• So sind Familien
  • So sind Familien
  • So sind Familien
  • So sind Familien
  • So sind Familien
  • So sind Familien
  • So sind Familien
  • So sind Familien
  • So sind Familien

So sind Familien

Lauter liebevolle Vorlesegeschichten

Buch (Gebundene Ausgabe)

€16,95

inkl. gesetzl. MwSt.
  • Kostenlose Lieferung ab 50 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kund*innen

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

4 - 8 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

27.05.2022

Illustrator

Marie Braner

Verlag

Carlsen

Seitenzahl

128

Beschreibung

Rezension

"Herzens-Gute-Nacht-Lektüre" ("Hamburger Abendblatt")
"Ein wundervoll tröstliches, liebevolles Buch!" ("avj, Kinder- und Jugendbuchverlage")
"Alle Geschichten sind in relativ einfacher Sprache abgefasst, eignen sich hervorragend zum Vorlesen und liefern gute Impulse zur Diskussion." ("eliport, Evangelisches Literaturportal")
"Ein warmherziges Vorlesebuch [...]." ("LAND & Forst")
"[...] schöne[] Kurzgeschichten mit vielen unterschiedlichen Familienmodellen, wunderbar ergänzt durch die fröhlichen und vielfältigen Illustrationen von Marie Braner." ("Obermain-Tagblatt")

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

4 - 8 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

27.05.2022

Illustrator

Marie Braner

Verlag

Carlsen

Seitenzahl

128

Maße (L/B/H)

25,4/20,9/1,8 cm

Gewicht

738 g

Auflage

2. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-551-52183-5

Das meinen unsere Kund*innen

4.9

32 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Endlich die Vielfalt wie im Leben

Bewertung aus Oberkrämer am 11.08.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Vater, Mutter, Kind(er). Das ist die Grundlage der allermeisten Familiengeschichten. Auch die meisten Geschichten, die ich zur Geburtsvorbereitung für Geschwisterkinder vorgestellt habe, gehen von diesem Familienbild aus. (Eine Ausnahme bildet Uwe Spillmanns Buch Erzähl mir nix vom Storch. Da geht es diverser zu.) Doch Lebensrealitiäten sind verschieden. Das gilt auch für Familien. Und genau deshalb bin ich so endlos begeistert vom Buch So sind Familien* von Judith Allert und Marie Braner. Das Buch erzählt in 14 Geschichten von ganz unterschiedlichen Kindern, die in ganz unterschiedlichen Familien aufwachsen. Jede Geschichte ist circa fünf bis sechs Seiten lang und liebevoll illustriert. Hautfarbe, körperliche Einschränkung, Anzahl der Kinder, Geschlecht der Eltern, Beziehungsstatus der Erwachsenen — all das wird im Buch unaufdringlich und kindgerecht angesprochen. Im Zentrum stehen aber nicht diese Unterschiede zwischen den Menschen, sondern ihre Gemeinsamkeit: Wir sind Familie, und wir halten zu einander — auch, wenn es mal nicht so gut läuft. Familie bedeutet nicht, dass man nicht streiten würde oder es niemals Stress gäbe. Familie bedeutet, dass wir das alles auf der Grundlage von Liebe tun. ch empfehle das Buch für Kinder ab fünf Jahren — unsere Jüngste hört zwar jetzt mit dreieinhalb schon mit, versteht aber die Geschichten noch nicht ganz. Wenn du gerade dein Kind auf die Geburt eines Geschwisterkindes vorbereiten willst, gibt es selbstverständlich speziellere Bücher als dieses. Dennoch lege ich dir das Buch aufrichtig ans Herz. Denn es erklärt auch schon sehr kleinen Kindern in liebevollen und abwechslungsreichen Geschichten, wie unterschiedlich Kinder aufwachsen. Und das kann zum Beispiel helfen, wenn dein Kind fragt, warum ein befreundetes Kind keine Geschwister hat oder warum die Kinder einer Familie unterschiedliche Hautfarben haben.

