Cinder
Band 3
Artikelbild von Cinder
J. S. Wonda

1. Cinder

Cinder

Sie ist dein Tod

Hörbuch-Download (MP3)

Cinder

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 14,99 €
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 19,00 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 17,00 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

2595

Gesprochen von

Hanna Bianchi + weitere

Spieldauer

9 Stunden und 42 Minuten

Family Sharing

Ja

Abo-Fähigkeit

Ja

Altersempfehlung

ab 18 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

20.12.2022

Beschreibung

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

Verkaufsrang

2595

Gesprochen von

Spieldauer

9 Stunden und 42 Minuten

Abo-Fähigkeit

Ja

Altersempfehlung

ab 18 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

20.12.2022

Hörtyp

Lesung

Fassung

ungekürzt

Medium

MP3

Anzahl Dateien

26

Verlag

Miss Motte Audio

Sprache

Deutsch

EAN

4066339015548

Weitere Bände von Smoke

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

3.6

8 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

Ich liebe den Wahnsinn & der heißt Cinder

isis_bookshelf aus Mönchengladbach am 29.04.2024

Bewertungsnummer: 2189964

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Also ich habe keine Ahnung, wie ich dieses Buch und damit den Abschluss der Reihe so richtig zusammenfassen soll. Die Autorin hat sich hier echt an etwas ran gewagt, was nicht für jeden etwas ist. Aber, wer die zwei Bände davor bereits gelesen hat, weiß das ja bereits. Smoke sitzt im Gefängnis, Cinder versucht derweil einen Plan zu schmieden, um ihn da raus zu holen. Zurück zu ihr. Dafür geht sie gefährliche Deals mit Feinden ein, die wiederum Folgen haben werden. Aber all das scheint umsonst, da Smoke sie plötzlich und unerwartet von sich stößt. Cinders Leben zerfällt, zu Asche. Was steckt dahinter? Wie geht es mit den beiden weiter? Wie groß sind die Gefahren in die sich Cinder stürzt? Wer geht? Wer bleibt? Wer lebt? _______________________________ Also, wenn ich ein paar Schlüsselworte finden müsste, würde ich sagen die Story und vor allem Smoke und Cinder sind toxisch, irre, verrückt, abgedreht und herrlich abgef*ckt! Aber gerade das hat mich an dieser ganzen Reihe so fasziniert. Ich glaube es gibt keine abgedrehtere Protagonistin als Cinder und meistens wurde ich einfach nicht schlau aus ihr und das wurde von Band zu Band schlimmer. Trotzdem faszinieren mich ihre Handlungen, Gedankengänge und Aussagen immer wieder :D Ich würde euch raten: versucht sie nicht zu verstehen, das schafft man glaube ich eh nie so ganz. Auch die Beziehung zwischen den beiden ist absolut verdreht, toxisch und zerstörerisch. Immer und immer wieder verletzen sie sich gegenseitig, stoßen sich ab, belügen und betrügen sich und gehen über Grenzen des anderen hinaus. Sie spielen mit der Macht über den anderen und können doch nicht ohne einander. Andererseits ist es so viel mehr als eine schlechte und zum Scheitern verurteilte Beziehung, es ist auf ihre ganz eigene Art und Weise mitreißend. Es stecken mehr tiefe Gefühle dahinter als man vielleicht vermuten mag. Beide zeigen dem anderen die wahrhaft dunkelste Seite ihrer Persönlichkeit & ihrer Psyche, sind sie selbst und genau hierhin finden sie in dem anderen so viel, das es zu lieben gibt. Sie sind abhängig von einander und finden immer wieder zusammen. Versteht man irgendwie nur ansatzweise was ich meine? Ich schaffe es nicht die beide in Worte zu fassen. Und ich frage mich tatsächlich wie Jane es geschafft hat a) Cinder & Smoke durch diese Reihe zu bringen OHNE dass sie sich gegenseitig umgebracht haben und b) ohne selber wahnsinnig zu werden :D? Wo nimmt man die Ideen für so intensive Charakter her. Ich bin auf jeden Fall beeindruckt. Bei dieser Reihe muss man einfach den Wahnsinn und das Dark Romance Genre lieben, sonst wird es einem denke ich nicht gefallen. Und, oh mein Gott, wie schön sind bitte diese Cover und die Innengestaltung? Die Assoziationen mit dem Feuer passen auch einfach perfekt!
Melden

