Das Bernsteinkind
Band 10
Artikelbild von Das Bernsteinkind
Max Bentow

1. Das Bernsteinkind

Das Bernsteinkind

Ein Fall für Nils Trojan 10. Psychothriller

Hörbuch-Download (MP3)

Das Bernsteinkind

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab € 16,50
eBook

eBook

ab € 12,99
Hörbuch

Hörbuch

ab € 25,95

Beschreibung

Details

Sprecher

Herbert Schäfer

Spieldauer

12 Stunden und 18 Minuten

Fassung

ungekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Family Sharing

Ja

Beschreibung

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

Sprecher

Herbert Schäfer

Spieldauer

12 Stunden und 18 Minuten

Fassung

ungekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Erscheinungsdatum

19.09.2022

Verlag

Der Hörverlag

Hörtyp

Lesung

Sprache

Deutsch

EAN

9783844546682

Weitere Bände von Ein Fall für Nils Trojan

Das meinen unsere Kund*innen

4.9

14 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Kann ein Buch töten?

Dirk Heinemann aus Hohe Börde am 23.12.2022

Bewertet: Hörbuch-Download

Kommissar Nils Trojan quälen seine Ängste, die seine Arbeit in ihm hervorruft. Daher beginnt er ein Training bei einer japanischen Zen-Meisterin. Diese besucht er meist in den frühen Morgenstunden. Seiner Freundin Stefanie sagt er nichts davon, was zu Irritationen führt. Mitten in einem Training klingelt sein Smartphone und Trojan muss zum nächsten Fall. Eine tote Frau wurde aufgefunden. Das Besondere an ihr ist die Tatsache, dass ihre Augen golden wie Bernsteine leuchten. Innerhalb weniger Tage tauchen weitere Opfer auf. Auch ihre Augen wurden durch eine bernsteinfarbene Substanz ersetzt. Wo sollen die Ermittler ansetzen? Was der Leser zu diesem Zeitpunkt bereits weiß: Alle Opfer hatten zuvor Kontakt mit einem besonderen Buch. Es ist schwarz und auf dem Cover ist ein leuchtendes Auge aus Bernstein. Beginnen die Opfer einmal in dem Buch zu lesen, zieht die Geschichte sie in ihrem Bann und sie können nicht mehr aufhören weiterzulesen. Der Titel des Buches lautet "Nachtland" und der Autor ist Non Nominatus. Kurz vor dem Tod ertönt ein altes Schlaflied: "Guten Abend, gut' Nacht, mit Rosen bedacht, mit Näglein besteckt, schlupf unter die Deck'. Morgen früh, wenn Gott will, wirst du wieder geweckt." Nils Trojan und sein Team haben zunächst nicht viel in der Hand. Doch Trojan geht jeder noch so kleinen Spur nach und versucht sich in den Täter zu versetzen. Dabei stößt er auf einen möglichen Täter, bei dem es sich zwar nicht um den Mörder handelt, der aber entscheidende weitere Hinweise liefern kann. Auch bei Trojans 10. Fall fehlt es nicht an Spannung. Max Bentow hat wieder eine komplexe Geschichte erdacht, bei der es seinen Lesern und Hörern ähnlich geht, wie den Opfern, man will das Buch am liebsten nicht mehr aus der Hand legen. Die äußerst spannende Erzählung, die den Ermittlern komplexes logisches Denken abfordert, hat mich begeistert. Gelesen wurde das Buch dieses Mal von Herbert Schäfer, dem es gelingt, die nervenaufreibenden Szenen gekonnt herüberzubringen. Von mir gibt es eine klare Hörempfehlung für diese 12 Stunden Spannung und natürlich volle 5 Sterne.

Kann ein Buch töten?

