Generation Z

Zwischen Selbstverwirklichung, Insta-Einsamkeit und der Hoffnung auf eine bessere Welt

Valentina Vapaux

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
15,95
15,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 15,95

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

€ 12,99

Accordion öffnen

Beschreibung


Gegenstand des Buches ist eine differenzierte Auseinandersetzung mit der aktuellen Jugendkultur. Welchen Einfluss haben Influencer:innen, inwieweit prägt und verstärkt Social Media klassische Geschlechterrollen, wie sieht die von der Werbebranche getriebene Online-Welt wirklich aus und wie politisch sind die „Z s"? Analysiert wird außerdem wie Dating Apps Liebe und Beziehungen dieser Generation verändern und warum die Generation Z als "einsamste" Generation gesehen wird.


Die Themen sollen junge Leser:innen auf gesellschaftsrelevante Fragen aufmerksam machen und sie anregen ihre eigenen, generationstypischen Verhaltensmuster und ihr Konsumverhalten zu überdenken.

Produktdetails

Verkaufsrang 4283
Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 05.10.2021
Verlag Gräfe und Unzer Verlag GmbH
Seitenzahl 192
Maße (H) 20,8/13,3/2 cm
Gewicht 277 g
Auflage 2
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8338-7876-3

Das meinen unsere Kund*innen

4.2/5.0

21 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

4/5

Stoff zum Nachdenken

Eine Kundin/ein Kunde aus Magdeburg am 25.10.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Immer wieder Mal landet auf meiner Lektüreliste auch ein interessantes und vor allem lesenswertes Sachbuch - wie "Generation Z - Zwischen Selbstverwirklichung, Insta-Einsamkeit und der Hoffnung auf eine bessere Welt" von Autorin Valentina Vapaux. Der Autorin gelingt es, ein facettenreiches Bild über eine ganze Generation zu erzählen und dies aus erster Hand... Für die Autorin ist die Generation Z unheimlich vielschichtig und wahrscheinlich viel besser als der Ruf, der ihr voraus eilt. Die Bandbreite der Berichterstattung geht von heiter bis wolkig, vom Hoffen und Bangen vieler junger Menschen bis hin zu unheimlich interessanten "Fakten" und Momentaufnahmen. Ein umfassendes Bild einer gesamten Generation wird so verständlich, detailliert und spannend aufgearbeit und den Leser_innen interessant vermittelt. Sicherlich ist diese Darstellung nicht vollumfänglich oder gar abschließend. Sie gibt aber einen spannenden Einblick, regt zum Nachdenken an und verändert so manchen Blickwinkel. Ein Lob gibt es an dieser Stelle noch für die sprachliche Ausgestaltung. Die Lektüre hat auch in diesem Punkt sehr viel Spass bereitet. Von mir gibt es daher vier von fünf Sterne!

4/5

Stoff zum Nachdenken

Eine Kundin/ein Kunde aus Magdeburg am 25.10.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Immer wieder Mal landet auf meiner Lektüreliste auch ein interessantes und vor allem lesenswertes Sachbuch - wie "Generation Z - Zwischen Selbstverwirklichung, Insta-Einsamkeit und der Hoffnung auf eine bessere Welt" von Autorin Valentina Vapaux. Der Autorin gelingt es, ein facettenreiches Bild über eine ganze Generation zu erzählen und dies aus erster Hand... Für die Autorin ist die Generation Z unheimlich vielschichtig und wahrscheinlich viel besser als der Ruf, der ihr voraus eilt. Die Bandbreite der Berichterstattung geht von heiter bis wolkig, vom Hoffen und Bangen vieler junger Menschen bis hin zu unheimlich interessanten "Fakten" und Momentaufnahmen. Ein umfassendes Bild einer gesamten Generation wird so verständlich, detailliert und spannend aufgearbeit und den Leser_innen interessant vermittelt. Sicherlich ist diese Darstellung nicht vollumfänglich oder gar abschließend. Sie gibt aber einen spannenden Einblick, regt zum Nachdenken an und verändert so manchen Blickwinkel. Ein Lob gibt es an dieser Stelle noch für die sprachliche Ausgestaltung. Die Lektüre hat auch in diesem Punkt sehr viel Spass bereitet. Von mir gibt es daher vier von fünf Sterne!

