Die Stiefmutter

Die Stiefmutter

Roman

Buch (Taschenbuch)

10,95 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Die Stiefmutter

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 10,95 €
eBook

eBook

ab 9,99 €
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kund*innen

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

14.02.2022

Verlag

Goldmann

Seitenzahl

448

Maße (L/B/H)

18,5/12,5/3,4 cm

Beschreibung

Rezension

»Ein solider, moderner Krimi mit einer durchgehenden Spannungskurve und ohne Schnick-Schnack.« Krimi-Couch.de, Sabine Bongenberg

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

14.02.2022

Verlag

Goldmann

Seitenzahl

448

Maße (L/B/H)

18,5/12,5/3,4 cm

Gewicht

383 g

Originaltitel

The Second Wife

Übersetzt von

Ivana Marinović

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-442-49222-0

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

3.6

5 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Erst sehr spannend, dann leider sehr langatmig

Bewertung aus Haselünne am 16.03.2022

Bewertungsnummer: 1676249

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE Aus dem Englischen von Ivana Marinović Originaltitel: The Second Wife Originalverlag: Doubleday, PRH Taschenbuch, Klappenbroschur, 448 Seiten, 12,5 x 18,7 cm ISBN: 978-3-442-49222-0 Erschienen am 14. Februar 2022 Sie ist jetzt Teil deiner Familie. In guten wie in schlechten Zeiten … Alex und Natalie sind glücklich verheiratet. Natalie hat Alex nicht nur über den Tod seiner ersten Frau hinweggeholfen, sondern ist auch eine liebevolle Stiefmutter für seine Tochter Jade. Doch eines Abends bricht in Alex’ Abwesenheit ein Feuer im gemeinsamen Haus aus – und Jade überlebt nur knapp. Im Krankenhaus spricht sie von einem unheimlichen Mann, vor dem sie sich in dieser Nacht versteckt hat. Natalie bestreitet jedoch, dass ein Fremder im Haus gewesen sein könnte. Als Jade sich immer seltsamer verhält, beginnt Alex Nachforschungen anzustellen – ohne zu ahnen, dass dabei seine heile Welt in Flammen aufgehen könnte … Zur Autorin Rebecca Fleet lebt in London und arbeitet in der Marketingbranche. »Die Stiefmutter« ist ihr zweiter Roman. Meine Meinung Ich bin durch den Titel und den Klappentext auf das Buch aufmerksam geworden. Auch das Cover konnte mein Interesse wecken. Der Einstieg ist das Buch war direkt spannend und fesselnd. Es geht hier um Alex und seine 2. Frau Nathalie, die zusammen mit seiner Tochter aus erster Ehe zusammen leben. Dann bricht eines Nachts ein Brand im Haus aus. Zwar überleben alle drei, aber trotzdem ist danach nichts mehr wie zuvor … Seine Tochter Jade erzählt ihm im Krankenhaus, dass sie kurz zuvor im Haus einen fremden Mann gesehen hat und Alex versucht herauszufinden, wer dieser Mann gewesen sein könnte. Daraufhin kommt heraus, dass Nathalie viele Geheimnisse hat. Je weiter Alex in seinen Nachforschungen kommt, desto fremder wird ihm seine Frau Nathalie. Holt ihre Vergangenheit sie jetzt alle ein? Anfangs war das Buch wie gesagt sehr spannend und fesselnd, aber im Verlauf der Geschichte wurde es leider immer langatmiger und mein Interesse wurde dadurch immer geringer. Auch der Verlauf der Geschichte konnte mich nicht mehr so begeistern. Alles in allem konnte mich dieser Thriller leider nicht durchweg fesseln und begeistern, hatte anfangs viel mehr Potential. Von mir bekommt die Stiefmutter 3,5 Sterne. 3,5 von 5 Sternen Cover, Buchdetails und Klappentext: ©Penguin Verlag Infos zur Autorin: ©Penguin Verlag Rezension: ©lenisveasbücherwelt Beitragsbild: ©lenisveasbücherwelt
Melden

