• Al Capone
  • Al Capone
  • Al Capone
  • Al Capone
  • Al Capone

Inhaltsverzeichnis

Vorwort 7
Italiener in New York 19
Süditaliener im amerikanischen Schmelztiegel 21
Schulzeit und Streetgangs 32
Kriminelle Karriere und der amerikanische Traum 41
Narbengesicht 60
Konventionelle Lohnarbeit und kriminelle Nebenjobs 62
Liebesleben und Vaterschaft 70
Familienvater und Kapitalverbrecher 88
Boss in Chicago 97
Prohibition und Verbrechen 100
Aufbau eines Imperiums 108
Firmensitz in Cicero 120
Gnadenloser Wettbewerber 134
Bandenkriege 137
Auszeit154
Valentinstag-Massaker 169

Im Netz der Justiz 189
Abrechnung mit Gegnern 191
Selbstgewählte Schutzhaft 201
Veränderte Weltsicht nach dem Börsenkrach 212
Prozess wegen Steuerhinterziehung 223
In Haft 237
Leben nach dem Tod 251
Krankheit und Pflege 257
Ruhm und Nachleben 269
Der Mythos lebt 285
Bibliografie 309
Personenregister 313
Werkregister 317
Abbildungsverzeichnis 319

Al Capone

Der amerikanische Traum und das organisierte Verbrechen. Biographie.

Buch (Gebundene Ausgabe)

33,50 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Al Capone

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 33,50 €
eBook

eBook

ab 25,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

23.09.2021

Verlag

Theiss in Herder

Seitenzahl

320

Maße (L/B/H)

21,9/15,4/2,6 cm

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

23.09.2021

Verlag

Theiss in Herder

Seitenzahl

320

Maße (L/B/H)

21,9/15,4/2,6 cm

Gewicht

510 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-8062-4129-7

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(0)

4 Sterne

(1)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Auf den Spuren der Legende

katikatharinenhof am 13.10.2021

Bewertungsnummer: 1587645

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Eine schillernde Figur, die auch lange nach ihrem Tod für Aufsehen sorgt - Al Capone. Die von Alfred Hornung verfassten Biografie über den Mann mit den dem großen Ziel, seinen Träume in Amerika zu verwirklichen, lässt tief blicken. Sachlich fundiert und akribisch recherchiert, gelingt es dem Autor, den Menschen hinter dem Mythos hervorzuholen und so sein Leben und Wirken zugänglich zu machen. Sein Werdegang vom Kleinkriminellen bis hin zum großen Boss liest sich wie ein Gangsterfilm, die einzelnen Stationen sind Meilensteine zum "Erfolg"...noch heute dient sein Leben als Vorlage für diverse Hollywood-Verfilmungen. Es gibt aber auch den andern Al Capone - der Mann, der absoluter Familienmensch ist und für sich uns seine Lieben nur das Beste will. Dass das Beste im Zusammenhang mit Kapitalverbrechen steht, blendet er aus. Sohn Sonny wird gesundheitlich arg in Mitleidenschaft gezogen, weil Al Capone es mit der ehelichen Treue nicht gar so genau nimmt und nicht nur sich selbst, sondern auch Ehefrau und Kind mit Syphillis ansteckt - mit fatalen Folgen. Seine Haftstrafen mit diversen Annehmlichkeiten, sein Aufenthalt in Alcatraz und schließlich sein frühes Ableben sorgen dafür, dass Al Capone bis heute zu einer Kunst- & Kultfigur geworden ist. Auch scheut sich der Autor nicht, diverse Vergleiche zwischen Capone und Trump anzustellen und es gibt verblüffende Ähnlichkeiten - im Denken und im Handeln. Leider sind die im Buch befindlichen Fotografien qualitativ nicht ganz so gut, sodass das Betrachten etwas mühsam ist. Ansonsten aber eine fesselnde Biografie, die einen Blick hinter den Vorhang des organisierten Verbrechens gewährt.
Melden

Auf den Spuren der Legende

katikatharinenhof am 13.10.2021
Bewertungsnummer: 1587645
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Eine schillernde Figur, die auch lange nach ihrem Tod für Aufsehen sorgt - Al Capone. Die von Alfred Hornung verfassten Biografie über den Mann mit den dem großen Ziel, seinen Träume in Amerika zu verwirklichen, lässt tief blicken. Sachlich fundiert und akribisch recherchiert, gelingt es dem Autor, den Menschen hinter dem Mythos hervorzuholen und so sein Leben und Wirken zugänglich zu machen. Sein Werdegang vom Kleinkriminellen bis hin zum großen Boss liest sich wie ein Gangsterfilm, die einzelnen Stationen sind Meilensteine zum "Erfolg"...noch heute dient sein Leben als Vorlage für diverse Hollywood-Verfilmungen. Es gibt aber auch den andern Al Capone - der Mann, der absoluter Familienmensch ist und für sich uns seine Lieben nur das Beste will. Dass das Beste im Zusammenhang mit Kapitalverbrechen steht, blendet er aus. Sohn Sonny wird gesundheitlich arg in Mitleidenschaft gezogen, weil Al Capone es mit der ehelichen Treue nicht gar so genau nimmt und nicht nur sich selbst, sondern auch Ehefrau und Kind mit Syphillis ansteckt - mit fatalen Folgen. Seine Haftstrafen mit diversen Annehmlichkeiten, sein Aufenthalt in Alcatraz und schließlich sein frühes Ableben sorgen dafür, dass Al Capone bis heute zu einer Kunst- & Kultfigur geworden ist. Auch scheut sich der Autor nicht, diverse Vergleiche zwischen Capone und Trump anzustellen und es gibt verblüffende Ähnlichkeiten - im Denken und im Handeln. Leider sind die im Buch befindlichen Fotografien qualitativ nicht ganz so gut, sodass das Betrachten etwas mühsam ist. Ansonsten aber eine fesselnde Biografie, die einen Blick hinter den Vorhang des organisierten Verbrechens gewährt.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Al Capone

