Sisis schöne Leichen

Kaiserin Elisabeth ermittelt

Thomas Brezina

(1)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
16,00
16,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Beschreibung

Von Kaiserin Elisabeth heißt es manchmal, sie hätte ihre Talente und ihr Wissen zu viel mehr nutzen können. Vielleicht tat sie es ja auch, nur im Geheimen?

„Sisi stand leicht abgewandt von der Menge der Menschen im Saal. Sie blickte über die Schulter wie auf dem Gemälde, das der Kaiser von ihr hatte malen lassen. Wenn jemand ihre Gedanken in diesem Moment erahnt hätte! Franz Josef tat es jedenfalls nicht. Für ihn war die Miene seiner geliebten Frau ein Rätsel. Die Kaiserin stand vor einer großen Frage. Sie dachte: 'Jemand von euch wird mein Lächeln für Unwissenheit halten, aber das täuscht. So viele täuschen sich in mir. Ich weiß, dass hier im Saal ein Mensch tanzt, der gemordet hat, um ein Geheimnis zu bewahren. Ich bin noch nicht sicher, ob ich meine Erkenntnisse nur mit ihm teilen soll. Es würde ihn vor dem Scharfrichter oder einem Freitod bewahren. Welch eine Entscheidung für eine Kaiserin. Aber ich werde sie wohl treffen müssen'. Sisi beschloss die, Angelegenheit
mit Heinrich zu besprechen. Er lauschte gerne ihren Worten, während er im Schlosspark an den Bäumen das Bein hob.“

Sisis erste „schene Leich“ führt in die Nationalbibliothek und zu einem kostbaren Geheimnis, das Leben kostet. Ein Kriminalfall, wie er sich 1865 zugetragen haben könnte…

Produktdetails

Verkaufsrang 4
Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 16.10.2021
Verlag Edition a
Seitenzahl 320
Maße (L/B/H) 21/14/3 cm
Gewicht 494 g
Auflage 1
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-99001-542-1

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Historisch überzeugend, atmosphärisch super und super spannend
von einer Kundin/einem Kunden am 15.10.2021

Ich bin weniger Fan von Brezina als von Kaiserin Elisabeth (kannte bisher nur seine "Bibel in Reimen") und entweder war immer falsch was über Brezina immer zu hören war oder er hat sich gründlich neu erfunden. Ein bissl kenn ich mich aus mit den Habsburgern und das ist super sorgfältig recherchiert, eintauchen in die Welt von ge... Ich bin weniger Fan von Brezina als von Kaiserin Elisabeth (kannte bisher nur seine "Bibel in Reimen") und entweder war immer falsch was über Brezina immer zu hören war oder er hat sich gründlich neu erfunden. Ein bissl kenn ich mich aus mit den Habsburgern und das ist super sorgfältig recherchiert, eintauchen in die Welt von gestern, ohne dass sich historisches Wissen aufdrängt. Das Ganze mit einem echt ausgeklügelten Kriminalfall, dafür gibt's eigentlich gleich noch einmal fünf Sterne. Wirklich nichts zu mäkeln, obwohl ich ehrlich gesagt ein bisschen darauf aus war. Das ist ein erstklassiger historischer Krimi, der alles kann, was so ein Buch können muss! Sisi sehr authentisch. Super Idee von Brezina, super gemacht. Eine Überraschung!


  • artikelbild-0