• Stell dir vor ...
  • Stell dir vor ...
  • Stell dir vor ...
  • Stell dir vor ...
  • Stell dir vor ...
  • Stell dir vor ...
  • Stell dir vor ...
  • Stell dir vor ...

Stell dir vor ...

mit Mut und Fantasie die Welt verändern

Buch (Gebundene Ausgabe)

€24,95

inkl. gesetzl. MwSt.

Stell dir vor ...

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab € 24,95
eBook

eBook

ab € 18,99
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Beschreibung

„Stell Dir vor… ist ein Buch, das ermuntert, ein Buch für Menschen jeden Alters, für angehende LehrerInnen, Kulturschaffende, KleingärtnerInnen und NetzwerkerInnen, ein Buch für alle, die sich nicht damit abfinden wollen, dass unser Planet unter unserem Dasein ächzt, und die verstanden haben, dass die längst aufgebrauchten Ressourcen ein völlig neues globales Miteinander erfordern. (…) Stell Dir vor… strotzt vor Beispielen für innovative Einfälle, geniale Ideen und mutig in die Realität umgesetzte Gedankenexperimente.“ © Larissa Siebicke/ autorenbuchhandlung marx & co, Frankfurt „Das gesamte Buch ist eine fulminante Ode an die Vorstellungskraft, voller Vorschläge, Ideen und praktischer Beispiele, die zeigen, dass wir es schaffen können, unseren Planeten zu retten: gemeinsam, wenn wir all unseren Mut zusammennehmen und fantasievoll handeln.“ © Stefanie Rückert/ Podcast "Von Herzen Vegan" „Hopkins’ Buch ist schön illustriert und sprüht vor Ideen, ein Buch, das nicht abschreckt, sondern das man immer wieder gern in die Hand nimmt.“ © Gerlinde Pölsler/ Falter „Dass die Kraftlosigkeit, mit der die Gesellschaften auf die drängenden Probleme unserer Zeit antworten, auch an einem Versagen unserer Vorstellungskraft liegt, wurde in den Publikationen der letzten Jahre öfters mal angesprochen. Der Befund wurde dann aber selten vertieft. Das unternimmt nun Rob Hopkins in einem beeindruckenden, leidenschaftlichen Rundumschlag. (…) Er zeigt dabei inspirierend auf, wie sich das kulturelle Schaffen ergänzend an die Bemühungen zur Nachhaltigkeits-Transformation angliedern lassen. Da sagen wir uns: Stell dir vor, alle würden dieses Buch lesen … und daraus entsprießen dann höchst gefällige Bilder.“ © Sacha Rufer/ Schweizer Umwelt-Mediathek

"Stell Dir vor... ist ein Buch, das ermuntert, ein Buch für Menschen jeden Alters, für angehende LehrerInnen, Kulturschaffende, KleingärtnerInnen und NetzwerkerInnen, ein Buch für alle, die sich nicht damit abfinden wollen, dass unser Planet unter unserem Dasein ächzt, und die verstanden haben, dass die längst aufgebrauchten Ressourcen ein völlig neues globales Miteinander erfordern. (...) Stell Dir vor... strotzt vor Beispielen für innovative Einfälle, geniale Ideen und mutig in die Realität umgesetzte Gedankenexperimente." © Larissa Siebicke/ autorenbuchhandlung marx & co, Frankfurt "Das gesamte Buch ist eine fulminante Ode an die Vorstellungskraft, voller Vorschläge, Ideen und praktischer Beispiele, die zeigen, dass wir es schaffen können, unseren Planeten zu retten: gemeinsam, wenn wir all unseren Mut zusammennehmen und fantasievoll handeln." © Stefanie Rückert/ Podcast "Von Herzen Vegan" "Hopkins' Buch ist schön illustriert und sprüht vor Ideen, ein Buch, das nicht abschreckt, sondern das man immer wieder gern in die Hand nimmt." © Gerlinde Pölsler/ Falter "Dass die Kraftlosigkeit, mit der die Gesellschaften auf die drängenden Probleme unserer Zeit antworten, auch an einem Versagen unserer Vorstellungskraft liegt, wurde in den Publikationen der letzten Jahre öfters mal angesprochen. Der Befund wurde dann aber selten vertieft. Das unternimmt nun Rob Hopkins in einem beeindruckenden, leidenschaftlichen Rundumschlag. (...) Er zeigt dabei inspirierend auf, wie sich das kulturelle Schaffen ergänzend an die Bemühungen zur Nachhaltigkeits-Transformation angliedern lassen. Da sagen wir uns: Stell dir vor, alle würden dieses Buch lesen ... und daraus entsprießen dann höchst gefällige Bilder." © Sacha Rufer/ Schweizer Umwelt-Mediathek

Details

Verkaufsrang

7975

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

30.09.2021

Verlag

Löwenzahn Verlag in der Studienverlag Ges.m.b.H.

