• Froststerne (Die neue Romantasy-Trilogie von Anna Fleck, Bd. 1)
  • Froststerne (Die neue Romantasy-Trilogie von Anna Fleck, Bd. 1)
  • Froststerne (Die neue Romantasy-Trilogie von Anna Fleck, Bd. 1)
  • Froststerne (Die neue Romantasy-Trilogie von Anna Fleck, Bd. 1)
  • Froststerne (Die neue Romantasy-Trilogie von Anna Fleck, Bd. 1)
  • Froststerne (Die neue Romantasy-Trilogie von Anna Fleck, Bd. 1)
  • Froststerne (Die neue Romantasy-Trilogie von Anna Fleck, Bd. 1)
Band 1

Froststerne (Die neue Romantasy-Trilogie von Anna Fleck, Bd. 1)

Erinnere dich!

Buch (Gebundene Ausgabe)

23,50 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Froststerne (Die neue Romantasy-Trilogie von Anna Fleck, Bd. 1)

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 23,50 €
eBook

eBook

ab 14,99 €
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kund*innen

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

14 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

16.10.2023

Verlag

Coppenrath

Maße (L/B/H)

4,5/15/21,5 cm

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

14 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

16.10.2023

Verlag

Coppenrath

Maße (L/B/H)

4,5/15/21,5 cm

Gewicht

782 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-649-64495-8

Weitere Bände von Froststerne

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.6

28 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Gelungener Auftakt

Vanessa Eichner am 29.05.2024

Bewertungsnummer: 2211451

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Der Tag, an dem ich Erik verlor, war ein Tag des Schneesturms. Eines Schneesturms, den ich so noch nie erlebt hatte - und ganz sicher auch sonst niemand auf der Welt. Also... auf unserer Welt. - Seite 5 Als ich "Froststerne: Erinnere dich!" im letzten Jahr von der lieben Jassy (@lowin1000 auf Instagram) zu Weihnachten geschenkt bekommen habe, habe ich mich wahnsinnig darüber gefreut - das Buch ist nicht nur wunderschön mit der ganzen äußeren und inneren Gestaltung, die Story klang auch so gut, dass ich es kurz vorher fast selbst gekauft hätte. Als Erik verschwindet, bricht für Elvy eine Welt zusammen. Nicht nur hat sie ihren besten Freund verloren, niemand glaubt ihr, was sie gesehen hat. Denn Erik ist nicht einfach nur verschwunden, er wurde von einem mysteriösen Schneesturm umhüllt und am Ende blieb nichts als seine Brille da, Elvy konnte dabei nur zusehen. Ein Jahr ist es nun schon her und in der Zwischenzeit hat sie immer wieder Albträume mit ihm in einer eisigen Umgebung. Eriks Verschwinden lässt Elvy nicht mehr los und schon bald gibt es immer mehr Berichte von Menschen, die ähnliche Träume von ihren Angehörigen haben, die in ein unerklärliches Koma gefallen sind. Bei einem Besuch bei Eriks Großmutter erfährt Elvy dann das Unglaubliche: Die Schneekönigin ist zurück und sinnt auf Rache. Um Erik zu retten, muss Elvy sich auf eine Reise in den hohen Norden begeben. Ich habe das Buch in einer Leserunde gelesen und bin da wirklich