• Das große kleine Buch: Harz- und Pechsalben
  • Das große kleine Buch: Harz- und Pechsalben
  • Das große kleine Buch: Harz- und Pechsalben
  • Das große kleine Buch: Harz- und Pechsalben
  • Das große kleine Buch: Harz- und Pechsalben
  • Das große kleine Buch: Harz- und Pechsalben

Das große kleine Buch: Harz- und Pechsalben

Das Glück mit dem Pech

Buch (Gebundene Ausgabe)

8,95 €

inkl. gesetzl. MwSt.
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kund*innen

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

20016

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

23.03.2023

Verlag

Servus

Seitenzahl

68

Beschreibung

Rezension

"Wie vielseitig (…) die Zusammensetzung dieses Wundverschlussekrets der Nadelbäume (…) und ihre traditionellen Einsatzwerke sind, macht den Blick in Karin Bucharts Büchlein und in die Harzkanäle der Bäume besonders lohnend." *Biorama

Details

Verkaufsrang

20016

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

23.03.2023

Verlag

Servus

Seitenzahl

68

Maße (L/B/H)

15/12,1/1,2 cm

Gewicht

143 g

Auflage

2. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7104-0269-2

Weitere Bände von Das große kleine Buch

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

5.0

3 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Gelungene Einblicke

Sikal am 09.10.2021

Bewertungsnummer: 1585159

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ich kenne Harz- und Pechsalben aus meiner Kindheit, musste ich mir diese oftmals auftragen lassen. Gegen meinen Willen, versteht sich. Damals hatte ich auch noch nicht das Wissen um deren Heilkraft, doch mittlerweile verstehe ich die Handlungsweise meiner Eltern nur zu gut. Heute ist es leider nicht mehr Usus, solche Traditionen an die nächste Generation weiterzugeben. Doch zum Glück gibt es Autorinnen wie Karin Buchart, die es verstehen, die Leser wieder für Naturheilmittel zu begeistern (und sich somit den einen oder anderen Gang zur Apotheke zu ersparen). Unser Körper wird es uns danken. Dieses Mal darf ich in einen Bereich der Naturheilkunde eintauchen, den ich jahrelang verdrängt hatte. Ich bin dankbar dafür, dass ich nun wieder ein wenig an dieses Wundermittel erinnert werde und habe das Durchblättern sehr genossen. Wir erfahren einiges über das Sammeln von Harz und Pech ohne den Baum zu verletzen, lesen über die Selbstheilungskräfte der Bäume, die Verwendung von Koipech und die heilende Kraft der Harze. Wie gewohnt wird die Zubereitung genauestens beschrieben und durch diverse Fotos ergänzt. In der Rezeptesammlung finden sich die unterschiedlichsten Verwendungsvariationen – für die Wundheilung, Gelenke, als Fußbalsam oder auch bei Erkältung sowie Verspannungen können diese Mittelchen eingesetzt werden. Auf jeden Fall lohnt es sich einen Blick in dieses Büchlein zu werfen, um sich an der Herstellung und Verwendung dieser Besonderheiten zu versuchen. 5 Sterne
Melden

Gelungene Einblicke

Sikal am 09.10.2021
Bewertungsnummer: 1585159
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ich kenne Harz- und Pechsalben aus meiner Kindheit, musste ich mir diese oftmals auftragen lassen. Gegen meinen Willen, versteht sich. Damals hatte ich auch noch nicht das Wissen um deren Heilkraft, doch mittlerweile verstehe ich die Handlungsweise meiner Eltern nur zu gut. Heute ist es leider nicht mehr Usus, solche Traditionen an die nächste Generation weiterzugeben. Doch zum Glück gibt es Autorinnen wie Karin Buchart, die es verstehen, die Leser wieder für Naturheilmittel zu begeistern (und sich somit den einen oder anderen Gang zur Apotheke zu ersparen). Unser Körper wird es uns danken. Dieses Mal darf ich in einen Bereich der Naturheilkunde eintauchen, den ich jahrelang verdrängt hatte. Ich bin dankbar dafür, dass ich nun wieder ein wenig an dieses Wundermittel erinnert werde und habe das Durchblättern sehr genossen. Wir erfahren einiges über das Sammeln von Harz und Pech ohne den Baum zu verletzen, lesen über die Selbstheilungskräfte der Bäume, die Verwendung von Koipech und die heilende Kraft der Harze. Wie gewohnt wird die Zubereitung genauestens beschrieben und durch diverse Fotos ergänzt. In der Rezeptesammlung finden sich die unterschiedlichsten Verwendungsvariationen – für die Wundheilung, Gelenke, als Fußbalsam oder auch bei Erkältung sowie Verspannungen können diese Mittelchen eingesetzt werden. Auf jeden Fall lohnt es sich einen Blick in dieses Büchlein zu werfen, um sich an der Herstellung und Verwendung dieser Besonderheiten zu versuchen. 5 Sterne

