Wie du Menschen loswirst, die dir nicht guttun, ohne sie umzubringen

Wie du Menschen loswirst, die dir nicht guttun, ohne sie umzubringen

Über die Kunst des Loslassens von toxischen Menschen und Selbstzweifeln

Buch (Taschenbuch)

€ 17,95 inkl. gesetzl. MwSt.

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 17,95

eBook

ab € 12,99

  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Beschreibung

»Bevor du denkst, dass mit dir oder deinem Leben etwas nicht stimmt, stelle erst mal sicher, dass du nicht von Arschlöchern umgeben bist.«


Wer möchte nicht manchmal narzisstische Vorgesetzte, ungesunde Freundschaften, die belastende Partnerschaft, eine Ex-Beziehung, nervenaufreibende Familienmitglieder oder – ganz generell – all jene loswerden, die uns nicht zu schätzen wissen? Am besten, ohne jemanden umzubringen, weil das schlecht fürs Karma wäre. Spannend, mit Tiefgang und schwarzem Humor führt Andrea Weidlich uns an einen mystischen See, wo eine Freundesgruppe ein Experiment wagt: Was passiert, wenn sie sich von toxischen Menschen befreien, und wie beseitigen sie die Leichen, die im eigenen Keller schlummern? Dieses Buch zeigt, wie wir durch Loslassen und den richtigen Umgang mit Schatten und Energievampiren zu mehr Leichtigkeit gelangen und endlich das Leben führen, das wir uns wirklich wünschen.

Die Arschloch-Detox-Methode für ein freieres Leben von der Autorin der beiden SPIEGEL-Bestseller Der geile Scheiß vom Glücklichsein und Liebesgedöns.

ein sehr kluges Buch über toxische Beziehungen“ Die Presse, 16.01.2022

Details

Verkaufsrang

540

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

14.10.2021

Verlag

Mvg

Seitenzahl

304

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

540

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

14.10.2021

Verlag

Mvg

Seitenzahl

304

Maße (L/B/H)

20/13,3/2 cm

Gewicht

426 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7474-0344-0

Das meinen unsere Kund*innen

4.9

17 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Wie du deinen eigenen Wert erkennst

Dark Rose aus Troisdorf am 10.04.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wenn ihr mich fragt, sind Selbstzweifel und mangelndes Selbstbewusstsein, die Volkskrankheit Nummer eins. Klingt komisch, aber denkt mal darüber nach. Niemand möchte es offen zugeben, als würde es uns automatisch weniger wertvoll machen, weniger „gut“, wenn andere wissen, dass wir an uns zweifeln. Aber wir neigen alle dazu, uns selbst unsere Misserfolge vorzuwerfen, unser Handeln zu hinterfragen und uns über die Meinung anderer zu definieren. Aber wo kommen diese Selbstzweifel eigentlich her? In vielen Fällen wurden sie uns einst von jemandem in den Kopf gesetzt. Dieser Mensch, oft aber auch andere, haben sie mit Gemeinheiten gewässert und genährt und heute kämpfen wir jeden Tag mit dieser Stimme in uns. In diesem Buch geht es in erster Linie um toxische Menschen. Das sind Menschen, die uns nicht guttun, die uns Selbstzweifel einreden oder bereits vorhandene Zweifel gegen uns verwenden. Es sind Menschen, die andere als Fußabtreter oder Trittleiter auf dem Weg nach oben benutzen. Es sind A… wie es die Autorin so treffend beschreibt, aber wir alle haben mindestens einen solchen Mensch in unserem Leben. Dieses Buch ist kein klassisches Selbsthilfebuch oder ein typischer Ratgeber. Die Autorin erzählt darin eine Geschichte, acht Menschen machen sich auf, gemeinsam ihr Leben zu verändern. Allein schon in dieser Geschichte kann man vieles erkennen und man entdeckt immer wieder parallelen zu Situationen, die man vielleicht selbst erlebt hat. Was aber bei diesem Buch am wichtigsten und besten ist, sind die Seiten zwischendrin – meistens sind sie schwarz, manchmal aber auch weiß – und auf diesen Seiten stehen „Kommentare“. Manchmal sind es kleine Spitzen, meistens aber Aussagen, die erschreckend treffend sind. Fazit: Es geht in diesem Buch um toxische Beziehungen und wie man diese Menschen aus seinem Leben entfernt. Es geht in meinen Augen aber vor allem um Selbstwert. Denn diese Menschen sind toxisch für uns, weil sie unser Selbstwertgefühl zerstören. Sie untergraben es und geben uns das Gefühl, weniger wert zu sein. Sie werden damit nicht einfach so aufhören, wir müssen uns verändern. Wir müssen unseren eigenen Wert erkennen. Wir müssen uns klar machen, was wir für uns und unser Leben wollen. Wir müssen aufhören, uns im Kreis zu drehen. Aufhören mit „irgendwann“, sondern lernen, dass wir mehr verdienen. Mein Rat: lest dieses Buch und vor allem, lest immer und immer wieder diese schwarzen bzw. weißen Seiten, verinnerlicht das, was dort steht und lernt nicht nur toxische Menschen aus eurem Leben zu entfernen, sondern auch euer Leben so zu gestalten, dass diese Stimme in eurem Kopf verschwindet, die euch einreden will, was ihr wert seid. Von mir bekommt das Buch volle 5 Sterne.