Endlich die Vielfalt wie im Leben

Bewertung aus Oberkrämer am 11.08.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Vater, Mutter, Kind(er). Das ist die Grundlage der allermeisten Familiengeschichten. Auch die meisten Geschichten, die ich zur Geburtsvorbereitung für Geschwisterkinder vorgestellt habe, gehen von diesem Familienbild aus. (Eine Ausnahme bildet Uwe Spillmanns Buch Erzähl mir nix vom Storch. Da geht es diverser zu.) Doch Lebensrealitiäten sind verschieden. Das gilt auch für Familien. Und genau deshalb bin ich so endlos begeistert vom Buch So sind Familien* von Judith Allert und Marie Braner. Das Buch erzählt in 14 Geschichten von ganz unterschiedlichen Kindern, die in ganz unterschiedlichen Familien aufwachsen. Jede Geschichte ist circa fünf bis sechs Seiten lang und liebevoll illustriert. Hautfarbe, körperliche Einschränkung, Anzahl der Kinder, Geschlecht der Eltern, Beziehungsstatus der Erwachsenen — all das wird im Buch unaufdringlich und kindgerecht angesprochen. Im Zentrum stehen aber nicht diese Unterschiede zwischen den Menschen, sondern ihre Gemeinsamkeit: Wir sind Familie, und wir halten zu einander — auch, wenn es mal nicht so gut läuft. Familie bedeutet nicht, dass man nicht streiten würde oder es niemals Stress gäbe. Familie bedeutet, dass wir das alles auf der Grundlage von Liebe tun. ch empfehle das Buch für Kinder ab fünf Jahren — unsere Jüngste hört zwar jetzt mit dreieinhalb schon mit, versteht aber die Geschichten noch nicht ganz. Wenn du gerade dein Kind auf die Geburt eines Geschwisterkindes vorbereiten willst, gibt es selbstverständlich speziellere Bücher als dieses. Dennoch lege ich dir das Buch aufrichtig ans Herz. Denn es erklärt auch schon sehr kleinen Kindern in liebevollen und abwechslungsreichen Geschichten, wie unterschiedlich Kinder aufwachsen. Und das kann zum Beispiel helfen, wenn dein Kind fragt, warum ein befreundetes Kind keine Geschwister hat oder warum die Kinder einer Familie unterschiedliche Hautfarben haben.

Der ganz normale Wahnsinn

Lesemama am 09.08.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Zum Buch: So sind Familien, vielseitig wie die Welt. Nicht nur Vater, Mutter, Kind(er). Es gibt Patchworkfamilien mit vielen Kindern, es gibt Familie mit nur einem Kind. Es gibt Familie mit zwei Mama, zwei Papas, es gibt Familie da sind die Kinder die Woche bei Papa, die andere bei Mama und und und. Und es gibt natürlich ganz viele Mentalitäten, manche Eltern kommen aus anderen Ländern und leben nun in Deutschland. Ganz einfach, so sind Familien. Meine Meinung: Und über diese Diversität erzählen uns die Geschichten in dem Buch. Und eines lernen wir daraus, egal welche Konstellation eine Familie hat, eines haben alles gemeinsam, viel Liebe und viel Freude mit der Familie, aber manchmal auch Streit und Versöhnung. Mir haben die Geschichten jedenfalls sehr gut gefallen, gerade weil sie von den Unterschieden in den Familie erzählen. Denn eines ist Gewiss, eine Familie bedeutet immer ganz viel Liebe und ganz viel ganz normaler Wahnsinn. Meiner Meinung nach kann man nicht früh genug anfangen die Kinder mit den Unterschieden vertraut zu machen und ihnen damit zu zeigen, das es keine Unterschiede gibt sondern alles völlig normal ist. Ein wunderschön illustriertes Buch mit alltäglichen Geschichten aus alltäglichen Familien. Absolut empfehlenswert.

Der ganz normale Wahnsinn

Lesemama am 09.08.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Zum Buch: So sind Familien, vielseitig wie die Welt. Nicht nur Vater, Mutter, Kind(er). Es gibt Patchworkfamilien mit vielen Kindern, es gibt Familie mit nur einem Kind. Es gibt Familie mit zwei Mama, zwei Papas, es gibt Familie da sind die Kinder die Woche bei Papa, die andere bei Mama und und und. Und es gibt natürlich ganz viele Mentalitäten, manche Eltern kommen aus anderen Ländern und leben nun in Deutschland. Ganz einfach, so sind Familien. Meine Meinung: Und über diese Diversität erzählen uns die Geschichten in dem Buch. Und eines lernen wir daraus, egal welche Konstellation eine Familie hat, eines haben alles gemeinsam, viel Liebe und viel Freude mit der Familie, aber manchmal auch Streit und Versöhnung. Mir haben die Geschichten jedenfalls sehr gut gefallen, gerade weil sie von den Unterschieden in den Familie erzählen. Denn eines ist Gewiss, eine Familie bedeutet immer ganz viel Liebe und ganz viel ganz normaler Wahnsinn. Meiner Meinung nach kann man nicht früh genug anfangen die Kinder mit den Unterschieden vertraut zu machen und ihnen damit zu zeigen, das es keine Unterschiede gibt sondern alles völlig normal ist. Ein wunderschön illustriertes Buch mit alltäglichen Geschichten aus alltäglichen Familien. Absolut empfehlenswert.

Unsere Kund*innen meinen

So sind Familien

von Judith Allert

4.9

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • So sind Familien
  • So sind Familien
  • So sind Familien
  • So sind Familien
  • So sind Familien
  • So sind Familien
  • So sind Familien
  • So sind Familien
  • So sind Familien