• Was im Dunkeln liegt
  • Was im Dunkeln liegt
Band 2
Artikelbild von Was im Dunkeln liegt
Harlan Coben

1. Was im Dunkeln liegt

Was im Dunkeln liegt

Wilde ermittelt 2

Hörbuch (MP3-CD)

15,89 €

inkl. gesetzl. MwSt.
eBook

eBook

10,99 €
Variante: 1 MP3-CD (2022)

Was im Dunkeln liegt

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 14,95 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 13,00 €
eBook

eBook

ab 10,99 €
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kund*innen

Beschreibung

Details

Gesprochen von

Detlef Bierstedt + weitere

Spieldauer

9 Stunden und 45 Minuten

Erscheinungsdatum

24.08.2022

Hörtyp

Lesung

Fassung

gekürzt

Medium

MP3-CD

Beschreibung

Details

Gesprochen von

Spieldauer

9 Stunden und 45 Minuten

Erscheinungsdatum

24.08.2022

Hörtyp

Lesung

Fassung

gekürzt

Medium

MP3-CD

Anzahl

1

Verlag

Der Hörverlag

Originaltitel

The Match (Wilde 2)

Übersetzt von

Gunnar Kwisinski

Sprache

Deutsch

EAN

9783844546422

Weitere Bände von Wilde ermittelt

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

3.9

11 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

spannender Thriller mit aktuellem Bezug

Bewertung aus Oberursel am 04.10.2022

Bewertungsnummer: 1798955

Bewertet: Hörbuch (MP3-CD)

Harlan Coben ist einer der Thrillerautoren, bei dessen Büchern ich blind zugreife – was er schreibt, ist immer gut. Punkt. Spannung pur, intelligent geplottet, authentische Charaktere. Und warum nicht auch mal als Hörbuch? Gabriele Blum und Detlef Bierstedt sind jetzt auch bekannte und wirklich gute Sprecher / Vorleser, ich mag deren ruhige und intensive Art zu lesen sehr gerne. Also: die Voraussetzungen stimmen schon mal optimal, und ich sag jetzt schon mal, das Hörbuch war genial! Ich habe es irgendwie übersehen, dass dies hier schon der zweite Teil um Wilde ist, aber das macht gar nichts – dieses Buch ist absolut eigenständig lesbar, respektive hörbar. Wobei, Spoiler – andersherum ist es jetzt nicht so dolle, ich kenne ja jetzt die grosse Gesamtauflösung, ich glaube, Teil 1 würde mich jetzt nicht mehr so ganz mitreissen. Hierum geht es: unser Hauptdarsteller ist Wilde. Ein rauher Typ, ein Haudegen, sehr clever, sehr smart, eher der stille Typ, aber durch und durch sympathisch. Wilde weiss nicht, wo er herkommt: als kleiner Junge wurde er im Wald aufgefunden. Augenscheinlich hat er sich dort schon eine Weile alleine durchgeschlagen. Seine Manieren, seine Erziehung waren tadellos, aber an seine Eltern kann er sich nicht erinnern. Seinen Freunden, seiner „Ziehmutter“, der Anwältin Hester, seinen Lieben gegenüber ist er zutiefst loyal, und eigentlich auch ganz zufrieden mit seinem Leben. Irgendwann kommt er trotzdem auf die Idee, mittels diverser Heritage-Webseites und DNA-Proben seine leibliche Verwandtschaft zu suchen….und es gibt tatsächlich auch diverse Treffer. Wilde geht dem nach, und macht seinen Vater und Halbbruder auffindig – bzw…… sind das tatsächlich seine Blutsverwandten? Die ganze Sachlage gestaltet sich als verworren, um es freundlich auszudrücken, und als der vermeintliche Bruder vermeintlich Selbstmord begeht, gerät Wilde in Mordermittlungen hinein. Die Suche nach seiner wahren Herkunft wird gefährlich….. Diese Ausgangssituation allein finde ich schon recht interessant. Spannend, was man heutzutage alles herausfinden kann, wenn man seine DNA überprüfen lässt. Für mich war allerdings ein ganz anderer Teil des Plots viel faszinierender. Peter, der etwaige Bruder Wildes, ist ein Reality TV Star, und Social Media Held. Coben gibt uns hier ziemlich viele Eindrücke in das Leben des Reality-TVs, in dem nichts so ist, wie es scheint, und alles gescripted ist bis zum letzten. Klicks auf Instagram & Co sind die neue Währung, und dass Social Media in den meisten Fällen alles andere als sozial ist, wird uns hier eindrucksvoll präsentiert. Meinungsmache auf Insta und Facebook kann Leben zerstören – und das wurde hier richtig gut thematisiert. Und wer hat sich noch nicht über Trolle im Netz geärgert? Dass die auch richtig fies Leben kaputt machen können, spüren die „Reality Stars“ in diesem Thriller teils am eigenen Leibe. Und manchmal weiss man auch nicht mehr, wer hier hinter welcher Kampagne steckt – und was tatsächlich im Netz gesteuert wird. Also ja, das waren sehr interessante Erörterungen. Für mich war das ein sehr gut gemachter, sehr aktueller Thriller. Mit einem sehr überraschenden Ende. Ich hätte das so zumindest nicht erwartet. Meine Erwartungen als jahrelanger „Bestands-Fan“ sind voll erfüllt worden, die Story war genial, und die beiden Sprecher haben spannend vorgetragen.
Melden

spannender Thriller mit aktuellem Bezug

Bewertung aus Oberursel am 04.10.2022
Bewertungsnummer: 1798955
Bewertet: Hörbuch (MP3-CD)