5/5

Porträt einer Generation

A98 am 22.10.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Nicht nur für junge Leute, die selbst zur Generation Z gehören, ist dieses Buch bereichernd, sondern auch für all jene, die diese Generation verstehen wollen. Valentina Vapaux ist selbst Influencerin und Gen Z-lerin und stellt den inneren Konflikt, den junge Leute unserer Generation haben, bewundernswert nüchtern und vielseitig dar. Generation Z wird ja oftmals von Älteren belächelt, als Social Media-süchtig und politikverdrossen dargestellt, aber das stimmt nur bedingt. Valentina Vapaux zeigt auf, warum unsere Generation so ist, wie sie ist, und was unsere Stärken und Schwächen sind. Sie hat mir den ein oder anderen Aspekt aufgezeigt, den ich überraschen fand, und argumentiert sehr gut. Sie schafft es, Vorwürfe an unsere Generation aufzuarbeiten und zu zeigen, weshalb unsere Generation häufig so zerrissen erscheint. Dabei berichtet sie auch viel aus ihrer eigenen Kindheit und Jugend, dieser persönliche Aspekt hat mir sehr gut gefallen. Ich kannte Valentina Vapaux vorher noch nicht, aber ihr Buch hat mich so sehr fasziniert, dass ich mir ihren YouTube-Kanal angeschaut und ihren Podcast angehört habe. Sie ist ein gutes Beispiel dafür, wie uns die sozialen Medien einerseits beeinflussen, wir diese aber auch für unsere Zwecke nutzen können, nicht nur um Geld zu verdienen, sondern auch um seine Meinung in die Welt zu tragen und Politik verständlich zu machen. Besonders gut haben mir auch die von ihr geschriebenen, eingefügten Gedichte gefallen. Von mir gibt es 5 von 5 Sternen.

5/5

Porträt einer Generation

A98 am 22.10.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Nicht nur für junge Leute, die selbst zur Generation Z gehören, ist dieses Buch bereichernd, sondern auch für all jene, die diese Generation verstehen wollen. Valentina Vapaux ist selbst Influencerin und Gen Z-lerin und stellt den inneren Konflikt, den junge Leute unserer Generation haben, bewundernswert nüchtern und vielseitig dar. Generation Z wird ja oftmals von Älteren belächelt, als Social Media-süchtig und politikverdrossen dargestellt, aber das stimmt nur bedingt. Valentina Vapaux zeigt auf, warum unsere Generation so ist, wie sie ist, und was unsere Stärken und Schwächen sind. Sie hat mir den ein oder anderen Aspekt aufgezeigt, den ich überraschen fand, und argumentiert sehr gut. Sie schafft es, Vorwürfe an unsere Generation aufzuarbeiten und zu zeigen, weshalb unsere Generation häufig so zerrissen erscheint. Dabei berichtet sie auch viel aus ihrer eigenen Kindheit und Jugend, dieser persönliche Aspekt hat mir sehr gut gefallen. Ich kannte Valentina Vapaux vorher noch nicht, aber ihr Buch hat mich so sehr fasziniert, dass ich mir ihren YouTube-Kanal angeschaut und ihren Podcast angehört habe. Sie ist ein gutes Beispiel dafür, wie uns die sozialen Medien einerseits beeinflussen, wir diese aber auch für unsere Zwecke nutzen können, nicht nur um Geld zu verdienen, sondern auch um seine Meinung in die Welt zu tragen und Politik verständlich zu machen. Besonders gut haben mir auch die von ihr geschriebenen, eingefügten Gedichte gefallen. Von mir gibt es 5 von 5 Sternen.

Unsere Kund*innen meinen

Generation Z

von Valentina Vapaux

4.2/5.0

21 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

  • artikelbild-0
  • artikelbild-1
  • artikelbild-2
  • artikelbild-3
  • artikelbild-4
  • artikelbild-5
  • artikelbild-6