Ich liebe den Wahnsinn & der heißt Cinder

isis_bookshelf aus Mönchengladbach am 29.04.2024
Bewertungsnummer: 2189964
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Also ich habe keine Ahnung, wie ich dieses Buch und damit den Abschluss der Reihe so richtig zusammenfassen soll. Die Autorin hat sich hier echt an etwas ran gewagt, was nicht für jeden etwas ist. Aber, wer die zwei Bände davor bereits gelesen hat, weiß das ja bereits. Smoke sitzt im Gefängnis, Cinder versucht derweil einen Plan zu schmieden, um ihn da raus zu holen. Zurück zu ihr. Dafür geht sie gefährliche Deals mit Feinden ein, die wiederum Folgen haben werden. Aber all das scheint umsonst, da Smoke sie plötzlich und unerwartet von sich stößt. Cinders Leben zerfällt, zu Asche. Was steckt dahinter? Wie geht es mit den beiden weiter? Wie groß sind die Gefahren in die sich Cinder stürzt? Wer geht? Wer bleibt? Wer lebt? _______________________________ Also, wenn ich ein paar Schlüsselworte finden müsste, würde ich sagen die Story und vor allem Smoke und Cinder sind toxisch, irre, verrückt, abgedreht und herrlich abgef*ckt! Aber gerade das hat mich an dieser ganzen Reihe so fasziniert. Ich glaube es gibt keine abgedrehtere Protagonistin als Cinder und meistens wurde ich einfach nicht schlau aus ihr und das wurde von Band zu Band schlimmer. Trotzdem faszinieren mich ihre Handlungen, Gedankengänge und Aussagen immer wieder :D Ich würde euch raten: versucht sie nicht zu verstehen, das schafft man glaube ich eh nie so ganz. Auch die Beziehung zwischen den beiden ist absolut verdreht, toxisch und zerstörerisch. Immer und immer wieder verletzen sie sich gegenseitig, stoßen sich ab, belügen und betrügen sich und gehen über Grenzen des anderen hinaus. Sie spielen mit der Macht über den anderen und können doch nicht ohne einander. Andererseits ist es so viel mehr als eine schlechte und zum Scheitern verurteilte Beziehung, es ist auf ihre ganz eigene Art und Weise mitreißend. Es stecken mehr tiefe Gefühle dahinter als man vielleicht vermuten mag. Beide zeigen dem anderen die wahrhaft dunkelste Seite ihrer Persönlichkeit & ihrer Psyche, sind sie selbst und genau hierhin finden sie in dem anderen so viel, das es zu lieben gibt. Sie sind abhängig von einander und finden immer wieder zusammen. Versteht man irgendwie nur ansatzweise was ich meine? Ich schaffe es nicht die beide in Worte zu fassen. Und ich frage mich tatsächlich wie Jane es geschafft hat a) Cinder & Smoke durch diese Reihe zu bringen OHNE dass sie sich gegenseitig umgebracht haben und b) ohne selber wahnsinnig zu werden :D? Wo nimmt man die Ideen für so intensive Charakter her. Ich bin auf jeden Fall beeindruckt. Bei dieser Reihe muss man einfach den Wahnsinn und das Dark Romance Genre lieben, sonst wird es einem denke ich nicht gefallen. Und, oh mein Gott, wie schön sind bitte diese Cover und die Innengestaltung? Die Assoziationen mit dem Feuer passen auch einfach perfekt!

Melden

Wᴇɴɴ ᴇɪɴ Cʜᴀʀᴀᴋᴛᴇʀ sɪᴄʜ ᴇɴᴛᴡɪᴄᴋᴇʟᴛ ᴜɴᴅ ᴅᴇʀ ᴀɴᴅᴇʀᴇ Rᴜ̈ᴄᴋsᴄʜʀɪᴛᴛᴇ ᴍᴀᴄʜᴛ...

Frannys.Buecherwelt am 30.10.2023

Bewertungsnummer: 2057815

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Das Buch Cinder von J. S. Wonda ist der dritte Teil der Dark Romance Serie. Das Buch erschien im Jahr 2021 mit 402 Seiten beim Nova Md Verlag. Es beendet die Geschichte von Cinder und Smoke offiziell, wobei es mittlerweile noch eine Kurzgeschichte gibt, die eigentlich einst als Epilog gedacht war. Wᴏʀᴜᴍ ɢᴇʜᴛ‘s? Smoke sitzt mittlerweile im Gefägnis, während sich Cinder um seinen Hof kümmert und alles tut, um ihn schnell zurückzubekommen. Dabei geht sie Deals mit dem Teufel namens Hench ein und schlägt immer wieder Mal über die Stränge. Und zwar so ziemlich. Smoke dagegen wird von Hench erpresst, der Cinder nur etwas vormacht und sie damit immer weiter in die kriminellen Machenschaften reißt - nicht, dass sie nicht bereitwillig mitgemacht hätte. Als Smoke schließlich endlich aus dem Gefängnis kommt, warten jede Menge Probleme, eine völlig verrückte Cinder und Hench, der endlich beseitigt werden muss, auf ihn. Mᴇɪɴᴇ Mᴇɪɴᴜɴɢ Ich weiß ehrlich nicht, weshalb mich diese Bücher so in ihren Bann gezogen haben, aber auch das letzte Buch von Smoke und Cinder konnte ich kaum weglegen, obwohl es wohl am abgedrehtesten von allen war. Cinder hat sich zu einer krassen Psychotante entwickelt, die mordet, ihre Freunde gefangen hält und ständig zum Feind rennt, sobald sie verletzt ist, anstatt dass sie einfach lernt, mit ihren Gefühlen umzugehen. Auch ihr ständiger Drang, sich Smoke zu widersetzen, ihn zu beleidigen oder zu provozieren hat mich sehr genervt. Sie hat nicht nur ihr eigenes Leben mutwillig riskiert, sondern auch das von Smoke. Ich kann schon verstehen, dass sie verletzt war und ihm am liebsten den Hals umgedreht hätte, als sich Smoke von ihr distanzierte, aber ich fand ihre Bewältigungsmechanismen mehr als fragwürdig und irgendwie unrealistisch. Smoke dagegen hat mir in diesem Buch am besten gefallen, im Vergleich zu den beiden Büchern zuvor jedenfalls. Er hat nicht nur Ivy und Braiden geholfen und sie gehen lassen, sondern ist auch endlich gegen Hench vorgegangen, wenn auch nur, weil dieser Cinder bedroht hatte. Dennoch war es schön, seine Entwicklung in den Büchern zu beobachten. Aus einem Mörder, der lieber mit Tieren als mit Menschen war, wurde ein Mann mit Mitgefühl, der tatsächlich einen anderen Menschen in sein Leben lassen konnte. Und obwohl ich Cinder schon am Anfang nicht mochte und sie ein wenig verrückt ist, gönne ich ihnen das Happy End, dass sie kriegten. Trotzdem ist das Buch, wie auch schon die Bände davor, nichts, dass ich weiterempfehlen würde.
Melden