Harlan Coben ist einer der Thrillerautoren, bei dessen Büchern ich blind zugreife – was er schreibt, ist immer gut. Punkt. Spannung pur, intelligent geplottet, authentische Charaktere. Und warum nicht auch mal als Hörbuch? Gabriele Blum und Detlef Bierstedt sind jetzt auch bekannte und wirklich gute Sprecher / Vorleser, ich mag deren ruhige und intensive Art zu lesen sehr gerne. Also: die Voraussetzungen stimmen schon mal optimal, und ich sag jetzt schon mal, das Hörbuch war genial! Ich habe es irgendwie übersehen, dass dies hier schon der zweite Teil um Wilde ist, aber das macht gar nichts – dieses Buch ist absolut eigenständig lesbar, respektive hörbar. Wobei, Spoiler – andersherum ist es jetzt nicht so dolle, ich kenne ja jetzt die grosse Gesamtauflösung, ich glaube, Teil 1 würde mich jetzt nicht mehr so ganz mitreissen. Hierum geht es: unser Hauptdarsteller ist Wilde. Ein rauher Typ, ein Haudegen, sehr clever, sehr smart, eher der stille Typ, aber durch und durch sympathisch. Wilde weiss nicht, wo er herkommt: als kleiner Junge wurde er im Wald aufgefunden. Augenscheinlich hat er sich dort schon eine Weile alleine durchgeschlagen. Seine Manieren, seine Erziehung waren tadellos, aber an seine Eltern kann er sich nicht erinnern. Seinen Freunden, seiner „Ziehmutter“, der Anwältin Hester, seinen Lieben gegenüber ist er zutiefst loyal, und eigentlich auch ganz zufrieden mit seinem Leben. Irgendwann kommt er trotzdem auf die Idee, mittels diverser Heritage-Webseites und DNA-Proben seine leibliche Verwandtschaft zu suchen….und es gibt tatsächlich auch diverse Treffer. Wilde geht dem nach, und macht seinen Vater und Halbbruder auffindig – bzw…… sind das tatsächlich seine Blutsverwandten? Die ganze Sachlage gestaltet sich als verworren, um es freundlich auszudrücken, und als der vermeintliche Bruder vermeintlich Selbstmord begeht, gerät Wilde in Mordermittlungen hinein. Die Suche nach seiner wahren Herkunft wird gefährlich….. Diese Ausgangssituation allein finde ich schon recht interessant. Spannend, was man heutzutage alles herausfinden kann, wenn man seine DNA überprüfen lässt. Für mich war allerdings ein ganz anderer Teil des Plots viel faszinierender. Peter, der etwaige Bruder Wildes, ist ein Reality TV Star, und Social Media Held. Coben gibt uns hier ziemlich viele Eindrücke in das Leben des Reality-TVs, in dem nichts so ist, wie es scheint, und alles gescripted ist bis zum letzten. Klicks auf Instagram & Co sind die neue Währung, und dass Social Media in den meisten Fällen alles andere als sozial ist, wird uns hier eindrucksvoll präsentiert. Meinungsmache auf Insta und Facebook kann Leben zerstören – und das wurde hier richtig gut thematisiert. Und wer hat sich noch nicht über Trolle im Netz geärgert? Dass die auch richtig fies Leben kaputt machen können, spüren die „Reality Stars“ in diesem Thriller teils am eigenen Leibe. Und manchmal weiss man auch nicht mehr, wer hier hinter welcher Kampagne steckt – und was tatsächlich im Netz gesteuert wird. Also ja, das waren sehr interessante Erörterungen. Für mich war das ein sehr gut gemachter, sehr aktueller Thriller. Mit einem sehr überraschenden Ende. Ich hätte das so zumindest nicht erwartet. Meine Erwartungen als jahrelanger „Bestands-Fan“ sind voll erfüllt worden, die Story war genial, und die beiden Sprecher haben spannend vorgetragen.

