Seht ihr es nicht?

Kriminalroman

Georg Haderer

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
24,90
24,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

€ 24,90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

€ 15,99

Accordion öffnen

Beschreibung

DU SIEHST ES NICHT. UND TROTZDEM KANN ES DIR GEFÄHRLICH WERDEN ... PHILOMENA SCHIMMER KÄMPFT GEGEN EINE UNSICHTBARE BEDROHUNG.

EINE FRAU TOT, IHRE TOCHTER VERSCHWUNDEN - UND NICHT NUR DAS MOTIV SCHEINT UNSICHTBAR ZU SEIN
Als Helena Sartori, deren Eltern und ihr Sohn tot aufgefunden werden, wird Philomena Schimmer hinzugezogen: Die jugendliche Tochter Sartoris, Karina, ist spurlos verschwunden – und Schimmer soll sie suchen.
Helena Sartori war LEIDENSCHAFTLICHE WISSENSCHAFTLERIN, wollte die Welt verändern mit ihrer FORSCHUNG AN NANOBOTS. Und dann plötzlich hat sie sich – einige Zeit vor ihrer Ermordung – völlig zurückgezogen, in die wlanfreie Einöde. Was ist passiert? Ist ihr die ARBEIT AN DEN MIKROSKOPISCH KLEINEN, MIT FREIEM AUGE NICHT SICHTBAREN ROBOTERN ENTGLITTEN – und hat das Sartori und ihre Familie in den Abgrund gestürzt? IST KARINA AM LEBEN? Hat man sie entführt oder ist sie selbst geflohen? Quälende Fragen für Philomena Schimmer, der es immer schwerer fällt, die professionelle Distanz zu wahren, je länger von Karina jede Spur fehlt.
Und dann klopft plötzlich ein alter Fall an Schimmers Tür, EINE JUNGE FRAU AUS SCHIMMERS VERGANGENHEIT, DIE SIE DAMALS NICHT RETTEN KONNTE …

EINE ERMITTLERIN, DIE SO ECHT IST WIE DAS LEBEN? MEET PHILOMENA SCHIMMER!
Philomena liebt ihre beiden Schwestern, die ihr aber zuweilen auch ganz schön auf die Nerven gehen – vor allem der Nachwuchs. Sie hassliebt ihren Exfreund, von dem sie sich nicht lösen kann, obwohl er längst eine Neue hat. Sie hat Ideale, die sie auch verkündet, selbst wenn sie dafür zur Spraydose greifen muss. Als Polizistin SIEHT SIE DINGE, DIE SONST NIEMAND SIEHT: Sie sucht vermisste Personen und entdeckt selbst kleinste Hinweise und unscheinbarste Spuren.
Und: Philomena SIEHT MENSCHEN, DIE SONST NIEMAND WAHRNIMMT: Seit einer traumatischen Erfahrung SCHICKT PHILOMENAS UNTERBEWUSSTSEIN IHR REGELMÄSSIG MYSTERIÖSE „BESUCHER“.

DORT, WO DU NICHTS ERKENNEN KANNST, LAUERT DIE GEFAHR
Georg Haderers „KRIMINALROMANE GEHÖREN ZU DEN BESTEN, DIE ES FÜR GELD ZU KAUFEN GIBT“, sagt Elmar Krekeler in der „Welt“. „Was denkt sich der Bub bloß immer aus“, fragt sich hingegen Mama Haderer. Wie man es auch dreht und wendet: GEORG HADERERS ROMAN WIRD DICH IN DEN BANN ZIEHEN. Er führt dich hinters Licht, dorthin, wo eine dunkle Bedrohung lauert. ER KONFRONTIERT DICH MIT DEINER ÄLTESTEN ANGST: DER VOR DER DUNKELHEIT, DAVOR, NICHTS ZU SEHEN, ABER DIE GEFAHR SO DEUTLICH ZU SPÜREN, dass sich alle Härchen aufstellen. ER BRINGT DICH ABER AUCH ZUM LACHEN, WENN DIE SPANNUNG UNERTRÄGLICH IST. Haderer lässt dich mit Philomena Schimmer spüren, zittern, fiebern. Und er stößt dich vor den Kopf– immer dann, wenn du denkst, auf der richtigen Fährte zu sein …

***************************************************************************
Georg Haderer kreiert mit Leichtigkeit, Humor und Feingefühl einen wunderbaren Krimi-Cocktail. Dazu mixt er lässig Nanobots und eine herrliche Hauptfigur, mit der man am liebsten auf einen Yogi-Tee gehen möchte.
Theresa Prammer

„Ein ambitionierter, spannender Krimi mit viel Ironie und Sprachwitz.“
Münchner Merkur, Dominique Salcher

„Ein unglaublich witziger, unblutiger, großartig erzählter Kriminalroman, ich habe das Buch genossen, bis zur letzten Seite … So amüsant, mit so viel Feuer und mit so viel Humor, dass man gar nicht mehr aufhören will zu lesen.“
ORF„Guten Morgen Österreich“, Johannes Kössler (Buchhandlung Seeseiten)