froh drum. Am Anfang brauchte ich ehrlich gesagt immer mal wieder ein bisschen Motivation, um "Froststerne: Erinnere dich!" in die Hand zu nehmen.. und ich weiß nicht mal so genau, warum das so war. Ich brauchte eine ganze Weile, bis ich in die eisige Geschichte eintauchen konnte. Anna Flecks Schreibstil las sich wunderbar, sehr angenehm und total flüssig, sie schreibt aber sehr detailreich, was man mögen muss. Die Autorin gibt die Story aus Sicht von Hauptfigur Elvy wieder. Elvy fand ich direkt sympathisch, am Anfang ist sie noch ein wenig zurückhaltender und eigenbrötlerisch, doch sie entwickelt sich im Lauf des Buches richtig toll. Die anderen Figuren fand ich ebenfalls wunderbar dargestellt und besonders die Wichtelin Tomte Teda ist mir ans Herz gewachsen mit ihren frechen Sprüchen. Ich habe mich richtig gefreut, dass "Froststerne: Erinnere dich!" an "Die Schneekönigin" angelehnt ist, ich liebe Märchenadaptionen! Anna Fleck entführt den Lesenden an der Seite von Elvy in den hohen Norden, tief in den Schnee, wo sich kaum ein Mensch hinwagt. Ich habe das Setting geliebt, im realen Leben hasse ich Kälte, aber in Büchern mag ich solche Settings richtig gern! Lange Zeit hatte ich echt Probleme, so richtig in die Geschichte einzutauchen. Besonders am Anfang hatte ich oft das Gefühl, dass ich ziemlich lange brauche, um durch die Seiten zu kommen. Dabei mochte ich die Story von Anfang an wirklich sehr, allerdings habe ich mir früh gedacht, dass "Froststerne: Erinnere dich!" wohl leider kein Highlight werden würde. Ich habe das Thema gemocht, ich mochte die Freundschaft zwischen Elvy und Erik und wie Elvy sich auf die Suche nach ihm macht, für ihn kämpft. Es war stellenweise eher ruhiger und die Autorin beschreibt die verschneiten Landschaften ausführlich, was man mögen muss, dafür gab es aber auch einige spannende und actionreiche Szenen. Dazu gab es eine Slow Burn Romance, bei der ich ebenfalls sehr mitgefühlt habe und die mir gut gefallen hat. Manchmal war sie mir allerdings schon fast ein bisschen zu slow, aber das ist mein persönlicher Geschmack. Ich konnte sie auf jeden Fall richtig gut nachvollziehen, habe die Gefühle und das Knistern gespürt. "Froststerne: Erinnere dich!" ist der Auftakt für die Trilogie. Auf den letzten rund 150 Seiten spitzte sich die Lage immer und immer mehr zu, endlich konnte ich in die Geschichte eintauchen und es ist mir immer schwerer gefallen, das Buch zur Seite zu legen. Ich habe sehr mitgefiebert, mitgefühlt und war ungläubig über die Entwicklung der Story und von manchen Figuren, anderes fand ich aber eher vorhersehbar. Es endet mit einem Cliffhanger und ich hätte am liebsten direkt weitergelesen. Mein Fazit: "Froststerne: Erinnere dich!" war zwar leider kein Highlight für mich, ist aber ein sehr gelungener Auftakt für die Story mitten im eisigen Nirgendwo, die an "Die Schneekönigin" angelehnt ist. Es ist mir erst schwergefallen, richtig in die Geschichte einzutauchen, doch später konnte ich das Buch kaum noch aus der Hand legen.
Melden