Wie du deinen eigenen Wert erkennst

Dark Rose aus Troisdorf am 10.04.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wenn ihr mich fragt, sind Selbstzweifel und mangelndes Selbstbewusstsein, die Volkskrankheit Nummer eins. Klingt komisch, aber denkt mal darüber nach. Niemand möchte es offen zugeben, als würde es uns automatisch weniger wertvoll machen, weniger „gut“, wenn andere wissen, dass wir an uns zweifeln. Aber wir neigen alle dazu, uns selbst unsere Misserfolge vorzuwerfen, unser Handeln zu hinterfragen und uns über die Meinung anderer zu definieren. Aber wo kommen diese Selbstzweifel eigentlich her? In vielen Fällen wurden sie uns einst von jemandem in den Kopf gesetzt. Dieser Mensch, oft aber auch andere, haben sie mit Gemeinheiten gewässert und genährt und heute kämpfen wir jeden Tag mit dieser Stimme in uns. In diesem Buch geht es in erster Linie um toxische Menschen. Das sind Menschen, die uns nicht guttun, die uns Selbstzweifel einreden oder bereits vorhandene Zweifel gegen uns verwenden. Es sind Menschen, die andere als Fußabtreter oder Trittleiter auf dem Weg nach oben benutzen. Es sind A… wie es die Autorin so treffend beschreibt, aber wir alle haben mindestens einen solchen Mensch in unserem Leben. Dieses Buch ist kein klassisches Selbsthilfebuch oder ein typischer Ratgeber. Die Autorin erzählt darin eine Geschichte, acht Menschen machen sich auf, gemeinsam ihr Leben zu verändern. Allein schon in dieser Geschichte kann man vieles erkennen und man entdeckt immer wieder parallelen zu Situationen, die man vielleicht selbst erlebt hat. Was aber bei diesem Buch am wichtigsten und besten ist, sind die Seiten zwischendrin – meistens sind sie schwarz, manchmal aber auch weiß – und auf diesen Seiten stehen „Kommentare“. Manchmal sind es kleine Spitzen, meistens aber Aussagen, die erschreckend treffend sind. Fazit: Es geht in diesem Buch um toxische Beziehungen und wie man diese Menschen aus seinem Leben entfernt. Es geht in meinen Augen aber vor allem um Selbstwert. Denn diese Menschen sind toxisch für uns, weil sie unser Selbstwertgefühl zerstören. Sie untergraben es und geben uns das Gefühl, weniger wert zu sein. Sie werden damit nicht einfach so aufhören, wir müssen uns verändern. Wir müssen unseren eigenen Wert erkennen. Wir müssen uns klar machen, was wir für uns und unser Leben wollen. Wir müssen aufhören, uns im Kreis zu drehen. Aufhören mit „irgendwann“, sondern lernen, dass wir mehr verdienen. Mein Rat: lest dieses Buch und vor allem, lest immer und immer wieder diese schwarzen bzw. weißen Seiten, verinnerlicht das, was dort steht und lernt nicht nur toxische Menschen aus eurem Leben zu entfernen, sondern auch euer Leben so zu gestalten, dass diese Stimme in eurem Kopf verschwindet, die euch einreden will, was ihr wert seid. Von mir bekommt das Buch volle 5 Sterne.

Ein Buch, das jeder lesen sollte

Bewertung am 25.03.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Super Ansichten und Situationen, die fast jeden mal betreffen könnten. Gute Ideen zur Lösung von "Problemen". Dieses Buch hat mir und meinen Freundinnen geholfen, einige Situationen (wobei man glaubt fest zu stecken) zu überdenken und anders damit umzugehen. Man lernt langsam wie man sich selbst fühlen soll um glücklich zu sein.

Ein Buch, das jeder lesen sollte

Bewertung am 25.03.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Super Ansichten und Situationen, die fast jeden mal betreffen könnten. Gute Ideen zur Lösung von "Problemen". Dieses Buch hat mir und meinen Freundinnen geholfen, einige Situationen (wobei man glaubt fest zu stecken) zu überdenken und anders damit umzugehen. Man lernt langsam wie man sich selbst fühlen soll um glücklich zu sein.

Unsere Kund*innen meinen

Wie du Menschen loswirst, die dir nicht guttun, ohne sie umzubringen

von Andrea Weidlich

4.9

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Jessica Esser

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Jessica Esser

Thalia Liezen - ELI

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein tolles Buch mit vielen Anregungen, wie man toxische Personen aus seinem Leben wirft. Nach jedem Kapitel, welches sie erzählt, findet man einen Spruch, passend zu dem jeweiligen Kapitel. Absolute Leseempfehlung!
5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein tolles Buch mit vielen Anregungen, wie man toxische Personen aus seinem Leben wirft. Nach jedem Kapitel, welches sie erzählt, findet man einen Spruch, passend zu dem jeweiligen Kapitel. Absolute Leseempfehlung!

Jessica Esser
  • Jessica Esser
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Wie du Menschen loswirst, die dir nicht guttun, ohne sie umzubringen

von Andrea Weidlich

0 Rezensionen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Wie du Menschen loswirst, die dir nicht guttun, ohne sie umzubringen