Seitenzahl

288

Maße (L/B/H)

24,4/16,5/2,5 cm

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

7975

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

30.09.2021

Verlag

Löwenzahn Verlag in der Studienverlag Ges.m.b.H.

Seitenzahl

288

Maße (L/B/H)

24,4/16,5/2,5 cm

Gewicht

689 g

Auflage

1

Übersetzer

Dirk Höfer

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7066-2698-9

Das meinen unsere Kund*innen

4.5

54 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Was für ein Buch!!! Inspirierend, fantasievoll, ermutigend und unendlich wertvoll.

Bewertung aus Krölpa am 17.06.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Es ist schwer, das Buch „Stell dir vor…“ von Rob Hopkins in Worte zu fassen. Es ist schwer, das Buch überhaupt zu lesen! Kapitel für Kapitel versuchte ich erneut, mich auf den Text zu konzentrieren. Inspiriert von zum Teil wirklich simplen Ideen und Konzepten, trifteten meine Gedanken ständig ab um eigene Antworten auf die vielen „Was, wenn…“-Fragen zu finden. Von klein auf dazu erzogen, das Kreativität zwar etwas wundervolles ist, aber Träumereinen doch lieber dem Realismus weichen sollten und „Fantasie“ nur ein Substantiv unter vielen ist, viel mir nun dieser Bücherschatz in die Hände. Rob Hopkins stellt für sämtliche Bereiche des alltäglichen Lebens die ganz einfache Frage: Was, wenn…? Sein Buch verurteilt nicht den Ist-Zustand. Sein Buch jammert nicht über die aktuelle Politik, das Bildungssystem oder ähnliches. Sein Buch gibt sich nicht ab mit negativen „Hätte…“-Gedanken in die Vergangenheit. Hopkins Buch richtet den Blick positiv in die Zukunft. Er stellt Projekte und Ideen weltweit vor, in denen Menschen selbstbestimmt und fantasievoll ihr Leben verbessert haben. Zahlreiche neue und andere Ideen sprudeln nur so aus dem Buch heraus, um alte Wege zu verlassen und die Zukunft aktiv zu gestalten. Auch das Buch selbst ist etwas ganz besonderes. Witzig und originell stellt der Löwenzahn-Verlag sich und sein Umweltkonzept vor. Die Kombination aus wertvollem Inhalt, ansprechenden Grafiken und nachhaltiger Produktion schaffen eine rundum gelungene Einheit und ein Buch von bleibendem Wert.

Was für ein Buch!!! Inspirierend, fantasievoll, ermutigend und unendlich wertvoll.

Bewertung aus Krölpa am 17.06.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Es ist schwer, das Buch „Stell dir vor…“ von Rob Hopkins in Worte zu fassen. Es ist schwer, das Buch überhaupt zu lesen! Kapitel für Kapitel versuchte ich erneut, mich auf den Text zu konzentrieren. Inspiriert von zum Teil wirklich simplen Ideen und Konzepten, trifteten meine Gedanken ständig ab um eigene Antworten auf die vielen „Was, wenn…“-Fragen zu finden. Von klein auf dazu erzogen, das Kreativität zwar etwas wundervolles ist, aber Träumereinen doch lieber dem Realismus weichen sollten und „Fantasie“ nur ein Substantiv unter vielen ist, viel mir nun dieser Bücherschatz in die Hände. Rob Hopkins stellt für sämtliche Bereiche des alltäglichen Lebens die ganz einfache Frage: Was, wenn…? Sein Buch verurteilt nicht den Ist-Zustand. Sein Buch jammert nicht über die aktuelle Politik, das Bildungssystem oder ähnliches. Sein Buch gibt sich nicht ab mit negativen „Hätte…“-Gedanken in die Vergangenheit. Hopkins Buch richtet den Blick positiv in die Zukunft. Er stellt Projekte und Ideen weltweit vor, in denen Menschen selbstbestimmt und fantasievoll ihr Leben verbessert haben. Zahlreiche neue und andere Ideen sprudeln nur so aus dem Buch heraus, um alte Wege zu verlassen und die Zukunft aktiv zu gestalten. Auch das Buch selbst ist etwas ganz besonderes. Witzig und originell stellt der Löwenzahn-Verlag sich und sein Umweltkonzept vor. Die Kombination aus wertvollem Inhalt, ansprechenden Grafiken und nachhaltiger Produktion schaffen eine rundum gelungene Einheit und ein Buch von bleibendem Wert.