Gelungener Auftakt

Vanessa Eichner am 29.05.2024
Bewertungsnummer: 2211451
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Der Tag, an dem ich Erik verlor, war ein Tag des Schneesturms. Eines Schneesturms, den ich so noch nie erlebt hatte - und ganz sicher auch sonst niemand auf der Welt. Also... auf unserer Welt. - Seite 5 Als ich "Froststerne: Erinnere dich!" im letzten Jahr von der lieben Jassy (@lowin1000 auf Instagram) zu Weihnachten geschenkt bekommen habe, habe ich mich wahnsinnig darüber gefreut - das Buch ist nicht nur wunderschön mit der ganzen äußeren und inneren Gestaltung, die Story klang auch so gut, dass ich es kurz vorher fast selbst gekauft hätte. Als Erik verschwindet, bricht für Elvy eine Welt zusammen. Nicht nur hat sie ihren besten Freund verloren, niemand glaubt ihr, was sie gesehen hat. Denn Erik ist nicht einfach nur verschwunden, er wurde von einem mysteriösen Schneesturm umhüllt und am Ende blieb nichts als seine Brille da, Elvy konnte dabei nur zusehen. Ein Jahr ist es nun schon her und in der Zwischenzeit hat sie immer wieder Albträume mit ihm in einer eisigen Umgebung. Eriks Verschwinden lässt Elvy nicht mehr los und schon bald gibt es immer mehr Berichte von Menschen, die ähnliche Träume von ihren Angehörigen haben, die in ein unerklärliches Koma gefallen sind. Bei einem Besuch bei Eriks Großmutter erfährt Elvy dann das Unglaubliche: Die Schneekönigin ist zurück und sinnt auf Rache. Um Erik zu retten, muss Elvy sich auf eine Reise in den hohen Norden begeben. Ich habe das Buch in einer Leserunde gelesen und bin da wirklich froh drum. Am Anfang brauchte ich ehrlich gesagt immer mal wieder ein bisschen Motivation, um "Froststerne: Erinnere dich!" in die Hand zu nehmen.. und ich weiß nicht mal so genau, warum das so war. Ich brauchte eine ganze Weile, bis ich in die eisige Geschichte eintauchen konnte. Anna Flecks Schreibstil las sich wunderbar, sehr angenehm und total flüssig, sie schreibt aber sehr detailreich, was man mögen muss. Die Autorin gibt die Story aus Sicht von Hauptfigur Elvy wieder. Elvy fand ich direkt sympathisch, am Anfang ist sie noch ein wenig zurückhaltender und eigenbrötlerisch, doch sie entwickelt sich im Lauf des Buches richtig toll. Die anderen Figuren fand ich ebenfalls wunderbar dargestellt und besonders die Wichtelin Tomte Teda ist mir ans Herz gewachsen mit ihren frechen Sprüchen. Ich habe mich richtig gefreut, dass "Froststerne: Erinnere dich!" an "Die Schneekönigin" angelehnt ist, ich liebe Märchenadaptionen! Anna Fleck entführt den Lesenden an der Seite von Elvy in den hohen Norden, tief in den Schnee, wo sich kaum ein Mensch hinwagt. Ich habe das Setting geliebt, im realen Leben hasse ich Kälte, aber in Büchern mag ich solche Settings richtig gern! Lange Zeit hatte ich echt Probleme, so richtig in die Geschichte einzutauchen. Besonders am Anfang hatte ich oft das Gefühl, dass ich ziemlich lange brauche, um durch die Seiten zu kommen. Dabei mochte ich die Story von Anfang an wirklich sehr, allerdings habe ich mir früh gedacht, dass "Froststerne: Erinnere dich!" wohl leider kein Highlight werden würde. Ich habe das Thema gemocht, ich mochte die Freundschaft zwischen Elvy und Erik und wie Elvy sich auf die Suche nach ihm macht, für ihn kämpft. Es war stellenweise eher ruhiger und die Autorin beschreibt die verschneiten Landschaften ausführlich, was man mögen muss, dafür gab es aber auch einige spannende und actionreiche Szenen. Dazu gab es eine Slow Burn Romance, bei der ich ebenfalls sehr mitgefühlt habe und die mir gut gefallen hat. Manchmal war sie mir allerdings schon fast ein bisschen zu slow, aber das ist mein persönlicher Geschmack. Ich konnte sie auf jeden Fall richtig gut nachvollziehen, habe die Gefühle und das Knistern gespürt. "Froststerne: Erinnere dich!" ist der Auftakt für die Trilogie. Auf den letzten rund 150 Seiten spitzte sich die Lage immer und immer mehr zu, endlich konnte ich in die Geschichte eintauchen und es ist mir immer schwerer gefallen, das Buch zur Seite zu legen. Ich habe sehr mitgefiebert, mitgefühlt und war ungläubig über die Entwicklung der Story und von manchen Figuren, anderes fand ich aber eher vorhersehbar. Es endet mit einem Cliffhanger und ich hätte am liebsten direkt weitergelesen. Mein Fazit: "Froststerne: Erinnere dich!" war zwar leider kein Highlight für mich, ist aber ein sehr gelungener Auftakt für die Story mitten im eisigen Nirgendwo, die an "Die Schneekönigin" angelehnt ist. Es ist mir erst schwergefallen, richtig in die Geschichte einzutauchen, doch später konnte ich das Buch kaum noch aus der Hand legen.