von Alfred Hornung

4.0

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Martin Berger

Martin Berger

Thalia Wien – Mitte / W3

Zum Portrait

4/5

Brutaler Mobster und liebevoller Familienmensch

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Der amerikanische Traum von seiner dunklen Seite betrachtet. Aufstieg und Fall von Al (Alphonse) Capone. Als Sohn italienischer Einwanderer 1899 geboren, kam er schon während seiner Jugend in Brooklyn in Kontakt mit dem organisiertem Verbrechen. Seine Glanzzeit hatte Capone in den 1920er-Jahren in Chicago, zur Zeit der Prohibition. Nach Verbüßung einer Haftstrafe von 1931 bis 1939 wegen Steuerhinterziehung konnte Al Capone nicht mehr an alte Zeiten anknüpfen. Die Welt hatte sich verändert und seine Syphilis-Erkrankung beeinträchtigte ihn mehr und mehr. Der Mythos Al Capone jedoch lebt bis heute weiter, das belegen zahlreiche Bücher, Fernsehserien und Filme. Hier spielt wohl die Ambivalenz zwischen gewalttätigem Mobster und liebevollem Familienmensch eine große Rolle. Wieweit der von Alfred Hornung gezogene Vergleich mit Donald Trump gültig ist, sei dahingestellt. (Siehe auch: Dickie, Cosa Nostra)
4/5

Brutaler Mobster und liebevoller Familienmensch

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Der amerikanische Traum von seiner dunklen Seite betrachtet. Aufstieg und Fall von Al (Alphonse) Capone. Als Sohn italienischer Einwanderer 1899 geboren, kam er schon während seiner Jugend in Brooklyn in Kontakt mit dem organisiertem Verbrechen. Seine Glanzzeit hatte Capone in den 1920er-Jahren in Chicago, zur Zeit der Prohibition. Nach Verbüßung einer Haftstrafe von 1931 bis 1939 wegen Steuerhinterziehung konnte Al Capone nicht mehr an alte Zeiten anknüpfen. Die Welt hatte sich verändert und seine Syphilis-Erkrankung beeinträchtigte ihn mehr und mehr. Der Mythos Al Capone jedoch lebt bis heute weiter, das belegen zahlreiche Bücher, Fernsehserien und Filme. Hier spielt wohl die Ambivalenz zwischen gewalttätigem Mobster und liebevollem Familienmensch eine große Rolle. Wieweit der von Alfred Hornung gezogene Vergleich mit Donald Trump gültig ist, sei dahingestellt. (Siehe auch: Dickie, Cosa Nostra)

Martin Berger
  • Martin Berger
  • Buchhändler*in

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Al Capone

von Alfred Hornung

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Al Capone
  • Al Capone
  • Al Capone
  • Al Capone
  • Al Capone
  • Vorwort 7
    Italiener in New York 19
    Süditaliener im amerikanischen Schmelztiegel 21
    Schulzeit und Streetgangs 32
    Kriminelle Karriere und der amerikanische Traum 41
    Narbengesicht 60
    Konventionelle Lohnarbeit und kriminelle Nebenjobs 62
    Liebesleben und Vaterschaft 70
    Familienvater und Kapitalverbrecher 88
    Boss in Chicago 97
    Prohibition und Verbrechen 100
    Aufbau eines Imperiums 108
    Firmensitz in Cicero 120
    Gnadenloser Wettbewerber 134
    Bandenkriege 137
    Auszeit154
    Valentinstag-Massaker 169

    Im Netz der Justiz 189
    Abrechnung mit Gegnern 191
    Selbstgewählte Schutzhaft 201
    Veränderte Weltsicht nach dem Börsenkrach 212
    Prozess wegen Steuerhinterziehung 223
    In Haft 237
    Leben nach dem Tod 251
    Krankheit und Pflege 257
    Ruhm und Nachleben 269
    Der Mythos lebt 285
    Bibliografie 309
    Personenregister 313
    Werkregister 317
    Abbildungsverzeichnis 319