„Georg Haderer zählt zu den besten Krimi-Autoren und stellt auch mit seinem neuesten Buch ,Seht ihr es nicht?‘ einmal mehr sein großes Können unter Beweis.“
krone.at

„Georg Haderer meldet sich in diesem Kriminalroman mit einer sympathisch-schrägen Ermittlerin zurück.“
Tiroler Tageszeitung

Produktdetails

Verkaufsrang 25199
Einband gebundene Ausgabe
Erscheinungsdatum 19.08.2021
Verlag Haymon Verlag
Seitenzahl 336
Maße (L/B/H) 20,4/13,2/2,9 cm
Gewicht 467 g
Auflage 1
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7099-8125-2

Das meinen unsere Kund*innen

4.5/5.0

13 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

4/5

Überzeugend

Nele33 am 14.10.2021

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

"Seht ihr es nicht" ist ein erfrischend anderer Kriminalroman. Damit hat der Autor Georg Haderer einen tolles spannendes Debüt veröffentlicht. Nachdem Helena Sartori, ihr Sohn und Helena`s Eltern tot aufgefunden werden laufen die Suchaktionen nach Helenas Tochter Karina auf Hochtouren. Die Ermittlerin Schimmer wird mit der Suche betraut. Warum hat sich Helena in der Zeit vor ihrer Ermorderung so zurückgezogen? Lag es an ihrer Forschung an den Nanobots, mit denen sie die Welt verändern und besser machen wollte? Schimmer kommt bei diesem Fall an ihre Grenzen, als dann noch ein alter Fall mit ins Spiel kommt, wird der Aufgabe für Schimmer noch komplizierter. Dem Autor ist es gelungen einen spannenden und vom Schreibstil her einen ganz anderen Kriminalfall zu konstruieren, der mich gänzlich begeistern konnte. Als Ermittlerin fällt Schimmer völlig aus dem Rahmen, was mir sehr gut gefallen hat, auch wenn ich ob ihrer teils unflätigen Sprache manchmal Schlucken musste. Da es aber haargenau zu ihrer Charakterisierung passt macht es einfach nur Spass sie näher kennen zu lernen. Ein Krimi, der durch eigensinnige Sprache und Spannung überzeugen konnte.

4/5

Überzeugend

Nele33 am 14.10.2021
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

"Seht ihr es nicht" ist ein erfrischend anderer Kriminalroman. Damit hat der Autor Georg Haderer einen tolles spannendes Debüt veröffentlicht. Nachdem Helena Sartori, ihr Sohn und Helena`s Eltern tot aufgefunden werden laufen die Suchaktionen nach Helenas Tochter Karina auf Hochtouren. Die Ermittlerin Schimmer wird mit der Suche betraut. Warum hat sich Helena in der Zeit vor ihrer Ermorderung so zurückgezogen? Lag es an ihrer Forschung an den Nanobots, mit denen sie die Welt verändern und besser machen wollte? Schimmer kommt bei diesem Fall an ihre Grenzen, als dann noch ein alter Fall mit ins Spiel kommt, wird der Aufgabe für Schimmer noch komplizierter. Dem Autor ist es gelungen einen spannenden und vom Schreibstil her einen ganz anderen Kriminalfall zu konstruieren, der mich gänzlich begeistern konnte. Als Ermittlerin fällt Schimmer völlig aus dem Rahmen, was mir sehr gut gefallen hat, auch wenn ich ob ihrer teils unflätigen Sprache manchmal Schlucken musste. Da es aber haargenau zu ihrer Charakterisierung passt macht es einfach nur Spass sie näher kennen zu lernen. Ein Krimi, der durch eigensinnige Sprache und Spannung überzeugen konnte.

4/5

Ein außergewöhnlicher Kriminalroman

Martin Schult aus Borken am 11.10.2021

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

In einem ländlichen Gebiet Österreichs spielt sich ein Drama ab. Es werden die Leichen der ehemaligen Wissenschaftlerin Helena Sartori, ihrer Eltern und die ihres kleinen Sohnes gefunden, von der Tochter fehlt jede Spur. Dies ruft die Ermittlerin Philomena Schimmer auf den Schirm, die sich auf das Auffinden vermisster Personen spezialisiert hat. Im Laufe der Ermittlungen wird der Fall aber immer komplexer und das Tätigkeitsfeld der toten Wissenschaftlerin war brisant. Sie arbeitete an der Erforschung von Nanobots, die eine Lösung für das Plastikproblem in den Meeren sein sollten. Ist der Familie aufgrund dieser Forschungen ausgelöscht worden? "Sehr ihr es nicht?" ist ein außergewöhnlicher Kriminalroman. Die Ermittlerin Philomena Schimmer sieht Dinge, die sonst keiner sieht. Ihr erscheinen die Geister toter Personen und konfrontieren sie mit den aktuellen Geschehnissen. Ein Umstand, der die Geschichte in ein besonderes Licht rückt, ohne kitschig dabei zu wirken. Zum anderen nimmt der Schreibstil des österreichischen Autors Georg Haderer sicherlich eine Sonderstellung ein. Ich muss sagen, dass mir dieser zunächst sehr sperrig und wenig zugänglich vorgekommen ist und erst im Laufe des Buches immer flüssiger zu lesen war. Er erfordert aus meiner Sicht die volle Aufmerksamkeit und besticht mit stellenweise sehr langen Sätzen und vielen Seitenhieben Richtung der heutigen Gesellschaft. Der Spannungsbogen baute sich für mich aufgrund der sprachlichen Hürden zu Beginn des Buches nur langsam auf konnte aber im Laufe der Geschichte ein gutes Niveau erreichen. Das Finale wartet mit einer überraschenden aber sehr gut nachvollziehbaren Lösung auf, welche den Kriminalroman gelungen abschließt. Insgesamt ist "Seht ihr es nicht?" sicherlich kein normaler Kriminalroman für zwischendurch, man muss sich als Leser schon darauf einlassen und wird dafür in der Folge aus meiner Sicht belohnt. Ich bin gespannt auf weitere Werke des Autors und empfehle das Buch gerne weiter. Meine Bewertung fällt mit guten vier von fünf Sternen positiv aus.