Melden

hier konnte ich kurz und kompakt ins Thema eintauchen und mein Repertoire an Heilmitteln ergänzen

annlu am 03.10.2021

Bewertungsnummer: 1578083

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Harz und Pech habe ich bisher mit keinen guten Momenten verbunden, musste ich mir doch oft genug Gedanken machen, wie ich das Zeug wieder von den Händen/der Kleidung bekommen kann. So war ich gespannt, ob das Buch meine Einstellung dem Pech gegenüber ändern kann. Mit Naturheilmitteln beschäftige ich mich seit einigen Jahren, Pech- und Harzsammeln und weiterverarbeiten gehörte bisher aber nicht zu meinem Repertoire. Dieses Büchlein eignet sich sehr gut für Einsteiger auf dem Gebiet. Es gibt einen Überblick über das Thema, zeigt dabei, wie Pech(salben) in der Volksheilkunde verwendet wurden und gibt Tipps zum Sammeln, Verwahren und Verwenden. Dazu kommen noch ein paar Rezepte, die vom Basisrezept über Salben und Einreibungen für bestimmte Verwendungszwecke reichen. Besonders hilfreich fand ich die Bilder. Bei den Rezepten war auf ihnen nicht das Endergebnis zu sehen (Salben sehen wohl alle ungefähr gleich aus), sondern die Zutaten. Viel mehr noch haben mich aber die Bilder angesprochen, die das Harz in natürlichem Zustand auf dem Baum bzw. direkt nach dem Sammeln zeigten. So konnte ich mir gut vorstellen, auf was ich beim Selber-Sammeln achten muss. Fazit: Wieder ein gelungenes Buch der Reihe. Mit einem „Servus – Das kleine Buch“ bekommt man kurz und kompakt genau die Informationen, die es braucht, um selbst ins Thema einzusteigen. Ich werde meine Wund- und Erkältungssalbe in Zukunft sicher mit den ein oder anderen Harzen ergänzen.
Melden

hier konnte ich kurz und kompakt ins Thema eintauchen und mein Repertoire an Heilmitteln ergänzen

annlu am 03.10.2021
Bewertungsnummer: 1578083
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Harz und Pech habe ich bisher mit keinen guten Momenten verbunden, musste ich mir doch oft genug Gedanken machen, wie ich das Zeug wieder von den Händen/der Kleidung bekommen kann. So war ich gespannt, ob das Buch meine Einstellung dem Pech gegenüber ändern kann. Mit Naturheilmitteln beschäftige ich mich seit einigen Jahren, Pech- und Harzsammeln und weiterverarbeiten gehörte bisher aber nicht zu meinem Repertoire. Dieses Büchlein eignet sich sehr gut für Einsteiger auf dem Gebiet. Es gibt einen Überblick über das Thema, zeigt dabei, wie Pech(salben) in der Volksheilkunde verwendet wurden und gibt Tipps zum Sammeln, Verwahren und Verwenden. Dazu kommen noch ein paar Rezepte, die vom Basisrezept über Salben und Einreibungen für bestimmte Verwendungszwecke reichen. Besonders hilfreich fand ich die Bilder. Bei den Rezepten war auf ihnen nicht das Endergebnis zu sehen (Salben sehen wohl alle ungefähr gleich aus), sondern die Zutaten. Viel mehr noch haben mich aber die Bilder angesprochen, die das Harz in natürlichem Zustand auf dem Baum bzw. direkt nach dem Sammeln zeigten. So konnte ich mir gut vorstellen, auf was ich beim Selber-Sammeln achten muss. Fazit: Wieder ein gelungenes Buch der Reihe. Mit einem „Servus – Das kleine Buch“ bekommt man kurz und kompakt genau die Informationen, die es braucht, um selbst ins Thema einzusteigen. Ich werde meine Wund- und Erkältungssalbe in Zukunft sicher mit den ein oder anderen Harzen ergänzen.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Das große kleine Buch: Harz- und Pechsalben

von Karin Buchart

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Das große kleine Buch: Harz- und Pechsalben
  • Das große kleine Buch: Harz- und Pechsalben
  • Das große kleine Buch: Harz- und Pechsalben
  • Das große kleine Buch: Harz- und Pechsalben
  • Das große kleine Buch: Harz- und Pechsalben
  • Das große kleine Buch: Harz- und Pechsalben