Jenseits der Mur

Jenseits der Mur

Historischer Kriminalroman

eBook

9,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Jenseits der Mur

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 14,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

13590

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

25.08.2022

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

13590

Erscheinungsdatum

25.08.2022

Verlag

Emons Verlag

Seitenzahl

240 (Printausgabe)

Dateigröße

3664 KB

Sprache

Deutsch

EAN

9783960419488

Weitere Bände von Historischer Kriminalroman

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.0

7 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Setzt viel voraus

Bewertung am 05.08.2023

Bewertungsnummer: 1994459

Bewertet: eBook (ePUB)

Teile des Romans sind sehr "schnell", und es ist sehr sachlich erzählt, also viel Handlung im Staccato, wenig Emotionen (die Handlungen der Protagonisten sind aus Sicht der Auflösung irgendwie unlogisch und nicht ganz nachvollziehbar), verhältnismässig wenig Historisches außer ein paar Stichworte, den Rest muss man selber googeln. Hat noch Potential! Hatte mir aufgrund der Bewertungen etwas mehr erwartet.
Melden

Setzt viel voraus

Bewertung am 05.08.2023
Bewertungsnummer: 1994459
Bewertet: eBook (ePUB)

Teile des Romans sind sehr "schnell", und es ist sehr sachlich erzählt, also viel Handlung im Staccato, wenig Emotionen (die Handlungen der Protagonisten sind aus Sicht der Auflösung irgendwie unlogisch und nicht ganz nachvollziehbar), verhältnismässig wenig Historisches außer ein paar Stichworte, den Rest muss man selber googeln. Hat noch Potential! Hatte mir aufgrund der Bewertungen etwas mehr erwartet.

Melden

Eine Frau und ein Pensionat

Hally Dziengue aus Mannheim am 21.01.2023

Bewertungsnummer: 1864287

Bewertet: eBook (ePUB)

Was für eine Zeit, das 19. Jahrhundert doch war. Kaum zu Glauben, wenn man als Frau arbeiten wollte und dann hatte man keine andere Wahl als ledig zu sein. Denn wenn man Heiraten wollte, durfte man nicht arbeiten. Keine Ahnung was das für einen Sinn gehabt haben soll aber egal. In « Jenseits der Mur » geht es um ein Pensionat, für Junge Mädchen, das von einer strengen Oberlehrerin geführt wird und die beiden Lehrkräfte die bei ihr angestellt waren konnten nicht unterschiedlicher sein. Die eine war mitfühlend und Liebevoll, während die andere ihrer Oberlehrerin in der hinsicht strenge mit nichts nachstand. Nun ja, kommen wir zum Punkt, an einem nahe zu normalen Tag, wurde nicht weit von dem Pensionat ein Junges Mädchen gefunden, Tot versteht sich natürlich und das schreckliche daran war, es war eins der Mädchen, die dem Pensionat angehörten. Der Schock saß tief, als die Mädchen und ihre Lehrerinnen, das Mädchen am Waldrand entdeckt hatten. Während alle außer sich waren, war es Ida (die Junge mitfühlende Lehrerin), die versuchte die Ruhe zu bewahren und die Umgebung sowie die Leiche näher betrachtete. Ida ist eine Frau die sich Freiweillig gegen die Ehe entschieden hat und somit keine andere wahl hatte als, als Lehrerin in dem Pensionat an der Annerberg zu unterrichten. Wie gesagt, das 19. Jahrundert. Ida war bestürzt und fühlte den Verlust, genau wie jeder andere an diesem Pensionat. Doch als sie dem Gendarmen Wilhelm begnetete, entsteht gleich ein wunderbares Ermittlungsduo. Ich hatte am anfang etwas schwierigkeiten in den Schreibstil hinein zu finden, doch spätestens seit Kapitel 6 war dies Vergangenheit, denn ich konnte, dass Buch nicht mehr weg legen. Die Charaktere und die Ermittlungen haben mich in Spannung versetzt und die Geschichte, hatte mich nicht so schnell zu einem Verdächtigen kommen lassen, wie ich es bei den meisten Büchern die ich bisher gelesen hatte gewohnt war, was mir nur mehr Freude bereitete. Und als ich dann endlich einen Verdächtigen hatte, nun ja lag ich tatsächlich falsch. Und das machte mir natürlich die schönste Freude. Spannung und Neugierde hat mich während des Lesens aufrecht gehalten und führte dazu, dass ich diesem Buch 4 von 5 Sternen gegeben habe.
Melden

Eine Frau und ein Pensionat

Hally Dziengue aus Mannheim am 21.01.2023
Bewertungsnummer: 1864287
Bewertet: eBook (ePUB)

