Equilon

Equilon

Atemberaubende Near Future Fiction mitreißend und authentisch erzählt

Buch (Taschenbuch)

17,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Equilon

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 17,00 €
eBook

eBook

ab 12,99 €
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kund*innen

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

14 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

16.02.2023

Verlag

dtv

Seitenzahl

400

Beschreibung

Rezension

Equilon ist eine erschreckende und lesenswerte Zukunftsstudie über die Gefährlichkeit von kalter Wissenschaftlichkeit, White Privilege, Speziezismus und essentialisierender Menschenfeindlichkeit. ("Phantastik-Bestenliste")
Autorin Sarah Raich entwirft eine Welt, die einerseits utopisch, andererseits in bestürzender Weise realistisch wirkt. ("Abendzeitung")
Trotz etwas gar plakativer Gesellschaftskritik überzeugt die Klimadystopie Equilon mit detailliertem Weltentwurf, feiner Charakterzeichnung und actionreicher Story. ("Der Standard")
Ein vielschichtiger Roman, der über das Ende hinaus zum Nachdenken und Diskutieren anregt. ("Redaktion querlesen")
Ein hochaktueller Thriller mit einprägsamen Figuren und einer deutlichen Botschaft. ("Kölner Stadt-Anzeiger")
Equilon ist ein spannender Roman, den vor allem die Perspektivwechsel zwischen Dorian und Jenna auszeichnen. ("Straubinger Tagblatt")
Herausragende Jugendliteratur für Erwachsene. Großartig! ("Blog")
Der Öko-Thriller von Sarah Raich ist hochspannend und speist sich aus den Erfahrungen, die die Autorin als Kommunikationsstrategin im Silicon Valley gewonnen hat. ("Münchner Merkur")
Equilon ist ein spannender Roman, der die Leser:innen bis zum Schluss unterhält und Fragen zu einem nachhaltigen Umgang mit Ressourcen aufwirft. ("Buch & Maus")
Dieser fesselnde Zukunftsthriller, gleichermaßen in der Tradition von Tribute von Panem und 1984, ist ein Füllhorn der Denkanstöße. Ein ums andere Mal ermöglicht er uns en passant, internalisierte Gesellschafts- und Denkmuster zu hinterfragen. ("Eselsohr")

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

14 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

16.02.2023

Verlag

dtv

Seitenzahl

400

Maße (L/B/H)

13,2/21,1/3,7 cm

Gewicht

473 g

Auflage

2. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-423-74088-3

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

3.8

103 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Nicht so gut wie erhofft

Larissa aus Ludwigshafen am Rhein am 01.08.2023

Bewertungsnummer: 1992121

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Da ich Dystopien liebe, habe ich mich voller Vorfreude ans Lesen von "Equilon" gemacht. Leider konnte das Buch nicht so überzeugen, wie ich es gehofft hatte. Vom Klappentext her bin ich von einer völlig anderen Liebesgeschichte ausgegangen und vor allem davon, dass die beiden Hauptfiguren sich erst fast ganz zum Schluss treffen und dementsprechend auch nur sehr wenig miteinander interagieren. Zudem empfand ich die Story als extrem vorhersehbar. Die Figuren, die bereits zu Beginn eher gemein sind, sind natürlich auch am Ende die Bösen. Die "Gegner", die es zu besiegen gilt, haben so gut wie keine Tiefe, keine guten Eigenschaften, abgesehen davon, dass sie attraktiv zu sein scheinen. Die weibliche Hauptfigur Jenna ist so dermaßen naiv, dass sie mir zum Teil gewaltig auf den Keks ging. Dorian ging mir auch zu wenig in die Tiefe. Mir kam er vor wie ein Babysitter, aber leider auch nicht viel mehr. Den Schreibstil hingegen empfand ich als recht angenehm. An einigen Stellen hätte ich mir gewünscht, dass mehr 'gezeigt' wird, wie es den Figuren geht, anstatt einfach die Emotion zu nennen. Alles in allem war es aber gut zu lesen und man konnte sich auch wenn man mitten im Kapitel aufgehört hat zu lesen, beim weiterlesen wieder direkt zurechtfinden. Ich habe zum Teil auch das Hörbuch gehört und fand dort die Stimmen der Leser super angenehm. Zusammengefasst war der Rahmen also sehr solide, nur die Story selbst konnte mich leider nicht ganz überzeugen.
Melden