Dirk Heinemann aus Hohe Börde am 23.12.2022
Bewertet: Hörbuch-Download

Kommissar Nils Trojan quälen seine Ängste, die seine Arbeit in ihm hervorruft. Daher beginnt er ein Training bei einer japanischen Zen-Meisterin. Diese besucht er meist in den frühen Morgenstunden. Seiner Freundin Stefanie sagt er nichts davon, was zu Irritationen führt. Mitten in einem Training klingelt sein Smartphone und Trojan muss zum nächsten Fall. Eine tote Frau wurde aufgefunden. Das Besondere an ihr ist die Tatsache, dass ihre Augen golden wie Bernsteine leuchten. Innerhalb weniger Tage tauchen weitere Opfer auf. Auch ihre Augen wurden durch eine bernsteinfarbene Substanz ersetzt. Wo sollen die Ermittler ansetzen? Was der Leser zu diesem Zeitpunkt bereits weiß: Alle Opfer hatten zuvor Kontakt mit einem besonderen Buch. Es ist schwarz und auf dem Cover ist ein leuchtendes Auge aus Bernstein. Beginnen die Opfer einmal in dem Buch zu lesen, zieht die Geschichte sie in ihrem Bann und sie können nicht mehr aufhören weiterzulesen. Der Titel des Buches lautet "Nachtland" und der Autor ist Non Nominatus. Kurz vor dem Tod ertönt ein altes Schlaflied: "Guten Abend, gut' Nacht, mit Rosen bedacht, mit Näglein besteckt, schlupf unter die Deck'. Morgen früh, wenn Gott will, wirst du wieder geweckt." Nils Trojan und sein Team haben zunächst nicht viel in der Hand. Doch Trojan geht jeder noch so kleinen Spur nach und versucht sich in den Täter zu versetzen. Dabei stößt er auf einen möglichen Täter, bei dem es sich zwar nicht um den Mörder handelt, der aber entscheidende weitere Hinweise liefern kann. Auch bei Trojans 10. Fall fehlt es nicht an Spannung. Max Bentow hat wieder eine komplexe Geschichte erdacht, bei der es seinen Lesern und Hörern ähnlich geht, wie den Opfern, man will das Buch am liebsten nicht mehr aus der Hand legen. Die äußerst spannende Erzählung, die den Ermittlern komplexes logisches Denken abfordert, hat mich begeistert. Gelesen wurde das Buch dieses Mal von Herbert Schäfer, dem es gelingt, die nervenaufreibenden Szenen gekonnt herüberzubringen. Von mir gibt es eine klare Hörempfehlung für diese 12 Stunden Spannung und natürlich volle 5 Sterne.

Ein Thriller, der unter die Haut geht

Susanne Poehls am 17.01.2023

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Kommissar Nils Trojan steckt in einer Sackgasse. Innerhalb weniger Tage wurden drei Menschen getötet, zwischen denen es scheinbar keine Verbindung gibt. Was sie eint, ist allein die schaurige Inszenierung ihrer Augen, die golden wie Bernstein leuchten. Aber dann stößt Trojan plötzlich auf eine Spur: ein mysteriöser Thriller, in dem eine Frau in einem Verlies um ihr Leben schreibt. Und jedes der Opfer scheint mit diesem teuflischen Werk vor seinem Tod in Berührung gekommen zu sein. Als eine weitere junge Frau verschwindet, weiß Trojan, dass der Countdown läuft. Denn das »Nachtland« ist nicht nur der Titel des Romans – es ist ein realer Ort, an dem sich ein altes Versprechen auf grausame Weise erfüllt ... Auch der 10. Fall für Nils Trojan hat mich wieder total begeistert und mitgenommen. Der Thriller ist vom Schreibstil her angenehm zu lesen und hat auf mich eine Sogwirkung ausgeübt, dieses wunderbare Gefühl "ich muss unbedingt weiterlesen" hat sich eingestellt. Gerade die Szenen im "Nachtland" fand ich wunderbar geschrieben und ich konnte es mir sehr gut vorstellen und mitfühlen. Das hat dann sogar dazu geführt, dass mir sogar körperlich etwas unwohl war, weil es so gut geschrieben war. Ich möchte jetzt nicht spoilern, um das zu erklären. Und während man verfolgt, wie mehrere Menschen in die Hände des Täters gelangen, erfährt man parallel auch schon etwas über den Täter. Das Ganze mündet dann in einem spannenden Finale. Insgesamt wieder ein sehr guter Thriller von Max Bentow, der unter die Haut geht.