Wᴇɴɴ ᴇɪɴ Cʜᴀʀᴀᴋᴛᴇʀ sɪᴄʜ ᴇɴᴛᴡɪᴄᴋᴇʟᴛ ᴜɴᴅ ᴅᴇʀ ᴀɴᴅᴇʀᴇ Rᴜ̈ᴄᴋsᴄʜʀɪᴛᴛᴇ ᴍᴀᴄʜᴛ...

Frannys.Buecherwelt am 30.10.2023
Bewertungsnummer: 2057815
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Das Buch Cinder von J. S. Wonda ist der dritte Teil der Dark Romance Serie. Das Buch erschien im Jahr 2021 mit 402 Seiten beim Nova Md Verlag. Es beendet die Geschichte von Cinder und Smoke offiziell, wobei es mittlerweile noch eine Kurzgeschichte gibt, die eigentlich einst als Epilog gedacht war. Wᴏʀᴜᴍ ɢᴇʜᴛ‘s? Smoke sitzt mittlerweile im Gefägnis, während sich Cinder um seinen Hof kümmert und alles tut, um ihn schnell zurückzubekommen. Dabei geht sie Deals mit dem Teufel namens Hench ein und schlägt immer wieder Mal über die Stränge. Und zwar so ziemlich. Smoke dagegen wird von Hench erpresst, der Cinder nur etwas vormacht und sie damit immer weiter in die kriminellen Machenschaften reißt - nicht, dass sie nicht bereitwillig mitgemacht hätte. Als Smoke schließlich endlich aus dem Gefängnis kommt, warten jede Menge Probleme, eine völlig verrückte Cinder und Hench, der endlich beseitigt werden muss, auf ihn. Mᴇɪɴᴇ Mᴇɪɴᴜɴɢ Ich weiß ehrlich nicht, weshalb mich diese Bücher so in ihren Bann gezogen haben, aber auch das letzte Buch von Smoke und Cinder konnte ich kaum weglegen, obwohl es wohl am abgedrehtesten von allen war. Cinder hat sich zu einer krassen Psychotante entwickelt, die mordet, ihre Freunde gefangen hält und ständig zum Feind rennt, sobald sie verletzt ist, anstatt dass sie einfach lernt, mit ihren Gefühlen umzugehen. Auch ihr ständiger Drang, sich Smoke zu widersetzen, ihn zu beleidigen oder zu provozieren hat mich sehr genervt. Sie hat nicht nur ihr eigenes Leben mutwillig riskiert, sondern auch das von Smoke. Ich kann schon verstehen, dass sie verletzt war und ihm am liebsten den Hals umgedreht hätte, als sich Smoke von ihr distanzierte, aber ich fand ihre Bewältigungsmechanismen mehr als fragwürdig und irgendwie unrealistisch. Smoke dagegen hat mir in diesem Buch am besten gefallen, im Vergleich zu den beiden Büchern zuvor jedenfalls. Er hat nicht nur Ivy und Braiden geholfen und sie gehen lassen, sondern ist auch endlich gegen Hench vorgegangen, wenn auch nur, weil dieser Cinder bedroht hatte. Dennoch war es schön, seine Entwicklung in den Büchern zu beobachten. Aus einem Mörder, der lieber mit Tieren als mit Menschen war, wurde ein Mann mit Mitgefühl, der tatsächlich einen anderen Menschen in sein Leben lassen konnte. Und obwohl ich Cinder schon am Anfang nicht mochte und sie ein wenig verrückt ist, gönne ich ihnen das Happy End, dass sie kriegten. Trotzdem ist das Buch, wie auch schon die Bände davor, nichts, dass ich weiterempfehlen würde.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Cinder

von J. S. Wonda

3.6

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Cinder