4/5

Ein außergewöhnlicher Kriminalroman

Martin Schult aus Borken am 11.10.2021
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

In einem ländlichen Gebiet Österreichs spielt sich ein Drama ab. Es werden die Leichen der ehemaligen Wissenschaftlerin Helena Sartori, ihrer Eltern und die ihres kleinen Sohnes gefunden, von der Tochter fehlt jede Spur. Dies ruft die Ermittlerin Philomena Schimmer auf den Schirm, die sich auf das Auffinden vermisster Personen spezialisiert hat. Im Laufe der Ermittlungen wird der Fall aber immer komplexer und das Tätigkeitsfeld der toten Wissenschaftlerin war brisant. Sie arbeitete an der Erforschung von Nanobots, die eine Lösung für das Plastikproblem in den Meeren sein sollten. Ist der Familie aufgrund dieser Forschungen ausgelöscht worden? "Sehr ihr es nicht?" ist ein außergewöhnlicher Kriminalroman. Die Ermittlerin Philomena Schimmer sieht Dinge, die sonst keiner sieht. Ihr erscheinen die Geister toter Personen und konfrontieren sie mit den aktuellen Geschehnissen. Ein Umstand, der die Geschichte in ein besonderes Licht rückt, ohne kitschig dabei zu wirken. Zum anderen nimmt der Schreibstil des österreichischen Autors Georg Haderer sicherlich eine Sonderstellung ein. Ich muss sagen, dass mir dieser zunächst sehr sperrig und wenig zugänglich vorgekommen ist und erst im Laufe des Buches immer flüssiger zu lesen war. Er erfordert aus meiner Sicht die volle Aufmerksamkeit und besticht mit stellenweise sehr langen Sätzen und vielen Seitenhieben Richtung der heutigen Gesellschaft. Der Spannungsbogen baute sich für mich aufgrund der sprachlichen Hürden zu Beginn des Buches nur langsam auf konnte aber im Laufe der Geschichte ein gutes Niveau erreichen. Das Finale wartet mit einer überraschenden aber sehr gut nachvollziehbaren Lösung auf, welche den Kriminalroman gelungen abschließt. Insgesamt ist "Seht ihr es nicht?" sicherlich kein normaler Kriminalroman für zwischendurch, man muss sich als Leser schon darauf einlassen und wird dafür in der Folge aus meiner Sicht belohnt. Ich bin gespannt auf weitere Werke des Autors und empfehle das Buch gerne weiter. Meine Bewertung fällt mit guten vier von fünf Sternen positiv aus.

Unsere Kund*innen meinen

Seht ihr es nicht?

von Georg Haderer

4.5/5.0

13 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Edith Berger

Edith Berger

Thalia Graz - Murpark

Zum Portrait

5/5

großes Krimivergnügen

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

In ihrem Haus in Unterlengbach sind die Wissenschaftlerin Helena Sartori, ihr Sohn und ihre Eltern ermordet aufgefunden worden. Karina, Sartoris Tochter ist verschwunden und trotz Suchaktion nicht aufgefunden worden. Die Polizistin Philomena Schimmer, Spezialistin für vermisste Personen, wird auf diesen Fall angesetzt. Einmal mehr beschert Georg Haderer verlässlich unterhaltsames, spannendes Krimivergnügen
5/5

großes Krimivergnügen

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

In ihrem Haus in Unterlengbach sind die Wissenschaftlerin Helena Sartori, ihr Sohn und ihre Eltern ermordet aufgefunden worden. Karina, Sartoris Tochter ist verschwunden und trotz Suchaktion nicht aufgefunden worden. Die Polizistin Philomena Schimmer, Spezialistin für vermisste Personen, wird auf diesen Fall angesetzt. Einmal mehr beschert Georg Haderer verlässlich unterhaltsames, spannendes Krimivergnügen

Edith Berger
  • Edith Berger
  • Buchhändler*in

Unsere Buchhändler*innen meinen

Seht ihr es nicht?

von Georg Haderer

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • artikelbild-0