Was für eine Zeit, das 19. Jahrhundert doch war. Kaum zu Glauben, wenn man als Frau arbeiten wollte und dann hatte man keine andere Wahl als ledig zu sein. Denn wenn man Heiraten wollte, durfte man nicht arbeiten. Keine Ahnung was das für einen Sinn gehabt haben soll aber egal. In « Jenseits der Mur » geht es um ein Pensionat, für Junge Mädchen, das von einer strengen Oberlehrerin geführt wird und die beiden Lehrkräfte die bei ihr angestellt waren konnten nicht unterschiedlicher sein. Die eine war mitfühlend und Liebevoll, während die andere ihrer Oberlehrerin in der hinsicht strenge mit nichts nachstand. Nun ja, kommen wir zum Punkt, an einem nahe zu normalen Tag, wurde nicht weit von dem Pensionat ein Junges Mädchen gefunden, Tot versteht sich natürlich und das schreckliche daran war, es war eins der Mädchen, die dem Pensionat angehörten. Der Schock saß tief, als die Mädchen und ihre Lehrerinnen, das Mädchen am Waldrand entdeckt hatten. Während alle außer sich waren, war es Ida (die Junge mitfühlende Lehrerin), die versuchte die Ruhe zu bewahren und die Umgebung sowie die Leiche näher betrachtete. Ida ist eine Frau die sich Freiweillig gegen die Ehe entschieden hat und somit keine andere wahl hatte als, als Lehrerin in dem Pensionat an der Annerberg zu unterrichten. Wie gesagt, das 19. Jahrundert. Ida war bestürzt und fühlte den Verlust, genau wie jeder andere an diesem Pensionat. Doch als sie dem Gendarmen Wilhelm begnetete, entsteht gleich ein wunderbares Ermittlungsduo. Ich hatte am anfang etwas schwierigkeiten in den Schreibstil hinein zu finden, doch spätestens seit Kapitel 6 war dies Vergangenheit, denn ich konnte, dass Buch nicht mehr weg legen. Die Charaktere und die Ermittlungen haben mich in Spannung versetzt und die Geschichte, hatte mich nicht so schnell zu einem Verdächtigen kommen lassen, wie ich es bei den meisten Büchern die ich bisher gelesen hatte gewohnt war, was mir nur mehr Freude bereitete. Und als ich dann endlich einen Verdächtigen hatte, nun ja lag ich tatsächlich falsch. Und das machte mir natürlich die schönste Freude. Spannung und Neugierde hat mich während des Lesens aufrecht gehalten und führte dazu, dass ich diesem Buch 4 von 5 Sternen gegeben habe.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Jenseits der Mur

von Gudrun Wieser

4.0

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Birgit Matthews

Birgit Matthews

Thalia St. Pölten

Zum Portrait

3/5

Mysteriöse Todesfälle

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

In einem steirischen Mädchenpensionat im Jahre 1882 ereignen sich mysteriöse Todesfälle. Die junge Lehrerin Ida Fichte versucht mit dem feschen Gendarm Wilhelm Koweindl die Fälle zu lösen und begibt sich dabei selbst in höchste Gefahr. Die etwas ungewohnte altdeutsche Sprachweise die die Autorin hier anwendet waren anfangs doch etwas irritierend. Aber sonst ein gelungener gut recherchierter Kriminalroman.
3/5

Mysteriöse Todesfälle

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

In einem steirischen Mädchenpensionat im Jahre 1882 ereignen sich mysteriöse Todesfälle. Die junge Lehrerin Ida Fichte versucht mit dem feschen Gendarm Wilhelm Koweindl die Fälle zu lösen und begibt sich dabei selbst in höchste Gefahr. Die etwas ungewohnte altdeutsche Sprachweise die die Autorin hier anwendet waren anfangs doch etwas irritierend. Aber sonst ein gelungener gut recherchierter Kriminalroman.

Birgit Matthews
  • Birgit Matthews
  • Buchhändler/-in
Profilbild von Michaela Janu

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Michaela Janu

Thalia Kapfenberg – ECE

Zum Portrait

4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

1882, in der Nähe von Graz, geschieht ein Mord in einem Mädchenpensionat. Die Ermittlungen gestalten sich schwierig. Doch die Lehrerin Ida unterstützt den Gendarmen Wilhelm um den Fall zu lösen. Interessanter Einblick in das Leben im Pensionat und der Kriminalistik in Österreich.
4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

1882, in der Nähe von Graz, geschieht ein Mord in einem Mädchenpensionat. Die Ermittlungen gestalten sich schwierig. Doch die Lehrerin Ida unterstützt den Gendarmen Wilhelm um den Fall zu lösen. Interessanter Einblick in das Leben im Pensionat und der Kriminalistik in Österreich.

Michaela Janu
  • Michaela Janu
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Jenseits der Mur

von Gudrun Wieser

0 Rezensionen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Jenseits der Mur