Inspirierend und auch zum Blättern geeignet

Bewertung aus Stuttgart am 24.04.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Dieses Buch kann als Inspiration dienen für eine Zukunft die wir uns aktuell gar nicht wagen können vorzustellen. Viele von uns existieren nur im spätkapitalistischen, umweltzerstörerischen Gedankengut - es ist eine Abwärtsspirale. Wie aber der aktuelle IPCC Bericht zeigt, müssen wir wagen weiterzudenken. Stell dir vor…nimmt sich Inspiration aus bereits existierenden Projekten und erlaubt sich diese im Kleinen existierenden Ideen weiterzuspinnen. Das Buch ist in einzelne Kapitel strukturiert und muss daher nicht unbedingt konsekutiv gelesen werden, sondern eignet sich auch zum Reinblättern. Was ich mir noch etwas mehr gewünscht hätte, wäre den Fokus auch noch etwas stärker auf Ideen zu lenken die umgesetzt werden könnten, bei denen es noch gar kein Beispiel aus der realen Welt gibt, sondern vielleicht Ideen aus der Wissenschaft - so kann am Ende das Gefühl aufkommen, dass alles zusammengenommen doch nicht reichen wird um den Klimawandel zu unterbrechen. Aber, insgesamt ist es sehr inspirierend und schafft es auch meinen „climate doom“ zu unterbrechen und daher gibt es von mir 4 Sterne.

Inspirierend und auch zum Blättern geeignet

Bewertung aus Stuttgart am 24.04.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Dieses Buch kann als Inspiration dienen für eine Zukunft die wir uns aktuell gar nicht wagen können vorzustellen. Viele von uns existieren nur im spätkapitalistischen, umweltzerstörerischen Gedankengut - es ist eine Abwärtsspirale. Wie aber der aktuelle IPCC Bericht zeigt, müssen wir wagen weiterzudenken. Stell dir vor…nimmt sich Inspiration aus bereits existierenden Projekten und erlaubt sich diese im Kleinen existierenden Ideen weiterzuspinnen. Das Buch ist in einzelne Kapitel strukturiert und muss daher nicht unbedingt konsekutiv gelesen werden, sondern eignet sich auch zum Reinblättern. Was ich mir noch etwas mehr gewünscht hätte, wäre den Fokus auch noch etwas stärker auf Ideen zu lenken die umgesetzt werden könnten, bei denen es noch gar kein Beispiel aus der realen Welt gibt, sondern vielleicht Ideen aus der Wissenschaft - so kann am Ende das Gefühl aufkommen, dass alles zusammengenommen doch nicht reichen wird um den Klimawandel zu unterbrechen. Aber, insgesamt ist es sehr inspirierend und schafft es auch meinen „climate doom“ zu unterbrechen und daher gibt es von mir 4 Sterne.

Unsere Kund*innen meinen

Stell dir vor ...

