Ärger im Bellona-Club

Ein Fall für Lord Peter Wimsey

Ein Fall für Lord Peter Wimsey Band 4

Dorothy L. Sayers

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
15,50
15,50
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

€ 15,50

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

€ 4,99

Accordion öffnen

Beschreibung


Der vierte Band der Reihe in attraktiver Neuausstattung

Im Bellona-Club vertreiben sich die Herren der feinen Londoner Gesellschaft den Tag. Lord Peter Wimsey ist Zeuge, als der alte General Arthur Fentiman in den frühen Abendstunden tot im Sessel am Kamin entdeckt wird, scheinbar friedlich entschlafen. Doch mysteriös ist, dass seine Schwester, die wohlhabende Lady Dormer, am selben Morgen in ihrem Haus tot aufgefunden wurde. Für die Erbfolge ist der genaue Todeszeitpunkt des Generals entscheidend, und niemand scheint Fentiman am besagten Tag lebend gesehen zu haben. Lord Peter Wimsey beschließt, den Bellona-Club sowie die Familie Fentiman genauer unter die Lupe zu nehmen …

Dorothy L. Sayers, 1893 - 1957, legte als eine der ersten Frauen an der Universität ihres Geburtsortes Oxford ihr Examen ab. Mit ihren mehr als zwanzig Detektivromanen schrieb sie Literaturgeschichte, und sie gehört neben Agatha Christie und P.D. James zur Trias der großen englischen «Ladies of Crime». Schon in ihrem 1923 erschienenen Erstling «Ein Toter zu wenig» führte sie die Figur des eleganten, finanziell unabhängigen Lord Peter Wimsey ein, der aus moralischen Motiven Verbrechen aufklärt. Dieser äußerst scharfsinnige Amateurdetektiv avancierte zu einem der populärsten Krimihelden des Jahrhunderts..
Otto Bayer (1937-2018) übersetzte zahlreiche Autoren und Autorinnen, u.a. Patricia Highsmith und Agatha Christie. Für seine Neuübersetzung der kompletten Werke von Dorothy L. Sayers wurde er mit dem Literaturpreis der Stadt Stuttgart geehrt, damit war er der erste Übersetzer der auf dem Gebiet der Unterhaltungsliteratur einen Preis erhielt.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Erscheinungsdatum 16.11.2021
Verlag ROWOHLT Wunderlich
Seitenzahl 320
Maße (L/B/H) 20,7/13/2,7 cm
Gewicht 405 g
Auflage 1. Auflage, Neuausgabe
Originaltitel The Unpleasantness at the Bellona Club
Übersetzer Otto Bayer
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8052-0074-5

Weitere Bände von Ein Fall für Lord Peter Wimsey

Das meinen unsere Kund*innen

4.0

1 Bewertungen

5 Sterne

(0)

4 Sterne

(1)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Englischer Krimi

J. Kaiser am 19.11.2021

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Klapptext: Im Bellona-Club vertreiben sich die Herren der feinen Londoner Gesellschaft den Tag. Lord Peter Wimsey ist Zeuge, als der alte General Arthur Fentiman in den frühen Abendstunden tot im Sessel am Kamin entdeckt wird. Fazit: Dieser Krimi beginnt mit einem Paukenschlag. In diesem Club verkehrt die gehobene englische Klasse. Unter ihnen auch Lord Peter Wimsey. Was keiner bemerkt hat ist, dass Oberst Fentiman seit längerer Zeit tot im Sessel sitzt. Man beschliesst, dass seine Schwester benachrichtigt werden soll. Obwohl diese seit Jahren nicht miteinander gesprochen haben. Doch Lady Felicity Dormer ist ein paar Stunden vorher friedlich eingeschlafen. Lord Wimsey sieht keinen Grund seine detektivischen Fähigkeiten zu aktivieren. Bald stellen sich aber doch Fragen ein. Wer starb zuerst, die Lady oder der alte General? Dies ist für die Erbfolge von enormer Bedeutung. Man bekommt beim Lesen nicht nur die Atmosphäre des Clubs serviert, sondern auch die da herrschenden Frotzeleien. Das Lesen ist spannend und der englische Eindruck wird man nicht mehr los. Es ist ein Krimi, welchen man so leicht nicht weglegen kann. Empfehlenswert.

Englischer Krimi

J. Kaiser am 19.11.2021
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Klapptext: Im Bellona-Club vertreiben sich die Herren der feinen Londoner Gesellschaft den Tag. Lord Peter Wimsey ist Zeuge, als der alte General Arthur Fentiman in den frühen Abendstunden tot im Sessel am Kamin entdeckt wird. Fazit: Dieser Krimi beginnt mit einem Paukenschlag. In diesem Club verkehrt die gehobene englische Klasse. Unter ihnen auch Lord Peter Wimsey. Was keiner bemerkt hat ist, dass Oberst Fentiman seit längerer Zeit tot im Sessel sitzt. Man beschliesst, dass seine Schwester benachrichtigt werden soll. Obwohl diese seit Jahren nicht miteinander gesprochen haben. Doch Lady Felicity Dormer ist ein paar Stunden vorher friedlich eingeschlafen. Lord Wimsey sieht keinen Grund seine detektivischen Fähigkeiten zu aktivieren. Bald stellen sich aber doch Fragen ein. Wer starb zuerst, die Lady oder der alte General? Dies ist für die Erbfolge von enormer Bedeutung. Man bekommt beim Lesen nicht nur die Atmosphäre des Clubs serviert, sondern auch die da herrschenden Frotzeleien. Das Lesen ist spannend und der englische Eindruck wird man nicht mehr los. Es ist ein Krimi, welchen man so leicht nicht weglegen kann. Empfehlenswert.

Unsere Kund*innen meinen

Ärger im Bellona-Club

von Dorothy L. Sayers

4.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Ärger im Bellona-Club
  • Ärger im Bellona-Club