Ein Thriller, der unter die Haut geht

Susanne Poehls am 17.01.2023
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Kommissar Nils Trojan steckt in einer Sackgasse. Innerhalb weniger Tage wurden drei Menschen getötet, zwischen denen es scheinbar keine Verbindung gibt. Was sie eint, ist allein die schaurige Inszenierung ihrer Augen, die golden wie Bernstein leuchten. Aber dann stößt Trojan plötzlich auf eine Spur: ein mysteriöser Thriller, in dem eine Frau in einem Verlies um ihr Leben schreibt. Und jedes der Opfer scheint mit diesem teuflischen Werk vor seinem Tod in Berührung gekommen zu sein. Als eine weitere junge Frau verschwindet, weiß Trojan, dass der Countdown läuft. Denn das »Nachtland« ist nicht nur der Titel des Romans – es ist ein realer Ort, an dem sich ein altes Versprechen auf grausame Weise erfüllt ... Auch der 10. Fall für Nils Trojan hat mich wieder total begeistert und mitgenommen. Der Thriller ist vom Schreibstil her angenehm zu lesen und hat auf mich eine Sogwirkung ausgeübt, dieses wunderbare Gefühl "ich muss unbedingt weiterlesen" hat sich eingestellt. Gerade die Szenen im "Nachtland" fand ich wunderbar geschrieben und ich konnte es mir sehr gut vorstellen und mitfühlen. Das hat dann sogar dazu geführt, dass mir sogar körperlich etwas unwohl war, weil es so gut geschrieben war. Ich möchte jetzt nicht spoilern, um das zu erklären. Und während man verfolgt, wie mehrere Menschen in die Hände des Täters gelangen, erfährt man parallel auch schon etwas über den Täter. Das Ganze mündet dann in einem spannenden Finale. Insgesamt wieder ein sehr guter Thriller von Max Bentow, der unter die Haut geht.

Unsere Kund*innen meinen

Das Bernsteinkind

von Max Bentow

4.9

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Ursula Raab

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Ursula Raab

Thalia Wels - max.center

Zum Portrait

5/5

Nachtland

Bewertet: eBook (ePUB)

Binnen kürzester Zeit verschwinden drei Menschen, die auf den ersten Blick nichts verbindet. Wenn man sie auffindet, leuchten ihre Augen jedoch auf schaurige Weise bernsteinfarben. Jede Person, die verschwindet, hat kurze Zeit vorher in einem Roman mit dem Titel "Nachtland" gelesen - einen Ort, den es tatsächlich gibt und an dem ein Mensch, so die Vermutung des Kommissars, um sein Leben schreibt...
5/5

Nachtland

Bewertet: eBook (ePUB)

Binnen kürzester Zeit verschwinden drei Menschen, die auf den ersten Blick nichts verbindet. Wenn man sie auffindet, leuchten ihre Augen jedoch auf schaurige Weise bernsteinfarben. Jede Person, die verschwindet, hat kurze Zeit vorher in einem Roman mit dem Titel "Nachtland" gelesen - einen Ort, den es tatsächlich gibt und an dem ein Mensch, so die Vermutung des Kommissars, um sein Leben schreibt...

Ursula Raab
  • Ursula Raab
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Ingrid Führer

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Ingrid Führer

Thalia Gmunden - SEP

Zum Portrait

5/5

Wenn du es eilig hast, gehe einen Umweg.

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Killer ist ihm immer einen Schritt voraus. Wer treibt sein perfides Spiel mit Nils Trojan.? Wie immer sind wir mit Bentow bis zum Schluss auf Hochspannung. Er schafft es wieder uns zu überraschen. Spannend, zum Teil sehr grausam, also wie immer nichts für schwache Nerven. Hut ab. Großartige Inszenierung.
5/5

Wenn du es eilig hast, gehe einen Umweg.

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Killer ist ihm immer einen Schritt voraus. Wer treibt sein perfides Spiel mit Nils Trojan.? Wie immer sind wir mit Bentow bis zum Schluss auf Hochspannung. Er schafft es wieder uns zu überraschen. Spannend, zum Teil sehr grausam, also wie immer nichts für schwache Nerven. Hut ab. Großartige Inszenierung.

Ingrid Führer
  • Ingrid Führer
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Das Bernsteinkind

von Max Bentow

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Das Bernsteinkind