Melden

Leseempfehlung

debbie am 20.02.2024

Bewertungsnummer: 2135493

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

"Privatdetektiv Wilde ist dafür bekannt, jedem Geheimnis auf die Spur zu kommen. Das größte jedoch trägt er selbst mit sich herum. Denn als kleiner Junge wurde er in den Wäldern der Appalachen gefunden – ohne Erinnerung, wie er dort hinkam, ohne jegliches Wissen über seine Eltern. Seither ist er auf der Suche nach seiner Vergangenheit. Als er eines Tages endlich eine heiße Fährte aufnimmt, stellt sich heraus, dass seine mysteriöse Herkunft mit einem aktuellen Vermisstenfall verknüpft scheint – und mit einem vermeintlichen Selbstmord. Und je näher Wilde seiner eigenen Geschichte kommt, desto gefährlicher wird seine Suche ..." (Auszug Klappentext)... Dies war mein 2. Buch des Autors und auch wenn es sich um den Folgeband von Wilde handelt, kam ich durch die Rückblenden sehr gut in die Geschichte rein...Der Schreibstil des Autors ist sehr spannend und bildhaft...Die Grundgeschichte rund umWilde nahm mich sehr ein...Ich denke, dass jeder von uns irgendwann mehr über seine Wurzeln erfahren möchte...Im falle von Wilde gestaltet sich das allerdings schwieriger... Das Buch ist einmal in Wilde's Privatleben und die Aufklärung dessen gegliedert und um einen aktuellen Fall, der aber sehr viel mit ihm zu tun hat...Die Auflösung und der Weg dorthin ist daher ein emotionaler...Für mich war dieser Thriller daher dann doch etwas anders als erwartet...Was aber nicht schlecht ist...Die Entwicklung der Charaktere und deren Zusammenhänge waren sehr gut umgesetzt...Was mir persönlich aber nicht ganz so gefallen hat, war das Ende rund um Wilde - warum er im Wad gelebt hat/ ausgesetzt wurde...Selbst jetzt nach dem Lesen und verarbeiten der ganzen Storyline, habe ich etwas Bauschmerzen dabei...Auf der einen Seite verstand ich die Beweggründe, auf der anderen Seite hatte ich aber null Verständnis... Wenn ihr nach einem ruhigen Thriller suchen solltet, dann kann ich euch dieses Buch definitiv empfehlen...
Melden

Leseempfehlung

debbie am 20.02.2024
Bewertungsnummer: 2135493
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

"Privatdetektiv Wilde ist dafür bekannt, jedem Geheimnis auf die Spur zu kommen. Das größte jedoch trägt er selbst mit sich herum. Denn als kleiner Junge wurde er in den Wäldern der Appalachen gefunden – ohne Erinnerung, wie er dort hinkam, ohne jegliches Wissen über seine Eltern. Seither ist er auf der Suche nach seiner Vergangenheit. Als er eines Tages endlich eine heiße Fährte aufnimmt, stellt sich heraus, dass seine mysteriöse Herkunft mit einem aktuellen Vermisstenfall verknüpft scheint – und mit einem vermeintlichen Selbstmord. Und je näher Wilde seiner eigenen Geschichte kommt, desto gefährlicher wird seine Suche ..." (Auszug Klappentext)... Dies war mein 2. Buch des Autors und auch wenn es sich um den Folgeband von Wilde handelt, kam ich durch die Rückblenden sehr gut in die Geschichte rein...Der Schreibstil des Autors ist sehr spannend und bildhaft...Die Grundgeschichte rund umWilde nahm mich sehr ein...Ich denke, dass jeder von uns irgendwann mehr über seine Wurzeln erfahren möchte...Im falle von Wilde gestaltet sich das allerdings schwieriger... Das Buch ist einmal in Wilde's Privatleben und die Aufklärung dessen gegliedert und um einen aktuellen Fall, der aber sehr viel mit ihm zu tun hat...Die Auflösung und der Weg dorthin ist daher ein emotionaler...Für mich war dieser Thriller daher dann doch etwas anders als erwartet...Was aber nicht schlecht ist...Die Entwicklung der Charaktere und deren Zusammenhänge waren sehr gut umgesetzt...Was mir persönlich aber nicht ganz so gefallen hat, war das Ende rund um Wilde - warum er im Wad gelebt hat/ ausgesetzt wurde...Selbst jetzt nach dem Lesen und verarbeiten der ganzen Storyline, habe ich etwas Bauschmerzen dabei...Auf der einen Seite verstand ich die Beweggründe, auf der anderen Seite hatte ich aber null Verständnis... Wenn ihr nach einem ruhigen Thriller suchen solltet, dann kann ich euch dieses Buch definitiv empfehlen...

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Was im Dunkeln liegt

von Harlan Coben

3.9

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Ingrid Führer

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Ingrid Führer

Thalia Gmunden - SEP

Zum Portrait

3/5

Was im ….

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Am Anfang tat ich mich echt schwer, ich dachte, was ist los mit Harlan Coben, der bekannt ist für tolle Krimis. Nicht aufgeben. Ich wurde schlussendlich nicht enttäuscht. Da der Leser ins Bild gesetzt wird, was im Vorgängerteil passiert ist, ist es nicht schlimm, mit Teil 2 anzufangen. Leseempfehlung.
3/5

Was im ….

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Am Anfang tat ich mich echt schwer, ich dachte, was ist los mit Harlan Coben, der bekannt ist für tolle Krimis. Nicht aufgeben. Ich wurde schlussendlich nicht enttäuscht. Da der Leser ins Bild gesetzt wird, was im Vorgängerteil passiert ist, ist es nicht schlimm, mit Teil 2 anzufangen. Leseempfehlung.

Ingrid Führer
  • Ingrid Führer
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Was im Dunkeln liegt

von Harlan Coben

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Was im Dunkeln liegt
  • Was im Dunkeln liegt