All die Frauen, die das hier überleben

All die Frauen, die das hier überleben

Roman

Buch (Gebundene Ausgabe)

24,50 €

inkl. gesetzl. MwSt.

All die Frauen, die das hier überleben

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 24,50 €
eBook

eBook

ab 17,99 €
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kund*innen

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

44277

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

28.09.2023

Verlag

Haymon Verlag

Seitenzahl

368

Maße (L/B/H)

20,8/13/3,4 cm

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

44277

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

28.09.2023

Verlag

Haymon Verlag

Seitenzahl

368

Maße (L/B/H)

20,8/13/3,4 cm

Gewicht

512 g

Originaltitel

ПОРЦЕЛЯНОВА ЛЯЛЬКА (Porzeljanova Ljalka)

Übersetzt von

Jutta Lindekugel

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7099-8198-6

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

5.0

3 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Ein Roman für alle Frauen

Bewertung am 30.10.2023

Bewertungsnummer: 2057248

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Nach einer Studie ist jede dritte Frau mindestens einmal in ihrem Leben von einem Mann angegriffen worden. Dieser Roman handelt von solch einer Frau, die solch einen Mann blind heiratet und sein wahres Ich in ihrem Eheleben langsam kennenlernt. Tschajkowska schreibt fantastisch. Sie deutet an, sodass der Leser alles sofort versteht, aber Marta, die Protagonistin erst später alles zusammenreimen muss und das auch tut. Sie geht langsam durch die Hölle und sucht schließlich, als das Fass schon lange am Überlaufen war, nach einer Lösung, um sich selbst zu retten. Das Buch ist sehr lebensnah in der Ich-Form geschrieben und auch sehr realistisch. Marta, eine unscheinbare, junge, kleine, dünne Frau, die aus einem kaputten Elternhaus kommt, wo auch schon ihr Vater als Randalierer bekannt war, bricht aus und will es ganz anders als ihre Mutter tun und endet dabei unbewusst in einer noch schlimmeren Ehe. Der Roman ist ein Weckruf. Jede Frau sollte diesen Roman unbedingt lesen. Möglichst vor der eigenen Eheschließung, um eventuelle Anzeichen schon vorher zu sehen, falls man sich unsicher sein sollte. Daher ist das eine absolute Leseempfehlung von mir. Sollte man Freundinnen haben, bei denen man Vermutungen hat, dass sie in solch einer Beziehung gefangen ist, sollte man ihr dieses Buch schenken und anschließend Hilfe anbieten. Es gibt immer einen Weg.
Melden

Ein Roman für alle Frauen

Bewertung am 30.10.2023
Bewertungsnummer: 2057248
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Nach einer Studie ist jede dritte Frau mindestens einmal in ihrem Leben von einem Mann angegriffen worden. Dieser Roman handelt von solch einer Frau, die solch einen Mann blind heiratet und sein wahres Ich in ihrem Eheleben langsam kennenlernt. Tschajkowska schreibt fantastisch. Sie deutet an, sodass der Leser alles sofort versteht, aber Marta, die Protagonistin erst später alles zusammenreimen muss und das auch tut. Sie geht langsam durch die Hölle und sucht schließlich, als das Fass schon lange am Überlaufen war, nach einer Lösung, um sich selbst zu retten. Das Buch ist sehr lebensnah in der Ich-Form geschrieben und auch sehr realistisch. Marta, eine unscheinbare, junge, kleine, dünne Frau, die aus einem kaputten Elternhaus kommt, wo auch schon ihr Vater als Randalierer bekannt war, bricht aus und will es ganz anders als ihre Mutter tun und endet dabei unbewusst in einer noch schlimmeren Ehe. Der Roman ist ein Weckruf. Jede Frau sollte diesen Roman unbedingt lesen. Möglichst vor der eigenen Eheschließung, um eventuelle Anzeichen schon vorher zu sehen, falls man sich unsicher sein sollte. Daher ist das eine absolute Leseempfehlung von mir. Sollte man Freundinnen haben, bei denen man Vermutungen hat, dass sie in solch einer Beziehung gefangen ist, sollte man ihr dieses Buch schenken und anschließend Hilfe anbieten. Es gibt immer einen Weg.

Melden

Emotional

Kathitintenkleks aus Lautertal am 21.10.2023

Bewertungsnummer: 2048570

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Titel, Cover und Klappentext weißen auf einen Roman hin, bei dem das Thema häusliche Gewalt beschrieben wird. Ich finde, der Autorin Natalja Tschaikowska gelingt es hervorragend, dieses Thema einfühlsam aufzuarbeiten. Die Geschichte wird aus der Ich-Perspektive von Marta erzählt. Sie heiratet überstürzt Maksym, um ihrem Leben in ärmlichen Verhältnissen zu entfliehen. Es folgen fünf Jahre emotionalen Missbrauchs und Gewalt, die sich so weit steigert, dass Marta mehrfach von ihm verprügelt wird. Immer wieder wird Marta Hilfe von außen angeboten, die sie aber nicht annehmen möchte, um den Schein der guten Familie zu wahren. Letztendlich wünschte ich mir für Marta nur, dass sie irgendwie aus dieser Situation befreit wird. Durch die Schilderungen aus der Ich-Perspektive war ich sehr nah am Geschehen und konnte Martas Empfindungen sehr gut nachvollziehen. Alles in allem finde ich, dass es sich um ein sehr gelungenes, emotionales Buch handelt, dass das Thema häusliche Gewalt nachvollziehbar aufarbeitet.
Melden

Emotional

Kathitintenkleks aus Lautertal am 21.10.2023
Bewertungsnummer: 2048570
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Titel, Cover und Klappentext weißen auf einen Roman hin, bei dem das Thema häusliche Gewalt beschrieben wird. Ich finde, der Autorin Natalja Tschaikowska gelingt es hervorragend, dieses Thema einfühlsam aufzuarbeiten. Die Geschichte wird aus der Ich-Perspektive von Marta erzählt. Sie heiratet überstürzt Maksym, um ihrem Leben in ärmlichen Verhältnissen zu entfliehen. Es folgen fünf Jahre emotionalen Missbrauchs und Gewalt, die sich so weit steigert, dass Marta mehrfach von ihm verprügelt wird. Immer wieder wird Marta Hilfe von außen angeboten, die sie aber nicht annehmen möchte, um den Schein der guten Familie zu wahren. Letztendlich wünschte ich mir für Marta nur, dass sie irgendwie aus dieser Situation befreit wird. Durch die Schilderungen aus der Ich-Perspektive war ich sehr nah am Geschehen und konnte Martas Empfindungen sehr gut nachvollziehen. Alles in allem finde ich, dass es sich um ein sehr gelungenes, emotionales Buch handelt, dass das Thema häusliche Gewalt nachvollziehbar aufarbeitet.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

All die Frauen, die das hier überleben

von Natalja Tschajkowska

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • All die Frauen, die das hier überleben