Erst sehr spannend, dann leider sehr langatmig

Bewertung aus Haselünne am 16.03.2022
Bewertungsnummer: 1676249
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE Aus dem Englischen von Ivana Marinović Originaltitel: The Second Wife Originalverlag: Doubleday, PRH Taschenbuch, Klappenbroschur, 448 Seiten, 12,5 x 18,7 cm ISBN: 978-3-442-49222-0 Erschienen am 14. Februar 2022 Sie ist jetzt Teil deiner Familie. In guten wie in schlechten Zeiten … Alex und Natalie sind glücklich verheiratet. Natalie hat Alex nicht nur über den Tod seiner ersten Frau hinweggeholfen, sondern ist auch eine liebevolle Stiefmutter für seine Tochter Jade. Doch eines Abends bricht in Alex’ Abwesenheit ein Feuer im gemeinsamen Haus aus – und Jade überlebt nur knapp. Im Krankenhaus spricht sie von einem unheimlichen Mann, vor dem sie sich in dieser Nacht versteckt hat. Natalie bestreitet jedoch, dass ein Fremder im Haus gewesen sein könnte. Als Jade sich immer seltsamer verhält, beginnt Alex Nachforschungen anzustellen – ohne zu ahnen, dass dabei seine heile Welt in Flammen aufgehen könnte … Zur Autorin Rebecca Fleet lebt in London und arbeitet in der Marketingbranche. »Die Stiefmutter« ist ihr zweiter Roman. Meine Meinung Ich bin durch den Titel und den Klappentext auf das Buch aufmerksam geworden. Auch das Cover konnte mein Interesse wecken. Der Einstieg ist das Buch war direkt spannend und fesselnd. Es geht hier um Alex und seine 2. Frau Nathalie, die zusammen mit seiner Tochter aus erster Ehe zusammen leben. Dann bricht eines Nachts ein Brand im Haus aus. Zwar überleben alle drei, aber trotzdem ist danach nichts mehr wie zuvor … Seine Tochter Jade erzählt ihm im Krankenhaus, dass sie kurz zuvor im Haus einen fremden Mann gesehen hat und Alex versucht herauszufinden, wer dieser Mann gewesen sein könnte. Daraufhin kommt heraus, dass Nathalie viele Geheimnisse hat. Je weiter Alex in seinen Nachforschungen kommt, desto fremder wird ihm seine Frau Nathalie. Holt ihre Vergangenheit sie jetzt alle ein? Anfangs war das Buch wie gesagt sehr spannend und fesselnd, aber im Verlauf der Geschichte wurde es leider immer langatmiger und mein Interesse wurde dadurch immer geringer. Auch der Verlauf der Geschichte konnte mich nicht mehr so begeistern. Alles in allem konnte mich dieser Thriller leider nicht durchweg fesseln und begeistern, hatte anfangs viel mehr Potential. Von mir bekommt die Stiefmutter 3,5 Sterne. 3,5 von 5 Sternen Cover, Buchdetails und Klappentext: ©Penguin Verlag Infos zur Autorin: ©Penguin Verlag Rezension: ©lenisveasbücherwelt Beitragsbild: ©lenisveasbücherwelt

Melden

Super Thriller

Toval aus Weil am Rhein am 05.03.2022

Bewertungsnummer: 1669240

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Inhalt: Alex und Natalie sind glücklich verheiratet. Natalie hat Alex nicht nur über den Tod seiner ersten Frau hinweggeholfen, sondern ist auch eine liebevolle Stiefmutter für seine Tochter Jade. Doch eines Abends bricht in Alex' Abwesenheit ein Feuer im gemeinsamen Haus aus – und Jade überlebt nur knapp. Im Krankenhaus spricht sie von einem unheimlichen Mann, vor dem sie sich in dieser Nacht versteckt hat. Natalie bestreitet jedoch, dass ein Fremder im Haus gewesen sein könnte. Als Jade sich immer seltsamer verhält, beginnt Alex Nachforschungen anzustellen – ohne zu ahnen, dass dabei seine heile Welt in Flammen aufgehen könnte … Cover: Das Cover verrät nicht viel, außer das es unheimlich werden könnte! Schreibstil: Die Autorin hat einen tollen Schreibstil, welcher sich super lesen lässt! Charaktere: In dem Buch sind tolle Charaktere vorhanden, welche interessant sind und super zur Geschichte passen. Fazit: Was für ein spannender Thriller, welcher man garnicht aus der Hand legen möchte. Der Schluss lässt sich überhaupt nicht erahnen. Ich habe mir gleich das andere Buch der Autorin gekauft!
Melden

Super Thriller

Toval aus Weil am Rhein am 05.03.2022
Bewertungsnummer: 1669240
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Inhalt: Alex und Natalie sind glücklich verheiratet. Natalie hat Alex nicht nur über den Tod seiner ersten Frau hinweggeholfen, sondern ist auch eine liebevolle Stiefmutter für seine Tochter Jade. Doch eines Abends bricht in Alex' Abwesenheit ein Feuer im gemeinsamen Haus aus – und Jade überlebt nur knapp. Im Krankenhaus spricht sie von einem unheimlichen Mann, vor dem sie sich in dieser Nacht versteckt hat. Natalie bestreitet jedoch, dass ein Fremder im Haus gewesen sein könnte. Als Jade sich immer seltsamer verhält, beginnt Alex Nachforschungen anzustellen – ohne zu ahnen, dass dabei seine heile Welt in Flammen aufgehen könnte … Cover: Das Cover verrät nicht viel, außer das es unheimlich werden könnte! Schreibstil: Die Autorin hat einen tollen Schreibstil, welcher sich super lesen lässt! Charaktere: In dem Buch sind tolle Charaktere vorhanden, welche interessant sind und super zur Geschichte passen. Fazit: Was für ein spannender Thriller, welcher man garnicht aus der Hand legen möchte. Der Schluss lässt sich überhaupt nicht erahnen. Ich habe mir gleich das andere Buch der Autorin gekauft!

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Die Stiefmutter

von Rebecca Fleet

3.6

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die Stiefmutter