Nicht so gut wie erhofft

Larissa aus Ludwigshafen am Rhein am 01.08.2023
Bewertungsnummer: 1992121
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Da ich Dystopien liebe, habe ich mich voller Vorfreude ans Lesen von "Equilon" gemacht. Leider konnte das Buch nicht so überzeugen, wie ich es gehofft hatte. Vom Klappentext her bin ich von einer völlig anderen Liebesgeschichte ausgegangen und vor allem davon, dass die beiden Hauptfiguren sich erst fast ganz zum Schluss treffen und dementsprechend auch nur sehr wenig miteinander interagieren. Zudem empfand ich die Story als extrem vorhersehbar. Die Figuren, die bereits zu Beginn eher gemein sind, sind natürlich auch am Ende die Bösen. Die "Gegner", die es zu besiegen gilt, haben so gut wie keine Tiefe, keine guten Eigenschaften, abgesehen davon, dass sie attraktiv zu sein scheinen. Die weibliche Hauptfigur Jenna ist so dermaßen naiv, dass sie mir zum Teil gewaltig auf den Keks ging. Dorian ging mir auch zu wenig in die Tiefe. Mir kam er vor wie ein Babysitter, aber leider auch nicht viel mehr. Den Schreibstil hingegen empfand ich als recht angenehm. An einigen Stellen hätte ich mir gewünscht, dass mehr 'gezeigt' wird, wie es den Figuren geht, anstatt einfach die Emotion zu nennen. Alles in allem war es aber gut zu lesen und man konnte sich auch wenn man mitten im Kapitel aufgehört hat zu lesen, beim weiterlesen wieder direkt zurechtfinden. Ich habe zum Teil auch das Hörbuch gehört und fand dort die Stimmen der Leser super angenehm. Zusammengefasst war der Rahmen also sehr solide, nur die Story selbst konnte mich leider nicht ganz überzeugen.

Melden

Interessantes Setting

Bewertung am 20.07.2023

Bewertungsnummer: 1984180

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Erstmal was zum Cover. Mir gefällt es sehr gut. Hat mich direkt angesprochen und mir bereits das Gefühl vermittelt, es könnte sich um eine Dystopie handeln. Auch die Farbwahl und diese Unterteilung finde ich schön gelungen. Der Klappentext hat mich sehr überzeugt. Ich liebe Dystopien. Eines meiner Lieblingsgenre, weshalb ich dieses Buch unbedingt kaufen musste. Der Schreibstil ist flüssig und angenehm und die Story schien mir sehr interessant. Leider war es mir etwas zu langweilig. Ich bin irgendwie nur schwer mit der ganzen Geschichte warm geworden und auch Jenna war mir irgendwie nicht ganz so sympathisch. Dorian hingegen war mir da etwas sympatischer und seine Storyline war für mich auch etwas spannender. An sich liebe ich es aus verschiedenen Perspektiven zu lesen, was hier natürlich sehr angenehm war. So konnte man die zwei Welten aus unterschiedlichen Perspektiven kennenlernen. Das hat mir sehr gefallen. Trotzdem gebe ich 3 Sterne, da es zum Ende hin doch noch spannender wurde und ich an sich die ganze Idee sehr gut fand. War mal etwas neues.
Melden

Interessantes Setting

Bewertung am 20.07.2023
Bewertungsnummer: 1984180
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Erstmal was zum Cover. Mir gefällt es sehr gut. Hat mich direkt angesprochen und mir bereits das Gefühl vermittelt, es könnte sich um eine Dystopie handeln. Auch die Farbwahl und diese Unterteilung finde ich schön gelungen. Der Klappentext hat mich sehr überzeugt. Ich liebe Dystopien. Eines meiner Lieblingsgenre, weshalb ich dieses Buch unbedingt kaufen musste. Der Schreibstil ist flüssig und angenehm und die Story schien mir sehr interessant. Leider war es mir etwas zu langweilig. Ich bin irgendwie nur schwer mit der ganzen Geschichte warm geworden und auch Jenna war mir irgendwie nicht ganz so sympathisch. Dorian hingegen war mir da etwas sympatischer und seine Storyline war für mich auch etwas spannender. An sich liebe ich es aus verschiedenen Perspektiven zu lesen, was hier natürlich sehr angenehm war. So konnte man die zwei Welten aus unterschiedlichen Perspektiven kennenlernen. Das hat mir sehr gefallen. Trotzdem gebe ich 3 Sterne, da es zum Ende hin doch noch spannender wurde und ich an sich die ganze Idee sehr gut fand. War mal etwas neues.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Equilon

von Sarah Raich

3.8

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Equilon