Melden

Toller Auftakt

Lowin1000 aus Heide am 16.04.2024

Bewertungsnummer: 2178965

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Rezension [ Genre: Young Urban Fantasy] F: Wie findest du das Märchen von der Schneekönigin von Hans Christian Andersen? ,,Frost Sterne - Erinnere dich” , von Anna Fleck. Geht es um die Schneekönigin! Es ist die Jugendliche,liebliche und krassere Version des Kinder Märchens. Ich liebe dieses Setting, es hat totale Frozen Vibes und tatsächlich beschreibt die Autorin sehr detailreich und haucht der Geschichte dadurch Leben ein. Die Autorin bringt dieses Gefühl von Schweden total authentisch rüber ,durch die schwedischen Namen und den Gebräuchen der Sámi. Sie hat da sehr gute Recherchearbeit geleistet. Es gibt natürlich eine Liebesgeschichte, die eine sehr schöne Slow Burn Geschichte ist und wo ich einfach mitfiebere. Elvy und Erik habe ich sofort ins Herz geschlossen,ihre Geschichte ist einfach süß, sie verhalten sich realistisch mit ihrer vorsichtigen Art, ihre Freundschaft nicht zu gefährden. Auch, wenn es primär um die beiden geht, finde ich die Nebenfiguren glänzen genauso hell! Simaja (Elfe), die eine Entwicklung durchmacht.Tomte Tede( Wichtelin) ist meine Lieblingsfigur mit Erik zusammen! Tomte muss man lieben, sie ist klein ,aber OHO und bitte Girls before Misters, sie hat einfach Recht! Aber auch die Tiere im Buch wie Nelli das Schneehörnchen oder Ritni das magische Ren sind so süß. Die Handlung beinhaltet nicht nur die Mission Erik und die Welt zu retten vor der Schneekönigin,sondern es geht um Feminismus, Tier und Naturliebe.Reflektion einer toxischen Beziehung. Ich finde, dass der Autorin diese ganz tolle Kombination gelungen ist. Der Spannungsbogen ist nicht durchgehend ,es gibt ruhigere Phasen, die ich interessant und auch wichtig finde für die Entwicklung der Figuren. Der Schreibstil ist sehr detailliert und es wird aus der Ich-Perspektive von Elvy wiedergegeben. Die Handlung wird durch die Schrift unterteilt in Wirklichkeit und Traumsequenzen. Und wie schön kann ein Cover sein , das zu 100% passt! Carolin Liepins hat einfach die Schönheit der Schneekönigin getroffen! Eine klare Empfehlung an alle, die immer gedacht haben ,was wäre, wenn die Schneekönigin noch existiert! Ich freue mich, dass Band 2 im Herbst erscheinen wird! Vielen Dank für das Bereitstellen des Leseexemplars an den Verlag! Alles Gute, eure Jassy!
Melden

