesenswert. Für einen Quereinsteiger ist der Krimi eventuell nicht spannend genug.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Bretonischer Ruhm

von Jean-Luc Bannalec

3.7

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Ingrid Führer

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Ingrid Führer

Thalia Gmunden – SEP

Zum Portrait

5/5

Frau Dupin ermittelt mit…..

Bewertet: eBook (ePUB)

Wie immer herrlich, kulinarisch, dieses Mal befindet sich Dupin auf Hochzeitsreise. Ein Winzer wird tot aufgefunden. Es fließt nicht nur Blut, sondern auch reichlich Wein, sehr viel Wein. Sehr bildhaft erzählt, das Essen zergeht einem förmlich im Mund, der Wein ist bestens gekühlt. Großartige gelesen von Christian Berkel.
5/5

Frau Dupin ermittelt mit…..

Bewertet: eBook (ePUB)

Wie immer herrlich, kulinarisch, dieses Mal befindet sich Dupin auf Hochzeitsreise. Ein Winzer wird tot aufgefunden. Es fließt nicht nur Blut, sondern auch reichlich Wein, sehr viel Wein. Sehr bildhaft erzählt, das Essen zergeht einem förmlich im Mund, der Wein ist bestens gekühlt. Großartige gelesen von Christian Berkel.

Ingrid Führer
  • Ingrid Führer
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Bretonischer Ruhm

von Jean-Luc Bannalec

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Bretonischer Ruhm