von Rob Hopkins

4.5

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Dr. Ralf ROTHER

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Dr. Ralf ROTHER

Thalia Wien - Mariahilfer Straße

Zum Portrait

5/5

Unter dem Pflaster liegt der Strand

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Obwohl sich alles ständig verändert und in Bewegung ist, fällt es uns schwer Zukünftiges und Utopisches zu entwerfen. Zwar gibt es die Genres der Science-Fiction und der Dystopie, dennoch sind kollektive bzw. politische Utopien schwer umkämpft. Zumeist gehen die Entwürfe eines Kommenden, das möglich sein soll, mit Mahnungen, Appelle, Warnungen, zuweilen auch mit Drohungen und angewandter Gewalt einher. Der zukünftige Ort - soll er nicht dem Würfelwurf überlassen werden - ist immer der Schauplatz kollektiver Auseinandersetzungen. Ein gemeinsames Projekt liegt selbst fast immer in unerreichbarer Ferne. Der Sozialwissenschaftler und Umweltaktivist Rob Hopkins möchte es angesichts des Klimawandels und der industriellen Ressourcenverschwendung weder bei den sozialpolitischen Auseinandersetzungen belassen noch in einen Alarmismus verfallen, dafür ist er viel zu sehr Pragmatiker. Im Jahr 2005 entwickelte er für die Stadt Kinsale ein Konzept, um den Energieverbrauch und die Abhängigkeit von der industriellen Produktion zu verringern. Das Experiment gelang vor allem auch, weil die Stadtbevölkerung in die Planung und in Umsetzung miteingebunden war. Dem ersten "Transition Town" Kinsale folgten weitere Städte und ähnliche diesem Konzept angelehnte Projekte. Und genau darum geht es Rob Hopkins in dem Buch. Er berichtet und erzählt nicht nur von seinen Projekten, vielmehr stellt er "visionäre", "einfallsreiche", "fantastische" Projekte und Konzepte anderer Aktivistinnen und Aktivisten vor, die an einen ökologisch-nachhaltigen Lebensstil arbeiten. Das Buch mag der Motivation dienen, aber in erster Linie ist es der pragmatische Aufruf die Einbildungskraft und die Fantasie zu benutzen, um kollektive Antworten auf kollektivgemachte Probleme zu finden. Er schreibt: "Ich träume davon, dass die Fantasie, einmal beschworen, benannt, gefeiert und losgelassen, ansteckend wird. Ich träume davon, dass wir eine Zeit erleben, in der, wie es 1968 ein Plakat aus Paris forderte, 'die Schönheit auf der Straße liegt'." Oder wie es wörtlich hieß: "Unter dem Pflaster liegt der Strand / Sous les pavés, la plage".
5/5

Unter dem Pflaster liegt der Strand

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Obwohl sich alles ständig verändert und in Bewegung ist, fällt es uns schwer Zukünftiges und Utopisches zu entwerfen. Zwar gibt es die Genres der Science-Fiction und der Dystopie, dennoch sind kollektive bzw. politische Utopien schwer umkämpft. Zumeist gehen die Entwürfe eines Kommenden, das möglich sein soll, mit Mahnungen, Appelle, Warnungen, zuweilen auch mit Drohungen und angewandter Gewalt einher. Der zukünftige Ort - soll er nicht dem Würfelwurf überlassen werden - ist immer der Schauplatz kollektiver Auseinandersetzungen. Ein gemeinsames Projekt liegt selbst fast immer in unerreichbarer Ferne. Der Sozialwissenschaftler und Umweltaktivist Rob Hopkins möchte es angesichts des Klimawandels und der industriellen Ressourcenverschwendung weder bei den sozialpolitischen Auseinandersetzungen belassen noch in einen Alarmismus verfallen, dafür ist er viel zu sehr Pragmatiker. Im Jahr 2005 entwickelte er für die Stadt Kinsale ein Konzept, um den Energieverbrauch und die Abhängigkeit von der industriellen Produktion zu verringern. Das Experiment gelang vor allem auch, weil die Stadtbevölkerung in die Planung und in Umsetzung miteingebunden war. Dem ersten "Transition Town" Kinsale folgten weitere Städte und ähnliche diesem Konzept angelehnte Projekte. Und genau darum geht es Rob Hopkins in dem Buch. Er berichtet und erzählt nicht nur von seinen Projekten, vielmehr stellt er "visionäre", "einfallsreiche", "fantastische" Projekte und Konzepte anderer Aktivistinnen und Aktivisten vor, die an einen ökologisch-nachhaltigen Lebensstil arbeiten. Das Buch mag der Motivation dienen, aber in erster Linie ist es der pragmatische Aufruf die Einbildungskraft und die Fantasie zu benutzen, um kollektive Antworten auf kollektivgemachte Probleme zu finden. Er schreibt: "Ich träume davon, dass die Fantasie, einmal beschworen, benannt, gefeiert und losgelassen, ansteckend wird. Ich träume davon, dass wir eine Zeit erleben, in der, wie es 1968 ein Plakat aus Paris forderte, 'die Schönheit auf der Straße liegt'." Oder wie es wörtlich hieß: "Unter dem Pflaster liegt der Strand / Sous les pavés, la plage".

Dr. Ralf ROTHER
  • Dr. Ralf ROTHER
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Stell dir vor ...

von Rob Hopkins

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Stell dir vor ...
  • Stell dir vor ...
  • Stell dir vor ...
  • Stell dir vor ...
  • Stell dir vor ...
  • Stell dir vor ...
  • Stell dir vor ...
  • Stell dir vor ...