Toller Auftakt

Lowin1000 aus Heide am 16.04.2024
Bewertungsnummer: 2178965
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Rezension [ Genre: Young Urban Fantasy] F: Wie findest du das Märchen von der Schneekönigin von Hans Christian Andersen? ,,Frost Sterne - Erinnere dich” , von Anna Fleck. Geht es um die Schneekönigin! Es ist die Jugendliche,liebliche und krassere Version des Kinder Märchens. Ich liebe dieses Setting, es hat totale Frozen Vibes und tatsächlich beschreibt die Autorin sehr detailreich und haucht der Geschichte dadurch Leben ein. Die Autorin bringt dieses Gefühl von Schweden total authentisch rüber ,durch die schwedischen Namen und den Gebräuchen der Sámi. Sie hat da sehr gute Recherchearbeit geleistet. Es gibt natürlich eine Liebesgeschichte, die eine sehr schöne Slow Burn Geschichte ist und wo ich einfach mitfiebere. Elvy und Erik habe ich sofort ins Herz geschlossen,ihre Geschichte ist einfach süß, sie verhalten sich realistisch mit ihrer vorsichtigen Art, ihre Freundschaft nicht zu gefährden. Auch, wenn es primär um die beiden geht, finde ich die Nebenfiguren glänzen genauso hell! Simaja (Elfe), die eine Entwicklung durchmacht.Tomte Tede( Wichtelin) ist meine Lieblingsfigur mit Erik zusammen! Tomte muss man lieben, sie ist klein ,aber OHO und bitte Girls before Misters, sie hat einfach Recht! Aber auch die Tiere im Buch wie Nelli das Schneehörnchen oder Ritni das magische Ren sind so süß. Die Handlung beinhaltet nicht nur die Mission Erik und die Welt zu retten vor der Schneekönigin,sondern es geht um Feminismus, Tier und Naturliebe.Reflektion einer toxischen Beziehung. Ich finde, dass der Autorin diese ganz tolle Kombination gelungen ist. Der Spannungsbogen ist nicht durchgehend ,es gibt ruhigere Phasen, die ich interessant und auch wichtig finde für die Entwicklung der Figuren. Der Schreibstil ist sehr detailliert und es wird aus der Ich-Perspektive von Elvy wiedergegeben. Die Handlung wird durch die Schrift unterteilt in Wirklichkeit und Traumsequenzen. Und wie schön kann ein Cover sein , das zu 100% passt! Carolin Liepins hat einfach die Schönheit der Schneekönigin getroffen! Eine klare Empfehlung an alle, die immer gedacht haben ,was wäre, wenn die Schneekönigin noch existiert! Ich freue mich, dass Band 2 im Herbst erscheinen wird! Vielen Dank für das Bereitstellen des Leseexemplars an den Verlag! Alles Gute, eure Jassy!

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Froststerne (Die neue Romantasy-Trilogie von Anna Fleck, Bd. 1)

von Anna Fleck

4.6

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Anna Gappmaier

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Anna Gappmaier

Thalia St. Johann im Pongau – Stadtgalerie

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Frostige Empfehlung! Fabelwesen, Stockholm, Rentiere und eine Prise Magie? Eine perfekte Mischung meiner Meinung nach! Die Autorin konnte mich mit dem Buch sehr überzeugen, die Geschichte ist absolut fesselnd und ich konnte es nicht mehr weglegen!
5/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Frostige Empfehlung! Fabelwesen, Stockholm, Rentiere und eine Prise Magie? Eine perfekte Mischung meiner Meinung nach! Die Autorin konnte mich mit dem Buch sehr überzeugen, die Geschichte ist absolut fesselnd und ich konnte es nicht mehr weglegen!

Anna Gappmaier
  • Anna Gappmaier
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Froststerne (Die neue Romantasy-Trilogie von Anna Fleck, Bd. 1)

von Anna Fleck

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Froststerne (Die neue Romantasy-Trilogie von Anna Fleck, Bd. 1)
  • Froststerne (Die neue Romantasy-Trilogie von Anna Fleck, Bd. 1)
  • Froststerne (Die neue Romantasy-Trilogie von Anna Fleck, Bd. 1)
  • Froststerne (Die neue Romantasy-Trilogie von Anna Fleck, Bd. 1)
  • Froststerne (Die neue Romantasy-Trilogie von Anna Fleck, Bd. 1)
  • Froststerne (Die neue Romantasy-Trilogie von Anna Fleck, Bd. 1)
  • Froststerne (Die neue Romantasy-Trilogie von Anna Fleck, Bd. 1)